Ukraine: Misstöne + Gegner fertig machen + Fatale Landwirtschaftspolitik + Arme SPD + Drogenpolitik + BMW-SUV + Emotions-Scanner + Umweltschutz, Umweltschutz + Studentin ermordet

Ukraine: Misstöne

Der folgende Text stört die einheitlichen Gesänge unserer Medien – ein Misston, ein notwendiger: https://www.dasmili.eu/art/wider-den-eingebetteten-kriegsjournalismus/ Und noch einer – betrifft auch mich: https://www.dasmili.eu/art/wer-sich-auf-putin-einschiesst-vereitelt-ein-baldiges-kriegsende/

Gegner fertig machen

Wenn sich ein Mensch gegen die allgemeine politische Richtung wendet, die auch medial nicht gutgeheißen wird, dann wird so lange herumgesucht, bis etwas gefunden wird, dass man ihn kaltstellen kann.

Das Credo der Meinungsfreiheit-Einschränker: Meinungsfreiheit wird doch eingehalten. Der Gegner wird zwar kalt gestellt, aber er durfte seine Meinung sagen und darf sie weiter sagen. Er muss eben nur mit den Konsequenzen rechnen: soziale Isolation und finanzielle Destruktion.

Läuft da in unserer polit-medialen Gesellschaft nicht was falsch?

Fatale Landwirtschaftspolitik

Was ich in der letzten Zeit auch angekreidet habe: die fatale Landwirtschaftspolitik unseres Landes – sie wird hier noch einmal sehr deutlich: https://www.bild.de/geld/wirtschaft/politik/indien-stoppt-export-china-bunkert-der-welt-droht-eine-hungerkatastrophe-80063612.bild.html

China bunkert – das ist kluge Politik, klug im Sinne der kommunistischen Partei: Macht erhalt – und: China kennt Hungerperioden und möchte die Menschen davor bewahren. Indien schützt seine Bevölkerung durch Export-Einschränkungen. Weltweit gesehen – asozial, gewiss.

Asozial: Unsere Politik ist eine der Satten, derer, die meinen, sie könne nichts treffen. Vor 100 Jahren sah es in unserem Land ganz anders aus – und es ist furchtbare Arroganz zu meinen, Hunger könnte uns nicht mehr treffen. Vor allem: Der Hunger anderer geht uns nichts an. Ganz so ist es nicht, man macht sich halt so seine Gedanken, wie das Getreide der anderen zu den Hungernden kommt. Aber da ist es wieder: Es wird auf Kosten anderer geoutsourced. Statt über den eigenen ideologischen Schatten zu springen.

Arme SPD

Die SPD war weit unten. Dann hat Laschet am falschen Ort zur falschen Zeit gelacht – die SPD war obenauf. Nun ist sie wieder unten. Und die NRW-Grünen? Haben sie von vielen Bürgerinnen und Bürgern Vorschusslorbeeren bekommen, weil manche von ihnen in der Lage sind, ideologische Politik durch Realpolitik zu ersetzen? Aber ist wirklich Habeck das Zugpferd? Ich denke eher an Baerbock, die medial sehr präsent ist: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/olaf-scholz-robert-habeck-und-die-nrw-wahl-nummer-2-siegt-a-2912b059-c7ae-4e84-8285-cdd6957d5397

Was die SPD betrifft, solche Strategien, die durchschaubar sonderbar sind, sollte man vermeiden, denn sie nimmt Wählende nicht ernst. Eine Art Schönreden – auch wenn es letztlich zu einer Ampel kommen könnte – solche strategischen Spielchen sind ärgerlich. Aber typisch für unsere moderne Politiker-Generation?: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nrw-wahlergebnis-der-spd-lars-klingbeil-watscht-karl-lauterbach-ab-a-889c9a23-f27d-441c-9b0e-ed3a72b2058c

Ärgerlich finde ich vor allem, dass eine Art Partei-Sprachpolizei installiert wird: Jede:r in der Partei muss sagen, was sich die Parteizentrale so an Jargon ausgedacht hat. Ist das ein Kennzeichen einer demokratischen Partei?

Drogenpolitik

Es gibt mehr Drogentote: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/drogenbericht-der-bundesregierung-deutlich-mehr-tote-durch-opiate-und-amphetamine-a-58fed477-3c2c-47e0-9f07-5f45acb3a422

Wie möchte man sie bekämpfen? Indem man Drogen zugänglicher macht: https://www.merkur.de/politik/news-buschmann-lauterbach-cannabis-legalisierung-deutschland-un-konvention-entwurf-2023-91534410.html

Manche politischen Entscheidungen benötigen beduselte Menschen, damit wenigstens die nicht mitbekommen, wie bescheuert diese sind.

BMW-SUV

Wie kann manch verärgerte:r Bürger:in der Politik ein Schnippchen schlagen? Indem sie einen SUV der besonderen Art kauft: https://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/bmw-xm-bayerischer-provokateur-a-6d23c385-ad60-4a52-9b26-ab25360bd27e

Und wie hieß es vor nicht langer Zeit? Fake News? Keine Ahnung: SUV-Fahrer:innen wählen gerne grün, um ihr schlechtes Gewissen aufzupolieren. Goldene Zeiten für SUV-Hersteller:innen und Grüne:innen.

Emotions-Scanner

Will Zoom wirklich Emotions-Scanner einbauen? Der soll messen, wie die Gegenüber drauf sind: gelangweilt, interessiert, bei der Sache, abgelenkt – könnte in Schul- und Unibereichen Notenrelevant sein, in Firmen-Bereichen Anlass für Entlassungen und Karrieresprünge. Wer den Chef immer emotional zuzoomt, der kommt weiter… Schöne neue Zoomwelt https://www.spiegel.de/netzwelt/videokonferenztool-zoom-buergerrechtler-warnen-vor-emotions-scanner-a-c35baa37-1705-4c9d-b470-ba0ee0122c44

Umweltschutz, Umweltschutz

Der deutsche Bürger soll das Klima schützen und wird von allen Seiten medial-politisch überrollt. Anderswo fliegen dann Touristen ins Weltall und Bitcoins „schürfen“ kostet eine Unmenge Energie.

Aber bloß keine Food-Fotos ins Netz stellen! Kostet zu viel Energie. Kein Wunder, dass die FDP verliert, bei solchen Kuriositäten wie Drogen-Legalisierung und Food-Fotos-Madig-Machen. Sollen sich um das Kerngeschäft dieser Partei kümmern!

Studentin ermordet

In Nordnigeria geht wieder der islamische Tod um: eine Studentin, Deborah Samuel, wurde wegen angeblicher Mohammed-Beleidigung gesteinigt, ein entführter Priester ist tot, ein weiterer wurde entführt und ebenso wurden zwei Frauen entführt. Die Einführung der Scharia vor 20 Jahren bringt nur Spaltung und Gefahren: https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2022-05/nigeria-verbrechen-studentin-blasphemie-steinigung-mob.html

Verfolgungen von Christinnen: https://www.opendoors.de/mediathek/podcast/eine-schande-fuer-die-familie-verfolgung-von-weiblichen-christen

Schutz christlicher Minderheit in Indien ist nicht dringend: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/indien-schutz-von-christen-fuer-bundesgericht-ohne-dringlichkeit

Tja, das EU-Parlament wie man es sich so denkt: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/eu-parlament-fordert-zu-recht-mehr-schutz-fuer-religioese-minderheiten

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Carl Friedrich Gauß / Piedad de la Cierva + Rotwild-Inzucht + Fall Trump + Wirtschafts-Unruhen: Sri Lanka + Gerichtsurteil: Corona + Mali-Einsatz + Ukraine-EU-Beitritt + Nannen-Aufarbeitung + Burkina Faso: Nonne wurde entführt + USA Abtreibungen + Nordstream 2 + Angriff auf Peter Hahne

Carl Friedrich Gauß / Piedad de la Cierva

Über das Glaubensleben des großen Mathematikers: https://sciencemeetsfaith.wordpress.com/2019/02/23/carl-friedrich-gauss-ceres-the-bell-curve-and-faith-in-god/

Über die Chemikerin Piedad de la Cierva https://sciencemeetsfaith.wordpress.com/2022/05/08/spanish-chemist-piedad-de-la-cierva-an-invisible-pioneer

Rotwild-Inzucht

Weil Rotwild keine Autobahnen überwinden können, gibt es zu wenig Gen-Mischungen: https://www.stern.de/gesellschaft/regional/hessen/tiere-rotwild-in-gefahr–inzucht-durch-einengung-der-lebensraeume-31844316.html

Fall Trump

Außer Spesen und medialer Aufruhr nichts gewesen? https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/trump-ermittlungen-new-york-101.html

Wirtschafts-Unruhen: Sri Lanka

Seit langer Zeit gärt es in Sri Lanka – und in den letzten Tagen kam es zum Ausbruch: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/srilanka-169.html

Gerichtsurteil – Corona

Vor Gericht und auf hoher See ist man in des Menschen Hand (eigenmächtige Abwandlung eines alten Spruchs) – aber dieses Mal war es wohl erkennbar, wie das Gericht entscheiden würde – man möchte sagen: – natürlich pro Regierung. Differenzierungen sind damit nicht angesagt. Und das war ja der Ärger – der wohl schon vergessen wurde – dass pauschal verboten wurde. Aber für das Gericht ist die Sache klar: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/bverfg-bundesnotbremse-101.html Nicht verständlich. Aber eben: vor Gericht und auf hoher See… –

Besser in die Hände Gottes fallen als in die Hände der Menschen. So heißt ein anderer Spruch.

Mali-Einsatz

Der Mali-Einsatz wurde verlängert. Natürlich ist es für Europa besser, den Fuß in der Tür Nordafrikas zu haben – auch im Einsatz gegen Terror. Dennoch: Ein mulmiges Gefühl bleibt. Kann die Abzugsklausel schnell genug umgesetzt werden – im Notfall? https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/mali-un-einsatz-101.html

Ukraine-EU-Beitritt

Es ist gut, dass der Ukraine kein Freifahrtschein in die EU gegeben wird: https://www.zeit.de/video/2022-05/6305881303112/olaf-scholz-laut-kanzler-kein-schneller-eu-beitritt-der-ukraine Es muss erst einmal beobachtet werden, wie es politisch in der Ukraine nach dem Krieg weitergehen kann und wird. Ich habe immer noch die Befürchtung, dass eine gewisse extremistische Stimmung vorherrschen könnte.

Politik darf nicht Mitleidsentscheidungen treffen, sondern muss rational handeln. Und darum ist diese Vorsicht gut.

Und ich muss sagen: Ich bewundere die Politik, dass sie immer stärker Realpolitik wird. Das zeigt, dass unsere Politiker:innen flexibel sind und nicht – zumindest nicht alle – ideologisch verbohrt.

Nannen-Aufarbeitung

Es ist gut, dass die Vergangenheit aufgearbeitet wird: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Verleger-Legende-Henri-Nannen-Antisemitische-Propaganda-im-Zweiten-Weltkrieg,nannen172.html Das Ziel sollte nicht sein, hochmütig über die Alten herzuziehen, sondern für die eigene Gefährdung in Schuldverstrickung sensibel zu werden. Ohne Zweifel hat Nannen viel und wichtiges geleistet. Etwas, das die Menschen weiter gebracht hat. Das darf angesichts der Schuld nicht vergessen werden. Und sensibel sein für eigene Schuld bedeutet in diesem Fall: Wo passe ich mich gegenwärtig an, statt mich aufzulehnen? Finde ich etwas gut, was nicht gut ist?

Burkina Faso: Nonne entführt / Honkong: Kardinal Zen festgenommen

In Burkina Faso wurde eine 83 jährige Nonne entführt: https://www.persecution.org/2022/04/13/nun-abducted-northern-burkina-faso/ Auch wenn wir Europäer stark mit uns selbst beschäftigt sind, all die Kriege in der Welt – auch in Afrika – dürfen nicht vergessen werden.

Hongkong: Der bewundernswerte Kardinal Zen wurde festgenommen: https://www.kath.net/news/78373 Der Kardinal gehört für mich zu den ganz bedeutenden Persönlichkeiten unserer Zeit.

USA Abtreibungen

Seit bekannt wurde, dass das Abtreibungsgesetz evtl. verändert werden könnte, rufen – wie kann man diese Leute in eine Schublade stecken? – zu Gewalt gegen katholische Kirchen auf und zur Einschüchterung von Richter:innen: https://www.kath.net/news/78348 und: https://www.kath.net/news/78345

Demokratisches Verhalten sieht anders aus. Aber Aktivist:innen, die meinen, auf der Seite der Guten zu stehen, nehmen sich vielfach Verhaltensweisen heraus, die undemokratisch und intolerant sind. Und finden dafür auch noch viele Claqueure.

Nord stream 2

Sie tun alle so, als sei die Gegenwart das Ende. Die Geschichte geht weiter – und wer weiß: Vielleicht mit Nord stream 2: https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2022-05/nord-stream-2-erdgaspipeline-betrieb-debatte

Angriff auf Peter Hahne

Mich wunderte, dass eine mediale Kampagne nicht schon früher begonnen hat. Aber vielleicht versandet sie ja – wobei… – an Hahne können sich manche abarbeiten, um sich vor Gesinnungsgenossen profilieren zu können: https://www.kath.net/news/78368

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Selenskyj und Ukraine + Umgang mit Schwere-Waffen-Kritikern + Kyrill sanktionieren + Deutsche Umwelthilfe gegen LNG + Untersee-Datenkabel + Dürretoleranter Weizen + Krisen und Glauben + Wissenschaftlicher und technischer Ehrgeiz + Musk und Twitter

Selenskyj und Ukraine

Es gibt keinen Deal mit Russland ohne vollständigen Abzug Russlands: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-117.html#Abzug Ich vermute, ihm wird letztlich nichts übrig bleiben: Russland wird den Osten behalten, Ukraine wird im Gegenzug zur Sicherheit der Nato beitreten, und wenn es verhältnismäßig gut läuft, wird Mariupol – also der Süden – einen besonderen Status innerhalb der Verhandlungen Ukraine-Russland bekommen. Es sei denn, die ganze Putin-Clique wird vertrieben werden. Aber das gehört sicher ins Träumeland. Das zu schreiben ist natürlich Wehrkraftzersetzend.

