Wort zum Tag + Filter-los + Totalausfall? + Rüstungsausgaben + Mutmaßlicher Terroranschlag + Cum-Ex + PropagandaVideo

Wort zum Tag

Filter-los

Auf einmal war sie da – ohne Filter. Und Zuschauer verließen den Stream: https://www.stern.de/digital/online/bloggerin-lockt-mit-jugendlichem-aussehen—dann-setzt-der-filter-aus-8825898.html?

Das erinnert mich an den Film Surrogates: Die Leute suchen sich eine Figur, die sie mögen und als die präsentieren sie sich der Öffentlichkeit.

Totalausfall?

Ich habe die Sendung nicht geschaut. Aber der Beitrag ist von Konkurrenzparteien dominiert. Und da kann man dann verstehen, warum er so ausfällt: https://www.derwesten.de/politik/caren-miosga-afd-chrupalla-id300931507.html

Miosga hat vermutlich auch keine andere Reaktionen von Grünen und Linken erwartet. Die kamen denn auch wie der Pawlowsche Reflex.

Eine andere kritische Sicht: https://www.youtube.com/watch?v=Luc5IK8pU_A

Genauso fällt der Reflex aus mit Blick auf die FDP und ihre Vorlieben: Was wird das aufgebauscht! Und so wird es von Spiegel-online sogar als – und das ist heutzutage das Höchste der zivilisierten Beschimpfung – als „umstritten“ bezeichnet. Der normale Mensch wundert sich – aber dann nicht mehr, wenn bedacht wird, dass die LinksGrünParteien nichts neben sich dulden, was nicht in ihrem Sinne ist: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-verteidigt-ihr-umstrittenes-reform-papier-a-7a7e0bb5-ccc1-4560-879f-7b4f1609964c

Rüstungsausgaben

Deutschland gibt 62,6 Milliarden Euro für Militär aus: Platz 7 aller Militärausgaben: https://www.morgenpost.de/politik/article242147060/Rekord-bei-globalen-Militaerausgaben-Deutschland-ueberrascht.html

62 Milliarden – wie dringend wird ein Teil des Geldes für das Inland gebraucht. Wie jeder weiß: Ich bin nicht gegen ein funktionierendes Militär. Im Gegenteil. Aber ist das noch angesichts der inländischen Probleme angemessen?

Und der Melker will die Kuh noch intensiver melken: https://www.morgenpost.de/politik/article242151146/Melnyk-Deutschland-sollte-Waffenlieferungen-verzehnfachen.html

Mutmaßlicher Terroranschlag

Mutmaßlich muss natürlich gesagt werden: Ein Auto fuhr in Jerusalem in eine Menschengruppe und die mutmaßlichen Fahrer stiegen aus und wollten mutmaßlich mit ihren mutmaßlichen Waffen auf mutmaßliche Menschen schießen. Aber mutmaßlich hemmte die mutmaßliche Waffe: https://www.tagesspiegel.de/internationales/mutmasslicher-terroranschlag-in-jerusalem-auto-fahrt-in-menschenmenge–mindestens-drei-verletzte-11554598.html

Cum-Ex

Die Staatsanwältin wirft das Handtuch – es sieht aber so aus, als würde es noch weitere Ermittler geben: https://www.spiegel.de/wirtschaft/anne-brorhilker-cum-ex-ermittlerin-verlaesst-staatsanwaltschaft-a-b87cf5ed-cf9f-453b-9100-c35d1b215049 Aber: Es bleibt spannend, denn es gibt solche Ermittler und solche Ermittler. Welcher Art gehören die verbleibenden Ermittler an? Sie will übrigens in der NGO „Bürgerbewegung Finanzwende“ Geschäftsführerin werden. Mit ihrem Wissen dürfte das vielleicht Druck machen. Obwohl sie freilich nichts verraten und ausplaudern darf.

