AKK und Maaßen

Kann AKK wirklich den Rauswurf von Maaßen aus der CDU erwägen? Das wäre Partei schädigend – und AfD fördernd. Von daher dürften in ein paar Jahren CDUler den Ausschluss von AKK aus der Partei erwägen, wenn das wirklich nicht einfach ein Lapsus war. Denn ich denke, so kurios kann AKK nicht agieren. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/streit-um-maassen-lieber-die-drohende-linksfront-verhindern-16337636.html

Inzwischen wurde die Aussage relativiert – aber die Spannung AKKs mit dem rechten Rand der CDU ist wohl nicht zu leugnen. Aber sie muss ihn integrieren, sonst geht die CDU den SPD-Weg. Interessant fand ich die Stimmen, die aus der SPD dazu aufforderten, sich gegenüber dem rechten rand der CDU durchzusetzen. Da denkt man dann nur: Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen (Sarrazin). Zudem. Hat die SPD nicht auch hin und wieder ein Problem mit dem linken Rand? Das ist kein Vorwurf – denn eine Partei, die Volkspartei sein will, zeichnet sich dadurch aus, dass sie möglichst viele Strömungen in einem Volk integrieren kann. Sonst haben wir nur kleine spezialisierte Parteien, die jeweils dann hochgespült werden, wenn die Stimmung im Land das jeweilige Thema für wichtig ansehen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Differenziertes Denken ist Luxus + Philosophen gegen Greta + Urwaldzerstörung + Verbotswettbewerb + Heils Pläne

Differenziert denken zu können, das ist ein Luxus, den manche leider nicht in Anspruch nehmen. Sie könnten es vermutlich – aber ideologische Gründe stellen sich quer. Das gilt für das Thema „Inlandsflüge“-Verbot: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-ein-verbot-von-inlandsfluegen-dem-klima-nichts-bringt-16328363.html

Aber auch für das Thema: Wasser: https://www.eike-klima-energie.eu/2019/08/12/wasserknappheit-wie-die-f-a-z-ihren-ruf-selbst-zerstoert/

Aber auch das Thema hat es in sich: Irgendwelche Leute, die sich als Klimaaktivisten bezeichnen und gegen die Kapitalismus agitieren – und gegen Volk – verhindern stundenlang, dass Volkswagen Autos transportieren kann. Und alle sind entspannt. Ziel? Sie wollen Gespräche erpressen – oder in Gang setzen… – oder wie auch immer man das nennen möchte https://www.bento.de/politik/vw-werk-in-wolfsburg-durch-klimaaktivsten-abgeriegelt-was-wollen-sie-a-8867114a-8bd3-4c4e-8e7e-01a441314b9b#refsponi

*

Bei wem sollen sich eigentlich die künftigen Generationen bedanken, dass unser Land wirtschaftlich kaputt gemacht wurde? Mit den vorangegangenen Hinweisen hätte ich ein paar Tipps. Außer dem Wasser-Artikel.

*

Philosophen gegen Greta? Einer wird genannt – und der geht als munterer und bissiger Atheist auch nicht gerade freundlich mit Religionen um. Zudem hat es ihm der Hedonismus angetan. Von daher: Warum so undifferenziert und nicht direkt Onfray argumentativ angegangen? Der Beitrag gegen Onfray und einen anderen Greta-Kritiker ist in nichts besser. Wobei ich gestehen muss, dass ich Onfrays Essay nicht gelesen habe, sondern von der Darstellung des Beitrags ausgegangen bin. Ich muss natürlich ein Weiteres zugeben: Manchmal wird anderen das vorgeworfen, was sie selbst machen/sind. Also ein Oberflächlicher wirft einem anderen oberflächlichen Oberflächlichkeit vor. Das sind so die menschlichen Spielchen und Menschen-Erheiterungen: https://de.nachrichten.yahoo.com/wie-philosophen-und-trash-tv-stars-gegen-greta-thunberg-hetzen-090357243.html

*

Es gibt keinen Abend, an dem die Tagesschau nicht etwas über Trump berichtet oder das Thema Umwelt in den Fokus nimmt. Ist wahrscheinlich auch das Wichtigste von der Welt. Gestern Abend hatten sie das Thema Urwaldzerstörung – Tiere des Urwaldes werden dezimiert. Eine Aktivistin forderte natürlich das Ende einer solchen. Und das ist 1:1 zu unterschreiben. Das Problem ist nur das Bevölkerungswachstum. Ohne dieses in den Griff zu bekommen, bekommt man auch die Urwaldfrage nicht in den Griff. Alles ohne diese Grundlage ist nur Gschaftlhuberei. Was nun – in diesem Dilemma? Bloß nicht Tönnies fragen! https://www.tagesschau.de/inland/wwf-studie-wald-101.html