Umgang mit Schwere-Waffen-Kritikern

Die Kritik an denen, die die Lieferung schwerer Waffen kritisieren, geht munter weiter. Was für Unterstellungen! Man könnte den Gegnern im Grunde dasselbe unterstellen: Sie wollen den Untergang der Ukraine…

Es ist eine Dilemma-Situation. Und keiner weiß, welcher Weg der richtige sein wird. Keiner. Weil alle Rechnungen ohne Putin gemacht werden. Von daher täte mehr Demut und Respekt in der Diskussion gut. Die kommunikative Aggression Melnyks müssen wir nicht übernehmen – wir sind ein freies, selbständiges Land.

Die Propaganda dagegen ist immens und auch darin ersichtlich: https://www.tagesschau.de/inland/offener-brief-scholz-waffenlieferung-101.html Man schaue sich den Schluss des Beitrags an, sozusagen der Höhepunkt. Und da wird dann wunderschön deutlich, wes Geistes Kind der Artikelschreiber ist. Interessant auch zu sehen: Nicht jede, die unterschrieben hat, hält den medialen Druck stand und zieht den Schwanz ein. Jeder, der sich zurückzieht, ist ein Sieg des medialen und politischen Drucks. Wird gefeiert, weil zur Nachahmung angeregt wird: https://www.berliner-zeitung.de/news/katja-lange-mueller-bereut-unterschrift-fuer-offenen-brief-in-der-emma-li.225981

Ich weiß nicht, wes Geistes Kind t-online ist. Aber ein vertrauenswürdiges neutrales Nachrichtenportal, das den Lesern der Beiträge eine eigene Meinung ermöglichen will, ist das nicht: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92123878/ukraine-talk-bei-lanz-offener-brief-zum-krieg-das-ist-taeter-opfer-umkehr-.html

Letztlich muss die gewählte ukrainische Regierung schauen, was für sie gut ist. Was sie zumindest denkt, was für sie – bzw. die Bevölkerung – gut ist. Die Ukraine ist ein freies Land. Aber auch unser Land und die Länder der EU sind freie Länder – und sie müssen schauen, was für ihre Bevölkerung gut ist. Und das hat die Entscheidungen der Politik zu bestimmen. Nichts anderes. Auch keine forsch-robusten-propaganda Medien.

Kyrill sanktionieren

Kyrill ist ein Ärgernis, weil er Ethnozentrismus über den christlichen Glauben stellt. Aber ihn auf eine Sanktionsliste zu setzen – was macht das für Sinn außer eben: EU-Populismus? https://www.spiegel.de/ausland/patriarch-kirill-i-eu-kommission-will-oberhaupt-der-russisch-orthodoxen-kirche-auf-sanktionsliste-nehmen-a-dc2103da-5cbf-42c3-be9f-9a077f07d0d6 Ich wüsste gerne: Hat Kyrill Gelder im Westen? Hat es seine Kirche? Kyrill fühlt sich nur wie sein Großvater, der im Widerstand gegen die kommunistischen Genossen zu leiden hatte. Er macht sich zum Helden des Widerstands. Irre.

Apropos Beschlagnahme von den Oligarchen Yachten: Der Unterhalt ist teuer: https://www.merkur.de/wirtschaft/ukraine-news-krieg-russland-oligarchen-jacht-italien-triest-kosten-vermieten-verkaufen-zr-91515574.html Und sie haben inzwischen vermutlich neue Yachten, wenn sie denn noch Lust haben, über die Meere zu schippern. Ohne Wartung wird wohl auch die Umwelt leiden: https://www.businessinsider.de/wirtschaft/beschlagnahmte-oligarchen-yachten-werden-zur-gefahr-fuer-die-umwelt-regierungen-muessen-teure-instandhaltung-bezahlen-b/

Woran Politik alles denken müsste – und es dann vor lauter Eifer wahrscheinlich vergessen hat.

Deutsche Umwelthilfe gegen LNG + Windräder und Fledermäuse

Die so genannte Deutsche Umwelthilfe ist gegen manches – auch gegen ein LNG-Terminal wegen Schweinswale: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lng-alternative-zu-russland-umwelthilfe-geht-wegen-biotop-gegen-terminal-in-wilhelmshaven-vor-a-9378f766-f110-4d87-b69d-05dcb94ea2b0 Sehr gut beobachtet. Ist sie auch gegen Windräder wegen der Schweinswale? Ich hatte das Thema neulich.

Dass Windräder Feinde der Fledermäuse sind, hat sich auch zum Nabu herumgesprochen. Sie überlegen sich Sicherheitsmaßnahmen – so das Abstellen der Windräder in der Dämmerung: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/fledermaeuse/wissen/15018.html

Untersee-Datenkabel

Diese wichtigen Kabel scheinen nicht geschützt zu sein. Das wusste der Beitrag schon 2021: https://www.nzz.ch/meinung/krieg-der-zukunft-ein-krieg-auch-um-die-untersee-datenkabel-ld.1630916 Manche reden von Atomschlägen. Aber solche Zerstörungen würden einem solchen sicher erst vorangehen und verheerende Auswirkungen haben. Auch das zeigt: Wir dürfen nicht einfach nur konfrontativ denken. Es müssen Auswege gesucht werden, auch wenn es furchtbar schwer fällt, weil man Putin nicht vertrauen kann.

Dürretoleranter Weizen

Manche klagen, manche handeln. Wie sieht es aus mit dem Anbau von Dürretolerantem Weizen? https://www.agrarheute.com/pflanze/getreide/duerretoleranter-weizen-viruresistente-gerste-klimawandel-trotzen-555207 Der Beitrag ist allerdings schon von 2019. Und so streitet man, und streitet, und streitet: file:///D:/Downloads2/nachricht-von-keine-gentechnik.pdf und wirft den Vertretern des dürretoleranten Weizens Lobbyismus vor. Lobbyisten sind immer die anderen. Und China? China schafft Tatsachen.

Was ist letztendlich gut? Hunger und Forschung werden letztlich entscheiden. Oder der Markt, vom Hunger getrieben. Gegen die Satten.

Krisen und Glauben

Das Bild entspricht leider den Erfahrungen: Wenn der stabilisierende Glaube wegfällt oder gar nicht bekannt ist, dann hat das Folgen: https://www.pro-medienmagazin.de/studie-jugend-sieht-immer-weniger-sinn-im-glauben/ Sich im Glauben zu Gott hindurchkämpfen stärkt im Leben.

Wissenschaftlicher und technischer Ehrgeiz

Wissenschaftlicher und technischer Ehrgeiz sind immens. Sie sind das, was uns als Menschheit weiterbringen kann – auf verschiedensten Ebenen (auch ohne dass diese vergöttert werden). Leider sinken Länder in ihrer Bedeutung hinab, wenn sie hier nicht patent sind. Aber das ist Realität. Werden Wissenschaft und Technik eigentlich genug politisch und medial gewürdigt? Soweit ich das wahrnehme bekommen nur bestimmte Bereiche mediale Aufmerksamkeit – alles, was mit Batterien, Elektro und so genannte alternative Energie zu tun hat. Ach ja, und die Corona-Impfungen. Aber es gibt so viel mehr zu fördern, zu bewundern! Was die Menschen heute hören möchten, erfährt man hier – es gibt sicher mehr: https://www.trendsderzukunft.de/category/technik/ und hier: https://www.technikneuheiten.com/ Gibt es vielfältigere Seiten?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Hirnlosigkeit + Kyrill Messdiener Putins + Pressefreiheit- Meinungsfreiheit + 4% + Steingärten + Pandemie-Krieg-Inflation + Unter muslimischem Druck + Schwangerer Mann Emoji + Bau neuer Kohlekraftwerke + Kirchliche Schule öffnet wieder

Hirnlosigkeit

Der Russland-Krieg gegen die Ukraine zeigt so manche Hirnlosigkeit, die vorher verdeckt war: https://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-krieg-russland-lawrow-israel-103.html Und solche Leute beherrschen ein großes Land!

*

Im Kampf gegen Nazis – Nazi-Methoden anwenden. Da ist Putin nicht der Einzige.

*

Es sollen die in den Umländern verstreuten Russen heim ins Reich geholt werden. Kennt man irgendwoher.

*

Überdimensional Asozial – so kann das Verhalten der Putin-Regierung bezeichnet werden. Wenn Putin nicht der Schlag trifft und seine Steigbügelhalter es nicht müde werden, dem Aggressor unterwürfig die Steigbügel zu halten, oder innerhalb der Regierung oder den Verantwortlichen für das Land Auseinandersetzungen aufbrechen – sehe ich keine Chance für einen Frieden. Putin-Russland wird den Osten und den Süden einnehmen und behalten. Das wird eine ständig klaffende Wunde in Europa sein, die auch ständig wieder aufbrechen kann. Zumindest so lange, bis sich alle dran gewöhnt haben.

*

Warum sollte Russland letztlich nicht doch gewinnen? Was macht manche so sicher? Diese Zerstörungswut vertreibt jeglichen Optimismus. Aber irgendwann wird Russland selbst zu einem freien Land werden. Darauf gilt es hinzuarbeiten.

*

Sieht eigentlich irgendein Mensch, der sich mit der Frage beschäftigt, irgendeine Friedensmöglichkeit, der die Ukraine wie Russland zustimmen könnten? Aber wer traut noch Putin und seinen Gesellen? Der Friede muss auf den unteren Ebenen der Bevölkerungen auf jeden Fall wieder geknüpft werden, so gut es geht. Aber es sieht so aus, als würden alle Seiten diese Chancen verwerfen. Das lässt die Menschen in Russland allein, die sich auch nach Frieden sehnen.

*

Apropos Sanktionen: Wenn Deutschland nicht genug Öl hat ohne Russland, sperrt es sich gegen Sanktionen. Nun ist Deutschland – zumindest denken sich das einige so – ohne Russland-Öl „lebensfähig“. Und nun sollen die kleineren Länder, die das nicht sind, in die Sanktionsriege gezwungen werden? https://www.rnd.de/politik/sechstes-eu-sanktionspaket-ungarn-und-slowakei-pochen-auf-ausnahmen-bei-einem-oel-embargo-gegen-PHA2ZDSNNNRXNBX6724N3NFRRA.html

Apropos Öl: Indien ist ein dankbarer Abnehmer des Öls, das die Europäer nicht mehr nehmen werden.

Russland ist nicht isoliert. Das ist ein US-Europäisches Hirngespinst. So hätte man es gerne:. Und so betrügt man sich selbst https://www.tagesschau.de/ausland/asien/dubai-russland-oligarchen-101.html

Kyrill Messdiener Putins

Ein starkes Wort des Papstes: Kyrill dürfe sich nicht zum Messdiener Putins machen. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-papst-franziskus-kyrill-russland-putin-101.html Das heißt: Er dient nicht Gott, er dient Putin. Und wer ist dann Putin? Damit sind wir wieder bei einer sonderbaren Diskussion. Aber an ihr ist was dran.

Pressefreiheit – Meinungsfreiheit

Deutschland ist runtergerutscht auf Platz 16. Wer ist daran Schuld? Die anderen. Und daran zeigt sich mal wieder immens: Die Medien sind vollkommen unschuldig. https://www.tagesschau.de/inland/pressefreiheit-149.html

Unschuldig? Allein schon im Umgang mit denen, die den Brief an Scholz bezüglich der Waffenlieferung geschrieben haben, zeigt, den massiven und aggressiven Umgang mit Menschen, die nicht in das allgemeine mediale Horn stoßen. Seit Jahren geht das so. Die Themen wechseln allerdings. Die Methoden sind die gleichen: Worte verdrehen, edler Shitstorm edler Medien, erniedrigen… Viele unserer Medien sind kein gutes Beispiel für einen guten Umgang mit Meinungsfreiheit. Aber dass sie – soweit ich das heute mitbekommen habe – nicht einmal ein wenig selbstkritisch sind, ist ein Zeichen von Verfall. Lobbyismus und Propaganda in eigener Sache das hat ein übles Geschmäckle.

Und so werden fast täglich einzelne Personen oder Firmen herausgepickt und empört an den Pranger gestellt.

Zu dem Brief: https://www.welt.de/politik/deutschland/article238494455/Waffenlieferungen-Nuhr-kontert-Kritik-an-offenem-Brief-Die-Aufruester-halten-sich-fuer-moralisch-ueberlegen.html

4%

4% der Gebäude, die dem Staat gehören wollen bislang mit Sonnenkollektoren ausgestattet sein. Wie wäre es, alle möglichen Schulen/Unis/Institute, Rathäuser, militärischen Objekte mit solchen zu bestücken, bevor die Regierenden beginnen, die Bevölkerung damit zu ärgern? Auch über Autobahnen – welch eine Chance, sie mit Solardächern zu versehen! Glaubwürdig vorangehen – wäre vielleicht eine Idee.

Steingärten

Manche mögen keine Steingärten und zwingen Bewohnerinnen und Bewohner, irgendwelche Pflanzen wachsen zu lassen. Nun gehen auch manche gegen Vorgärten mit Rasen an – weil der auch keine Bienen anlockt. Wenn den Zwingherren der kleine Finger gereicht wird, zerren sie den ganzen Menschen in ihre Gewalt.

Pandemie-Krieg-Inflation

Man fragt sich: Was kommt als nächstes? Welche Herausforderung kommt als nächstes, die gemeistert werden will und muss? Und das, bevor diese drei anderen Hiobsbotschaften gemeistert wurden?

Unter muslimischen Druck

Wenn Muslime die Mehrheit haben – geraten andere unter Druck. Welche Antwort hat die freie Gesellschaft darauf? (cicero+): https://www.cicero.de/innenpolitik/islam-und-unterricht-konfrontative-religionsbekundung-schule-islamismus-antisemitismus

Schwangerer Mann Emoji

Ich muss gestehen, wenn ich das Emoji sehe, denke ich zuerst: Abnehmen! Oder: Bier! https://www.kath.net/news/78256 Ich weiß, ich bin hinter dem Apple-Mond. Und wenn alle Männer und Tiermännchen Kinder kriegen, würde man auch nicht zuerst an Abnehmen! und Bier denken.