PropagandaVideo

Infantile DenkhilfePropaganda: https://www.youtube.com/watch?v=NrzsjAJVWno Wenn selbst Absurditäten nachgerechnet werden.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutzerklaerung/ Und: https://www.tumblr.com/blog/blumenwieserich

Gott und Tonerde

Gott ist ein Handwerker.
Er kann sehr viele Handwerke:
Er ist Gärtner, er ist Narkosearzt, Pädagoge und anderes mehr.
So lehrt es uns die Schöpfungsgeschichte Genesis 2.

Gott macht den Menschen aus Erde.
Gott macht seine Hände dreckig.
Gott patscht wie ein kleines Kind
in diesem Matsch der Erde herum.
Gott will den aus Matsch formen,
den er besonders liebt, dem er nahe sein will:
den Menschen, seinen Menschen.

Gott liebt den Menschen.
Häufig unerwiderte Liebe.
So mancher Mensch liebt Gott nicht.
Das muss Gott schmerzhaft sein.
Schmerzhafter als Jesu Sterben am Kreuz:
die Erfahrung unerwiderter Liebe,
die auch der Mensch kennt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutzerklaerung/ Und: https://www.tumblr.com/blog/blumenwieserich

Wort zum Tag + GNTM + Kirche politisch statt theologisch + Was tut sich in der SPD? + Vorwurf gegen Israel + Wölfe reißen Schafe + Solgas Kamellen + Schulsituation + Zur Kriminalitätsstatistik

Hier wird über diese Sendung Tacheles geredet: https://www.stern.de/lifestyle/leute/gntm-2022–interview-mit-modelagent-marco-sinervo-ueber-heidi-klum-und-ihre-show-31792480.html Ich selbst bin 2016 mit dieser Sendung ins Gericht gegangen: https://blog.wolfgangfenske.de/2016/03/19/kriminell-germanys-next-topmodel-gntm-vergewaltigung-der-psyche-madonnas-griff/ Bzw. schon 2013: https://blog.wolfgangfenske.de/2013/05/13/germanys-next-topmodel/

Aber all das hilft nicht. Die Sendung läuft weiter, weiter, weiter. Lust der Zuschauerinnen und Zuschauer, andere erniedrigt zu sehen? Ich muss freilich gestehen, ich habe seit 2016 nicht mehr hineingeschaut. Aber es scheint, wie der Artikel sagt, immer noch das alte Muster zu sein. Zudem: Dilemma der Kritik: Kritik ist erwünscht, reizt neue Leute zum Schauen.

Wenn Kirche herumpolitisiert, dann kommt sowas dabei heraus: https://apollo-news.net/evangelische-kirche-schliesst-afd-mitglieder-aus-unheilige-allianz-unvereinbar-mit-christentum/

Es gab Zeiten, da wurden Menschen aus der Kirche ausgeschlossen, weil sie einen eigenständigen Glauben vertreten haben. Heute werden sie ausgeschlossen, weil sie die falsche politische Meinung haben.

In dem Beitrag steht, dass das vor nicht langer Zeit als nicht moralisch abgelehnt worden war. Haben die links-politischen so lange rumort, bis die Moral abhanden gekommen ist?

Es sieht fast so aus, als könnte in die SPD – zumindest die Berliner – Bewegung geraten. Hoffentlich zum Guten: https://www.welt.de/politik/deutschland/article251127566/Raed-Saleh-Wahrlich-ein-Einschnitt-Klare-Niederlage-fuer-den-starken-Mann-der-Berlin-SPD.html

Apropos Berlin: Maßregelvollzug ist so kaputt, dass der Chefarzt aus Gewissensgründen gekündigt hat: https://www.spiegel.de/panorama/berlin-desolater-massregelvollzug-chefarzt-kuendigt-aus-gewissensgruenden-a-e110fc62-ecf7-4516-b22f-b71fb61c0d86

