Glückliche Singles + Indien: Priester verhaftet + Vom Stripclub zur Kirche + Verfolgte Christen und die Bibel + Palästinenser-Fortschritt + taz-Diversität? + Was die Inflation bedeutet + CDL kritisiert Wahlprogramm der CDU/CSU + China beschlagnahmt christliche Kinder

Glückliche Singles

Spiegel-online macht immer mal wieder Schlagzeilen-Werbung dafür, wie toll es doch ist, Single zu sein: https://www.spiegel.de/psychologie/lustvoll-solo-a-530bc042-0002-0001-0000-000175091208

Die Fragen sind nur: Gibt es keine glücklichen Eltern und unglückliche Singles? Wie weit sind Momentaufnahmen verallgemeinerbar? Und die letzte aber wichtigste Frage: Was bedeutet es, wenn unsere Gesellschaft von Singles beherrscht wird? Das Leben wird ein anderes ein. Ein sehr anderes.

Indien: Priester verhaftet

Er übte Kritik. Sagte, was mächtige Gruppen nicht hören wollen: https://de.catholicnewsagency.com/story/katholischer-priester-in-indien-wegen-hassrede-verhaftet-8892

Vom Stripclub zur Kirche von der Kirche zum Stripclub

Es gibt spannende Biographien, so die von Linda Dunegan: https://www.pro-medienmagazin.de/vom-stripclub-zur-kirche

Verfolgte Christen und die Bibel

Im Bibelreport finden wir Beiträge zum Thema: https://www.pro-medienmagazin.de/bibelreport-sonderausgabe-ueber-verfolgte-christen/ : „Gefährlich, verboten, begehrt. Verfolgte Christen und ihre Bibel.“ Beiträge aus dem Iran, den Golfstaaten, Kamerun, ein Bibelladen in einem nicht genannten muslimischen Land.

Palästinenser-Fortschritt

Was für ein Fortschritt! Palästinenser werfen der Hamas vor, Waffen in zivilem Umfeld zu lagern, so auf Märkten: https://www.jpost.com/middle-east/palestinians-accuse-hamas-of-storing-weapons-in-residential-areas-674793

taz-Diversität?

Da mokiert sich die taz, dass nur Deutsche im Handball bei der Olympiade spielen. Dazu ein guter Beitrag: http://alt.juedischerundschau.de/ute-malte-klaus-luise-mangelnde-multikulti-diversitaet-in-der-redaktion-der-taz-135911306/

Auch wenn der Beitrag mit lächelnden Augen geschrieben wurde: Das zeigt das Problem. Viele versuchen sich angesichts von Modethemen zu profilieren. Mit Realität haben diese Profilierungssüchtigen nichts zu tun, beeinflussen aber sogar die Politik. Man kann immer mehr fordern, besseres fordern, höhere Zahlen, niedrigere Zahlen (so sind immer alle enttäuscht, wenn bei einer Umweltkonferenz nicht noch mal niedrigere Zahlen vereinbart wurden, also vor kurzer Zeit beschlossene Maßnahmen nicht schon wieder unterboten werden). Und die Realität? Die muss sich wirklichen diesen vor ihren Gesinnungsgeno*ssinnen Profilierungssüchtigen anpassen. (Ich wollte mal das Sternchen einfach woanders hinsetzen. Ist doch egal, Hauptsache, man hat ein Sternchen irgendwo.)

Was die politisch gewollte Inflation bedeutet

Was die politisch gewollte Inflation bedeutet, wird hier beschrieben: https://www.bild.de/geld/mein-geld/wirtschaft/inflationsschock-was-das-fuer-loehne-erspartes-und-rente-bedeutet-77232480.bild.html Da der Preis für das Benzin usw. noch höher geschraubt werden soll, bedeutet das? Für die Umwelt machen wir das doch alles gern, vor allem, wenn es erzwungen ist.

Christdemokraten für das Leben kritisieren das Wahlprogramm der CDU/CSU

Die CDU/CSU, so die Kritik, positioniere sich nicht in wichtigen Fragen, die sich um das Leben drehen: Ungeborene Kinder, Familie, kaum was zur Suizdbeihilfe…: https://www.idea.de/artikel/christdemokraten-fuer-das-leben-kritisieren-cdu/csu-wahlprogramm

China beschlagnahmt christliche Kinder

Wie alle Tyranneien wollen chinesische Behörden die Kontrolle über christliche Kinder bekommen und setzen sie unter anderem als Spione gegen ihre Eltern ein. All das ist nichts Neues, kennt man aus kommunistischer und nationalsozialistischer Zeit schon. Aber immer wieder erschreckend, dass Diktatoren Menschen missbrauchen: https://www.mnnonline.org/news/chinas-latest-persecution-trend-targets-christian-kids/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Rohstoffknappheit + Bidens: America first + Kameltreiber + Mordbande Taliban + Dauerkrisen + Würzburger Morde + London: Gefahr reingelassen + Facebook und Kontensperrung + Angriffe auf Katholiken + Staat melken + Zum Nachteil von Frauen gendern

Rohstoffknappheit

Ein interview zu dem Thema: https://www.cicero.de/innenpolitik/rohstoffe-knappheit-versorgung-industrie-gerd-kerkhoff

Unternehmen und Verbraucher müssen lernen, sich darauf einzustellen.

Noch leben wir in Zeiten des Überflusses. Auch hier: Wer sich an Realitäten anpassen kann, wer freiwillig gelernt hat, mit wenigem klar zu kommen, wird glücklicher leben.

Bidens America first

Trump hat nur geredet – Biden wird handeln: America first first noch firster: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/buy-american-joe-biden-will-protektionismus-programm-ausweiten-a-35ee56d7

Erst die Kriegsdrohungen, jetzt die Abschottungen – Biden wird spannend.

Kameltreiber

Es war wirklich gruselig, was der Trainer da gerufen hat. Und seine Entschuldigung, er kenne auch Nordafrikaner, ist noch gruseliger. Nichts gegen Kameltreiber, sie sind wahrscheinlich sowas wie Hirten. Ist auch als solches vermutlich kein Schimpfwort. Bei uns aber ist das Wort negativ und herablassend konnotiert. Was sagen jetzt seine Bekannten aus Nordafrika: Er sieht uns im Grunde nicht als individuelle Menschen, sondern als Kameltreiber?

Mordbande Taliban

Taliban verbreiten Angst und schrecken mit der Entführung und Ermordung eines mutigen Menschen: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/afghanistan-taliban-159.html

Dauerkrisen

Politik braucht Krisen, damit die Bevölkerung gehorsamst mitmacht. Wie dem auch sei. Interessant fand ich den Hinweis, dass Gore und Obama ein Land am Meer gekauft haben, obgleich sie doch aufgrund ihrer Weltanschauung wissen müssten, dass davon bald nichts mehr zu sehen sein wird, außer Wasser, wenn das mit den Klimawärme-Hochwassern stimmen sollte. Der Beitrag schreibt dazu, dass man sehen könne, dass die sowas selbst nicht glauben. Aber: Vielleicht treten sie so gegen Klimaerwärmung an, damit sie ihr Land behalten können. Sah man ja an der jungen Frau in Norddeutschland, die auf einer kleinen Insel lebt. Sie kämpft gegen Klimaerwärmung in Deutschland, weil sie nicht möchte, dass ihre Insel untergeht. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/welche-krise-haben-wir-heute

Würzburger Morde

In Würzburg wurden drei Frauen getötet und andere Menschen verletzt. Man möchte nach Wochen gerne dies und jenes wissen und fragt sich, warum man nichts erfährt. Dann erfährt man: Er kam in die Psychiatrie – und dann gibt man sich doch als treuer Bürger zufrieden. Hauptsache weg. Aber nicht alle: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ismail-tipi-klartext/anschlag-wuerzburg-das-grosse-schweigen

Gefahr reingelassen

Wenn man Gefahr ins Land lässt und nicht in der Lage ist, die Hereingelassenen zu integrieren, muss man sich nicht wundern. Angriffe auf Juden stiegen seit dem erneuten Nahostkonflikt: https://www.spiegel.de/ausland/london-mehr-antisemitische-angriffe-nach-juengster-nahost-eskalation-a-8c72f666-6778-4c62-bc16-6186349f0cf8

Nicht nur ein Problem Londons.