Bau neuer Kohlekraftwerke

Da möchte Deutschland so gerne Vorbild für die ganze Welt sein – doch niemand nimmt das Vorbild ernst: https://taz.de/Bericht-ueber-geplante-Kohlemeiler/!5847353/ Auch hier: Nicht müde werden – aber mit Vernunft!

Kirchliche Schule öffnet wieder

Der Islamische Staat vernichtete und vertrieb Christen. Aber Christen lassen sich nicht kleinkriegen: https://de.catholicnewsagency.com/story/nach-zerstoerung-durch-den-islamischen-staat-oeffnet-im-irak-diese-kirchliche-schule-wieder-10699

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Invasive Kleinräuber + Sanktionen + Gas-Verteuerung + Friedensbewegung + Menschen, die retten

Invasive Kleinräuber

Wer der Wissenschaft mit Blick auf Waschbären, Minke und Marderhund helfen möchte: https://www.wissenschaft.de/erde-umwelt/invasive-kleinraeuber-im-visier/

Sanktionen

Russland erpresst uns – wir sanktionieren. Wir? Der Westen. Es wird medial, soweit ich das mitbekomme, sehr betont, wie wirksam die Sanktionen sind bzw. sein werden. Aber Russland wird ja nur vom Westen (und ein paar weiteren Staaten) sanktioniert. Zwingt das Putin in die Knie? Er muss sich doch nur andere Wege suchen – und die Sanktionen versanden.

Gas-Verteuerung

Ich frage mich noch immer: Wer verdient an der künstlichen Verteuerung des Gases? Wenn Befürchtungen den Markt bestimmen, muss doch auch jemand daran verdienen.

Friedensbewegung

Ich finde den Beitrag recht gut – er bläst nicht in das Kriegshorn der vielen medialen Treiber, die Andersdenkenden wieder einmal keinen Raum lassen wollen: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/krieg-in-der-ukraine-der-tod-der-friedensbewegung-kolumne-a-91e1f053-19ec-4c45-88b0-1c1dfc88f770

Manche tun so, als seien die Friedensbewegungen an den Kriegstreibern Schuld. Sind sie nicht. Die Seligpreisung Jesu gilt weiterhin:
Selig, die Friedenstiften (pax facere),
sie werden Kinder Gottes heißen.
Kriege hat es immer gegeben und wird es immer geben. Kriege müssen durch Friedensstifter unterlaufen werden. Ohne Frieden wird die Menschheit nicht weiterkommen. Ohne die Zukunftsperspektive: Gemeinschaft! werden wir nicht weiterkommen. Krieg zerstört – Frieden baut auf. Mein Motto ist: Intelligente Feindesliebe.

Im März 2016 schrieb ich:

Der Papst sagte laut Tagesschau, dass durch Gewalt kein Frieden hergestellt werden könne. Frieden kann also nur durch Gewaltlosigkeit hergestellt werden. Man sollte aber auch endlich einmal wahrnehmen, dass es Menschen gibt, die überhaupt kein Interesse an Frieden haben. Sie definieren sich durch Macht, Gewalt, Unterwerfung, Einschüchterung. Sie wollen nicht das, was der normale friedliche Mensch will. Action, Randale, Zerstörung, das liegt ihm im Sinn, macht sein Leben spannend, gibt seinem Leben Sinn. Von daher muss christliche Ethik einen weiteren Blick haben, als es pazifistisch orientierte Menschen vorgeben.

Intensiver bin ich auf die Frage eingegangen – ein Rückblick bis 2010: https://blog.wolfgangfenske.de/2016/01/08/intelligente-feindesliebe-verantwortungspazifismus-wehrhafte-feindesliebe/

Was da aber noch nicht im Blick war: Dass die medial-elitäre Gesellschaft sich dahingehend verändert, dass sie Andersdenkende zum Schweigen bringen will. Das ist eine neue Dimension. Für mich lebt eine demokratische Gesellschaft aus der furchtlosen Diskussion der unterschiedlichsten Menschen mit unterschiedlichsten Ansichten. Gesellschaften, die das unterbinden, können keine Friedens-Gesellschaften sein. Es gibt nicht nur Tyrannen an der Spitze eines Staates, es gibt auch tyrannische Gruppen. Damit sage ich nichts Neues. Aber die sind von genauso großem Übel wie die Tyrannen. Frieden stört nicht nur ein Putin. Frieden stören eben auch die, die Meinungen auf vielfältige Art zu unterdrücken versuchen.

Twitter und Musk

Dazu Sascha Lobo: https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/elon-musk-und-sein-twitter-kauf-kommt-jetzt-bloss-nicht-mit-diesem-airbus-quatsch-a-c5f4a1e1-b22b-4a22-9bea-349d34c194b4

und:

Menschen, die retten

So viel Menschen setzen sich für andere ein. Auf diese muss man schauen lernen, damit die Menschen, die die Kultur des Todes fördern, uns nicht bestimmen. Die Menschen, die die Kultur des Todes fördern, sind häufig mächtig. Aber die Menschen, die die Kultur des Lebens fördern, sind stark.

Es sei an all die Hilfsorganisationen gedacht, die helfen können, weil so viele Menschen sie unterstützen. Die vielen großen Organisationen, die NGOs – aber auch die vielen kleinen Privatinitiativen.

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Guterrez in Moskau + Schwere Waffen für die Ukraine + Mutige und entschlossene Regierung + Sandabbau

Guterrez in Moskau

Ich fand gut, wie Guterrez (laut Tagesschau vom 26.04.) auf die albernen Worte Lawrows über die Aggressionen der Weststaaten reagierte: Es stehen aber keine ukrainischen Truppen in Russland, sondern russische in Moskau.

Die russischen Herrschaften versuchen immer die Opfer zu Tätern zu machen. Das ist durchsichtige und äußerst fiese Rhetorik, wahrscheinlich um die eigene Bevölkerung zu belügen. Den Rest der Welt kann sie damit nicht belügen. Der durchschaut das üble Spiel, sicher auch dann, wenn sie mit Russland mitmachen. Die Weltgemeinschaft ist ja nicht ganz so blöd, wie sich die russische Regierung das so denken mag.

Und das bösartige Herumdrohen zur Vorbereitung eines Angriffs geht weiter – mit Blick auf Transnistrien.

Schwere Waffen für die Ukraine / Langer Krieg

Sind Gepard-Panzer wirklich das, was die Ukraine benötigt?

Der Krieg könnte noch lange dauern: https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-news-am-mittwoch-praesidentenberater-warnt-vor-krieg-bis-jahresende-a-d2a17d49-2ddd-4ec5-8a5e-4680412d9014 Es sei denn, die Infrastruktur der Ukraine ist vollständig zerstört worden. Kein Nachschub an militärischen Mitteln und Treibstoffen mehr möglich. Darauf zielt Moskau ab. Es wird ein Ukraine-Rückzug in Etappen.

Mutige und entschlossene Regierung

Das fordert Gauck: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/joachim-gauck-wir-brauchen-eine-mutige-und-entschlossene-bundesregierung-a-1739a02e-4692-4a1e-bfac-7de8219a61cd Eine Regierung ist immer dann entschlossen und mutig, wenn sie das macht, was derjenige fordert, wenn er eine mutige und entschlossene Regierung fordert. Tut sie das nicht, ist sie nicht mutig und entschlossen. Und solche mutige und entschlossene Regierung lieben unsere Medien. Darum zitieren sie Gauck. Sie wollen zumindest teilweise eine Hurra wir liefern Panzer und alles andere mehr-Regierung. Ich mag eine Regierung, die in Kriegsfragen eher nachdenklich ist und abgewogen zu diesem oder jenem Entschluss kommt.

Sandabbau

Sand muss kontrolliert abgebaut werden: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/sand-unep-warnt-vor-krise-durch-uebermaessigen-abbau-a-10a43dc9-7f92-410b-8177-1410467ed87c

Wie umweltschonend ist eigentlich die Herstellung von Glas? Nichts gegen Glas. Ich liebe Glas. Was käme an die Stelle von Glas? Erden für Tongefäße. Für alle Menschen auf der Welt? Auch da würde die Warnung rausgehen: Kein Tonabbau mehr! Und dann? Dann schöpfen wir wieder mit Händen. Bloß nicht mit Holz!

Wir leben über die Verhältnisse. Das ist eindeutig. Was kann jede/r dagegen tun?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Sich was ausdenken – andere zahlen lassen + Zivile Verteidigung stärken + Putins Lügen und Heucheleien / Ziele nicht erreicht + DUH und die Reichen / Zwangskommunen + Bunker + Antisemitismus + SPD / Sieg über die SPD + Kavala + Stiko soll prüfen

Sich was ausdenken – andere zahlen lassen

Da hat sich der Bund ein billiges Ticket ausgedacht – und die Länder sollen draufzahlen: https://www.focus.de/finanzen/news/oeffentlicher-nahverkehr-sachsens-bund-muss-9-euro-ticket-komplett-bezahlen_id_88799244.html

So lieben wir es. Ist allerdings nicht das erste Mal. Hat sich wahrscheinlich bewährt, weil sich die Länder bislang zu wenig wehrten.

Nicht nur beliebt beim Bund. Kennt man von vielen ideologischen Gruppen und Grüppchen und den von ihnen gedanklich Abhängigen: andere für die Ideen zahlen lassen.

Zivile Verteidigung stärken

Die Grünen wollen die zivile Verteidigung stärken https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ukrainekrieg-buendnis-90-gruene-wollen-u-bahnhoefe-und-tiefgaragen-als-schutzraeume-nutzen-a-e108dab6-157b-434a-92c4-cd04ab777003. Sie tun gut daran. Dazu gehört aber auch: die Gesellschaft nicht durch ideologische politische Entscheidungen zu schwächen; dazu gehört, dass deutlich gemacht werden muss: Was wollen wir eigentlich verteidigen? Wenn man sagt: Deutschland, die EU, die Kultur, unser demokratisches System… – erfährt das nicht viel Gegenwind? Verteidigen mit dem Leben? Oder nicht doch lieber Korridore zur Flucht nach Afrika, Südamerika… einrichten? Läge wohl vielen Zeitgenossen unserer Breiten näher.

Putins Lügen und Heucheleien / Ziele nicht erreicht

Diese sind es, die das Ganze unfassbar machen. Einmal seine Osterfeier und hohlen Phrasen – und gleichzeitig das Morden: https://www.kath.net/news/78221

Von daher: Was will Gutteres erreichen? Ein paar neue Lügen- und Heuchelworte von Putin hören? https://www.tagesschau.de/ausland/europa/guterres-ukraine-101.html

Aber das Üble ist – man kommt darum nicht herum, wenn man nicht alles versuchen möchte, was irgend dem Frieden dienlich ist, auch wenn man durch Lügen- und Heuchelworte abgespeist wird.

*

Blinken behauptet, Russland habe seine Ziele nicht erreicht. Was sollen solche Aussagen? Der Krieg ist nicht vorbei, bald gehören Putin und Steigbügelhaltern der Osten und der Süden. Ziel nicht erreicht? Zudem: Die Ukraine kann den Krieg gewinnen? Es tut gut, anderen Trost zuzusprechen – aber die Ukraine gewinnt den Krieg nicht, wenn dazu gehört, den Osten und den Süden zu behalten. Sie gewinnt ihn nur dann, wenn sie sich damit abfindet, dass Putin sich mit den eroberten Gebieten zufrieden gibt. Alles andere ist Schönrednerei. Ich wünschte freilich, Blinken hat Recht. https://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-krieg-blinken-usa-russland-kiew-101.html und https://www.faz.net/aktuell/ukraine-konflikt/russlands-krieg-us-regierung-haelt-sieg-der-ukraine-fuer-moeglich-17981558.html

Im Wesentlichen geht es jedoch hauptsächlich darum, dem russischen Militär so viel Schaden zuzufügen, wie es nur möglich ist. Darum benötigt die Ukraine schwere Waffen, darum bekommt sie diese auch von vielen. Mit der Ukraine selbst hat es also nur „auch“ zu tun. Vielleicht kann auch durch massive hohe Verluste die Hautevolee Russlands dazu gebracht werden, Putin zum Rücktritt zu bewegen.

*

Eine alte christliche Friedensregel: Es ist im Krieg schon wichtig, an die Zeit danach zu denken. Die Sanktionen werden sich, was das Getreide betrifft, nur begrenzt aufrecht erhalten können. Wenn wir den Medien trauen, leiden viele Länder Afrikas unter dem Getreidemangel, weil der Nachschub aus Russland nicht kommt. Sobald es in den jeweiligen Ländern unruhig wird, wird auch der Handel wieder in Schwung kommen. Verständlicherweise wollen die Menschen nicht hungern. Es sei denn, der Westen kann das ausgleichen, kann Russland vom Markt verdrängen. Aber so sieht es nicht aus. Von daher: weltweite Sanktionen sind vermutlich automatisch zeitlich begrenzt.

DUH und die Reichen

Die Deutsche Umwelt Hilfe – eine Privatorganisation, die viel Macht hat, fordert fürs Anwohnerparken 1 € pro Tag. https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/parken-in-deutschland-umwelthilfe-fordert-teureres-anwohnerparken-a-b4fbda01-7c92-4a8f-9916-dac9da0ebb2b Es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass bestimmte Gruppen keine Autos mögen, dass sie sie am liebsten abschaffen wollen – auch die E-Autos. Die Leute sollen gezwungen werden, mit den Öffentlichen zu fahren – und dann, wenn es zum Urlaub geht oder auf längere Fahrten warum auch immer: nix Auto! Und ein Mittel dazu, die Menschen zu zwingen sind die Erhöhungen der Parkgebühren. Und wer kann sie sich besser leisten? Die Reichen, die Berufstätigen, die nicht schlecht verdienen. Ich freue mich für sie. Aber es ist eine Frechheit, den Spaltpilz in die Gesellschaft zu treiben. Es bleibt zu hoffen, dass die Politik vernünftiger bleibt. Die Forderer, die ständig nach höheren Gebühren usw. gieren, sollten zumindest im Augenblick einmal aufhören mit ihren Forderungen. Sie tun damit der Umwelt überhaupt keinen guten Dienst. Die Menschen haben schon genug zu schultern. Und wenn dann ständig irgendwelche nicht einsehbaren Forderungen kommen – mögen sie auch gering scheinen -, schwindet die Akzeptanz der Umweltpolitik immer mehr.