Apropos Tönnies: Mut oder Leichtsinn? Sie stellen sich doch tatsächlich hinter einen, hinter dem sich zu stellen gefährlich sein kann: https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/friedhelm-funkel-setzt-sich-fuer-schalke-04-chef-toennies-ein-16331422.html

*

Manche SPDler*Innen tun alles, um den Grünen den Rang der Verbotspartei – netter ausgesprochen: der Erziehungspartei, weniger nett der „Repressionspartei“ – abzulaufen. Die Parteien müssen aufpassen, dass die Bürger dann nicht auch irgendwann die Parteien erziehen und das durch Wahlen. Diejenigen, die Verbote und Erziehung lieben, bleiben sowieso bei den Grünen. Ob diese SPDler*innen da noch Wählerstimmen herholen können – auch wenn sie ihre Verbote munter in die Kamera lachend verbreiten?

*

Grundsätzlich ist es ja gut, Zeiten der Kurzarbeit dazu zu nutzen, dass Menschen weiter digitalisiert gebildet werden. Wenn es nicht die Firma bezahlen muss – denn das klaut Geld für Innovationen. Der Staat will es bezahlen? Durch Kurzarbeit bekommt er allerdings auch weniger Geld. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Das hat sich der Arbeitsminister bestimmt auch schon klug ausgedacht. Die Mehreinnahmen durch Plastiktüten und To Go Becher werden da sicher kaum ausreichen. Wenn es nicht klug durchdacht werden sollte, wovon ich nicht ausgehe, dann haben wir klasse Digital-Ausgebildete, aber keine Jobs. https://www.tagesschau.de/inland/spd-heil-109.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Kluge Gerichtsentscheidungen

Einmal geht es um Böhmermann: https://www.faz.net/aktuell/schmaehgedicht-boehmermann-scheitert-vor-bundesgerichtshof-16311670.html Er darf Teile des Beleidigungs-Gedichtes nicht wiederholen.

Ebenso das Urteil zum Thema Dieselfahrverbot: Es muss angemessen sein: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-ovg-muenster-faellt-ein-grundsatzurteil-zu-den-fahrverboten-16311928.html Die Verhältnismäßigkeit war auch immer mein Anliegen. Dass die Politik allerdings verschlafen agierte, das ist auch richtig. Man macht kuriose Gesetze – dann wundert man sich, das jemand kommt, und die Einhaltung einfordert.

Die Gerichtsentscheidung, die Ramelow und Pau betrifft – gilt sie für alle, oder nur für Abgeordnete? https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/etappensieg-fuer-linkspolitiker-ramelow-und-pau-16311936.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Taliban – die guten alten Friedens-Taliban + Alte Nachrichten: Syrien/Idlib

Schön, dass die Taliban die Katze immer wieder aus dem Sack lassen – aber der Westen ist so vernebelt, dass er das nicht merkt: https://www.faz.net/aktuell/politik/taliban-lehnen-gespraeche-mit-afghanischer-regierung-ab-16306703.html und: https://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-mehr-als-20-tote-bei-anschlag-in-kabul-a-1279431.html

Wenn wir Afghanistan nicht fallen lassen wollen – und das wäre übel, es fallen zu lassen, denn Afghanistan ist nur ein Baustein im Kampf der Islamisten – müssen die Taliban besiegt werden.

*

Was wir in den Medien wieder hören können, sind im Grunde alte Nachrichten: Immer, wenn die syrische Regierung samt Russen die Islamisten angreifen, bekommen wir die gleichen Nachrichten zu hören, die gleichen Empörungen, die gleichen emotionalen Bilder, … Aber wie sollen die Islamisten besiegt werden? So wie die USA, Kurden und der Irak sie in Mossul, Rakka usw. besiegt haben. Der Unterschied zur Vorgehensweise Assads und der Russen? Die medialen und westpolitischen Begleitkommentare.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Medialer Umgang mit Grünen + Keine Feierstimmung zum 30. Jahrestag

Wie gehen medial mit Grünen um? Mit grünen Samthandschuhen. Hier wird nachgerechnet – und mit Journalisten, die ihren Job nicht machen, abgerechnet: https://www.achgut.com/artikel/die_gruenen_stellengeht_ganz_einfach_mit_nachrechnen

Und dann kommen noch die Steigbügelhalter dazu: Verbote, Verbote, Verbote – oder eben halt teuer machen, damit das blöde Volk schön schafig wird: https://www.achgut.com/artikel/der_verbots_vordenker

*

Hintergründe dafür, warum zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution keine Feierstimmung aufkommen mag: https://www.achgut.com/artikel/hubertus_knabe_keine_lust_zum_feiern

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Wälder und CO2

Wälder – unsere Lebensretter! https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/waelder-koennten-zwei-drittel-aller-co2-emissionen-ausgleichen-a-1275799.html

Mitteleuropa war auch mal Urwald. Danach scheint sich keiner zurückzusehen, statt dessen es von anderen Ländern fordern! Mal wieder typisch europäisch. Aber nichts desto trotz: Eine gute Idee, weil es den Fokus endlich mal auf eine andere Ebene lenkt.

