Wie wunderschön sind Augen

Wie wunderschön sind Augen. Ihre vielen Farben erinnern an Edelsteinen – Edelsteine erinnern an Augenfarben. Nicht nur die Farben der Iris sind faszinierend – auch die schillernde Struktur in der Iris.

Aber wie viel Schreckliches müssen manche Augen sehen, in den Menschen hinein lassen!

Der Schöpfer erschuf die Augen zum Sehen von Schönem, von Paradiesischem.

Was muten wir Menschen den Augen an Schlimmem zu! Manches auch freiwillig?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Netflix zensiert nicht (mehr) + Faesers Heimat + Katar + Nette Glosse – so wirklichkeitsnah + Grüne Waffen + Zivilgesellschaft-Räteregierung

Netflix zensiert nicht (mehr)

Interessant: Netflix will die Zuschauer entscheiden lassen, was für sie angemessen ist, was nicht. Soweit sind unsere medialen Heroen noch nicht. Bei Netflix hat das zurückgehende Geld dazu beigetragen: https://www.achgut.com/artikel/netflix_will_nicht_zensieren Gab es bei uns nicht mal die Forderung Medienschaffender, dass der Staat Medien unterstützen solle, weil der Verkauf zurückgeht? So können auch notwendige Konsequenzen – weil am Käufer vorbei – umgangen werden

Faesers Heimat

Keine Ahnung, was Faeser für eine Heimatvorstellung hat. Heimat ist normalerweise von vorneherein positiv besetzt – es sei denn, aus Trauer darüber, dass sie von Fremden besetzt ist, eher traurig (s. Ukraine) – und Faeser regt als politische Herrscherin an, dass das Wort Heimat positiv umgedeutet werden solle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article238821865/Innenministerin-Faeser-will-Begriff-Heimat-positiv-umdeuten.html

Eigentlich sind solche geistigen Kleinleistungen nicht der Rede Wert, wenn sie nicht eine allgemein herrschende Arroganz mancher Herrscher widerspiegeln würde. Alles soll in ihrem Sinne umgedeutet werden, uminterpretiert, mit neuen Worten belegt werden. Das ist nur die Spitze eines Eisbergs solcher Manipulationsversuche mit Blick auf die Sprache und das freie Denken der Menschen.

Katar

Ich bin dafür, dass in Katar die Fußballweltmeisterschaft Schaden nimmt. Aber dass man für Katar auch noch Werbung macht, halte ich auch für äußerst sonderbar: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ismail-tipi-klartext/werte-durchsetzen-kompass-verloren-mitte/

Die Regierung von Katar versucht hier und da die Lage zu verbessern – und darin muss man sie unterstützen. Aber in der Gesellschaft sieht es teilweise duster aus – mit Hilfe auch westlicher Technik – und wie geht es nach der Weltmeisterschaft weiter?:

Nette Glosse – so wirklichkeitsnah

Eine nette Glosse zur Anpassung der Nachnamen an das moderne Weltbild: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/namfg-glosse-namensfreiheitsgesetz/amp Dazu eine Realglosse: https://www.achgut.com/artikel/gender_gaga_waehlende_die_nicht_waehlen

Zum 9 Euro Ticket

Mal sehen, was am Ende herauskommt – zu dem Thema: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/neun-euro-ticket-steuer-geschenk-hilft-langfristig-der-ampel/

Grüne Waffen

Ich schrieb am 16.4. https://blog.wolfgangfenske.de/2022/04/16 :

Ob es sich schon herumgesprochen hat, dass die Waffenproduktion nicht unbedingt umweltfreundlich ist? Hat sich herumgesprochen, dass die Panzer und Kampfflugzeuge nicht Elektro sind? Auch unsere umweltbewussten Medien – sie haben irgendwie den Kopf verloren. Vielleicht sollte man zur Auflage machen: Die Ukraine bekommt nur Elektro-Panzer.

Nun ist es veraltet: https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2022/05/treibhausgas-emissionen-bundeswehr-erheblich-gestiegen-klima.html

Apropos Elektro-Panzer: Das wäre auch sehr Frieden fördernd: Es müssen im gegnerischen Land immer erst Ladestationen eingerichtet werden. Und so lange ein Panzer lädt, kann er nicht im Kampf eingesetzt werden.