Mancherorts sind sie der Gier danach, Zwangsmaßnahmen durchzusetzen, erlegen. Zum Beispiel auch mit den zu bepflanzenden Vorgärten – statt Steinchen usw. In den Vorgärten der Leute haben Kommunalpolitiker und sonstige Gruppen nichts verloren! Da verwilderte Gärten gewünscht sind, werden sie verwildern. Aber verwildern ist doch schön! All die Bienchen und Blümchen! Schauen wir mal, wie schön die in ein paar Jahren sind. Neulich übrigens einen Garten gesehen, der vollständig mit Efeu bedeckt war. Ein anderer Garten: Voller Quecken und anderes optisch nicht gerade ansprechendes Kraut aus dem Herbst. Die Bienen mögen sich freuen, die auch wo anders Futter gefunden hätten. Menschen mit einem Hang zur Ästhetik nicht. Vielleicht zwingen sie ja auch die Leute, wenn sie die Gärten selbst nicht sauber halten können, andere dafür anzustellen. Und auch hier wieder: Was ist mit denen, denen die Rente gerade mal so reicht, sodass sie solche Leute nicht finanzieren können? Sollen ihr Häuschen verkaufen…? Die Zwangskommunen oder Zwangsgruppen finanzieren ihnen das sicher gerne.

Und es sei zu bedenken, dass verwilderte Stadtteile auch verwilderte Menschen anziehen. Wirklich keine neue Idee von mir.

Bunker

Als die Welt im europäischen Frieden lag, wollte die Politik nichts mehr von den alten Schutzräumen wissen – Bunker genannt. Hier was zum Thema: https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_24_04_2022_suche_bunker_zustand_egal

Antisemitismus

Nicht nur hier zu finden: https://www.bz-berlin.de/berlin/brauchen-unverstellten-blick-auf-juden-hass-von-muslimen – aber auch hier. Und das darf nicht verschwiegen werden. Es sind viele Nattern, die wir an unserer Brust hegen und pflegen.

SPD / Sieg über die SPD

Es wird von allen Seiten auf der SPD rumgehackt, weil sie sich mit bestimmter Waffenlieferung an die Ukraine (zu recht) schwer tut. Dazu wird alles mögliche ausgegraben, wie es Rhetorik-Bücher alter Schule lehren, was den SPD-Feind in negativem Licht darstellen kann. Dazu gehört auch das hier: https://www.bild.de/politik/inland/politik/partei-reisebuero-spd-bietet-reise-zu-stalins-ferienhaus-an-79842754.bild.html Das hätte schon vorher angekreidet werden müssen, was kaum ernst zu nehmen ist, es aber wohl tatsächlich gibt: Eine Reise zu dem Ort des Massenmörders und Menschen Verächters Stalin. Krass, was in manchen Köpfen an kommunistischen Träumen noch so herumspukt. Aber das hat nichts mit der gegenwärtigen Politik zu tun, ist darum nur Anti-Gegner-Rhetorik.

*

Jetzt können sie die Sektkorken knallen lassen in den Redaktionen usw. Die SPD ist besiegt! https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/waffenlieferung-bundesregierung-ukraine-gepard-101.html

Kavala

In der Türkei haben wir noch so einen Herrscher, der Menschenrechte für nichts achtet, der aber hofiert wird, weil man meint, man brauche ihn. Bald fliegt auch UN-Guterres zu ihm, macht ihm seine Aufwartung. Wohl kaum kritisierend, dass er neben freie Menschen seines Landes auch die Kurden im Irak angegriffen hat: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/kavala-gericht-105.html

Stiko soll prüfen

Was bedeutete in der Vergangenheit immer, wenn es hieß: Stiko solle prüfen? Das war ein anderes Wort dafür: Wann macht die Stiko endlich das, was ich Politiker will? Die Feigenblatt-Stiko ist beliebt, sonst gibt´s was auf den Stiko-Deckel. Medial und politisch: https://www.tagesschau.de/inland/holetschek-zu-zweitem-booster-101.html

Palmöl

Indonesien mag im Augenblick kein Palmöl mehr exportieren, weil das Öl im eigenen Land so teuer geworden ist, dass die Menschen schon unruhig werden. Und das bedeutet: Bei uns wird vieles teurer: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/palmoel-speiseeol-preise-regenwald-indonesien-exportstopp-verbraucher-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

300 Jahre Brüdergemeine Herrnhut + Spring Festival + Fledermäuse und Windräder + CDU gegen Scholz + Fake News und Expert:innen + McCarthy und McStöcker

300 Jahre Herrnhut

Herrnhut – ein für unser christliches Deutschland sehr wichtiger Ort: https://www.pro-medienmagazin.de/herrnhut/ Nicht nur für Deutschland: https://gedichte.wolfgangfenske.de/spiritual-gospel/

Spring Festival

Es gab wieder ein Spring Festival: https://www.pro-medienmagazin.de/nach-corona-zwangspause-2-400-teilnehmer-bei-spring-2022/

Fledermäuse und Windräder

Dass Windräder den Fledermäusen nicht unbedingt bekommen, wird hier geschrieben: https://taz.de/Wie-Windraeder-Fledermaeuse-bedrohen/!5846677/

Interessant fand ich neulich die entwarnende Meldung, dass an den Stellen, an denen Windräder im Meer herumstehen, der Fischreichtum zunimmt, wohl weil die Muscheln sich an den Sockeln festsetzen. Windräder also keinen schädigenden Einfluss haben.

In einer Fernsehsendung wurde jedoch gesagt, dass Wale sich von den Windrädern und deren Vibrationen irritieren lassen und in Stress geraten. Natürlich sind Wale keine Fische. Aber Ehrlichkeit wäre schon zu wünschen, wenn es um so langanhaltende Entscheidungen geht wie Windparks im Meer. Aber vielleicht gibt´s da ja keine Wale und sie werden auch nie dorthin schwimmen. Auch die kleinen nicht. Schild anbringen: Wale müssen draußen bleiben. Bleiben sie wahrscheinlich auch schon sowieso, weil es dort so komisch klingt. Also schaden Windräder nicht…

CDU gegen Scholz

Ich finde es keinen guten Zug, politisch neben der Spur, gegen Scholz im Bundestag vorgehen zu wollen. Klar, irgendwo muss man als Opposition ansetzen, um die Regierung zu ärgern – alte Spielchen. Aber manchmal unangemessen.

Christen in Bangladesh

UN-Menschenrechte sprechen von Religionsfreiheit. In vielen muslimischen Staaten müssen Christen sich diese Freiheit langsam aber sicher erkämpfen: https://www.persecution.org/2022/03/04/muslim-groups-attempt-stifle-christian-growth-bangladesh/

Fake News und Expert:innen

Wie sieht es aus mit in die Zeit passenden Fake News – nach dem Motto: Wir brauchen keine Energie aus Russland… – die dürfen natürlich social media überschwemmen. Da ist wenigstens Gauck ehrlich: Er fordert Opferbereitschaft https://www.focus.de/politik/deutschland/gauck-auf-dem-ludwig-erhard-gipfel-wir-brauchen-keine-aengstlichen-politiker-gauck-fordert-mehr-opferbereitschaft-im-land_id_87412840.html

Er fragt allerdings, ob 6% Arbeitslosigkeit wirklich so schrecklich sei. Warum gerade 6%? auch 10% so schlimm? Natürlich nicht, so lange ich meine Arbeit und mein Auskommen habe… Das finde ich immer wieder sonderbar: 6% Arbeitslosigkeit, 10%, 15%, – es sind nicht Zahlen, die arbeitslos sind, es sind Menschen, die dann nicht mehr wissen, wie es weiter geht, deren Lebensplanungen gestört werden. Diese Leichtfertigkeit in den Mündern vieler finde ich erschreckend. Genauso: Weniger Öl, Gas usw. dann frieren wir halt ein bisschen und es kommt jetzt eh der Sommer. Als wenn man diese nur benötigen würde, um nicht zu frieren. Und wie können alte Leute warm gehalten werden? Ich empfinde vieles einfach als Geschwätz, weil sich die Ideologen vor allem und dazu gehören auch manche Schreibtischexpert:innen nicht klar machen, dass es immer um Menschen geht. Ach, die Wirtschaft ist doch egal – soll eben nicht so viel profitieren! Als ob die Wirtschaft um der Wirtschaft willen produziert: Menschen und ganze Gesellschaften hängen von einer funktionierenden Wirtschaft ab. Vor allem: Es kann sich ein armes Land kaum Umweltschutz und gute Infrastruktur, damit verbunden Sicherheit leisten. — Ist mir doch egal!?

Apropos Expert:innen – sie sind auch normale Menschen mit ihrer ganz normalen Meinung wie alle eine solche haben. Das Spannende an wissenschaftlichen Expert:innen: Sie stellen ihre wissenschaftlichen Meinungen zur Diskussion und dann beginnt das Argumentieren. Aber dieses Letztgenannte wird dem armen Medienmichel vorenthalten und die Experten:innenmeinung wird als sakrosankt suggeriert.

Dazu https://www.cicero.de/innenpolitik/polit-experten-parteizugehorigkeit-spd-politologen-medien

McCarthy und McStöcker

McCarthy war der Typ, der die USA aufmischte, weil er hinter allen möglichen Andersdenkenden schädliche Kommunisten sah – entsprechend Menschen bespitzeln und verfolgen ließ, die ganze Gesellschaft kirre machte: https://de.wikipedia.org/wiki/McCarthy-%C3%84ra Heute finden wir einen McStöcker, der die ganze Welt „gründlich“ von Putins Einflussnahmen befreien möchte https://www.spiegel.de/wissenschaft/putins-einflussoperationen-europa-steht-vor-einer-gigantischen-aufgabe-kolumne-a-6632301d-f367-4680-b847-964294c7f289 Alle, die mal Putin gelobt haben, Geschäfte mit Russland gemacht haben, mit einem reichen Russen geliebäugelt haben, wo er möglicherweise politische Parteien beeinflusste…

Man muss diese Akribie der gewünschten „Aufarbeitung“ mal lesen. Wir kommen in gefährliches Fahrwasser, wenn solche Leute, die hier solche Phantasien entwickeln, wirklich Einfluss bekommen sollten.

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Mensch genitiv + Sri Lanka + Krieg und Frieden + Krieg und Emotionalität + Xavier Naidoo + Unser Geld in besten Händen + Moria 2.0 in Deutschland + Schlechtes Gewissen in Kirchengemeinden + Rätsel: Melnyk + Digitalgesetz

Mensch genitiv

Wenn man das in Google Suchleiste eingibt: mensch genitiv – wird man auf die Deklination geleitet: die Menschin, die Menschinnen… Oder, es kann auch sein, dass man auf die Neutrum-Seite geleitet wird: das Mensch – die Menscher – des Menschers, den Menschern… Natürlich kann man auch auf die normale Seite geführt werden. Aber irgendwie fühlt man sich als Normalsprachgebräuchler doch vergackeiert.

Sri Lanka

Was auch uns blühen könnte: https://www.spiegel.de/ausland/sri-lanka-politikberater-ueber-proteste-in-colombo-a-38dff689-ae5f-4a7d-bcfe-54e5e5545e63

Krieg und Frieden

Schon die Kirchenväter Augustinus (4. Jh.) und Thomas von Aquin (13. Jh.) haben intensiv über Krieg und Frieden nachgedacht. Hier ein paar Aspekte. In diesen Überlegungen ging es darum, den Krieg zu begrenzen. Folgendermaßen kann die Intention zusammengefasst werden https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/mensch/frieden-krieg-2/:

  1. Legitimierte Autorität – der Herrscher hat auch die Aufgabe, sozialen Frieden herzustellen
  2. Grund für den Krieg: Verteidigung, Menschenrechte…
  3. Militärische Gewalt nur zur Not – und darum klagend zu führen
  4. Im Krieg schon auf Frieden hinarbeiten – Bedingungen für einen gerechten Frieden
  5. Verhältnismäßigkeit der Mittel
  6. Verbot eines Angriffskrieges/Präventivkrieges
  7. Zivilpersonen sind zu schützen

Krieg und Emotionalität

Es ist verständlich, wenn man mit Krieg direkt konfrontiert wird, dann wird man emotional. Und das ist aber die politische Kunst: Emotionalität bisschen herunterschrauben und Rationalität walten zu lassen: https://www.tagesspiegel.de/berlin/kritik-an-hofreiter-roth-und-strack-zimmermann-mueller-wirft-ampel-kollegen-emotionalitaet-nach-ukraine-reise-vor/28269548.html

Vor allem sollte auch die Frage gestellt werden: Die Ukraine wird unterstützt. Mit welchem Ziel? Geht es nur um die Ukraine? Das wäre sehr hoch zu loben. Geben die USA zum Beispiel die Milliarden, um die Ukraine zu unterstützen – oder ist eine Erwartungshaltung damit verbunden? Natürlich kann eingewandt werden: Das zu denken ist bösartig. Es geht nur um die Ukraine, um nichts anderes. Das mag ehrenwertes Denken sein – aber denken alle so? Es werden mit den Unterstützungen Ziele verbunden. Wird damit auch das Ziel verbunden, eventuell dadurch selbst in den Krieg gezogen zu werden? Will man das ganz altruistisch in Kauf nehmen? Das sollten sich alle schon mal überlegt haben, die nicht aus reiner Emotionalität bestehen.