Berliner Behördengang – Abenteuer: https://www.youtube.com/watch?v=R-hcVMUuqB0

Der Vorwurf gegen Israel, dass Israel einen Völkermord begehe, ist absurd. Das Wort „Völkermord“ wird nur verwendet, weil es schön griffig ist, weil damit Israel größtmöglicher Schaden im psychologischen Kampf gegen die Terroristen zugefügt werden kann. Ich habe neulich schon geschrieben, dass der Krieg sofort aufhören würde, würde die Hamas die Geiseln freilassen und sich – vielleicht internationalen Vertretern – ergeben. Es geht nicht gegen die Bevölkerung. Es geht gegen die Terroristen. Die soeben genannte Argumentation finden wir auch in dem guten Beitrag von Martenstein wieder, leider hinter Bezahlschranke. Er schreibt darüber hinaus, was seit Jahren klar ist: Es muss nur das Existenzrecht Israels anerkannt werden. Mehr nicht. Der Krieg wäre vorbei: https://www.welt.de/politik/deutschland/harald-martenstein/plus251100272/Harald-Martenstein-Es-ist-ein-legitimes-Ziel-die-Hamas-zu-zerschlagen.html

Er geht weiter, indem er den Fehler von Pazifisten anspricht (das in dem Sinn, in dem ich gestern die Naivität geschrieben habe), dass der Krieg aufhören würde, wenn feindlich gesinnte Menschen einfach nicht mehr als Feinde betrachten würde. Dem ist leider nicht so. Und so spielen diese Art Pazifisten den Gewalttätern in die Hände. Soweit ich freilich sehe, gibt es inzwischen auch realistische Pazifisten. Aber das wäre ein anderes Thema.

Übrigens: Warum hat die EU die jüdischen Siedler im Fokus? Kurze Antwort: Sie will den Palästinensern Neutralität signalisieren. Und Biden spielt mit Sanktionen, weil er von den Palästinensern in den USA gewählt werden möchte. Er braucht jede Stimme. Aber ob die Rechnung aufgehen wird?

Und das wird zugelassen. Schafe können sich nicht wehren – von daher ist der Mensch dafür verantwortlich, was den Schafen angetan wird. Also von Tierschutz keine Spur. Ich hoffe ja nicht, dass irgendwann die Schafzucht verboten wird, damit den Wölfen voller Auslauf gewährt wird. Bei den heutigen Zeitgenossen weiß man nie, was die sich so in ihren Hirnen – wo sonst? – ausdenken. Höhere Zäune – aber die Wölfe lassen sich nicht leicht abhalten.

In der Schweiz gibt es auch Wölfe: https://www.wochenblatt-dlv.de/feld-stall/tierhaltung/wolf-reisst-schafe-baeuerin-verliert-drittel-ihrer-herde-575497

Solga wieder bissig: https://www.youtube.com/watch?v=97IzoaC2N4o

Hat sich eigentlich seit dem mutigen Beitrag von Panorama aus dem Jahr 2009 Vernünftiges getan? Wird es totgeschwiegen? https://www.youtube.com/watch?v=7izGNafCnG0 Übrigens: Ich habe einige Clips von ihr auf TikTok gesehen. Vermute, dass es politisch angenehmer ist, diese möglichst nicht ernst zu nehmen, sich darüber lustig zu machen. Aber: Es sieht so aus, als würden viele Frauen das erleben, was sie erlebt – und sie möchte Frauen und der Gesellschaft Mut machen, Benachteiligungen und Erniedrigungen nicht hinzunehmen.

Zu diesem Thema Gio: https://www.nius.de/kommentar/wie-war-das-frau-faeser-die-schockierende-pressekonferenz-zur-aktuellen-kriminalstatistik/fbbc4da0-961b-412b-8c2d-ab05348b840f Ja, es könnte noch viel mehr zu diesen Worthülsen der Politik gesagt werden. Floskeln, denen keine Taten folgen.

Aber mein Mitleid ist wieder gewachsen: Wie bei den Fußballtrainern – was soll sie sonst mit ernster Miene sagen? Nach jedem Spiel dasselbe. Und wenn eine Niederlage nach der anderen eingesteckt wird, weil man versagt hat: Ja, wir werden es besser machen! Oder: Wir machen es schon längst besser! Und dann? Business as usual. Im Unterschied zu den Fußballtrainern wird freilich in der Politik die Schuld bei den anderen gesucht – und sei es bei den Bürgern und Parteien die keine Macht haben. Bei den Fußballern wäre das, als würde die Schuld an der Niederlage bei den Zuschauern und Nichtzuschauern oder in der Konkurrenz-Mannschaft liegen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutzerklaerung/ Und: https://www.tumblr.com/blog/blumenwieserich

Christliche Künstler, christliche Kunst

Die christliche Kunst lebt greifbar seit dem 3. Jahrhundert (Reliefsarkophage) – und wurde immer stärker bis hin zu großartigen Werken weitergeführt. Christliche Künstler haben ihren Glauben durch die Jahrhunderte wiedergegeben.