Zivilgesellschaft-Räteregierung

Ein interessanter Beitrag, der zeigt, worauf wir in unserer Gesellschaft achten müssen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/der-unaufhaltsame-umbau-zur-ngo-herrschaft/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Islamische Staaten: Unruhe + Gemeinsamkeiten: Corona-Ukraine + Leipzig: Kirchen-Vandalismus + Positive Rinderhaltung + Lambrecht + Schweden-Nato-Basar + Schröder und CDU-Ampel + Was für moderne Helden + Fußballer mit falscher Gesinnung + Notfallvorsorge: Faeser rät oder rät nicht? + NRW-Wahl: CDU verloren, Grüne 10%

Islamische Staaten: Unruhe

Libyen kommt nicht zur Ruhe: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/tripolis-lage-101.html

Taliban bekämpfen weiterhin Menschenrechte: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/afghanistan-menschenrechtskommission-hrw-101.html

Im Iran sind weiterhin die Menschenunrechtler am Werk und geben nicht auf: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/iran-lebenshaltungskosten-proteste-101.html

Der Libanon ist kein islamischer Staat, aber die Hisbollah-Islamisten wollen ihre Macht nicht abgeben und drohen: https://www.tagesschau.de/ausland/libanon-wahl-ergebnisse-101.html

Vom Jemen, von Somalia – ganz zu schweigen. Natürlich gibt es auch stabilere Staaten wie Saudi Arabien und Katar, Arabische Emirate usw. – die versuchen durch Propaganda die Menschenrechtsverletzungen zu kaschieren. Positiv erwähnen kann man – mit Einschränkungen – eigentlich nur Marokko und Indonesien. Bei letztgenanntem Staat stehen die Menschenrechte auf äußerst wackligen Füßen, ständig bedroht. Mancherorts sind die Regierungen ein wenig moderater als die extremistischen Teile der Bevölkerung.

Nicht nur islamische Staaten leben in Finsternis – auch kommunistische Staaten. Gibt es ein kommunistisches Land, in dem man mit Blick auf Menschenrechte gerne leben würde?

Gemeinsamkeiten: Corona-Ukraine

Nicht nur mir fällt auf, dass mit Blick auf die Ukraine dasselbe abläuft wie in der Corona-Zeit: https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-ukraine-das-neue-lineare-denken-waffenlieferungen-pazifismus? „Ausschluss und Verhetzungsstrategien“.

Leipzig: Kirchenvandalismus

Drei Kirchen wurden von leipziger Vandalen angegriffen: Fenster wurden zerstört: https://www.pro-medienmagazin.de/drei-kirchen-in-leipzig-attackiert

Positive Rinderhaltung

Mal was Positives – wie sehr man das vermisst! – von der Rinderhaltung. Naja, fast ganz positiv. Zumindest kommt Positives in den Blick: https://taz.de/Rinderhaltung-und-CO2-Emission/!5850382/

Lambrecht

Ich habe den Aufruhr wegen Lambrechts Flug mit Sohn nicht verstanden. Opposition muss Lärm machen. Aber das, was sie am 17.5. im Brennpunkt gesagt hat, sollte stutzig machen wie den Journalisten, den sie befragte. Sie antwortete nicht auf die Frage. Hatte sie keine Ahnung was Erdogan mit Blick auf die NATO vollzieht. Sie hatte sicher Ahnung, Politiker:innen verschweigen manchmal, was sie wissen, weil sie es manchmal verschweigen. Um den Duktus der Argumentation aufzugreifen.

Schweden-Nato

Dass Finnland in die Nato will, kann ich verstehen. Wird politisch klug sein. Aber Schweden? Ist wohl die Emotion, die den Weg führte. Aber wenn dem wirklich so wäre, wäre Schweden bald wieder draußen. Warten wir erst mal ab, was Erdogan für einen Preis verlangt. Nato-Basar.