Facebook und Kontensperrung

Ein interessantes Urteil: Facebook darf nicht einfach Konten sperren, wenn sie gegen die Regeln von Facebook verstoßen. https://www.tagesschau.de/inland/facebook-hassrede-107.html Interessant insofern, weil ja gerade die Politik Druck gemacht hat, dass Privatleute, wie Facebook, mit nicht guten Kommentaren rigoros umgehen sollen. Es ist aus meiner Perspektive auch ein Urteil gegen die Politik, die eigene Verantwortung immer stärker auf andere abzuwälzen versuchte. Wenn jemand ungesetzlich agiert, muss der Staat entsprechend der Gesetze handeln, nicht irgendeine Privatperson oder eine Gruppe aus Privatpersonen. Eine Art Meinungslynchjustiz.

Angriffe auf Katholiken

Wo? In Schottland: https://de.catholicnewsagency.com/story/beim-gebet-in-der-kathedrale-von-edinburgh-priester-mit-glasflasche-attackiert-8888

In Kamerun scheinen die Priester zwischen die Fronten geraten zu sein: https://www.persecution.org/2021/06/09/priests-abducted-cameroon/

Staat melken

Wenn der Staat nicht aufpasst, wird er gemolken: https://www.focus.de/politik/deutschland/al-zein-clan-mit-finanzanalysen-moechte-die-polizei-clans-auf-die-schliche-kommen_id_13536551.html Aber schön, dass er es gemerkt hat.

Zum Nachteil von Frauen gendern

Hamburg eine Unisextoilette – keine angstfreie Toilette mehr für Frauen: https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-linke-finden-unisex-klo-voellig-gaga-und-wollen-getrennte-stille-oertchen-zurueck_id_13540339.html

Das war schon häufiger Thema in meinem Blog: Gendern führt zu Nachteilen der Frauen. Manche meinen, das sei feministisch. Ist es aber nicht. Im Gegenteil. Dieser Toilettenstreit ist nur ein kleines Beispiel dafür.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

In Flussschleifen bauen + Katastrophen-Politik-Medien + Klimaanpassungsgesetz + Kanada: 10 Kirchen niedergebrannt + Religionsfreiheit in den Wahlprogrammen + Alte Messe + Friedensarbeit in Mali + Indien: Pfarrer zu Tode geprügelt

In Flussschleifen bauen

Wenn man so die Bilder von der Hochwasserkatastrophe sieht: Ist es üblich, dass das Land in einer Flussschleife bebaut wird? Ich wunderte mich mal auf Teneriffa, dass jemand sein Haus ein einen Ablauf von Bergwasser baute. Ist das Bauen in Flussschleifen nicht genauso irrsinnig? Wir lassen den Flüssen keinen Raum und wundern uns dann und klagen. Sicher, die Katastrophe betraf nicht nur Flussschleifen. Aber die Frage ist aus meiner Sicht zu stellen: Wie bauen wir klug?

Katastrophen-Politik-Medien

Jeder sucht nun aus der Katastrophe irgendwas zu schlagen: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/laschet-analyse-101.html Wer wird aus ihr profitieren? Laschet geht als Landesvater hin, Dreyer als Landesmutter mit Scholz, dem Kandidaten, als Stütze, Baerbock geht als Wahlkämpferin hin.

Klimaanpassungsgesetz

Das finde ich wichtiger als ein Klimaverhinderungsgesetz. Das bedeutet nicht, dass man nichts gegen Klimaerwärmung tun muss, so gut wie man meint, etwas tun zu müssen. Aber sich an das Klima anzupassen scheint mir sinnvoller, weil auch national umsetzbarer, zu sein: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/klimaanpassungsgesetz-und-15-punkte-offensive-umweltministerin-heinen-esser-ruft Was ich schon seit Jahren so sehe.

Kanada: 10 Kirchen niedergebrannt

Weil Brandstifter meinen, die Kirche der Gegenwart für zu untersuchende Vergehen der Vergangenheit bestrafen zu müssen, haben sie Kirchen niedergebrannt: https://www.persecution.org/2021/07/07/ten-canadian-churches-targeted-vandals/ Der Regierungschef findet das nicht gut, aber verständlich. Das ist für weitere Brandstifter gut zu wissen. Denn sie können nun auch Regierungsgebäude anzünden, denn der kanadische Staat war bekanntlich nicht unschuldig.

Es werden Gründe für den Kampf gegen die gegenwärtigen Glaubenden gesucht. Da kommt dann alles recht. Grundsätzlicher dazu „Vergehen der Kirchen“ (https://blog.wolfgangfenske.de/2021/06/02/)

Religionsfreiheit in den Wahlprogrammen

Kurz gesagt: bei den kleinen Parteien geht es eher um Einschränkungen: https://www.pro-medienmagazin.de/bekenntnis-im-wahlprogramm Gut ist die Religionsfreiheit dann, wenn die Religionen tun, was die Politik will.

Alte Messe

Schon interessant, was den Papst jetzt wohl getrieben hat, noch einen Keil in die katholische Kirche zu treiben: https://www.kath.net/news/75767 Vor allem finde ich interessant, dass gerade in diesem Kontext die Rolle der Bischöfe gestärkt werden soll – während sich zumindest in unserem Land die Bischöfe immer stärker zurückziehen, was das Verteidigen alter katholischer Traditionen betrifft: https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2021-07/papst-franziskus-motu-proprio-alte-messe-bischof-rolle-erlass.html Er sieht das als eine Verteidigung der Einheit an: https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2021-07/papst-franziskus-alte-messe-brief-motu-proprio-erlaeuterung-not.html

Kann man eine Einheit verteidigen, wenn man den Treusten vor den Kopf stößt? Vielleicht taktisch begründet: Seht, ich deckele die Traditionalisten genauso, wie ich die progressiven Marias 2.0 deckeln werde. Das aber kann nach hinten losgehen. Hoffentlich gehört der Papst nicht zu den tragischen Figuren in der Weltgeschichte, die alles richtig machen wollen und dann doch das Falsche machen, die Einheit fördern wollen, dann die Zwietracht forcieren. Aber wer kennt schon die Zukunft?

Friedensarbeit in Mali

Indien: Pfarrer zu Tode geprügelt

In Indien wurde ein Pfarrer, Vinod Kumar, zu Tode geprügelt: https://www.persecution.org/2021/07/06/christian-pastor-northern-india-beaten-death

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Mitleid mit B. + Flintas protestieren gegen Rassismus + Schande Afghanistan + Alarmismus + Erd-Hypochonder

Mitleid mit Baerbock

Wenn übertrieben wird mit Anklagen, dann kann es sein, dass wir eine grüne Mitleidskanzlerin bekommen werden. Alle mitleidigen wählen aus Trotz die arme Frau B. über die alle Bösen Rechten und Männer und ewig gestrigen (wahrscheinlich sind sie identisch) herfallen. Wurde schon einmal ein weltpolitisch gesehen nicht unwichtiges Land von einer Mitleidskanzlerin geführt? Ich vermute einmal, dass sie auch nicht gerne Mitleidskanzlerin wäre, sondern um der Sache Willen gewählt werden möchte.

