Wahlen – Parteien

Es wird nun eine Weile dauern, bis sich die Parteien zurechtgeruckelt haben. Ich meine damit nicht: Koalieren – sondern die Spannungen innerhalb der Parteien sind groß. Links-rechts SPD, extrem-nichtextrem Grüne.

Die CDU hat nun das Problem, dass sie erst einmal ihren Weg finden muss. Merkel hat sich für alle offen gehalten, und von allen Parteien wie ein Staubsauger die Stimmen geholt. es war eine Merkel-CDU. Das geht jetzt nicht mehr. Was vertritt die CDU? Eine Position finden, mit der Wählende die CDU identifizieren, wird schwer sein, vor allem, wenn sie versucht, irgendwie eine grüne SPD zu bleiben.

Die Personalie Scholz täuscht darüber hinweg, dass die SPD eine in sich zerstrittene Partei ist. Und es bleibt abzuwarten, wie sehr sich Scholz in seiner Partei durchsetzen kann. Ich vermute: kaum. Hat sein Wahlsieg die Partei so beeindruckt, dass sie ihm folgen wird? Dann wäre es nicht mehr die SPD.

Und die Grünen? Es bleibt spannend. Die Spitze ist konservativer. Aber sie kann sich nur halten, wenn sie sehr gute Partei-Überzeugungs-Arbeit leistet. Aber da die grüne Partei eine eher ideologische Partei ist, wird das genügen? Um sich zu rechtfertigen, müssen sie extreme Positionen durchzusetzen versuchen.

Die FDP ist eine Lindner-Partei. Von daher wird sie wohl mitmachen, was Lindner vorgibt.

Er und die Grünen werden die Koalition aushandeln. Wer kann mit wem? Wer gibt zuerst nach, damit es rot grün gelb wird oder schwarz grün gelb? Vielleicht wird es am Ende doch wieder eine große Koalition. Aus Vernunftgründen. Unter Vorsitz von Scholz. Was werden seine Linken dazu sagen? Wird die CDU mitmachen? Bestimmt. Aus Vernunftgründen.

Und dann?:
Wieweit werden die innerparteilichen Spannungen auf die Politik bzw. auf das Land überspringen? Das wäre übel. Alle müssen leiden, weil sich eine Partei das Leben schwer macht?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

SonntagsWunsch

Möge in Deinem Alltag viel Gutes sein, etwas, das Augen öffnet, Wege weist.

Das hilft, dass Du Dich nicht unterkriegen lässt,

nicht aufgibst, Pläne zu schmieden – auch wenn Du Rückschläge erleidest,

dass Du Dich nicht von äußeren und zeitlichen Ereignissen zu sehr verwirren und blenden lässt,

dass Du die Herausforderungen von Langeweile und täglichem Einerlei, von Stress und Lärmereien annimmst,

dass Du durch erzwungene Zurückgezogenheit oder Hineinwurf in die Menge nicht Angst vor Menschen bekommst,

dass Du nicht den Sinn Deines Lebens von anderen oder zufälligen oder geplanten Ereignissen herleitest.

Gott ist der Sinn Deines Lebens.

Möge er Dir nahe sein, Dir Gutes schenken, Augen öffnen, Wege weisen, Dich stärken und Dir Weisheit schenken.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Der Blog wird voraussichtlich erst am Mittwoch weiter geführt werden.

Wahl + Bemerkenswerte Frauen: Mabel Ping-Hua Lee, Ida Bell Wells, Mary Church Terell

Wahl

Ich wünsche den Geist der Weisheit bei der Wahl, den Geist der Liebe, Besonnenheit und Gelassenheit nach der Wahl. Und den Geist der Zuversicht – wie auch immer die Wahl ausgehen wird.

Bemerkenswerte Frauen

Ich möchte an die Frau erinnern, die sich für Frauenrechte eingesetzt hat, Mabel Ping-Hua Lee (1896-1966): https://en.wikipedia.org/wiki/Mabel_Ping-Hua_Lee

Ebenso sei an Ida Bell Wells (1862-1931): https://en.wikipedia.org/wiki/Ida_B._Wells erinnert.

Und an Mary Church Terell (1863-1954): https://en.wikipedia.org/wiki/Mary_Church_Terrell

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Herausforderungen stärken – schwächen…

Manche Menschen werden durch Herausforderungen stärker, manche schwächer. Angesichts von Herausforderungen zu wachsen, kann man trainieren – aber laut Resilienzforscher nur begrenzt, denn das kann auch angeboren sein, ob die Schwelle, Leiden zu ertragen, höher oder niedriger gesetzt ist. Darüber hinaus ist das soziale Netzwerk wichtig, in dem ein Mensch eingebettet liegt.