Ich frage mich freilich auch: Wozu dient ein Ringtausch – außer wirklich dazu, dass die Militärs in der Ukraine sich mit den Fahrzeugen auskennt. Aber ein Heraushalten aus dem Krieg ist das nicht mehr. Und die Forderungen, dass auch andere Panzer usw. usw. usw. an die Ukraine geliefert werden – ist das eine rationale Forderung oder einfach nur eine propagandistische? Alles dreht sich darum, als ob der Krieg dadurch entschieden wird, dass nun ein paar Leo und Marder dort bewegt werden. Dabei gibt es die Vermutung, dass die Ukraine schon jetzt mehr Panzer hat als Russland. Hat die Ukraine auch so viele Panzerfahrer? https://www.tagesspiegel.de/politik/mehr-von-putin-als-von-scholz-bekommen-ukraine-soll-mittlerweile-ueber-mehr-panzer-verfuegen-als-russland/28271140.html

Der Krieg dauert schon lange. Russland ist bald am Ziel. Es sollte medial schon stärker die Zeit nach dem Krieg im Blick sein. Auch mit Blick auf finanzielle Unterstützung. Russland wird den Osten der Ukraine behalten. Das übrige Land muss wieder aufgebaut werden. oder denkt die ukrainische Regierung, sie werde so lange kämpfen, bis diese Teile wieder zurückerobert wurden? Das würde einen ewigen Krieg bedeuten. Ein Stellvertreterkrieg, in dem die jeweiligen Supermächte ihre neusten Waffen ausprobieren könnten.

Nur: War der Krieg wirklich nötig, um dieses Ziel zu erreichen? Nein. Und das ist eben das Schlimme: Da wird ohne Sinn und Verstand eine folgenschwere Barbarei vom Zaum gebrochen, nur weil der Herr Putin von dem Kurzschluss getroffen wurde: Jetzt oder nie.

Xavier Naidoo

Interessant der Beitrag: in ihm geht es darum, dass Hildmann und Wendler wegen des Naidoos-Videos diesen angehen: https://www.n-tv.de/leute/Hildmann-und-Wendler-toben-wegen-Naidoo-article23279170.html

Was geht in diesen Köpfen vor? Was ist passiert, dass sie so abdrehten? Ich hoffe sehr, dass Xavier Naidoo wirklich den Absprung geschafft hat, dass er Menschen hat, die ihm in dieser sonderbaren Zeit stärken und in seiner Entscheidung bestärken.

Unser Geld in besten Händen

Ist unser Geld wirklich in besten Händen? Viele zweifeln schon länger daran. Und das nährt die Zweifel: https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/ezb-christine-lagarde-will-offenbar-kritik-an-zinsbeschluessen-unterbinden-a-67f2f2bb-e784-4b14-b317-7a2ce01dc04b

Lohnerhöhungen – ein schweres Thema, das auch die EZB zu verantworten hat: https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/inflation-lohn-preis-spirale-100.html

Übrigens frage ich mich noch immer: Was treibt eigentlich die Gaspreise nach oben? Spekulation? Befürchtungen? Geldgier?

Moria 2.0 in Deutschland

Ein Augen öffnender Beitrag: https://www.orientierung-m.de/moria-2-0/

Schlechtes Gewissen in Kirchengemeinden

Manchmal ist es gut, in Kirchengemeinden ein schlechtes Gewissen zu fördern: https://www.pro-medienmagazin.de/stadtmission-senkt-mit-google-co2-ausstoss/

Rätsel: Melnyk

Ich frage mich ja schon länger, was bei manchen ukrainischen Regierenden und deren Helfern abgeht. Ein solcher Gassenjargon von dem Diplomaten M. – glaubt der wirklich, dass das von Vorteil für die Ukraine ist? Ich vermute fast, dass selbst Unterstützer so langsam beginnen stutzig zu werden: https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/kritik-an-erich-vad-andrij-melnyk-greift-ex-merkel-berater-an-erbaermlicher-loser_id_87770770.html

Aber zum Glück ist ein Herr M. nicht die Ukraine – und den Menschen der Ukraine muss dennoch geholfen werden, trotz der verbalen Entgleisungen. Oder wollen Medien durch Übertreibungen, kontextlose Aussagen… irgendwelche Emotionen fördern?

Auch die Aussage, dass er nicht möchte, dass Menschen, die anders denken, eine große Bühne bekämen… – er bekommt sie ja über die Maßen auch, wie an solchen Kritiken zu sehen ist. Wir leben in einem freien Land. Hoffentlich bleibt die Ukraine nach dem Krieg ein solches – ich meine damit den ukrainischen Teil, nicht den von Russland besetzten Teil. Der ist es freilich nicht.

Digitalgesetz

Es mag nötig sein. Ich frage mich aber noch immer: Wer entscheidet, ob etwas eine „schädliche Desinformation“ ist? Wer entscheidet, was schon der Hassrede zugehört, was nicht? Sind es immer Gerichte? https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-gesetz-hass-hetze-101.html Schauen wir einmal in die kürzeste Vergangenheit mit Blick auf Corona: Was wäre alles aussortiert worden? Schauen wir mit Blick auf den Putinkrieg: Wo finden wir Hass – allein schon, wenn es heißt, man müsse Tschaikowsky aus dem Konzertrepertoire nehmen? https://www.sueddeutsche.de/kultur/kirill-petrenko-berliner-philharmoniker-pique-dame-osterfestspiele-baden-baden-1.5564251

Die Gerichte müssen unbedingt eingebunden werden, nicht irgendwelche von Regierungen bestallte Privatgruppen. Hoffentlich wahren die Verantwortlichen für das Gesetz den Rechtsstaat.

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Passionskrippen + Christliche Untergrundstadt + Blinde Zerstörungswut / Ukraines Anklagen + Windanlagen und Wetterdienst + Habecks Heiztipps / Putin Ärger-Einheiten + Özdemirs Waffenforderung + Menschenverächter + EU greift in Frankreich-Wahl ein + Extremisten in Schweden + Energie von guten Menschen + GNTM / Transgeschlechtlichkeit

Passionskrippen

Interessant – davon hatte ich bislang nichts gehört: von „Krippen“, die die Passionszeit begleiten: https://www.katholisch.de/artikel/33716-passionskrippen-eine-fast-vergessene-tradition-mit-tiefgang

Christliche Untergrundstadt

In Kappadokien, der heutigen Türkei, haben Christen eine große Untergrundstadt gebaut – bzw. eine ältere, vorhandene umgestaltet: https://www.travelbook.de/attraktionen/derinkuyu-tuerkei Die christliche Gemeinde in Kappadokien wird neben anderen im 1. Petrusbrief als Adressatin genannt. Es lohnt sich, den Brief zu lesen, der auch den Menschen in Kappadokien geschickt wurde. Er hat noch immer eine Menge zu sagen.

Blinde Zerstörungswut / Ukraines Anklagen

Wenn die Nachrichten, die wir so lesen und hören, stimmen, dann lassen sie eine blinde Zerstörungswut erkennen – staatlichen Amoklauf: https://www.focus.de/politik/ausland/der-kriegsverlauf-in-der-ukraine-im-ticker-russisches-kriegsschiff-nach-explosion-evakuiert_id_52139887.html

*

Ukraines Anklagen

Das ist schon heftig, was hier von Seiten der Ukraine abläuft: https://www.n-tv.de/politik/Melnyk-kontert-Gabriel-in-wuetenden-Tweets-article23273365.html Das abzulehnen hat nichts mit nationalen Empfindsamkeiten zu tun – Melnyk hinterlässt den Eindruck, einfach verbale Randale zu machen, um damit irgendwelche Emotionen schüren zu können. Wahrscheinlich hat er Angst, von seinem Chef entlassen zu werden. Wie dem auch sei: Friedensversuche der Vergangenheit aus der Gegenwart so massiv zu bekämpfen, ist irrational und lässt die Frage aufkommen: Was haben eigentlich die Politiker der Ukraine in der Zeit gemacht? Laden sie nun all ihren Frust über sich selbst auf andere ab? Man darf sich von solchen Verbal-Aggressionen nicht darin stören lassen, der Ukraine zu helfen, wo es geht – trotz deren Politiker. Wie schon mal geschrieben: Man kann verstehen, dass sie so aggressiv werden, weil sie um die Selbständigkeit ihres Landes bangen. Aber nicht Steinmeier hat die Ukraine überfallen.

Windanlagen und Wetterdienst

Auch der DWD ist nicht besonders begeistert über Windanlagen, wenn sie in seinem Umwelt rotieren: https://taz.de/Gutachten-koennte-Energiewende-bremsen/!5844940/

Habecks Heiztipps / Putins Ärgereinheiten

Diese Heiztipps – um Putin zu ärgern – erinnern mich an Tipps für dumme kleine Kinder: Ärgert mal schön Putin, wenn ihr friert. Andere erinnern sie an etwas anderes: https://www.tagesspiegel.de/politik/hier-kuemmert-sich-die-regierung-noch-selbst-habecks-heiztipps-erinnern-an-die-hartz-iv-speiseplaene/28256992.html

Alte Zeiten kommen in Erinnerung. Altmaier – ein Vorgrüner – sprach von 18 Grad https://www.welt.de/politik/deutschland/article112212036/Bei-mir-zu-Hause-ist-es-nicht-waermer-als-18-Grad.html und hatte einmal viel vor: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/heizen-mit-hueftspeck-altmaier-weiss-wie-man-richtig-spart/7093310.html

*

Putin Ärgereinheiten

Gesetzt den Fall, einer duscht 10 Minuten – das sind 10 Minuten Putin-Freude-Einheiten.

Er reduziert sein Duschen um 5 Minuten. Das sind dann 5 Minuten Putin-Freude-Einheiten und 5 Minuten Putin-Ärger-Einheiten.

Wenn man dann gar nicht mehr duscht, dann hat man 10 Minuten Putin-Ärger-Einheiten erlangt; das sind gleichzeitig 1 Habeck-Vollkommenheit.

Nur wusste damals Altmaier noch nicht, dass er Putin damit ärgern könne.

Özdemirs Waffenlieferung

Özdemir möchte in unserem Land die Lebensmittelproduktion herunterfahren – wegen Öko und Bio – fordert aber mehr Waffen für die Ukraine, weil die Russen Lebensmittelproduktion beeinträchtigen. Hier haben wir es wieder: die anderen – wir doch nicht. Wir wollen Bio – die anderen bekommen Waffen: https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-handel-und-finanzen-oezdemir-fordert-mehr-waffen-fuer-ukraine-wegen-moeglicher-hungerkrise/28258608.html

Menschenverächter

Was für eine Welt, die Welt des Todes, deren Vertreter auch Kim Jong Un ist. Unermüdlich testet er Waffen, die Tod bringen sollen. Sein Regime bringt Tod über die Menschen seines Landes, die Sehnsucht besteht wohl darin, ihn auch über andere Länder zu bringen: https://www.tagesschau.de/ausland/nordkorea-raketentest-atomwaffen-101.html

EU greift in Frankreich-Wahl ein

War das Thema nicht schon abgehakt? Wohl nicht. Nun wartete man bis kurz vor die Wahl. Aber ob das nicht den Trotz der Franzosen stärkt? Sind ja nicht alle begeistert über EU und ihre Eingriffe in französische Angelegenheiten: https://www.tagesschau.de/ausland/marin-le-pen-veruntreuung-frankreich-101.html

Grabeskirche

Die Grabeskirche in Jerusalem ist der Ort, an dem Jesus gelebt haben soll https://www.tagesschau.de/ausland/grabeskirche-jerusalem-103.html Eine Aussage, die sich zu widersprechen scheint. Aber aus christlicher Sicht ist sie Wahrheit.

Extremisten in Schweden

Rechtsextreme machen eigene Leute mobil – und die Gegner gleich mit. Die Gegner bekämpfen interessanterweise die Polizei. Das zeigt, dass die Gegendemonstrationen mehr sind als Reaktionen auf die Rechtsextremisten – es geht gegen die Vertreter des Staates. Die Rechtsextremisten wollen den Koran verbrennen – den arabischen oder eine schwedische Übersetzung? Wie dem auch sei: das ist unterste Primitivität. Die gesamte Einstellung scheint auf eine solche hinzuweisen: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/schweden-ausschreitungen-rechtsradikale-101.html

Energie nur von guten Menschen

Ich bin dafür, dass wir unsere Energie nur von guten Menschen einkaufen. Nicht von irgendwelchen Diktatoren und Menschen verachtenden Potentaten und was sonst noch so herumläuft. Wie kommt man dann an solche Energie? Wir sollten in ein Land einmarschieren und die Bösen bekämpfen, das Land annektieren. Wir dürften das. Wir sind ja die Guten. (Vorsicht! Sarkasmus! Versteht nicht jede:r. Ich weiß.)

GNTM / Transgeschlechtlichkeit

Kritik erwünscht – trägt zum Erfolg bei. Dennoch sei sie ernst genommen: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/heidi-klum-missbrauch-von-schutzbefohlenen-model-agenturchef-attackiert-gntm_id_83697384.html

2016 schaute ich einmal eine Sendung und war entsetzt https://blog.wolfgangfenske.de/2016/03/19/kriminell-germanys-next-topmodel-gntm-vergewaltigung-der-psyche-madonnas-griff/ – hat sich noch immer nichts geändert?

*

Transgeschlechtlichkeit

Ein interessantes Interview mit einem Transmann, der Geschlechterforscher ist, auf welt+ mit Blick auf Übertreibungen: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus238100617/Transgeschlechtlichkeit-Schnell-wird-jede-Diskussion-als-transfeindlich-gebrandmarkt.html

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Missionare und Freeware-Font-Lizenz + Kampf mit Unterstellungen + RTL-Passion + Sakramentale Grundstruktur der Kirche + Die verschwindende Frau + Bank und Abtreibung + Grüne Waffen + Ukraine Politik + Habecks Hybrid + Rückkehr zu Fachwerkhäusern + Ramadans Gewalt + Morddrohungen + Friedensgeste irritiert/Pazifismus

Missionare und Freeware-Font-Lizenz

Was es nicht alles gibt: Missionare und ihr wichtiger Beitrag zur Erforschung von Sprachen und Font-Pakete: https://www.pro-medienmagazin.de/warum-missionare-hinter-kostenlosen-online-lizenzen-stecken/

Kampf mit Unterstellungen

Sie kämpfen mit harten Bandagen: https://www.pro-medienmagazin.de/queer-beauftragter-teilt-beitrag-der-evangelikale-mit-faschisten-gleichsetzt/

RTL-Passion

Ich habe die Sendung nicht geschaut. Aber heftige Kritik mit Blick auf Christliches wird manchmal schon geäußert, bevor überhaupt jemand den Mund aufmacht. Der christliche Glaube hat äußerst erbitterte Gegner. In unserem Land sind es anders als weltweit weniger die Islamisten und andere religiöse Extremisten – vielmehr Atheisten, die möglichst schon ein christliches Pflänzchen zertreten wollen, bevor es überhaupt zu wachsen beginnt. Von daher: Kritik ist relativ zu sehen: https://www.pro-medienmagazin.de/die-passion-wenn-ploetzlich-viele-ueber-jesus-reden/ Das Schlimme – in deren Augen: das Pflänzchen erhebt sich immer wieder. Es lässt sich nicht zertreten. Von daher sind angesagt: Gelassenheit angesichts des Unglaubens und Freude am Glauben. Hier hat jemand sehr viel Zeit damit verbracht, nur die negativen Stimmen zu sammeln. Fremd schäm für solche Journalist:innen – oder nur eine Privatperson? https://www.focus.de/kultur/kino_tv/bibel-event-gott-erloese-uns-fremdscham-reaktionen-im-netz-auf-passion-bei-rtl_id_83626511.html Ich verstehe schon: religiöse Analphabeten haben Angst vor religiösen Emotionen. Und natürlich spielt auch Weltanschauung eine Rolle: Je mehr die negativen Schlagzeilen dominieren, desto eher wird sich ein Sender überlegen, ob er das noch einmal macht. Damit hat dann die antireligiöse Fraktion einen Punktsieg erreicht.