Schröder und CDU-Ampel

Geht das so leicht? Wer der Regierung und anderen nicht passt, dem können Privilegien einfach so gestrichen werden? Fast einfach so. Ein bisschen muss man juristisch aufpassen https://www.tagesschau.de/inland/ukraine-spd-schroeder-101.html Wie sehr der ehemalige Bundeskanzler in Ungnade gefallen ist – der Held, der damals Kriegsansinnen von sich gewiesen hat – zeigt auch das hier: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-eu-parlament-will-altkanzler-wegen-arbeit-fuer-russische-konzerne-sanktionieren-lassen-a-27d1eecc-d7b4-478c-bcb8-537a555f0d64

Belarus – Unmenschlichkeit

Eine terroristische Regierung, die Widerstandsmenschen des Terrorismus beschuldigt = Belarus: https://www.spiegel.de/ausland/belarus-weitet-anwendung-der-todesstrafe-aus-a-ddadb558-5575-4387-a415-169db9979d42

Was für moderne Helden

Weil VW Verbrennungsmotoren baut, wird die Firma von einem Greenpeace-Bio-Bauern angeklagt. Seinen Kühen vertrocknet deswegen das Futter. Ich dachte immer, das verbrennt, weil die Menschen in seinem Dorf Öl- und Gasheizungen haben. Er selbst hat sicher Solar für seine Kühe. Wie sehr man sich doch irren kann. https://www.spiegel.de/auto/volkswagen-warum-ein-biobauer-in-detmold-gegen-verbrennungsmotoren-klagt-a-2104168b-5d23-4cee-be54-8bace29af341 Womit Gerichte sich nicht alles beschäftigen müssen! Übrigens dachte ich immer, es sei Ford, nicht VW. Naja, Detmold liegt ungefähr zwischen Wolfsburg und Köln.

Warum nicht auch Greenpeace – die DUW hat es ja mit dem Inselchen vorgemacht.

Muss mal überlegen, wen ich anklagen könnte – alle! Sie benehmen sich alle nicht Klimagerecht. Vom Kühebauern bis hin zum Handybesitzer. Den nehmen wir aus. Bin selbst einer.

Fußballer mit falscher Gesinnung?

Oh, oh, er wollte am Aktionsspieltag gegen Homophobie nicht spielen – nun prüft ein Ethikrat (!) seine Gesinnung. https://www.spiegel.de/sport/fussball/idrissa-gueye-von-paris-saint-germain-franzoesischer-fussballverband-geht-homophobie-vorwuerfen-nach-a-023efdbe-af05-4293-b27f-b96ecb8491c9 Ist schon interessant: Ethik bedeutet heutzutage: Überprüfung der richtigen Gesinnung.

Notfallvorsorge: Faeser rät – rät nicht?

Lief nicht durch die Medien, dass Faser zur Notfallvorsorge rät? https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/wdr-story-47479.html Und jetzt dann doch nicht, damit Menschen nicht verunsichert werden? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nancy-faeser-stellt-notfall-ratgeber-des-katastrophenschutzamtes-infrage-a-d8b18882-198b-4ae7-a5a5-b3a9e98a2c0e

NRW-Wahl: CDU verloren, Grüne 10%

Was passiert, wenn die Nichtwähler einberechnet werden: https://www.achgut.com/artikel/die_ergebnisse_einer_wahlverweigerung

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Sein wie Gott

Ihr werdet sein wie Gott, versprach das Böse in der Schöpfungsgeschichte.
Noch hat sich dieses Versprechen nicht erfüllt.
Aber es versucht dem Menschen immer wieder das einzureden:
Du wirst sein wie Gott.

Und dann kommt das große bösartige Versagen.
Dann kommt das Asoziale, der Kampf gegen den Menschen, gegen sich selbst.
Der Mensch möchte sein wie Gott – er wendet sich gegen Gott in Jesus Christus,
gegen das Tun des Willens Gottes.

Das in der Gemeinde und außerhalb der Gemeinde.
Wir werden sein wie Gott.
Unser Bild, das wir uns von Gott machen, ist unser wahrer Gott:
Gott gefesselt in dem Bild, das ich von ihm habe.

Aber Gott möchte sich selbst offenbaren – wie er ist.
In Jesus Christus.
Ungläubiges
Staunen.
Amen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Wasser

Zum Thema Wasser auf der Erde: https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/wissenschaft-und-forschung/1000-antworten-1794.html

Noch etwas Interessantes: https://klassewasser.de/content/language1/html/3631.php

Bedeutung des Bindungswinkels beim Wasser und andere Besonderheiten: https://www.u-helmich.de/che/lexikon/W/wassermolekuel.html

Wasser löst Stoffe – warum?: https://klassewasser.de/content/language1/html/3697.php Natürlich nicht alle. Sonst gäbe es wohl kaum Zellen.