Flintas protestieren gegen Rassismus

Was sind FLINTAS? Man lernt ja nie aus, es sind Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, Trans-Personen. Lesben sind keine Frauen? Ich weiß, ich bin dumm und ignorant. Eigentlich müsste „Frauen“ durch cis ersetzt werden, das hieße dann CLINTAS. Egal, darum geht es nicht. Es geht darum, dass eine österreichische Zeitung nach der Vergewaltigung und dem Einflößen von Ekstasy von der Ermordung einer 13jährigen Jugendlichen durch Zugereiste berichtet hat. Das fanden sie wohl nicht so gut – den Bericht: https://www.focus.de/panorama/welt/angeblich-rassistische-berichterstattung-linke-aktivisten-stuermen-oesterreichisches-nachrichtenportal_id_13479497.html

Unterstützer aus Afghanistan unterstützen

Es wäre gut, den Unterstützern aus Afghanistan zu helfen. Das habe ich schon vor Jahren angesprochen. Allerdings: Es ist nicht gut, sie alle herzuholen, sie irgendwo als Gruppe in einer Stadt einzuquartieren. Dann haben wir bald französische Verhältnisse. Dort hat man nach dem Krieg die algerischen Unterstützer auch geholt – und jetzt die finanziell und moralisch außer Rand und Band geratenen Teile der französischen Gesellschaft. Menschen, die herkommen, müssen massivst unterstützt werden. Und wie sieht es mit all den Helfern und Helferinnen aus, die keine Stimme haben, die sie erheben können?

Und was ist mit all denen, die sich auf den Westen verlassen haben, die westliche Kultur gut fanden, die westliche Sprachen lernen, Mädchen und Frauen, die sich bilden wollen? Wir lassen sie alle allein. Es ist eine Schande. Es ist eine. Diese lässt sich nicht wegeuphorisieren.

Alarmismus

Früher lebte man so in den Tag, dann sah man schwarze Wolken und sagte: Oh, es kommt ein Gewitter auf! Heute wird man überall gewarnt: Warnung vor schwerem Gewitter. Macht man sein Handy an, klickt man auf Facebook…: Warnung vor schwerem Gewitter. Dann regnet es irgendwann, mal mehr mal weniger – das war´s dann. Oder man klickt seine WetterApp des Vertrauens bei schönstem Sonnenschein an – was zeigt sie? Es regnet. Oh, sagt man sich, ich darf jetzt nicht raus, es regnet bei Sonnenschein.

Erd-Hypochonder

Es ist ein Segen, dass man so viel auf der Erde messen und entdecken kann. Aber es ist kein Segen, dass man auf jeglichen kleinen Hicks der Natur schaut und dann Panik bekommt. Die Erde „lebt“! Und weil sie lebt, weil sie Natur ist, ist sie nichts, das am Konstruktionstisch von uns Menschen wie ein Rädchenwerk so konstruiert wurde, dass im Idealfall alles reibungslos geölt ineinanderläuft. Leben bedeutet auch sich anpassen können an Veränderungen. Welche Gattung sich an den neu gegebenen Lebensverhältnissen anpasst – so habe ich irgendwie mal in Bio oder so gelernt – der hat Chancen zu überleben. So ist Natur. Kein Grund, bei jeder kleinen vermeintlichen Veränderung in Panik zu geraten. Oder hat man sich auf wissenschaftlicher Ebene inzwischen auf anderes geeinigt. Man beruft sich ja ständig auf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Ich weiß, das sind dann die von dem anderen Fachbereich.

Das sei gegen Erd-Hypochonder gesagt. Das soll nicht bedeuten, nicht verantwortungsvoll mit der Erde umzugehen. Das fordert schon die biblische Schöpfungsgeschichte. Das ungelöste und wahrscheinlich moralisch unlösbare Hauptproblem, das ich sehe: die Menge an Menschen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Alle fühlen sich diskriminiert + Medien und Corona + Faktenfinders Studie + Deutschlands EU-Geld + Vor lauter Zeitgeistthemen… + Minderheiten-Wissenschaftler + Bußgelder für Lehrer + Befangener Richter + Kunstwerke für verfolgte Christen + Propaganda gegen Freikirchen? + Christliche Traditionen vergessen + Haiti + Betreuung allein hilft nicht viel + Gendern

Alle fühlen sich diskriminiert

Diskriminierung – wenn sich alle diskriminiert fühlen: https://www.nzz.ch/wirtschaft/alt-jung-frau-mann-autofahrer-velofahrer-alle-diskriminiert-ld.1633981 – fühlt sich der Zusammenhalt der Gesellschaft auch diskriminiert.

Fühlen sich Starke und Selbstsichere eigentlich auch diskriminiert?

Medien und Corona

Zwänge der Aufmerksamkeitsökonomie in den Medien. Ein neuer Begriff, der freundlich wenig Schmeichelhaftes ausspricht. Man lernt nie aus (cicero+): https://www.cicero.de/kultur/corona-medien-offentlich-rechtliche-lockdown-stephan-russ-mohl

Dazu gehört:

Faktenfinders Studie

Schaden Atemmasken Kindern? Ja, nein? Traue keiner Studie, die der Faktenfinder der Tagesschau nicht goutiert: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/kinder-masken-studie-103.html

Apropos Corona: Interessant fand ich im Radio das Argument, man könne mehr Länder zu sicheren Ländern erklären, weil bei uns die Delta Variante ja auch schon angekommen ist. Es gibt schon Argumente, die in ihrer Beschränktheit sprachlos machen.

Deutschlands EU-Geld

Wenn Deutschland zig Milliarden an die EU gibt, dann muss es natürlich einen Antrag stellen, wenn es für ein paar Projekte Geld von der EU haben will. Sinnvoller wäre es, es gleich zu behalten, wäre unbürokratischer. Aber da es ja auch hätte sein können, dass Deutschland gar nichts bekommt, muss man als Deutsche doch schon sehr dankbar sein, dass die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen so gnädig war, doch ein paar Milliarden rauszurücken für – wie heißt das: „Next Generation EU“. Die Next Generation wird ewig dankbar sein, vielleicht, wenn sie es überhaupt bemerkt. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/oswald-metzger-zur-ordnung/absurdes-theater-die-eu-genehmigt-was-deutschland-selbst-bezahlt

Vor lauter Zeitgeistthemen…

… geht die Basis verloren: https://www.kath.net/news/75675 Die Basis ist furchtbar alt. Da kann man sich dann doch vor den Zeitgenossen nicht mehr profilieren. Es muss eine moderne Basis her, am Besten aus recyceltem Plastik. Auch Paulus konnte sich mit seinem Reden über Christus bei seinen Zeitgenossen nicht profilieren. Nur die Glaubenden, die waren begeistert.

Minderheiten Wissenschaftler

Echt jetzt? (1) Das sagt eine Medien-Frau? Es sei falsch, Minderheitenmeinungen in der Wissenschaft genauso stark zu werten wie Mehrheitsmeinungen? Arme Wissenschaft. https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/illner-9-juli-lauterbach-streeck-gegenmeinung

Bußgelder für Lehrer

Echt jetzt? (2) Es wird Lehrern Bußgeld angedroht, weil sie ihre Arbeit so gemacht haben, dass es möglichst gut und reibungslos geht? https://www.focus.de/kultur/gesellschaft/servustv-kolumne-9-minuten-netto-ich-frage-mich-ob-die-briten-nicht-recht-hatten-den-club-zu-verlassen_id_13479049.html Dass ein Kindergarten ein Willkommens-Plakat entfernte, weil moniert wurde, dass Bilder der Kinder mit Namen angebracht waren – gegen Datenschutz usw. usw. usw.?