Übrigens: Ich habe neulich einmal, was ich auch seltenst tue, einen Tatort gesehen und habe dann einen Text gelesen, den einer dazu in einer nicht unbekannten online-Zeitung geschrieben hatte: diese Kritik war Schrott. Es fehlte der Person der Klamauk – das angesprochene Thema wurde überhaupt nicht erwähnt.

Was will ich damit sagen? Jeder Mensch, der sich bei uns irgendwie an die Öffentlichkeit wagt, hat es mit Trash-Reaktionen zu tun. Ich denke, weil die Leute sich nicht darauf einlassen, sondern einmal die im Vorfeld gebildete Meinung pflegen, diese nicht wiedererkennen – und dann: Gib Saures! Zum anderen geht es natürlich auch um Profilierung bei Gesinnungsgenoss:innen.

Um zu der Passion wieder zurückzukommen: Ich kritisiere auch gerne. Weil ich die Sendung allerdings nicht gesehen habe, muss ich mich leider einer Kritik enthalten 😉

Sakramentale Grundstruktur der Kirche

Wissen Katholiken denn noch, was eine sakramentale Grundstruktur der Kirche ist? Es wird eine soziale Wohlfühlkirche gewünscht. Dem wird alles andere untergeordnet. https://www.die-tagespost.de/kirche/synodaler-weg/gegen-versuche-der-protestantisierung-wehren-art-227489 Wenn selbst manche Protestanten nicht wissen, dass am Karfreitag keine Glocken läuten oder nur symbolisch läuten – wer mag es dem Otto und der Ottilie Normalkirchenverbraucher verdenken, wenn sie gar nichts mehr wissen und den Tag leben, als wäre er ein ganz normaler Tag?

Die verschwindende Frau

Unter modernen Menschen kommen Frauen nicht mehr vor: https://www.kath.net/news/78081

Und viele Frauen lassen es einfach so geschehen, dass sie verdrängt werden – denn das ist ja modern. Diese moderne Form der Gewalt gegen Frauen wird vielfach verteidigt. Das ist schon krass.

Citi-Group und Abtreibung

Was macht eine Bank mit Geldern, die sie zu viel hat? Interessant: https://www.kath.net/news/78080

Grüne Waffen

Ob es sich schon herumgesprochen hat, dass die Waffenproduktion nicht unbedingt umweltfreundlich ist? Hat sich herumgesprochen, dass die Panzer und Kampfflugzeuge nicht Elektro sind? Auch unsere umweltbewussten Medien – sie haben irgendwie den Kopf verloren. Vielleicht sollte man zur Auflage machen: Die Ukraine bekommt nur Elektro-Panzer.

Ukraine Politik

Deutschland ist kein Anhängsel von Selenskyj. Selenskyj kämpft für sein Land. Und da gehört es sich, rücksichtslos zu sein. Aber unser Bundeskanzler und unsere Parteien sollen für unser Land kämpfen. Für dieses sind sie verantwortlich – nicht für die Ukraine, auch wenn die ukrainische Regierung Politikern ein schlechtes Gewissen aufschwätzen wollen.

Habecks Hybrid / Windräder

Habeck und seine Gesinnungsgenoss:innen mögen keine HybridAutos. Das Argument, dass die weiter fahren als die ElektroAutos, das gilt nicht, denn die Leute sollen nicht so viel fahren. Also: Weg damit. Irgendwie muss Habeck ja seine Leute befriedigen. Politiker sind zwar für alle da – aber wie auch manchmal sonst: Manche sind ihnen wichtiger.

Und die Verschandelung von Flachland, Bergen, Meere durch Windräder geht weiter. Irgendwann werden unsere Nachkommen die jetzige Generation verfluchen. Manche tun es ja jetzt schon.

Rückkehr zu Fachwerkhäusern

Warum nicht? Hat aber Nachteile – vielleicht will die Ministerin diese ausgleichen: https://www.spiegel.de/wirtschaft/ministerin-geywitz-will-bau-von-einfamilienhaeusern-eindaemmen-a-f8c913cd-f731-49e3-9b7e-153d9a09a742 Aber haben tatsächlich Gedankenspiele bestanden, den Menschen vorzuschreiben, wie viel Quadratmeter sie bauen dürfen? Das kann also noch auf uns zukommen, dass solche Zwangsmaßnahmen Wirklichkeit werden. Die ideologische Elite denkt sich das ja nicht zum Spaß aus.

Ramadans Gewalt

An Ramadan fürchten sich weltweit viele Minderheiten. Das ist – man mag das natürlich als Muslim anders sehen – für viele ein Angstfest. Und das zeigt sich mal wieder hier: https://www.tagesschau.de/ausland/zusammenstoesse-jerusalem-103.html

Morddrohungen / Putin und China

Dass unsere Gesellschaft aus dem Ruder zu laufen droht – ein Anzeichen dürfte auch das hier sein: 450 Mordrohungen nach Champions-League-Niederlage: https://www.spiegel.de/sport/fussball/fc-bayern-muenchen-julian-nagelsmann-macht-morddrohungen-oeffentlich-a-01eab63c-3713-47ed-9523-a4293f7e4720

Ich denke, auch Putins Gewaltorgie gegen die Ukraine dürfte zu solchen Auswüchsen beitragen. Gewalt wird hoffähig.

Und China? Der schlafende Drache kann auch ständig zuschlagen: https://www.spiegel.de/ausland/taiwan-china-startet-militaeruebungen-nach-unangekuendigtem-us-besuch-a-6afbfb50-b367-4147-b4d6-de27006f1bc8

Friedensgeste irritiert / Pazifismus

Die Friedensgeste des Papstes soll angeblich Menschen irritieren. Sie irritiert all diejenigen, die in Abgrenzung und Militarismus stecken bleiben. Ich bin wirklich kein Pazifist. Aber dass kaum mehr Zwischentönen Raum gelassen werden, das kann nicht gut sein. Es geht darum, dass während des Karfreitagsgebets eine Russin und eine Ukrainerin gemeinsam das Kreuz tragen – und das dazugehörige Gebet. https://www.zeit.de/news/2022-04/15/friedensgeste-des-vatikans-irritiert-ukraine

*

In der Tagesschau machte derjenige, der die Friedensmärsche an Ostern darstellte massiv deutlich, dass er von deren Pazifismus nichts hält. Das ist nicht die Aufgabe von Journalisten. Mir ist die politische Gesinnung, Einstellung von einzelnen Journalisten und den Redaktionen vollkommen egal. So wichtig sind sie nicht. Ich schaue doch keine Tagesschau, weil ich wissen will, was die Redaktion politisch denkt. Sie sind wichtig in der Übermittlung von Informationen. Das ist ihr Job. Alles andere hat sie nicht zu interessieren, wenn sie ihre wichtige Arbeit nicht entwerten wollen. Und im Augenblick passt das natürlich wunderbar in die allgemein Waffenstimmung hinein, vorangetrieben – verständlich – von der ukrainischen Politik. Aber unsere Aufgabe ist es, das zeigt Scholz, einen klaren Kopf zu bewahren.

Jagd auf Politiker + Religiöses Europa + Säkularität und Humanismus + Bund und Regenbogenflaggen + Soldaten in Mali / Grüne und Militär + Das wäre ein Ostergeschenk

Jagd auf Politiker

Ich muss sagen, dass ich die Jagd auf Politiker ärgerlich finde. Sie haben in der Vergangenheit entschieden und zwar aus ihrer und vieler Sicht richtig. Dann haben sich die Verhältnisse geändert – und die Jagdsaison ist eröffnet? Das ist doch unwürdig, vor allem auch darum, weil die gegenwärtige Lage als eine festgeschrieben wird, die endgültig ist. Ist sie nicht. Der Ukraine-Krieg wird einmal zu ende sein, Putin wird weg sein vom politischen Fenster und dann herrscht wieder Vernunft in der Beziehung zwischen den Nationen und kann auf Vorhandenes aufbauen: https://www.focus.de/politik/deutschland/auch-andere-landespolitiker-beeinflusst-interne-schwerin-dokumente-offenbaren-den-gazprom-einfluss-auf-manuela-schweswig_id_83204256.html

Es gibt Politik, die nachweislich aktuell in die falsche Richtung läuft, die kann und muss kritisiert werden. Aber nicht ad personam. Anders ist es, wenn gelogen und betrogen wird.

Ebenso, was mit Frau Spiegel geschieht. Ich dachte nach ihrer Ansprache nur: Warum hat ihr keiner gesagt, dass das falsch ist? So kann man nicht mit der Öffentlichkeit umgehen. Aber nun ist sie zurückgetreten – und das Treten geht weiter, wegen des Überganggeldes. Auch das ist unwürdig.

Nun steht auch Steinmeier in der Kritik. Ich habe ihn auch schon häufiger kritisiert. Aber seine Autorität davon abhängig zu machen, was ein ausländischer Politiker für Ansichten hat, ist kurios. Es ist verständlich, wenn die Überfallenen nun übertrieben und emotional reagieren – nachdenkliche Menschen sollten das Verstehen aber nicht all derer Entscheidungen übernehmen. Vor ein paar Monaten hieß die Weltdevise: Verbinden wir die Nationen, indem wir sie aneinander binden. Das wird Frieden bringen. Putin hat diese Sicht zerschlagen. Sie ist aber darum nicht falsch. Sie muss nach dem Krieg wieder Hoheit bekommen – denn sie ist die einzig vernünftige Sicht. Ein Menschenverächter ist zwar ein Rückschritt, aber sagt nichts darüber, dass diese Sicht falsch ist. Sie muss nur aufgrund der neuen Erfahrungen modifiziert werden. Wie? Das wird zu diskutieren sein.

Es wird immer wieder deutlich: Die Kritiker, die schon immer kritisiert haben, nehmen nun die Krise zum Anlass, heftiger zuzuschlagen. Das ist den Grünen mit ihrer Umweltpolitik vorzuwerfen – genauso aber eben den Kritikern von der anderen Seite. Solche Krisen als Argumentation für die Politik zu nehmen, ist unredlich.

Nachtrag: Was für ein Wahnsinn: https://www.tagesschau.de/investigativ/report-mainz/razzien-vereinte-patrioten-101.html

Nachtrag 2: Was macht Lauterbach laut Tagesschau aus dem Planen der Wahnsinnigen? Er verallgemeinert das mit Blick auf Querdenker… Er lebt politisch wirklich in einer Blase und macht sich seine Welt.

(Natur-)Religiöses Europa

Überall in der Welt wachsen die Religionen – vor allem auch der christliche Glaube. Die Europäer sehen sich mal wieder als Zentrum der Welt – nun denn. Aber mit dem Zurückdrängen des christlichen Glaubens ist ja die Religiosität nicht verschwunden. In der Aufklärung baute man den Tempel der Vernunft usw., dann kamen Nationalismen und Faschismen als Säkularreligionen, der kommunistische Kampf hatte auch religiöse Züge – und zwar massive, denn alle diese versuchten ja den christlichen Glauben zu ersetzen – hin und wieder durch Personenkult. Und in der Gegenwart? In der Gegenwart sieht es so aus, als würde die Umwelt das Zentrum der Religion werden, die Priesterinnen und Priester rüsten sich schon. Und all diese mit Blick darauf: Wir retten die Welt – durch Zwänge. Emotionen spielen eine sehr große Rolle in der Naturreligion. Nun denn: Wir retten die Welt durch Zwang in Teilen Europas – man muss ja klein anfangen.

Dass die Welt das vielfach als sonderbare Idee des säkularen Europas und eines Teils Nordamerikas ansieht, verbunden mit der Arroganz der Herrschaft, hat sich noch nicht ganz so herumgesprochen. Denn man möchte an die Gelder Europas kommen, sozusagen in Form des Ablasshandels: Europa gibt uns Geld und wir sprechen Europa frei von Schuld – aber nur, wenn es ordentlich viel Geld ist. Was wir dann damit machen, bestimmen wir – nicht die arroganten Europäer und Amerikaner. Europa lässt bei uns produzieren – und kauft uns dann alles ab. Fördert die Wirtschaft. Aber: Europa und die USA sollen uns nicht reinreden.

Um nicht missverstanden zu werden: Christen sind für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung. Allerdings sind Christen gegen eine Überhöhung der Schöpfung und den damit verbunden Zwangsmaßnahmen irgendwelcher Natur-Kleriker und ihrer Schriftgelehrten, die so genannten Experten – dann kommen natürlich die dazu, die fanatisch sich selbst und andre geißeln; Umweltsünden werden betont – und die Freisprechung von den Sünden, wenn man nur genug Bäume pflanzt, CO2-Strafen zahlt und Müll trennt; ebenso sind sie gegen das Heilsversprechen: Wenn ihr dies und das nicht tut, keine Energie verbraucht, keine tierischen Produkte mehr esst, kein Auto mehr fahrt und den Urlaub meidet, solange es kein Fahrrad-Urlaub ist, wenig Kinder in die Welt setzt usw., retten wir die Welt. Nichts gegen Mülltrennen, wenn es hilft zu Recyclen, nichts gegen Energiesparen, nichts gegen Bäume pflanzen, nichts gegen maßvolles Fleisch essen, wenn jemand möchte, nichts gegen das Fahrradfahren in den Urlaub… – wir haben nämlich verlernt, maßvoll und bescheiden zu leben – aber viel gegen die Überhöhung.