Bald wird es dann Zwangsspenden – oh Waldsteuer – geben.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Träume und das Liebe Geld

Schöne Träume der Grünen – doch wie finanzieren? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruene-als-volkspartei-so-teuer-sind-ihre-vorhaben-a-1275856.html Der Beitrag ist klasse: Ein wenig Kritik – und dann am Schluss das Schulterklopfen.

Neulich war in der Tagesschau zu irgendeinem Thema ein sachlicher Beitrag. Und dann der letzte Satz – Kritik. Diese Vorgehensweise ist beliebt, man will ja neutral erscheinen. Nicht jedoch, wenn es um Grüne geht?

Aber die Führenden der grünen Partei wissen ganz genau, was sie machen, was sie sagen, wie sie etwas einordnen müssen. Sie sind doch nicht blöd.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Salvini fördern

Wie fördert man Salvini? So: https://www.tagesschau.de/ausland/alan-kurdi-113.html Und unsere Politik – allen voran Steinmeier, fördert ihn auch. Undiplomatische Kritik an Italien nährt nur die Aversion gegen unser Land. Einmischungspolitik wird auch in der EU nicht gerne gesehen. Wer sich im Recht fühlt, dem ist das egal. Vor allem dann, wenn man nichts zur Lösung der Krise beiträgt, sondern nur das andere Land in die Bredouille bringt. Nach dem Motto: Nach mir – die Sintflut oder: Sollen die gucken, wie sie klar kommen.

Es kommt nirgends gut an, wenn man vom hohen Ross besserwisserisch herumredet. Dann werden auch gute Tipps nicht angenommen. Aber die kommen von Deutscher Seite ja noch nicht einmal.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Früher war es besser + CO2-Zertifikate-Handel

Früher – also ganz viel früher, als Ephesus noch Ephesus hieß und einen größeren Hafen benötigte, hat man einfach die Häuser, die im Weg standen, abgerissen. Ruckzuck war da ein Hafen gebaut. Oder Nero – ich bleibe dabei – : Er wollte eine neue Stadt – und ließ die alte verbrennen, Bewohner hin oder her, gab sowieso zu viele und das Alte war eine stinkende Kloake.

Aber heute? Heute will man die Energie auf ganz neue Beine stellen, stellt überall Windräder auf ein Bein – die kaum einer mag, außer Naturschützer. Oder man sucht Stromtrassen zu errichten – die auch keiner bei sich mag. Dann will man die Waren von den Straßen auf die Bahn bringen – und zack, die Bevölkerung mag auch keine Schienen in der Nähe mit ihrem Lärm.

Wer diese Leute nicht versteht, der wohnt wahrscheinlich irgendwo still vergnügt und hat sein Häuschen ungefährdet von Windrädern, Stromtrassen und Schienen aufgestellt. https://www.tagesschau.de/inland/scheuer-inntal-101.html

Die Mentalität von „früher, da wo es alles besser war“ wird vermutlich auch wieder kommen, wenn alles Nudging nichts hilft.

*

CO2 Zertifikatehandel: Der Wettbewerb – wer bringt die interessantesten Ideen in die Diskussion, um Bürgern Geld aus die Tasche zu ziehen – geht weiter: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fdp-will-zertifikate-handel-auf-verkehrssektor-ausweiten-16266643.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Grüne und Soldaten und Gesinnung + Grüne und Zittern

Man kann als Grüner auch Soldat sein? Schön, das zu erfahren: https://www.focus.de/politik/deutschland/fuer-wehruebung-gruenen-politiker-lindner-nimmt-kriegsdienstverweigerung-zurueck_id_10868809.html

Dachte da jemand, dass Grünsein bedeutet, sich anzupassen und mitzulaufen?: Wenn ein Grüner X nicht tut, darf man es natürlich auch nicht tun. Das kann man aus diesem Beitrag so herauslesen.

Die Grünen eine Gesinnungspartei oder so? Sehr schön, dass das nun mit Blick auf das Soldatensein wohl nicht mehr so ist. Weil einer der Grünen-Chefs das nun nicht mehr so sieht?

*

Sie hat sich entschuldigt, Frau Baerbock dafür, dass sie Merkels zittern mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht hatte: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gruenen-chefin-entschuldigt-sich-fuer-aussage-zu-merkel-16260070.html

Entschuldigt oder nicht – interessant finde ich das allemal: Es wird bei vielen Grünen reflexartig alles mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht. Und es folgt danach keine Entschuldigung.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/