Unsere Gesellschaft wird krank und kränker. Alle werden in ihrer Menschlichkeit voneinander isoliert, das Tragen eigener Verantwortung zählt nicht mehr. Sie legt sich selbst Fesseln an – nein, ihr werden von einigen Leuten Fesseln angelegt. Irgendwann wird jede kraftvolle Gesellschaft sie sprengen. Kranke, geschwächte schaffen es nicht mehr. Sind versklavt und Herren-hörig.

Das nennt man dann Demokratie? Das empfinde ich als schlimm, dass die Verantwortung Einzelner immer stärker eingeschränkt wird. Alles muss rechtlich irgendwie abgesichert werden. Alle werden irgendwie gesetzlich gefesselt, weil ein paar Gruppen es für sinnvoll erachten. Übrigens auch andere leiden massiv darunter. Zum Beispiel Krankenhäuser.

Apropos Demokratie: EU will alle digitalen privaten Nachrichten von Facebook u.v.a. Nutzern durchleuchten lassen: https://www.t-online.de/digital/id_90404054/eu-will-private-nachrichten-aller-buerger-durchleuchten.html

Mal wieder: Im Namen des Guten wird der freie Mensch verachtet und missachtet. 2033 ist im Blick.

Befangener Richter

Ist eigentlich auch ein Richter befangen, der sich einmal positiv über Migration geäußert hat? https://www.tagesschau.de/inland/bundesverfassungsgericht-klage-befangenheit-asylrichter-101.html

Kunstwerke für verfolgte Christen

Man kann ein Kunstwerk herstellen und das auf einer Plattform verkaufen, mit dem Geld werden Verfolgte unterstützt: https://www.pro-medienmagazin.de/kunstwerke-bei-instagram-helfen-verfolgten-christen/

Propaganda gegen Freikirchen?

Interessant, dass eine Fernsehsendung produziert wird, die, wenn man dem Beitrag trauen darf, eher Propaganda zuzuordnen ist: https://www.pro-medienmagazin.de/zdf-soko-stuttgart-und-die-klischee-freikirche/

Christliche Traditionen vergessen

Wenn christliche Traditionen in einer säkularen bzw. nichtchristlichen Welt vergessen werden, passiert das, dass niemand mehr etwas mit „Bruder Franziskus“ als Ordens Namen anfangen kann. Es ist gut, dass er protestierte: https://www.katholisch.de/artikel/30499-klosterbruder-bekommt-probleme-wegen-ordensnamen-auf-bahnticket

Haiti

In Haiti wurden zahlreiche Menschen wegen des Attentates auf den Präsidenten festgenommen. Hoffentlich nicht die falschen, also Leute, die einfach einer nun mächtigen Gruppe im Weg sind. In Lost State weiß man nie, wer warum verhaftet wird. Ein Wort der Bischöfe gegen die Gewalt: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/niger-massaker-und-kirchenschaendung-in-der-region-tillaberi-copy

Betreuung allein hilft nicht viel

Mit Blick auf den vermutlichen Mörder, der in Würzburg drei Frauen getötet haben soll, wurde der Vorwurf erhoben, man habe sich nicht genug um ihn gekümmert. Hier scheint man sich um sie gekümmert zu haben, dennoch wurde ein Mädchen vergewaltigt und ist gestorben: https://www.focus.de/politik/ausland/grausame-tat-in-wien-13-jaehrige-getoetet-taeter-floessten-ihr-bis-zu-11-ecstasy-pillen-ein-um-sie-ruhigzustellen_id_13478991.html Und: https://www.focus.de/panorama/welt/seit-zwei-jahren-karlsfeld-wird-zu-klein-chicago-jugendbande-versetzt-bayerische-gemeinde-in-angst_id_13473823.html

Gendern

Da lag ich neulich ja mal wieder nicht so falsch: https://www.focus.de/politik/ausland/amerikaner-sind-gespalten-trump_id_13475012.html

Meine Vermutung: https://blog.wolfgangfenske.de/2021/06/27/lgbtq2s

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Ideologiefreiheit in der Verkehrsplanung + Chinesische Regierung: Propaganda + Konterrevolutionäre am Werk + Taskforce Vatikan + Verheerende Politik + Brüste

Nachtrag (6.7..2021): taz-Baerbock

Ich finde, der Beitrag von der taz ist zu scharf: https://taz.de/Vorwuerfe-gegen-Annalena-Baerbock/!5784037/ Frauen haben es nicht nur schwerer in der Politik wegen mancher chauvinistischer Männer, sondern auch, weil Feministinnen Frauen als Heilige sehen wollen. Und jede, die keine Heilige ist, weil sie sich selbst überschätzt, schadet dem Feminismus? Das ist doch Kokolores. Das ist fast extrem-religiös: Christen sind Heilige. Und wenn sie sich daneben benehmen, schaden sie dem Glauben. Wir müssen lernen, dass wir Menschen sind. Im christlichen Glauben haben wir das hohe Gut der Vergebung. Von daher sind Heilige nicht diejenigen, die unfehlbar sind, Heilige sind die, die von der Vergebung ihrer Schuld durch Jesus Christus wissen und sie annehmen. Das gibt es allerdings beim Feminismus nicht. Von daher müssen auch Extrem-Feministinnen erst noch lernen, dass Frauen Menschen sind. Übrigens, macht sich die taz-Journalistin nicht selbst dieses Vorwurfs schuldig?

Ideologiefreiheit in der Verkehrsplanung

In der Verkehrsplanung und der Diskussion um sie: Auto – Bahn – Flugzeug… sollte mehr „Ideologiefreiheit“ herrschen: https://www.cicero.de/wirtschaft/co2-emissionen-die-diskussion-versachlichen?

Die Diskussion um E-Autos geht weiter. Interessant fand ich als Verteidigung der E-Autos das Argument: Sie dienen als Stromspeicher: https://www.focus.de/auto/news/umstrittene-klima-bilanz-von-e-autos-elektro-gate-runde-zwei-in-der-wissenschafts-szene-brennt-jetzt-die-luft_id_13460743.html

Chinesische Regierung: Propaganda

Chinesische Regierung kennt sich aus in Sachen Propaganda. So mancher im Westen liebt es, auf Worte reinzufallen: https://www.zeit.de/kultur/2021-06/klimakrise-china-klimapolitik-co2-ausstoss-umweltverschmutzung-unterdrueckung-aktivismus-kritik/komplettansicht

Wesentlich ist für die chinesische Regierung: An der Macht zu bleiben, den Kommunismus zur Macht zu verhelfen. Die größte Angst der Regierung (verständlich): Hungeraufstände. Das ist Handlungsbestimmend. Alles andere ist eher Kikifax.

Und vielleicht wird China ja Vorbild für den Westen: Autoritäres Regime sagt, wo es langgeht – die Bevölkerung muss folgen. Fördert die Wirtschaft und Wissenschaft. bei uns wäre nur die Priorität ein wenig anders.

Konterrevolutionäre am Werk

Früher nannte man das Konterrevolutionäre, die sich dem Kommunismus entgegenstellten. Heute nennt man die nicht mehr ganz so, man muss wohl noch einen Begriff finden – aber die Umschreibung kommt dem doch schon recht nah: https://www.welt.de/politik/deutschland/article232281459/Annalena-Baerbock-Niemand-schreibt-ein-Buch-allein.html

„Diese letzten Wochen haben gezeigt, dass es Kräfte in unserem Land gibt, die diese Erneuerung nicht wollen“, sagte Baerbock.