Christen sind gegen eine Überhöhung der Natur – sollten es zumindest sein. Wie gesagt: Verantwortungsvoller Umgang mit der Schöpfung ist eine Notwendigkeit. Aber dazu benötigt man keine Überhöhung der Natur. Natur überhöhen, respektiert sie nicht als das, was sie ist, wunderbare Schöpfung, sie vermenschlicht und vergöttlicht sie. Zudem: der Mensch übernimmt sich – die Folgen sind für den säkularen Menschen noch nicht absehbar. Die Erhofften sind es kaum.

Säkularität und Humanismus

Ein SPD-Parlamentarier Arbeitskreis. Er soll weltanschaulich neutral sein. https://www.pro-medienmagazin.de/spd-setzt-arbeitskreis-saekularitaet-und-humanismus-ein Das ist immer wieder der Witz dieser Gruppen: sie meinen, weltanschaulich neutral zu sein – sind aber nur gegen Religionen. Das ist keine weltanschauliche Neutralität. Das ist auch eine Weltanschauung. Solche Mitglieder:innen sind weltanschaulich vermutlich vielfältig – vereint in der Abwehr der Religionen.

Bund und Regenbogenflaggen

Das ist schön, dass Regenbogenflaggen auch von Bundesstangen wehen können. Das heißt, wegen des Gleichheitsgrundsatzes: Jede Gruppe darf nun darauf pochen, ihre Flagge an Bundesstangen zu hängen? https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/article-625731d8b044753be8ca0808-79771526.bild.html

Soldaten in Mali

Ich war immer dafür, dass Soldaten in Afghanistan bleiben. Ich bin seit langem nicht besonders begeistert darüber, dass sie in Mali bleiben https://www.focus.de/politik/ausland/focus-online-vor-ort-baerbock-will-dass-bundeswehr-in-mali-bleit-doch-lambrecht-hat-was-dagegen_id_83284572.html Wenn die Politik in der Lage sein sollte, von jetzt auf gleich die Zelte dort abzubrechen, wenn die Soldaten gefährdet sind, ohne alles militärische Gerät in den Händen der sonderbaren Machthaber dort zu lassen, wäre ich dafür. Aber das ist utopisch. Meine Einschätzung geschieht auf den Medien-Infos. Darum auch die Frage: Können die Patrouillen wirklich halten, was die Menschen dort sich davon versprochen haben? Wird ihnen und unserem Land nicht was vorgegaukelt, das nicht zu erreichen ist? Man kann auf die Bundestagsdiskussion gespannt sein. Vielleicht wäre eine Reduzierung auf Ausbildung an Waffen noch von Bedeutung, wenn sie nicht gegen die Soldaten selbst gerichtet werden.

Was aber kann die Weltgemeinschaft gegen die brutalen Islamisten in diesen Ländern tun? Gibt es UN-Strategien? Oder machen Einzelne das, was sie machen wollen, ohne Koordination? Mali, Niger, Nigeria, Burkina Faso… – und wie die Länder alle heißen, die unter den Islamisten zu leiden haben. Ohne eine wirtschaftliche, soziale, militärische Gesamtstrategie wird es nichts.

*

Und interessant, dass Baerbock so ganz auf die militärische Linie abgedriftet ist. Ebenso Hofreiter – vielleicht hat er Ambitionen, Verteidigungsminister zu werden? Nun denn – ist in SPD-Hand. https://www.sueddeutsche.de/politik/hofreiter-kritisiert-scholz-er-hat-die-verantwortung-1.5566717

Die Radikalität der Grünen bezieht sich also nicht nur auf Umweltfragen. Ich muss gestehen, ich hatte die Grünen eher pazifistischer eingeschätzt. Oder halten sich die pazifistischen Strömungen zurzeit eher zurück, um sich vom Schock zu erholen?

Dass auch eine Mehrheit der Bevölkerung für schwere Waffenlieferungen zu sein scheint, gefällt natürlich manchen Medien, weil es ihre propagierte Sichtweise bestätigt: https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend-2979.html

Nachtrag: Der arme Scholz, der hat was auszuhalten. Dass die Ukrainer auf ihn – und auf die Deutschen – einhämmern, ist klar. Aber dass hier so viele Politiker und ihre medialen Einpeitscher das Kriegsgeschrei erheben, ist schon erschreckend.

Das wäre ein Ostergeschenk

Wenn Putin den Krieg beenden würde. Er bringt Tod und Vernichtung, Zerstörung und Trennung, er bringt alle Übel dieser Welt. Und ein Krieg widerspricht der Osterbotschaft. Von daher: Das wäre ein Ostergeschenk, den furchtbaren – und furchtbar dummen – Krieg zu beenden!

Regierung und Rat + Muslimische Helden + Steinmeier und Selenskyj + Lob des Priesters + Koptischer Priester wurde ermordet / Morde in Nigeria / Kommunistisches Eritrea + Christen im Irak + Kirchenaustritte

Regierung und Rat

Das ist die große Frage, die sich schon länger stellt: „Will die Politik unabhängigen Rat?“ https://www.tagesschau.de/wirtschaft/sachverstaendigenrat-wieland-101.html Die Frage stellt sich, weil sie immer stärker in ihrer Blase lebt, sich mit entsprechenden Leuten umgibt. In der Frage der Militarisierung aufgrund des Putin-Überfalls wird sie von den Verbündeten gezwungen umzudenken. Aber innenpolitisch?

Muslimische Helden

Laut dieses Artikels suchen Araber ständig nach einem Helden, der die Welt vor dem Westen rettet. Dieses Mal ist es Putin: https://www.cicero.de/aussenpolitik/unterstutzung-fur-putin-in-der-arabischen-welt-auf-der-suche-nach-neuen-helden

Dazu passt die Info, dass die OPEC russisches Öl nicht ersetzen wird und auch kann: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/opec-oel-105.html

Steinmeier und Selenskyj

Dass Selenskyj Steinmeier nicht treffen mag, das ist ein Mosaiksteinchen mehr zu dem unguten Bild, das die ukrainische Führung zu malen beginnt: https://www.focus.de/politik/ausland/bericht-bericht-steinmeier-plant-kiew-besuch-doch-selenskyj-will-ihn-nicht-treffen_id_82764006.html Jetzt hat Steinmeier schon öffentlich Buße getan – und es wird nicht anerkannt. Sie wollen lieber Scholz. Scholz kann noch von der ukrainischen Regierung bearbeitet werden, damit er, wie Baerbock und ihr Umfeld, umfällt und schwere Waffen liefert. Ich hoffe, Scholz bleibt seinem nachdenklichen und abwägenden Wesen treu, kippt nicht so schnell. Er hat seinen Eid zum Wohl unseres Landes geschworen – nicht zum Wohl der Ukraine. Beides ist eng verzahnt – aber beides muss unterschieden werden.

Abgesehen davon finde ich den politischen Kiew-Tourismus inzwischen sonderbar. Es war zu Beginn richtig und gut, zeigte Solidarität in gefährlichem Umfeld. Aber jetzt? Ist das mehr als Selbstdarstellung?

Lob des Priesters

Auch das ist mal notwendig: https://www.kath.net/news/78045

Koptischer Priester wurde ermordet / Morde in Nigeria / Kommunistisches Eritrea

In Ägypten wurde ein koptischer Priester angegriffen und ermordet: https://www.persecution.org/2022/04/08/coptic-priest-fatally-stabbed-egyptian-street/

Schon wieder wurden viele Christen in Nigeria ermordet: https://www.persecution.org/2022/04/12/fulani-militants-kill-14-christians-nigeria

Eritrea macht seinem Kommunismus alle Ehre: Es verfolgt Christen, die zu Freikirchen gehören. Und das seit Jahrzehnten. Es hat sich nichts geändert: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/eritrea-christen-aus-freikirchen-gelten-als-staatsfeinde Was ist eigentlich aus dem barbarischen und sonderbaren Vorgehen der Armee in Äthiopien geworden? Wird das untersucht? Kehrt man es unter den Teppich, weil es nicht ins erwünschte Bild passt?

Es ist sonderbar still geworden um Äthiopien und den dort geschehenen Verbrechen.

Christen im Irak

Trotz der großen Schwierigkeiten – oder wegen der großen Schwierigkeiten? – feiern Christen im Irak: https://de.catholicnewsagency.com/story/nach-jahren-der-verfolgung-feiern-mehr-als-25000-irakische-christen-die-karwoche-10557

Kirchenaustritte / Missionierung digital

Zum Thema; manipulierende Medien: https://www.pro-medienmagazin.de/sinkt-die-zahl-der-kirchenmitglieder-zu-ostern-unter-50-prozent/

*

Missionierung digital – diese Form tritt seit ein paar Jahren immer stärker in den Vordergrund: https://www.pro-medienmagazin.de/digitale-raeume-fuer-das-evangelium-nutzen/ Allerdings wird digitale Verkündigung auf Dauer die Mensch-zu-Mensch-Verkündigung kaum ersetzen. Beides muss Hand in Hand gehen. Ich denke: Glaubende und Menschen auf dem Weg des Glaubens können durch digitale Formen gestärkt werden. Kommen Menschen auch darüber zum Glauben?

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Tag des Hexenwahns + Ampel zögert / Ukraine + Özdemirs Landwirtschaft

Tag des Hexenwahns

Missio hat 2020 den 10. August als Tag des Hexenwahns ausgerufen. In den letzten 60 Jahren wurden weltweit in mindestens 36 Ländern Menschen unter dem Vorwurf ermordet, Hexen zu sein. Mehr als in den 350 Jahren des ausgehenden Mittelalters und des Beginns der Neuzeit. https://www.domradio.de/artikel/die-realitaet-ist-nicht-niedlich-sondern-grausam-missio-praesident-zum-internationalen-tag

Was ich bedrückend finde: Unsere Zeit schaut so sehr zurück und macht sehr großes Aufhebens von der Grausamkeit der Menschen in der Vergangenheit. Und in der Gegenwart sieht es noch viel schlimmer aus. Das entschuldigt nicht die Vergehen in der Vergangenheit, zeigt jedoch, wie sehr unsere Zeit selbst unter dem Gericht steht. Das gilt auch für moderne Sklaverei und die Ausbeutung von Menschen und manche andere Themen, so auch das der Missachtung der Umwelt. Nie wurde die Umwelt so sehr missachtet wie sie in der Neuzeit missachtet wird, weil versucht wird, sie aus Habgier und Angst vollständig zu unterwerfen. Und ich sehe am medialen Horizont wieder eine positive Kriegsstimmung aufkommen. So fing es vermutlich immer an.

Wir sind nicht besser als unsere Vorfahren. Im Gegenteil: Wir wissen, was übel ist, wir kennen die Mechanismen, die gefährlich und unmenschlich sind – aber wir sind in verschiedene Menschen verachtenden bzw. Menschen übersehende Fahrwasser geraten – und manche wollen nicht raus, sondern gefallen sich darin.

Ampel zögert / Ukraine

Es ist gut, dass die Ampel mit Blick auf die Unterstützung der Ukraine mit Waffenlieferungen zögert: https://www.tagesschau.de/kommentar/ukraine-deutschland-105.html

Es muss darauf hin gearbeitet werden, dass die Diplomatie wieder eine Chance bekommt – auch wenn ich mir bewusst bin, dass man Putin und seinen Steigbügelhaltern nicht trauen kann. Wir brauchen weder eine Hurra! Wir ziehen in den Krieg-Politik – noch einen Hurra-Journalismus. Hoffentlich lassen sich die Politiker nicht durch solchen Hurra-Journalismus in die Verstandlosigkeit treiben.

Es sei immer mitbedacht: Der Westen handelte klüger als Putin. Der Westen versuchte langsam aber stetig und mit vielen Mitteln die Ukraine für sich zu gewinnen. Er hatte es leichter, weil er nicht die knebelnden Fesseln der kommunistischen Sowjets am Bein hatte. Putin versuchte trotz dieser Last der Vergangenheit Druck auf das Land auszuüben und hat es dadurch immer stärker von sich entfernt. Und jetzt letztgültig. Und der Westen hat stärker Zugang, weil Putin die Ukrainer in die Arme des Westens getrieben hat. Ich habe natürlich nichts dagegen, es sei nur dargelegt, dass Putin politisch nicht klug gehandelt hat.

Meine Frage ist: Die ukrainische Regierung fordert Zivilisten auf – laut Tagesschau – die Ostukraine wegen der Kämpfe zu verlassen. Bereitet sie damit aber im Grunde schon eine Übergabe an die Russen vor? Denn wenn keine ukrainischen Zivilisten mehr dort leben, dann überwiegen die Russen dort noch mehr. Ist das schon ein Teil des künftigen Einigungsplans? Von Friedensplan kann ja nicht geredet werden.

