Wahrheit und Sinn

Gedanken zu Wahrheit und Sinn:

  • Hängen Wahrheit und Sinn zusammen?
  • Ohne Wahrheit kein Sinn?
  • Ohne Sinn keine Wahrheit?
  • Nur wenn es die Wahrheit gibt – gibt es den Sinn des Lebens.
  • Wenn es den Sinn des Lebens gibt – gibt es auch die Wahrheit.
  • Einen Sinn, den ich mir individuell gebe, ist letztlich kein Sinn – ich empfinde ihn nur als einen solchen.
  • Eine Wahrheit, die ich individuell als Wahrheit ansehe, ist letztlich keine Wahrheit – sie ist eine, die mit mir zerfällt.
  • Wahrheit und Sinn – beide sind größer als das Individuum.
  • Wären sie nicht größer, wären sie nicht Wahrheit und Sinn.
  • Sie wären individuelle Ansichten oder individuelle Zielsetzung, variierend wie der Mensch im Laufe seines Lebens variiert.
  • Darum lehnt man die Suche nach Wahrheit und Sinn ab, da man es nicht kann, individualisiert man sie. Warum? Weil sie mit der Frage nach Gott verbunden sind.
  • Gott – das darf heute nicht sein.
  • Das ist die Wahrheit heutzutage – die es ja nicht geben kann, wenn es keine Wahrheit gibt.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Sexualität

Leute, könnt Ihr nicht normal werden? http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/die-angst-der-maenner-vor-weiblicher-sexualitaet-kolumne-a-1258544.html

Sexualität ist sehr schön, die Geschlechtsorgane ebenso, je nach Perspektive des jeweiligen Menschen. Aber muss man sie ins Rampenlicht der Öffentlichkeit stellen? Dass manche Männer das Bedürfnis haben, irgendwelchen Frauen mit ihrem Geschlechtsteil zu imponieren und ungefragt damit herumzuprahlen, ist kein Argument dafür, dass Frauen nun ihnen gleichtun sollen – es ist genauso peinlich wie das, was in den letzten Jahren manche Frauen machen. Bislang war dieses ein Geschäft der Pornoindustrie – nun ist es abgewandert und soll die Identität stärken? Ich denke, es ist nur eine Art Provokation von manchen, die ihrer Sexualität und ihrer schönen Organe unsicher sind – und derer, die davon profitieren wollen.

Fotobücher mit Gesichtern von Menschen, von Händen – gibt es auch welche von Füßen? – alles ok. Gibt es welche über Rücken, Bäuche, Hälse, Beine? In diese Kategorie, Staunen über den Menschen, seine Schönheit, sein Leben, würde ich dann auch die über Geschlechtsorgane einordnen – muss man sie aber zu einem Politikum des Geschlechterkampfes machen? Mich hat als Jugendlicher das „Lexikon der Sexualität“ (Goldstein/McBride) fasziniert. Soweit ich das noch in (jugendlicher) Erinnerung habe, wurde der Mensch mit Achtung abgebildet. Nicht mit einer Art Kampfgeschrei, der die Abbildungen heute begleitet. Mir kommt es vor wie Übersprungshandlungen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Warnung vor Leichtsinn

Man muss nicht vor Kinderbüchern warnen, die Kindern raten, man solle nicht mit einem Fremden mitgehen, sondern vor solchen Leuten, die vor diesen Büchern warnen. Was für ein Leichtsinn wird da fahrlässig (ich kenne die juristische Definition nicht, verwende das Wort also umgangssprachlich) in die Welt gesetzt. Aber Eltern, die es mit ihren Kindern gut meinen, werden das sowieso als gefährliches Geschwätz abtun. https://www.taz.de/!5576212/

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

NS-Barbarei: Massaker im Arnsberger Wald

In den letzten Kriegstagen wurden viele Zwangsarbeiter hingerichtet: http://www.spiegel.de/einestages/massaker-im-arnsberger-wald-nazi-verbrechen-im-sauerland-a-1258548.html