Sie sei Opfer von Fake News ihrer Person. Wer hat Fake News erstellt? Da ist doch eine Flucht nach vorne, thematisch orientiert, doch gut: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_90381038/baerbock-greift-laschet-und-merz-an-union-mache-politik-fuer-privilegierte-.html

Apropos Giffey – ich kann mich noch daran erinnern, wie Guttenberg angegriffen wurde – soweit ich weiß, ist er keine Politikerin. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/franziska-giffey-kritisiert-umgang-mit-plagiatsverdacht-bei-politikerinnen-a-ddc62771-e5db-4ee9-ba30-5e9d0807a094 Aber sie hat darin Recht: Es wird nicht honoriert, was Politiker alles an Bedeutsamem geleistet haben. Es wird nur noch auf die Zitate geschaut. Aber ist Undank nicht auch der Lohn nach jeder Wahl? Das empfinde ich immer wieder als heftig: Da strampelt sich Jahre lang ein Politiker / eine Politikerin wirklich hervorragend ab – und dann werden sie abserviert.

Mein Einwand soll nicht heißen, dass die massive Reaktion gegen Frauen auch immer wieder sexistische Züge haben kann. Man muss nur unterscheiden, wann Kritik angemessen und einfach normal ist, wann Kritik unangemessen sexistisch ist.

Nachtrag: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-07/annalena-baerbock-angela-merkel-frauen-politik-wahlkampf-bundestagswahl-bundeskanzlerin Interessant sind vor allem die zahlreichen Leserbriefe.

Nachtrag (6.7.): s. o.

Taskforce Vatikan

Gibt es eigentlich im Vatikan so eine Art Taskforce – oder in der Evangelischen Kirche -, die sofort einspringt, wenn weltweit Menschen der Kirche Übles getan haben? Beispiel für so eine Taskforce heute wären die Vorkommnisse in christlichen Einrichtungen in Kanada. Eine solche Taskforce, bestehend aus Historikern, Psychologen, Soziologen – natürlich Theologen – und jeweils Fachleute aus den jeweiligen Bereichen, in denen schnell und kurzfristig gehandelt werden muss. Bereiche, in denen die Kirche Schaden nimmt, je länger sie nicht sachlich untersucht, medial vor sich hinköchelt. Eine Taskforce, die den Leitungen zuarbeitet, damit sie Entscheidungen treffen kann, so auch eine, die, wenn sich Schuld erweisen sollte, sofort angemessen hilfreich, menschlich reagiert.

Verheerende Politik

Da wird in Äthiopien wieder herumgemordet, zerstückelt, vergewaltigt – und dann kommt die dafür verantwortliche Politik daher und beklagt die anstehende Hungersnot. Alle welt soll helfen. Und der dafür verantwortliche Politiker? Ich habe medial noch nicht wahrgenommen, dass jemand fordert, dass er die Verantwortung dafür übernehmen muss: https://www.spiegel.de/ausland/aethiopien-hungersnot-in-tigray-uno-hofft-auf-luftbruecke-in-a-2018d70d-a086-4f1e-a657-a06446ad8b4f Eine neue internationale Schande.

Brüste

Ein Beitrag zum Thema: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/oben-ohne-gate-in-berlin-aus-arm-aber-sexy-wurde-pleite-und-pruede

Auf der anderen Seite:

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Grüne und Hitzetote + Grüne atmen auf + Afghanistan: Westen hinterlässt Opfer + Chinas große Feier + Extremisten-Hinduismus und Anschläge im Kongo + Kriminalität + Sicherheit + Fesseln für Ermittler + Das deutsche Wesen + Wer nicht kniet, ist Rassist + Leicht an Geld kommen

Grüne und Hitzetote

Echt jetzt? Laschet-Politik – also Laschet – soll mit Schuld sein an den Hitzetoten in Kanada? Nennt man einen solchen Vorwurf Fähigkeit zu ernster Politik? https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/article-60dd5bda4d35e4000113cf60-76941034.bild.html

Grüne atmen auf

Lernt man heute nicht schon in Klasse 7?: Man darf nichts ohne Quellenangaben und Anführungsstrichen zitieren – sollte man zumindest bis dahin gelernt haben. Interessanter aber, dass man den Entdecker zum Angeklagten macht: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/annalena-baerbock-plagiatsjaeger-kritisiert-weitere-stellen-in-buch-a-26e96d17-ef35-4e22-b28b-cfd06c74273c Das hätten Guttenberg und co. damals auch machen sollen. Ach so, das war ein wissenschaftlicher Text, kein Sachtext. Sorry.

Übrigens finde ich, es ist sicher schwer, so viele Zitate aus anderen Quellen irgendwie aneinanderzureihen. Es geht vielleicht, wenn man eine Art Zitatenbuch hat – damit man dann diese in Reden usw. schnell verwenden kann. Und auf einmal sind dann die Zitate in den eigenen Wort- und Denkschatz übergegangen. Oder so. Aber noch ist für die Grünen nichts verloren. Es gibt bis zur Wahl wohl weiterhin weltweit Hitzewellen und Starkregen, die medial besonders hervorgehoben werden können. Oder gibt Baerbock doch an Habeck ab? Grüne dürften aufatmen. Laschet und SPD nicht.

Apropos grün-mediale Wahlhelfer fallen auch anderen auf: https://www.achgut.com/artikel/baerbock_und_ihre_wahlhelfer Aber man macht es doch, weil man auf der Seite der Guten die gute Welt herbeiführen will. Das ist, wie wir neulich hören konnten, nur die Angst der Konservativen vor den Grünen, die am Herumkritisieren sind.

Übrigens dazu etwas Amüsantes: https://www.der-postillon.com/2021/06/baerbock.html Und ein Hinweis: Wie wäre es mit einem einfachen und von Herzen kommendem „Entschuldigung“? https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/berlin-backstage-die-kolumne-von-sara-sievert-drei-tage-baerbock-chaos-was-ich-in-dieser-woche-ueber-die-gruenen-gelernt-habe_id_13460468.html Ist wohl schon zu spät. Sie verwickeln sich immer stärker in Angriffs-Verteidigung. Durchhalten!

Afghanistan: Westen hinterlässt Opfer

Mal sehen, wie sehr sie Krokodilstränen weinen, nachdem die Taliban Menschen mordet und Freiheit nimmt. Sie stehen in den Startlöchern. Hat die Zivilbevölkerung, die sich dem Westen öffnen wollte, eine Chance? All die Mitarbeiter, all die Studierenden, all die Frauen, die Hoffnung hatten, dass sich etwas ändert – sie werden im Stich gelassen, sehenden Auges den Extremisten geopfert: https://www.spiegel.de/ausland/afghanistan-nato-soldaten-ziehen-ab-schon-melden-sich-die-taliban-a-f0e3819f-81ef-42ca-bb61-8eab8606779f

Natürlich hofft man, dass es nicht so sein wird, dass die Vernunft und Menschlichkeit über die Taliban herrschen möge. Aber gibt es irgendeinen Grund, daran zu glauben? Die Milizenführer haben sich vermutlich aufgerüstet. Sie werden sich aber kaum für die zur Opferung geführte Bevölkerung einsetzen können. Sie haben angesichts der Übermacht der Taliban keine Chance – unterstützt von Pakistan und wer weiß noch? (Pakistan, weil die Regierung im Grunde über weite Teile des Landes keine Macht hat.) Wer unterstützt die Taliban mit Waffen? Übrigens, die IS wird auch noch ein Wörtchen mitreden wollen. Wer unterstützt diese?