Die Kunst hat unterschiedlichste Funktion (das gilt nicht allein für christliche Kunst). Ein paar Aspekte seien genannt:

  • Belehrung der Menschen, die nicht lesen konnten;
  • sie dienten der Anbetung, wie die zahlreichen Stundenbücher für die Herrschenden und die Menschen in den Klöstern.
  • Sie sind Kultobjekte, also dienen sie dem Gottesdienst.
  • Die Glaubenden werden Teil einer Gemeinschaft mit den Gemalten, also Christus, Maria, den Heiligen.
  • All diese Bilder dienen auch der Visualisierung des Glaubens, holen ihn somit aus einer gewissen Abstraktheit heraus.
  • Menschen werden durch die Bilder aus dem Alltag herausgehoben. Sie werden in eine neue Welt gesetzt, eine Welt, die die Menschen anregt, Neues zu denken und zu fühlen.
  • Menschen lassen sich – vor allem die Sponsoren und Maler – in das Handeln Gottes selbst hinein nehmen (um ihren Status vor den Menschen zu verdeutlichen).
  • Ikonen der Orthodoxen Kirche haben noch eine weitere Bedeutung: das Malen selbst ist eine Handlung der Anbetung – und stellt auch Nähe der Glaubenden zu den Abgebildeten her.
  • Die Kunstwerke entstanden in Auseinandersetzung mit und Aufnahme der jeweiligen Gegenwart, in Transformation der jeweiligen schweren Gegenwart. Sie haben die jeweilige Gegenwart mit dem Licht Gottes konfrontiert.

Heute haben die Werke eine andere Bedeutung. So sind sie nicht mehr Teil des Gottesdienstes, sondern Künstler drücken ihren Glauben oder die Kritik am Glauben mit einzelnen Kunstwerken aus. „Einzelne Kunstwerke“ bedeutet: Sie sind nicht mehr Teil einer Raumkomposition. Das betrifft auch die Werke, die aus dem ursprünglichen Kontext herausgenommen und nun in Museen bewundert werden. Sie sind nicht mehr Teil eines Kirchen- oder Zeitraumes, sondern Betrachter sehen sie „nur“ als Kunstwerk. Freilich haben sie alle zusammen Teil am Lob Gottes. Jedes einzelne Werk ist ein Mosaiksteinchen des Glaubens an Gott in Jesus Christus.

Gibt es ein vielfältigeres Bild, als das Bild, das christliche Künstlerinnen und Künstler durch die Jahrhunderte hindurch und weltweit gemeinsam schufen? Was für ein Kunstwerk ist es, wenn alle Bilder zusammengeführt werden würden! Jeder christliche Künstler, jede christliche Künstlerin bildet dieses große Kunstwerk fort.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutzerklaerung/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/apostelgeschichte-218ff/

Wort zum Tag + Angegriffener Bischof in Australien + Uni links politisieren + Männer müssen Frauen kontrollieren + Baerbock – Außenministerin der Grünen + Interessante Auseinandersetzung + WärmepumpenHersteller wandert aus + Experten – Wortverflachung + UkraineHilfe + Jo, mai, die Potsdamer + Reaktion auf das Bundesverfassungsgerichtsurteil

Wort zum Tag

Angegriffener Bischof in Australien

Das ist wieder so ein krasser Beitrag – dieses Mal von: https://www.katholisch.de/artikel/52673-messer-attentat-auf-bischof-polizei-erklaert-tat-zu-terrorakt Dieser Bischof Mar Mari Emmanuel kritisiert nicht nur Juden, Muslime – sondern auch Christen und Kirchen, er kritisiert viele gesellschaftliche Entwicklungen, die für Menschen schädlich sind, die sie erniedrigen.