Wenn Menschen durch Ideologien enthemmt werden, sind die Folgen unmenschlich. Wie wertvoll sie doch ist, die dünne Kruste der Moral und der gesellschaftlichen Kontrolle. Man darf sie nicht verachten.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

EU der Bürger + EU-Schmuddelkinder + Erdogans Ausraster

Eine EU der Bürger – nicht eine der Zusammenlegung von Staaten und Aufgaben. Die Frage ist nur: Was wird wirklich durchgesetzt, was ist dem Wahlkampf geschuldet?: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/europawahl-cdu-und-csu-formulieren-absage-an-emmanuel-macron-a-1258815.html

Ich sehe schon massive Gefährdungen: Emotionalisierung gegen bestimmte Länder. Hiergegen muss stärker angekämpft werden. Vielleicht haben wir durch Brexit eines gelernt: Die Länder sind sehr eng miteinander verwoben, dass ein Auseinandergehen schwer hinzubekommen ist (wäre es ohne die Irland-Frage jedoch leicht?) – aber leider nicht so eng, dass man medial und politisch emotionale Geschütze gegen sie auffahren kann. Dazu gehört für mich auch, sich über die Regierung lächerlich zu machen.

*

Schmuddelkinder im Europa Parlament. Nicht nur die EVP hat eines – auch die Sozialdemokraten können sich über drei Schmuddelkinder nicht beklagen, aber einzelne haben auch die Liberalen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nicht-nur-evp-hat-probleme-mit-zweifelhaften-mitgliedern-16097849.html

Spannend ist, ob sich die EVP nun selbst ins Bein geschossen hat: https://www.tagesschau.de/ausland/orban-evp-109.html

*

Zum Glück gehört die Erdogan-Türkei noch nicht zur EU. Diejenigen, die das vor Jahren vehement gefordert haben, sind sie jetzt insgeheim auch glücklich, dass ihre massive Fehleinschätzung keine Mehrheit gefunden hat? Was wäre aus der EU geworden, wenn Erdogan seine Großmannsucht-Spielchen mit der EU getrieben hätte. Er sah sich ja schon als Retter der EU. Der Wahnsinn hat Methode, um seine aufgeschreckten Schäfchen hinter sich zu scharen und sie ins Verderben zu führen. Nun poltert er wieder – man muss schon sagen – unverschämt los. In der letzten Wahl betraf es Deutschland. Dieses Mal betrifft es allerdings in erster Linie Neuseeland und Australien. Erdogan gewinnt seine Wahlen mit absurden Hassparolen. Die armen Türken – hoffentlich wird wenigstens dieses Mal klug gewählt, ohne auf solches Tamtam hereinzufallen: https://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-neuseeland-101.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Fake-Reform: Urheberrecht + Thunberg-Fans müssen stark sein

Endlich kommt Bewegung in die Frage – aber schon zu spät? Das ist wie beim Brexit: Sie lassen sich Zeit – dann gibt´s Hektik: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/eu-urheberrecht-lasst-uns-nicht-auf-diese-fake-reform-hereinfallen-kolumne-a-1258790.html

Selbst Wikipedia machte Rabatz: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/wikipedia-darum-geht-wikipedia-donnerstag-offline-a-1258820.html

Die CDU hat vorgelegt – die SPD legt nach – es kann nicht schaden, wenn sie sich beide zu überbieten versuchen: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/uploadfilter-spd-will-umstrittenen-artikel-13-noch-stoppen-a-1258850.html

*

Thunberg-Fans müssen stark sein: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/greta-thunberg-und-die-medien-das-erste-buch-greta-a-1258986.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Witzig: besonders kritisch

Witzig ist,
dass der heute als besonders kritisch gilt,
der das glaubt,
was die Mehrheit glaubt:
an Nichts.
Humus.
Pseudowissenschaftlich.
Seelenlos.
Der Mensch nur eine Art evolutionärer Affe.
Frei im Raum des Nichts.

Die Kritischen müssten
sich selbst gegenüber
kritischer sein.

Die Kritischen müssten
der Welt gegenüber
kritischer sein.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Der Blog wird voraussichtlich erst am Samstag wieder bestückt werden.