Chinas große Feier

Häufig ist zu beobachten, wenn jemand besonders groß feiert, ist die Macht am Bröckeln. Denn man feiert ja groß, um den Zusammenhalt, den es nicht gibt, zu stärken. Ob das auch bei China der Fall sein wird? https://www.sueddeutsche.de/politik/china-kommunistische-partei-xi-jinping-1.5339075

Extremisten-Hinduismus + Anschläge im Kongo

Nicht nur in der islamischen Welt versuchen Extremisten die Politik zu beeinflussen. Sie tun es auch in der indischen Hinduwelt. So gibt es Gesetze, die Muslimen und Christen verbieten, Hindus zum muslimischen bzw. christlichen Glauben zu bekehren. Die Religionsfreiheit wird den Hindus genommen, damit auch die Freiheit von Menschen insgesamt. Ganz so wie in Pakistan. Hindus und Muslime sind sich da weitgehend einig in dieser Gegend unserer Erde. Aber: Verboten wird nicht, diejenigen, die sich abgewendet haben, zurückzu“bekehren“. Das geht nicht immer friedlich vonstatten. Dort lebt man noch in der Welt alter Gruppenzwänge. Freiheit muss sich langsam erst durchsetzen – wie vielfach auf der Erde, beginnend mit dem Kampf für Religionsfreiheit. Aber Säkularen bis hin zu Atheisten ist das nicht so klar: man denke an Chinas und andere Kommunisten, die auch Religionsfreiheit einschränken. Erst dann, wenn es Religionsfreiheit gibt, können auch Atheisten frei entscheiden – wenn sie die Freiheit dann nicht wiederum einschränken.

Auch Richter können Angst haben – wie in Pakistan – und dadurch dem Unrecht Vorschub leisten – die Angst der Richter vor dem Recht: https://www.persecution.org/2021/06/28/court-pakistan-upholds-life-sentence-christian-wrongfully-convicted-blasphemy

Im Kongo wurden Anschläge auf zwei Kirchen ausgeübt. Einer wurde vereitelt: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/demokratische-republik-kongo-zwei-verletzte-bei-anschlag-auf-kirche

Burkina-Faso: Es ist nicht nur für die Toten schlimm. Für die Angehörigen ist es schlimmer – und die vergisst man medial leicht: https://www.persecution.org/2021/06/30/survivor-burkina-faso-massacre-requests-prayer

Kriminalität

Das war vermutet worden: https://www.focus.de/politik/deutschland/drogenhandel-faelschungen-einbrueche-bka-schlaegt-alarm-immer-mehr-zuwanderer-sind-in-der-organisierten-kriminalitaet-aktiv_id_13451761.html Denn man fragt sich ja immer noch, wo sind denn die geblieben, die sich 2015 der Registrierung entzogen haben.

Sicherheit

„Nur wer sich sicher fühlt, ist tolerant“ – vom Umgang mit Feinden der Demokratie und unserer Gesellschaft: https://www.focus.de/politik/meinungsmacher/klartext-die-kolumne-von-ahmad-mansour-bluttat-von-wuerzburg-zeigt-nur-wenn-sich-deutschland-sicher-fuehlt-ist-es-auch-tolerant_id_13456230.html

Das Zitat stimmt nicht für alle. Menschen, die sich gerne unterbuttern lassen, sind auch dem Butterer gegenüber tolerant. Das ist das Problem in unserer Gesellschaft. Vor allem sind dann die, die sich unterbuttern lassen, intolerant gegenüber solchen, die sich nicht gerne unterbuttern lassen wollen.

Anders gesagt: Menschen wollen sich den Starken unterordnen. Und seien es den Tätern. Und im Namen des Täters fallen sie über Opfer und deren Verteidiger her.

Fesseln für Ermittler

Eine spannende Frage: Sind diese Fesseln, die Ermittlern angelegt werden, rechtmäßig oder nicht? Wie wird das Kammergericht entscheiden? Wie die Richterin? https://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-landgericht-laesst-encrochat-daten-nicht-zu-a-6dd9be2e-f558-40fa-9995-2f8136581f8e

Das deutsche Wesen

Das liegt den Deutschen irgendwie zu meinen, sie seien für die ganze Welt verantwortlich, wenn sie was machen, macht es die ganze Welt nach. Das Denken nimmt auch Besitz von manchen in der katholischen Kirche. Sie meinen, dass das, was sich Deutsche so ausdenken, in der Weltkirche die Meinung schlechthin ist. Ist spannend. https://www.kath.net/news/75632 Aber beruhigend sei gesagt: Natürlich sind wir die Besten und wollen nur das beste für die Welt. Im Fußball sind wir die Besten – vor dem Ausscheiden.

Wer nicht kniet, ist Rassist

Kampf in Italien, Verleumdung von Spielern, die nicht knieten als Rassisten. Das heißt: Man will Opportunisten erziehen: Knie lieber, bevor Du als Rassist bezeichnet wirst. Meinungsfreiheit mal wieder unter Druck: https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-em/kniefall-vor-em-spielen-streit-um-geste-spaltet-italien-17418822.html

Wie las ich neulich: Christen knien nur vor Gott. In einer säkularen Welt wird das natürlich nicht anerkannt. Da gibt es dann nur noch säkulare Götter, vor denen man zu knien gezwungen ist. Christen opferten übrigens nicht für die römischen Caesaren. Das wurde vielen zum Verhängnis. Irgendwie ändern sich die Caesaren – aber der Druck bleibt gleich.

Leicht an Geld kommen

So leicht kommt man an Geld: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/bremen–polizei-sucht-28-jaehrige-und-millionenbeute-30599568.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Corona-Ursprung + Kirchen und Nationen + Außer Rand und Band + Großbritannien: Unliebsame Erkenntnis + Fußball / Sport und Politik – Politisierung von allem + Erzieht die Frauen! + 24 Stunden-Pflege + Kinderimpfung + Einsamer Kämpfer gegen Rundfunkgebühren

Corona-Ursprung

Ob Corona nun aus dem Labor stammt oder nicht, das wird sich zeigen. Aber was ärgerlich war, das ist, dass mit aller medialer und wissenschaftlich-medialer Macht versucht wurde, eine abweichende Meinung zu diffamieren und in irgendwelche Ecken zu stellen. Das passiert ja nicht nur im Kontext der Corona-Frage. Das geschieht allen Ecken und Kanten. Das Schöne: Die Wahrheit wird dann doch ans Licht kommen. Schöner wäre es, wenn all diese Versuche, abweichende Meinungen medial zu diskreditieren, auf welcher gesellschaftspolitischen Ebene auch immer unterbleiben würden. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/fauci-corona-ursprung-emails

Kirchen und Nationen

Es ist klar, dass Glaubende eines Landes sich mit dem Land verbunden fühlen. Das ist auch richtig und gut so: https://www.persecution.org/2021/06/20/chinese-state-vetted-churches-praise-ccp-celebrate-partys-centennial/

Die Gefahr besteht darin, dass man nationalistisch wird, dass man Parteien/ weltanschauliche Gruppen über die weltweite Gemeinschaft der Glaubenden stellt, die Herrscher in das Heilshandeln Gottes einbezieht und sie auch überordnet, dass man sich aus welchen Gründen auch immer nicht als Nachfolger Jesu Christi erweist, sondern als Handlanger eines Staates, einer Weltanschauung, einer Herrscherclique. An dieser Stelle müssen Christen aller politischen Systeme besonders hellhörig und aufmerksam werden, dass so etwas nicht geschieht. Das geschieht vor allem auch dadurch, dass man sich von Christen anderer Länder und politischer Systeme immer wieder die Augen öffnen lässt.

Außer Rand und Band

Menschen in unserem Land geraten immer häufiger außer Rand und Band. Dieses Mal in Augsburg: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/krawallnacht-augsburg-20-juni Genauer: https://www.br.de/nachrichten/bayern/entsetzen-bei-polizei-und-sanitaetern-nach-krawallen-in-augsburg,SasYobf

Großbritannien: Unliebsame Erkenntnis

Eine Studie zeigt, dass in Großbritannien vor allem weiße Arbeiterkinder vernachlässigt werden. Dazu: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/britische-konservative-rechnen-mit-white-privilege-ab-17402119.html und https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/britische-schueler-abgehaengte-weisse-unterschicht-17402009.html

Das ärgert freilich diejenigen, die dabei sind, eine andere Kampflinie zu eröffnen.