Der Glaube trägt massiv dazu bei, die Schwelle zu erhöhen und Leiden als Herausforderungen anzusehen. Sicher, auch für Glaubende ist das soziale Netzwerk nicht zu unterschätzen – dafür gibt es ja Gemeinden – aber sie sind auch nicht zu überschätzen, denn Gott selbst trägt dazu bei, den Menschen zu stabilisieren, Herausforderungen anzunehmen. Und manchmal eben auch gegen falsch liegende Gemeinde.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Vergewaltigung und Frauenmord + Systemwechsel + Mit dem Virus leben lernen + Energiepreise: Wenn die Realität vergessen wird + Klimareligion: schlechtes Gewissen fördern

Vergewaltigung und Frauenmord

– eine Epidemie in Großbritannien: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/grossbritannien-junge-lehrerin-in-london-getoetet-a-60dca0ff-c289-4dd1-ba55-c4468f4baf96

Ich habe den Eindruck, dass sich auch bei uns entsprechende Meldungen häufen.

Systemwechsel

Vor ein paar Monaten (September 2020) hatte ich im Blog, dass Querdenkern vorgeworfen worden war, einen Systemwechsel anzustreben. Da fragte ich, ob Linke das nicht auch wollen. Hier sehen wir, dass es auch andere gibt, die einen Systemwechsel wollen – aber das sind ja die Guten: https://www.spiegel.de/familie/corona-klima-gerechtigkeit-lasst-die-kinder-mitregieren-a-969264d2-d9ec-4421-810e-790652f9b191 Dazu auch: https://www.cicero.de/innenpolitik/klimaschutz-klassenkampf-change-system-klimastreik-berlin-demo-bundestag

Mit dem Virus leben lernen

Mit dem Corona-Virus leben lernen: https://www.focus.de/gesundheit/news/freedom-day-auch-in-deutschland-aerztechef-kritisiert-corona-politik-nicht-3g-oder-2g-wir-brauchen-endlich-eine-exit-strategie_id_24270080.html

Dass der Mensch mit dem Virus leben lernen muss, ist eigentlich ganz natürlich – wäre nicht der erste Virus.

Irgendwo las ich, dass es eine Pflicht werden solle, im Auto eine Maske mitzuführen. Je lockerer es wird, desto rigoroser werden manche in ihren Vorstellungen. Psychisch interessant.

Energiepreise: Wenn die Realität vergessen wird

Nun träumte die EU und natürlich Deutschland lange vor sich hin, wollte dies und jenes wegen Klima und so – und vergaß dabei ganz die Realität: Wetter, Wirtschaft usw. Ob sie daraus lernen? Sieht nicht so aus, wenn man das lesen muss, was Timmermans so von sich gibt: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/strom-und-gaspreis-steigt-an-gefahr-fuer-den-green-deal-17551558.html

Klimareligion: schlechtes Gewissen fördern

Die Fehler der christlichen Religion liegen auf der Hand: Sie arbeitete sehr stark mit dem schlechten Gewissen. Das wirft man ihr heute vor. An die Stelle des christlichen Glaubens tritt nun die Klimareligion, die das schlechte Gewissen den Leuten um die Ohren schlägt: https://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/fridays-for-future-globaler-klimastreik-mit-1500-veranstaltungen-17553701.html Und weiter zu dem Thema: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fridays-for-future-die-gruenen-hoffen-auf-schub-vor-bundestagswahl-17553463.html

Dass die Warnungen vor abstruser Energiepolitik so schnell kommen, hätte ich nicht gedacht. Übrigens: Wie war das mit dem guten alten Mix? Gas – Öl – Holz – Kohle – Atom – Wind – Sonne – Biogas… – nein, man möchte sich abhängig machen: von Russland und vom Wetter. Beides gleich unberechenbar, wenn das politische Miteinander nicht stimmt.

Wahlen

Ich vermute, dass nach den Wahlen den SPD- und Grünenlinken nur schwer zu vermitteln ist, dass sie mit der CDU zusammengehen sollen. Die SPD hatte ja schon zu Beginn der letzten Wahlperiode ihre Probleme damit. Da die Grünen ja eine links-rechts-Partei sind, wird es im Falle eines Falles ein schweres Ruckeln geben. Wenn Die Linken in den Bundestag kommen sollten, ist die Koalition wohl schon klar – die letzte Diskussionsrunde im Fernsehen sollte das wohl auch signalisieren: dort saßen SPD – Grüne – Linke rechts neben der Moderatorin/dem Moderatoren. Die anderen alle links. Die Grünen sitzen, wenn es keine große Koalition geben sollte, auf jeden Fall im Boot. Aber rot-rot-grün – nach neuester Koalitionsrechnung nur mit 3 Stimmen Mehrheit.

An Ländern mit kurioser Politik erkennt man immer wieder: Die Gesellschaft geht auch ohne sie weiter. Sie findet ihre Nischen, ihre Wege. Zwar gedatscht – aber Politik ist nicht alles. Und in vier Jahren wird wieder gewählt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/