Özdemirs Landwirtschaft

Ich fragte mich, warum die Tagesschau am 10.4. den Druck auf Özdemir erwähnt. Dann wurde es klar: Experten sprachen anders, als der vorher gezeigte Landwirt. Und damit hat die Tagesschau dann wieder den Frieden hergestellt: Die Tagesschau-Seherinnen und -Seher wurden vom Expertenwissen geblendet. So neutral ist sie, unsere Liebe Tante Tagesschau. Damit hat sie wieder die Dummheit der Landwirte und die der Länder bewiesen. Oder doch nicht? https://www.agrarheute.com/politik/stilllegung-oezdemirs-machtkampf-laendern-bundesrat-592161

In dem Tagesschau-online Beitrag wird darauf hingewiesen, dass es für den Weizenanbau zu spät sei. Und was ist mit dem Mais? Und als Argument wird natürlich wieder herangezogen: Die Leute sollen weniger Fleisch essen, denn die Rinder fressen den Menschen das Getreide weg. Also auch hier, wie immer: Sie wollen ihre Sicht allen aufdrücken – und darum kommt die Krise gerade recht. Das halte ich immer für äußerst ärgerlich: Da haben diese Gruppen seit Jahrzehnten ihre Vorstellungen davon, wie sie die Menschen des Landes umerziehen wollen – und nutzen dann die Krise dazu, ihren Zielen näher zu kommen. Und weil der Herr Landwirtschaftsminister nicht genug Geld hat, um die Leute umzuerziehen, wird in dem Beitrag natürlich wieder ein Fachmann genannt, der mal so in die Runde wirft: „Mehrwertsteuer für Fleisch, Wurst, Eier, Milch und Käse von derzeit sieben Prozent an den regulären Satz von 19 Prozent anzupassen.“

Die Vegan-Lobby ist mächtig am Wirken: Es geht also nicht mehr nur um Fleisch, das sie loswerden wollen. Und was sollen die Leute statt dessen essen, trinken? Hafer- und Sojamilch – und wie die Milchs alle heißen, die keine sind? Statt Käse irgendwelche chemischen Ersatzprodukte? Statt Eier sollen sie beim Backen wunderbare andere chemische Produkte verwenden? Oder aber, was besonders beliebt ist: Wir lassen die anderen Länder produzieren, dann haben wir das tierische Methan, CO2 oder sonstiges los, müssen die Tiere auch nicht mehr füttern. Wir importieren alles, was nicht in das grüne Raster passt. Apropos backen: Wer backt denn heute noch. Reine Energieverschwendung. Kauft euer Brot, euren Kuchen doch beim Bäcker. Und wenn Ihr Pizza oder anderes Überflüssiges machen wollt, überflüssig, ja schädlich, weil es Energie kostet, dann holt euch doch Fertigteig. Und die Länder, die von unserer Landwirtschaft profitieren, weil sie selbst nicht so viel produzieren können? Sollen doch einen neuen Markt über Russland erschließen…

Kurz: es geht um Lenkungswirkungen der Politik auf den Bürger. Nicht mehr der Bürger bestimmt die Politik – die Politik bestimmt den Bürger. Das kennen wir von Diktaturen: von oben nach unten – statt von unten nach oben. Davon sind wir weit entfernt, sicher, wir dürfen ja noch wählen. Aber wenn Bürgerinnen und Bürger schon im Alltag systematisch zum Guten gelenkt werden sollen, wer sagt uns, dass sie nicht auch in den Wahlen gelenkt werden? Und die Politik wie ihre Medien machen was? Sie berufen sich auf die Expertinnen und Experten, die ihnen genehm sind. Haben zum Teil ja schon Aktivist:innen in die Herrschaftsblase geholt. Eine Art Expertokratie oder Aktivistakratie?

Es lässt sich wunderbar weiterspinnen, im Versuch herauszufinden, wie manche ideologische Zeitgenossen so ticken.

Wer die Landwirtschaft nichts ernst nimmt, wird auf kurz oder lang hungern.
Das wird uns aber nicht so schnell passieren, weil wir noch genug Geld haben, Nahrungsmittel zu importieren.
Dafür lassen wir dann doch gerne andere hungern.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Gekaufte Arztpraxen + Was ist nur in Israel los? + Kretschmer und Russland + Barbarisches Militär + EU: Macrons Ausbruch + Verbietet die Landwirtschaft + Katholische Kirche Deutschlands + Entführter Priester / Gewaltloser Widerstand + Palmbuschen

Gekaufte Arztpraxen

Lauterbach scheint sich in seiner Niederlage festgebissen zu haben. Aber dass wäre doch ein wichtiges Thema für einen Gesundheitsminister: https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2022/Spekulanten-greifen-nach-Arztpraxen,arztpraxen112.html

Was auch noch dringend bearbeitet werden muss: eine vernünftige Krankenhauspolitik. Mehr Betten, mehr Personal, Medikamenten-Bevorratung bzw. Herstellung im eigenen Land… Wir haben doch aus den vergangenen Jahren gelernt – oder etwa doch nicht? Hiermit hat der Gesundheitsminister eine Menge zu tun, um sich Meriten zu verdienen.

*

Tja, Leute, wenn ihr schon nicht im Sinne des Gesundheitsministers wählt, gibt es keine Freiheiten mehr: https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/pressekonferenz-lauterbach-nach-impfpflicht-aus-haben-keinen-spielraum-mehr-fuer-lockerungen_id_80578564.html Ich habe gelernt, dass es ein paar Tage dauert, bis man merkt, dass Omikron in einem arbeitet. Das heißt, die Menschen gehen munter durch die Gegend und verbreiten das Virus? Von daher plädiere ich dafür, die Masken weiterhin bei Menschenansammlungen zu tragen. Aber das hat nichts mit dem Scheitern der Impfpflicht zu tun. Man kann nicht einfach alles in einen Topf werfen. Übrigens wandelt sich auch die Vorstellung davon, wie viel Menschen geimpft sein müssen, damit eine Herdenimmunität hergestellt wurde. Jetzt sind wir schon bei 90 Prozent angelangt. Bald sind es 100 Prozent – aber das Dumme: Die Impfungen stellen ja keine Immunität her. Auch wenn 100 Prozent geimpft sind, bleiben Durchbrüche die Regel.

*

Das ist auch zu beachten: Was politisch und medial mit den Impfgegnern gemacht wurde, sollte nicht einfach unter den Tisch gekehrt werden, sondern wissenschaftlich aufgearbeitet werden, damit so eine gesellschaftsspaltende und Minderheiten verachtende Politik nicht wieder passiert. Es ist übel, wenn einer Gruppe eigenständig denkender Menschen in einer Gesellschaft das Sündenbock-Käppchen aufgesetzt wird: https://www.dushanwegner.com/impfpflicht-ich-habe-mitgemacht/ Aber es wird noch dauern, bis sich auch in Wissenschaft mutige finden werden. Wir leben noch nicht distanziert genug. Aber es wäre wichtig – vor allem, weil Corona ja noch nicht wirklich überstanden ist.

*

In Medien mal eine positive Stimme zum Ausgang der Bundestags-Entscheidung, die keine Entscheidung war…: https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/warum-die-lockerungen-richtig-sind-und-sich-jede-impfpflicht-verbietet-li.220879

Was ist nur in Israel los?

Was ist passiert, dass die Terroristen wieder aus ihren ideologischen Löchern kriechen? Hängt das mit der neuen Regierung zusammen, dass die Terroristen Menschen morden? Haben sie langsam ihre Waffenlager aufgebaut oder Menschen für den Terror gewonnen?: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/anschlag-israel-103.html Dazu der Nachtrag: https://www.tagesschau.de/ausland/israel-grenze-103.html

Kretschmer und Russland

Er hat Recht: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/russland-michael-kretschmer-verteidigt-verflechtungen-trotz-ukraine-krieg-a-e0faf1f1-ca09-4331-80a1-ddb228f7353f

Putin und seine Steigbügelhalter sind nicht Russland. Die Invasionsarmee ist nicht Russland. Auch Künstler und Menschrechtsaktivistinnen sind Russland. Und die gilt es zu unterstützen. Damit meine ich nicht die Ausreise: https://www.tagesschau.de/inland/russland-menschenrechtsaktivisten-101.html , sondern auch mit öffentlicher Aufmerksamkeit. Wobei in Putins Staat diese vielleicht eher schädlich ist. Aber ihnen sollte immer wieder medial, politisch signalisiert werden: Wir sind für Euch! Gebt nicht auf!

Barbarisches Militär

Angeblich soll Medwedjew gedroht haben, Ukrainer im Ausland umzubringen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russland-medwedjew-droht-ukrainern-mit-morden-im-westen-17942965.html. Wenn russische Soldaten in der Ukraine so barbarisch hausen, dann hat das mit den russischen Befehlshabern, der Regierung zu tun. Das sieht man auch an der Ermordung des Regisseurs: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mariupol-litauischer-regisseur-von-russischen-soldaten-hingerichtet-17942741.html Manche Kulturschaffende sind in den letzten Jahren in Russland ermordet worden. Mit Billigung der Politik – wie vielfach vermutet wurde.

EU: Macrons Ausbruch

Die EU wie sie leibt und lebt – mit heftigen Vorwürfen: https://www.spiegel.de/ausland/emmanuel-macron-nennt-polens-premierminister-rechtsradikalen-antisemiten-a-feda806b-6cab-4ff5-b539-a00ccf4902f0

Nicht nur Macron hat den Wahlkampf vergessen. Auch unsere Medien – und darum legen sie erst so spät gegen Le Pen los. Was haben wir im letzten Wahlkampf Wochenlang über Le Pen alles anhören müssen und zu lesen bekommen. Meine größte Befürchtung ist wie damals, wenn Le Pen gewinnen sollte, werden linke Gruppen Frankreich lahmlegen. Demokratische Wahlen hin oder her. Das zählt für die dann nicht – sie wollen ja, wie bei uns, die Welt retten. Aber ich vermute, das wird dem Land und uns erspart bleiben durch einen siegreichen Macron.

Nachtrag: Ich denke, Le Pen wird auch nicht ihre Extremismen durchsetzen können. Die Frage ist allerdings immer: Wieweit treiben die Anhänger der extremen Parteien ihre Parteiführerinnen und -führer vor sich her? Wieweit legen sie die Regierungsarbeit lahm, weil die Führenden ihren Erwartungen nicht entsprechen? Dieses Problem haben alle, die an die Macht kommen und Erwartungen geweckt haben. (Siehe Deutschland – es sieht im Augenblick so aus, als wäre die Regierung in der Realität angekommen – aber wieweit werden sie die Realität noch beachten können, wenn die Krisen der Gegenwart (Putin) vorüber sind?) Von daher ist Le Pen ein großes Risiko – nicht nur, weil Linke das Land lahmlegen werden. Sondern weil die Politik in diesem genannten Sinn kaum berechenbar ist. Zudem: Sie wäre vermutlich überfordert, weil sie – zumindest stellen es unsere Medien so dar – doch ein recht beschränktes Themenfeld hat.

Verbietet die Landwirtschaft

Verbietet die Landwirtschaft. Sie macht das Klima kaputt. Dann hat man sie in Deutschland verboten – und dann kaufen wir Nahrung eben in aller Welt ein. Und die Feuchtgebiete sollte man alle mit einem Plastiktuch abdecken, das nicht mit Erdöl gemacht wurde (soll ein Witz sein!), damit kein Methan mehr entweichen kann. Vieh ist sowieso überflüssig. Die Welt wird besser, das Klima auch, zumindest in Deutschland. Die Ozeane steigen überall, nur nicht an der Nordseeküste. Wir leben nämlich auf einer einsamen Welten-Insel… – So viel Quatsch! Aber so manche meiner Zeitgenossen spinnen sich durchs Leben. https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/methan-emissionen-des-klimagases-2021-erneut-mit-rekordtempo-a-f5b61fa6-8cb4-45b4-9a3c-a664ca0cdec5 Übrigens fliegt Musks Firma munter in den Weltraum. Energie hin oder her. Aber er hat sich wohl mit den Elektro-Teslas frei gekauft. Darum darf der das. Einfach so. Na ja, irgendwelche wissenschaftlichen Untersuchungen machen sie auch, wurde in der Tagesschau gesagt.

Und auch hier wollen wir moralisch einwandfrei sein – aber die Bösen von Manchester United nicht: https://www.spiegel.de/sport/fussball/football-leaks-so-finanzierte-abu-dhabi-den-fussballgiganten-manchester-city-a-e031e09d-37fc-4e9e-859e-8db17aa3a411

Sie wollen die Globalisierung – aber eine moralisch saubere. Da können Moralisierer lange drauf warten. Realitäten sind zu berücksichtigen, Realitäten sind zu verändern, wenn sie Menschenrechten widersprechen. Aber das geht nur seeeehr langsam und kontinuierlich. Nicht mit Schlägen, wirtschaftlicher, militärischer, propagandistischer usw. Art. Aber der Mensch von heute denkt, er hat nur dieses Leben. Und weil er so denkt, muss alles noch in diesem seinen kurzen Eintagsfliegenleben passieren. Viele Enttäuschungen werden damit verbunden sein – und manche gleiten ab in den Extremismus als Form der Verarbeitung von Enttäuschung. Leute, denkt langfristiger!

Zudem:

Es ist schön, wenn Menschen eine Tätigkeit finden, die ihrem Leben Sinn geben.
Es ist aber nicht schön, wenn sie auf Kosten anderer Menschen diesen Sinn leben.

Katholische Kirche Deutschlands

Manche in der Katholischen Kirche Deutschlands meinen noch immer, sie sei weltweit dominant wie im 20. Jahrhundert. Ist sie nicht. Kirchen in Afrikas, Südamerika… sind viel dominanter. Von daher mögen sie bei diesen und jenen Bischöfen, Kardinälen usw. ein offenes Ohr finden. Aber weltweit gesehen nicht. Und darum werden sie grundsätzlich zumindest auf kurze Sicht nichts ändern können. Steter Tropfen höhlt den Stein – aber das werden sie dann nicht mehr erleben. https://www.die-tagespost.de/kirche/weltkirche/us-kritik-an-europaeischen-kardinaelen-art-227391

Von daher:
In Glaubens-Ruhe und Gelassenheit fröhlich das tun,
was man vor Gott und Mensch verantworten kann.

Entführter Priester + Angriff in Sri Lanka

Philippinen: Ein Priester wurde gefesselt in seinem Auto gefunden. Es wird vermutet, er sei entführt worden, um Lösegeld zu erpressen. Er konnte noch nicht vernommen werden: https://www.persecution.org/2022/04/05/missing-catholic-priest-found-tied-unconscious-vehicle/

Auf Sri Lanka wurde eine Gemeinde angegriffen unter Führung buddhistischer Mönche: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/sri-lanka-christen-halten-die-andere-wange-hin Die Gemeinde hat sich nicht gewehrt, trotz Provokationen. Hätte sie sich gewehrt, wäre womöglich die Kirche geschlossen worden. Der Beitrag zeigt, wie schwer es auch Christen fällt, Jesus nachzufolgen. Aber der gewaltlose Widerstand scheint geklappt zu haben.

Palmbuschen

Morgen ist Palmsonntag. Da wir in unseren Breiten erfahrungsgemäß keine Palmen haben, haben sich die Vorfahren so was ausgedacht:

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/