Fußball / Sport und Politik – Politisierung von allem

Es gibt Gruppen, die wollen alles politisieren. Und darum entbrennt ein Streit, wenn manche die Politisierung nicht mitmachen wollen: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/das-knie-gebeugt-italien-im-streit-um-die-nationalelf-17402004.html Da geht es um Italien. Hier geht es um unser Land: https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-em/deutsches-team/muenchen-schimpft-auf-uefa-entscheidung-zu-regenbogen-arena-17402091.html

Alles zu politisieren ist eine eminent wichtige Sichtweise des Kommunismus / Sozialismus gewesen. Nachdem das in den 70ern nicht ganz so geklappt hat, sehen wir jetzt neue Ausläufer. Aber ich vermute, dass auch in Zukunft Menschen einfach nur dies und das machen wollen, ohne ständig irgendwie mit Politik konfrontiert zu werden. Einfach Sport treiben, einfach in die Kirche gehen und den Glauben zu erleben, einfach spielen, weil man gerne spielt, einfach in die Natur gehen, weil man gerne spazieren gehen möchte, ohne daraus gleich eine Demo zu machen, einfach reisen, ohne als Begründung die Erforschung des Klimawandels anzugeben, einfach essen, weil es einem schmeckt und das gesellige Beisammensein wichtig ist.

Erzieht die Frauen!

Frauen müssen endlich modern erzogen werden, wenn man sich die hier präsentierten Zahlen anschaut. Meinungsfreiheit, sein Leben gestalten wie man will – das reicht jetzt nicht mehr. Jetzt ist ein neues Standing angesagt: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/berliner-bildungssenatorin-scheeres-spd-ermuntert-radikalfeministische-schuelerinnen/

24 Stunden Pflege

Ärgerlich, dass die Politik noch keine Lösung gefunden hat. Das Gerichtsurteil ist richtig. Nur gibt es bislang keine Lösung des Problems. Nun sitzen die Alten fest, die Jungen und die Menschen aus anderen Ländern, die zur Pflege gekommen sind, ebenso. Es ist ein riesen Problem, das bislang verschlafen wurde. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/pflegekraefte-ausland-mindestlohn-urteil-101.html

Kinderimpfung

Geht es in dieser Frage eigentlich noch um Gesundheit – den die wissenschaftlichen Untersuchungen liegen noch nicht vor und die WHO rät davon ab – oder geht es mal wieder um reine Politisierung

Einsamer Kämpfer gegen Rundfunkgebühren

Er sitzt im Gefängnis und sitzt und sitzt – weil er keine Rundfunkgebühren zahlen will. Er will sie nicht zahlen, weil er sie als nicht rechtmäßig ansieht: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/georg-thiel-vier-monate-haft-brief

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Bundesverfassungsgericht und Bundeszentrale für politische Bildung + Hausdurchsuchung und Freiheitsberaubung + Manche Grüne denken anders + Kampf um Microsoft + System zerstört sich selbst + Greenpeace und Gemeinnützigkeit + Hard und Soft Skills + Uganda: politische Morde + Nigeria: Studenten entführt + Gemeinsam für Afrika + China: Kirchen unter Druck + Fußball und Politik + Pansexuell

Bundesverfassungsgericht und Bundeszentrale für politische Bildung

Bundesverfassungsgericht und Bundeszentrale für politische Bildung – was haben sie miteinander zu tun? Hier erfahren wir es: https://www.cicero.de/innenpolitik/bundeszentrale-fuer-politische-bildung-bpb-propaganda

Hausdurchsuchung

Eine Hausdurchsuchung wegen einer abweichenden Meinung zu Corona? Ich würde gerne wissen, was dahinter steckt: https://corona-blog.net/2021/06/18/durchsuchung-und-beschlagnahmung-bei-prof-dr-hockertz/

Dass der Intensivbettenbetrug Freiheitsberaubung ist, das steht im Stzern: https://www.stern.de/politik/deutschland/intensivbetten-betrug–das-ist-freiheitsberaubung-30567954.html

Als hätte man nichts Besseres zu tun – FFP2 Masken – endlich für Kinder! Damit sie noch weniger Luft bekommen. Prima! Besser wäre es: Filteranlagen in Klassenräumen – aber dann müssen wohl immer noch alle Masken tragen. Die Maske ist eine Errungenschaft, von der die Oberen nicht so gerne abrücken.

Nachtrag: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/im-tagesschau-podcast-mit-sektenbeauftragten-gegen-impfkritische-eltern

Manche Grüne denken anders

das darf absolut nicht sein: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/baerbock-kritisiert-kandidatenliste-der-saar-gruenen-17400417.html

Gut, dass Kretschmann so populär ist: er hätte keine Chance mehr als Mann und als CDU-Koalierer.

Greenpeace und Gemeinnützigkeit

Wegen dieses gefährlichen Blödsinns in München kann man doch einer Gemeinnützigen Gruppe nicht die Gemeinnützigkeit absprechen. Das halte ich für überzogen: https://www.cicero.de/innenpolitik/bruchlandung-em-stadion-greenpeace-gemeinnutzigkeit-aberkennen

Kampf um Microsoft

es wird ein ideologischer Kampf geführt: darf man Microsoft-Programme an Schulen benutzen oder nicht? Diffuse Ängste gegen Pragmatismus, so könnte man das nennen: https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/klassenzimmer/verbot-von-microsoft-office-programmen-schueler-starten-petition-17398724.html

Aber – neben realen Angst-Ursachen – von diffusen Ängsten lebt man überhaupt in dieser Zeit.

Das System zerstört sich selbst

Es gibt keine Kontrollen bei den Abrechnungen der Apotheken, wenn sie QR-Codes erstellen. Es ist keine Kontrolle möglich, da personenbezogene Daten nicht gespeichert werden dürfen, wenn ich das richtig verstanden habe: https://www.focus.de/kultur/gesellschaft/unklarheiten-bei-den-abrechnungen-18-euro-pro-impfpass-und-keine-kontrolle-ich-kann-hier-eintragen-was-ich-will_id_13420171.html

Hard und Soft Skills

Fast alle Anzeigen sind diskriminierend. Warum? Wenn es zum Beispiel heißt, es würden Personen gesucht, die analytisch, entscheidungsfreudig, durchsetzungsstark sind (Hard Skills), haben Leser*innen Männer im Blick, wenn es heißt (Soft Skills): teamfähig, zuverlässig, kommunikativ, loyal haben die Leser*innen Frauen im Blick. Die Adjektive sind somit diskriminierend. https://www.manager-magazin.de/karriere/stellenanzeigen-werden-oft-fuer-maenner-formuliert-wie-frauen-trotzdem-den-job-bekommen

Vielleicht sollten Anzeigen nur noch beinhalten: Wir suchen Menschen. Die Stellenanzeigen zu lesen wird spannender als ein Krimi: Wir suchen Menschen. Wir suchen Menschen. Wir suchen Menschen. – Sorry. Geht auch nicht. Wen stellt man sich unter „Mensch“ in Zentralafrika vor? In China? In Mitteleuropa? Irgendwie rassistisch, der Begriff. Kommt ja auch von „Mann“.

Wie wäre es mit schweigenden Anzeigen?

Uganda: politische Morde

In Uganda wird es wohl immer schlimmer – Oppositionelle werden gefoltert und ermordet: https://www.spiegel.de/ausland/uganda-langzeitherrscher-museveni-laesst-immer-mehr-oppositionsanhaenger-entfuehren-a-fb217fe2-0009-4200-bce6-20f94eaabc44 Schon wieder ein Potentat, der außer Rand und Band gerät.