Seine Grundlage ist Christus bezogen. Und was macht diese katholische, wohl gemerkt – katholische Seite, könnte auch eine evangelische sein – daraus? Ihr geht es nicht um die Lehre, um das, was er zum Thema Glauben sagt, wie er versucht, den Menschen im Sinne und Namen Christi zu helfen und Mut zuzusprechen und Wegweisung zu geben – wie er trauert mit den Leidenden. Dieser Seite geht es pauschal um irgendwelche Reizwörter, um einen Bischof – freilich einer anderen Kirche – in ein schiefes Licht zu rücken. (Wird damit nicht auch das Attentat relativiert?) Damit übrigens auch viele Katholiken weltweit, die ähnlich Christus bezogen leben und denken.

Ich muss noch einmal sagen: Ich kenne nicht viel von ihm, aber doch einige Auszüge aus Predigten, die freilich ausgewählt sein können. Das ist mir klar. Aber die Leute, die diesen Beitrag auf Katholisch.de zusammengestückelt haben, kennen ihn wohl auch nicht, sondern geben nur wieder, was sie irgendwo vorgekaut vorgefunden haben. Denn einen Beleg für die Aussagen kann ich nicht bei ihnen entdecken. Und vermutlich wird alles mögliche aus dem Kontext herausgerissen werden können, was Menschen heutzutage in ein schlechtes Licht rückt. Von daher soll das keine Aufforderung zu dem beliebten Eklektizismus sein, um andere madig zu machen, sondern eher dazu aufrufen: Das Ganze zu betrachten, die Absicht.

Ich denke, wir Christen sollten anders miteinander umgehen und nicht als Sklaven moderner Reizwörter Mitchristen einfach so pauschal aburteilen. Wir müssen nicht alle einer Meinung sein, wir müssen aber einander im Sinne Christi begegnen. Und wie Paulus schreibt: Ihr mögt mich verurteilen, aber allein Gott spricht das Urteil über mich. Und das ist: Freispruch. Freispruch nicht, weil der Glaubende fehlerlos ist, sondern wegen Jesus Christus.

Gott ist gnädiger als seine politisierten und aggressiven Nachfolger zu allen Zeiten. Besser in die Hand Gottes fallen als in die Hände seiner aus welchen Gründen auch immer rigorosen Nachfolger. Jede Zeit hat ihre eigenen Maßstäbe, die rigorose Nachfolger an die Mitmenschen und Glaubenden anlegen. Sie gleichen sich im Grundsatz der Einstellung alle in ihrer Erbarmungslosigkeit.

Uni links politisieren

Die Universität, ein Hort wissenschaftlicher Freiheit – bis sie in die Hände von Politisierer gelangt: https://www.nzz.ch/international/woke-universitaet-wie-die-praesidentin-der-tu-berlin-ihre-uni-auf-links-dreht-ld.1826519

Männer müssen Frauen kontrollieren

Vermutlich gibt es solche Knallköppe, die sowas denken, auch noch heute in unserer Kultur.

Aber es gibt Kulturen, in denen solche Ideen nicht aus Knallköppen entsprungen sind, sondern Gang und Gäbe sind, weil für sie gute Tradition: https://www.nius.de/articles/islam-expertin-nennt-es-normal-wenn-vaeter-und-brueder-chats-von-jungen-frauen-ueberwachen/803d4674-44c3-4be3-af7f-685786e47452

Warum verwende ich das Wort „Knallköppe“? Wie soll man sonst Männer aus unserer Kultur bezeichnen, die so ein Weltbild haben?

*

Dazu passend: jeder zweite muslimische Schüler der wenigen Befragten in Niedersachsen hat Ambitionen zum islamischen Gottesstaat, nicht wenige sind für Gewalt im Namen des Islam und natürlich: Scharia steht über dem Grundgesetz: https://apollo-news.net/bei-befragung-spricht-sich-jeder-zweite-muslimische-schueler-in-niedersachsen-fuer-islamischen-gottesstaat-aus/ Das verwundert nicht.