Nigeria: Studenten entführt

In Nigeria wurden schon wieder Studenten entführt – einer wurde angeschossen und ist gestorben: https://www.persecution.org/2021/06/11/student-killed-several-abducted-college-nigeria/

Kann man eigentlich mit all den technischen Hilfsmitteln die Terroristen nicht irgendwie entdecken und ausräuchern?

Gemeinsam für Afrika

Auf diese Seite möchte ich hinweisen: https://www.gemeinsam-fuer-afrika.de/

China und Iran: Kirchen unter Druck

Wie es sich für Kommunisten oder solchen, die sich für solche halten, gehört: China dehnt den Druck auf Kirchen nach Honkong aus: https://www.persecution.org/2021/05/10/china-pressuring-church-hong-kong-taiwan/

Die Drosselung des Internets im Iran betrifft auch die Arbeit der Kirchen, soweit ich mitbekommen habe: https://www.persecution.org/2021/06/17/iranian-politics-threaten-regulate-internet-activity/

Weltweit steigt der Druck auf die Freiheit des Menschen. Der Verstand soll angepasst werden an den Mainstream, an das, was politisch gewollt ist.

Eine Momentaufnahme aus unserem Land: Empörung!! https://www.berliner-zeitung.de/news/wirbel-auf-instagram-til-schweiger-posiert-mit-blogger-boris-reitschuster-li.165106

Fußball und Politik

Wer ist denn auf die Idee gekommen: https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-em/em-debatte-in-muenchen-kampf-um-den-regenbogen-17400768.html Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten: Amnesty International Farben und Logo auf das Fußballstadion, wenn die Chinesen spielen, wenn Katar spielt ein Anti-Slavery-Emblem, Grün, wenn man in Bayern spielt, … Was die Armbinde von Neuer betrifft: Dann dürfen auch andere Bekenntnisse auf den Fußballplatz. Aber nein, nicht doch. Andere sind im Augenblick gesellschaftlich nicht opportun.

Pansexuell

Wer was auf sich hält, geht mit der Zeit. Und die neue Zeit muss ständig Neues erfinden, damit man zeigt, dass man mit der Zeit geht. Das ist das Spannende an unserer Moderne. Zu dem Thema Pansexuell: https://www.nzz.ch/gesellschaft/pansexualitaet-die-sexuelle-orientierung-der-generation-woke-ld.1629727

Übrigens wird in der Esoterik auch ständig Neues gesucht und gefunden, um die Menschen mit Ganzheit zu beglücken, zumindest eine kurze Zeit, bis auch sie wieder in einer anderen Form der Ganzheit ihre Ganzheit finden wollen. In der Esoterik ist es vielfach mit viel Geld verbunden. Das fehlt bei den modernen sexuellen Zeitgemäßheiten. Oder irre ich mich? Da macht man sich dann nur medial interessant. Wie kann man Sexualität kapitalistisch umsetzen? Man muss doch auch damit Geld verdienen können. Besondere Art Kleidung der Pansexuellen, besondere Parfüme, Haarstyl, Schmuck, Tattoos, Zeitschriften – Influencer…

Warum muss die Sexualität an die große Glocke gehängt werden? Das allein ist mein Problem mit diesem Thema in unserer Zeit.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Verfehlter „Journalismus“ + Kriminelle Strukturen + Ausverkauf von Freiheit der Wissenschaft + Gottesbezug im Grundgesetz + Sterbehilfe + Corona-Automatismus + Seligsprechung von Robert Schuman + Antisemitismus stärker beachten + Nach dem Massaker in Burkina Faso

Verfehlter „Journalismus“

Da muss man dem Artikel recht geben: das ist gefährlich und auch – aus meiner Sicht – nicht sinnvoll. Jeder kann auf einer Seite Journalist spielen und das wird dann von den Lesenden vergütet. Kontrolle findet minimal statt – man will sozusagen die verantwortlichen Zwischenstufen einer Zeitung ausschalten. Warum wird ein solches Vorhaben mit Bundesmitteln unterstützt? Da liegt der Wurm ja schon in der Grundlage: Je mehr an dem Zeitgeschmack angepasst, desto stärker fließen Gelder. Das mutiert dann zu einer Katzenseite – kleiner Scherz am Rande – : https://www.tagesschau.de/investigativ/publikum-net-101.html

Kriminelle Strukturen

Wenn die PornoWebseite sauber ist, muss sie ja niemanden fürchten, der gegen Pornos ist und damit die Seite bekämpft, weil er grundsätzlich gegen solche Filme vorgeht. Apropos „sauber“: Kann eine Pornoseite überhaupt „sauber“ sein? https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/klage-pornhub-101.html Darüber ließe sich trefflich streiten. Es geht hier um illegale Videos, die, so der Vorwurf, hochgeladen wurden: Kinderpornographie, Vergewaltigungen, Frauen, die ohne ihr Wissen von einem Partner hochgeladen wurden.

Gewalt gegen Frauen soll in der EU stärker bekämpft werden: https://www.tagesschau.de/inland/innenminister-159.html

Ausverkauf von Freiheit der Wissenschaft?

Das ist ein spannendes und heikles Thema: Verkauft die Wissenschaft ihre Freiheit – oder wird ihr unter der Hand Stück für Stück die Freiheit durch Großverlage genommen? Zudem: Wird die Wissenschaft dann gelenkt von den Vorgaben der Verlage? https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/die-dfg-warnt-vor-einfluss-des-plattformkapitalismus-17356929.html

Gottesbezug im Grundgesetz

Der Gottesbezug im Grundgesetz ist für Nicola Beer – die beim Kongress christlicher Führungskräfte sprach – wichtig: https://www.pro-medienmagazin.de/mein-glaube-hilft-mir-das-beste-zu-geben/

Corona-Automatismus

Politik liebt wohl den Corona-Automatismus: Schulen Test Pflicht – immer Testpflicht; Schulen Masken – immer Masken. Anstatt es von der jeweiligen Situation abhängig zu machen. Zu dem Automatismus unter anderem: https://www.focus.de/gesundheit/news/bonner-virologe-streeck-kritisiert-corona-politik-niedrige-zahlen-kein-erfolg-der-politik_id_13414341.html

Und: Schon mal für den Herbst planen – sinnvoll planen, statt wieder einfach nur wieder auf die Lockdown-Keule zurückzukommen.

Sterbehilfe

Ein interessantes und nachdenkenswertes Interview, das sich auch auf das bezieht, was in Oregon / USA möglich ist: https://www.pro-medienmagazin.de/bei-der-sterbehilfe-sind-die-daemme-gebrochen/

Dieses Oregon-Modell fand ich schon 2015 (aufgenommen 2020) recht weiterführend: https://blog.wolfgangfenske.de/2020/02/28/sterbehilfe-10/

Seligsprechung von Robert Schuman

Einer der ganz großen Europäer, der sich auch für Menschenrechte eingesetzt hat, war der Katholik Robert Schuman. Er soll selig gesprochen werden: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/papst-franziskus-will-eu-vordenker-robert-schuman-selig-sprechen-a-6872f181-fb0b-4409-9f2d-12d4d008c030

Antisemitismus stärker beachten

Antisemitismus muss nicht nur dann beachtet werden, wenn etwas vorgefallen ist, sondern auch schon unabhängig davon, so Sigmund Gottlieb: https://www.pro-medienmagazin.de/antiisraelischer-reflex-in-fast-aller-berichterstattung/

Nach dem Massaker von Burkina Faso

Christen und Muslime wollen nach dem Massaker von Burkina Faso – vermutlich durch Islamisten verübt – weiterhin enger zusammenarbeiten: https://www.kath.net/news/75476

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/