Das Problem dabei ist, dass von daher auch eine Integrationsbremse in vielen Köpfen angezogen ist.

Baerbock – Außenministerin der Grünen

Die Grünen brauchen diese Außenministerin: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/baerbock-diplomatie-fremdwort/

Interessante Auseinandersetzung

Interessant insofern sie Ausdruck dessen ist, was in unserem Land so abgeht und wie es so abgeht: Leonie Löwenherz – Julius Böhm https://www.nius.de/clips/reaction-video-auf-influencerin/045eea90-c0d5-4486-a4f0-1d36c0d10a58

Wenn Emotionen das Recht besiegen, sieht es für Ideologen gut aus – nicht aber für die anderen. Nun – aber für Ideologen letztlich auch nicht, denn, wie es schon sprichwörtlich heißt: Die Revolution frisst ihre Kinder.

WämrepumpenHersteller wandert aus

Passt zu Grüne: Na, dann sparen wir ja wenigstens CO2. Und den Kanzler freut es? Freut es nicht? Hm, wer weiß das schon: https://www.youtube.com/watch?v=sdKkK2Sf5eM

Angesichts dessen, was die Politik anrichtet, gelingt es kaum mehr einen, der nicht Fan der Regierung ist, wirklich ruhig zu bleiben: https://apollo-news.net/bei-besuch-in-dresden-handwerkspraesident-attackiert-scholz-scharf/

Zu dem Thema Wirtschaft: https://www.youtube.com/watch?v=KokZ_3FChjY

Experten – Wortverflachung

Noch hat das Wort „Experte“ einen guten Klang. Aber wenn „Experten“ zu politischen Handlangern werden, dann sind sie eben nichts anderes als Handlanger. Und das Wort „Experte“ wird zu einem Wort, das nicht mehr ernst genommen wird: https://apollo-news.net/um-demokratie-zu-schuetzen-expertengremium-empfiehlt-verbot-von-volksbefragungen/

UkraineHilfe

Ich bin ja für sinnvolle UkraineHilfe. Aber als sie in der Tagesschau vom 20.04. zeigten, wie sie in der USA nach der Abstimmung gejubelt haben, wurde es mir komisch zumute: Leute, es ist Krieg – es ist keine Zeit der sinnlosen Ausgelassenheit – hätte ich ihnen gerne zugerufen: https://www.handelsblatt.com/politik/international/usa-repraesentantenhaus-bringt-ukraine-hilfen-und-tiktok-verbot-auf-den-weg/100033612.html

Wenn man zudem sieht, wie die USA selbst Menschen nicht versorgen kann, dann wird einem noch einmal komisch bei der Höhe der Unterstützung. Viele Menschen des Landes liegen auf der Straße – und das Geld wird anderweitig ausgegeben.

Jo, mai, die Potsdamer Klimaleute

Sie arbeiten schon lange so, die Potsdamer Klimaleute: https://www.nius.de/news/neue-studie-deutsches-klima-institut-arbeitet-fuer-angstmache-mit-irrefuehrenden-konstruiertem-szenario/e8807c55-f6cc-4f91-8f89-d26de61f0743

Übrigens schrieb ich:

Dieses Institut muss viel tun, um mein Vertrauen wieder zu gewinnen – wenn sie es denn wollen. Es herrscht immer ein gewisser Alarmismus – aber gut ist, dass Widerspruch aus anderen Instituten kommt.

Wann schrieb ich das? 2015 https://blog.wolfgangfenske.de/2015/03/25/potsdam-institut-fuer-klimaforschung-mammut-in-elefant-byzanz/

Reaktion auf das Bundesverfassungsgerichtsurteil

Was für eine Reaktion der Regierung zum Thema Taliban-Finanzierung! https://www.youtube.com/watch?v=Lzk9-BsjUk8 Das zeigt, dass sie wirtschaftliche Zusammenhänge immer noch nicht verstanden haben.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutzerklaerung/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/apostelgeschichte-218ff/