Aus einer anderen Perspektive: https://xn--schpfung-p4a.info/index.php/artikels/15-wasser/28-die-wunder-des-wassers

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Ukraine: Misstöne + Gegner fertig machen + Fatale Landwirtschaftspolitik + Arme SPD + Drogenpolitik + BMW-SUV + Emotions-Scanner + Umweltschutz, Umweltschutz + Studentin ermordet

Ukraine: Misstöne

Der folgende Text stört die einheitlichen Gesänge unserer Medien – ein Misston, ein notwendiger: https://www.dasmili.eu/art/wider-den-eingebetteten-kriegsjournalismus/ Und noch einer – betrifft auch mich: https://www.dasmili.eu/art/wer-sich-auf-putin-einschiesst-vereitelt-ein-baldiges-kriegsende/

Gegner fertig machen

Wenn sich ein Mensch gegen die allgemeine politische Richtung wendet, die auch medial nicht gutgeheißen wird, dann wird so lange herumgesucht, bis etwas gefunden wird, dass man ihn kaltstellen kann.

Das Credo der Meinungsfreiheit-Einschränker: Meinungsfreiheit wird doch eingehalten. Der Gegner wird zwar kalt gestellt, aber er durfte seine Meinung sagen und darf sie weiter sagen. Er muss eben nur mit den Konsequenzen rechnen: soziale Isolation und finanzielle Destruktion.

Läuft da in unserer polit-medialen Gesellschaft nicht was falsch?

Fatale Landwirtschaftspolitik

Was ich in der letzten Zeit auch angekreidet habe: die fatale Landwirtschaftspolitik unseres Landes – sie wird hier noch einmal sehr deutlich: https://www.bild.de/geld/wirtschaft/politik/indien-stoppt-export-china-bunkert-der-welt-droht-eine-hungerkatastrophe-80063612.bild.html

China bunkert – das ist kluge Politik, klug im Sinne der kommunistischen Partei: Macht erhalt – und: China kennt Hungerperioden und möchte die Menschen davor bewahren. Indien schützt seine Bevölkerung durch Export-Einschränkungen. Weltweit gesehen – asozial, gewiss.

Asozial: Unsere Politik ist eine der Satten, derer, die meinen, sie könne nichts treffen. Vor 100 Jahren sah es in unserem Land ganz anders aus – und es ist furchtbare Arroganz zu meinen, Hunger könnte uns nicht mehr treffen. Vor allem: Der Hunger anderer geht uns nichts an. Ganz so ist es nicht, man macht sich halt so seine Gedanken, wie das Getreide der anderen zu den Hungernden kommt. Aber da ist es wieder: Es wird auf Kosten anderer geoutsourced. Statt über den eigenen ideologischen Schatten zu springen.

Arme SPD

Die SPD war weit unten. Dann hat Laschet am falschen Ort zur falschen Zeit gelacht – die SPD war obenauf. Nun ist sie wieder unten. Und die NRW-Grünen? Haben sie von vielen Bürgerinnen und Bürgern Vorschusslorbeeren bekommen, weil manche von ihnen in der Lage sind, ideologische Politik durch Realpolitik zu ersetzen? Aber ist wirklich Habeck das Zugpferd? Ich denke eher an Baerbock, die medial sehr präsent ist: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/olaf-scholz-robert-habeck-und-die-nrw-wahl-nummer-2-siegt-a-2912b059-c7ae-4e84-8285-cdd6957d5397

Was die SPD betrifft, solche Strategien, die durchschaubar sonderbar sind, sollte man vermeiden, denn sie nimmt Wählende nicht ernst. Eine Art Schönreden – auch wenn es letztlich zu einer Ampel kommen könnte – solche strategischen Spielchen sind ärgerlich. Aber typisch für unsere moderne Politiker-Generation?: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nrw-wahlergebnis-der-spd-lars-klingbeil-watscht-karl-lauterbach-ab-a-889c9a23-f27d-441c-9b0e-ed3a72b2058c

Ärgerlich finde ich vor allem, dass eine Art Partei-Sprachpolizei installiert wird: Jede:r in der Partei muss sagen, was sich die Parteizentrale so an Jargon ausgedacht hat. Ist das ein Kennzeichen einer demokratischen Partei?

Drogenpolitik

Es gibt mehr Drogentote: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/drogenbericht-der-bundesregierung-deutlich-mehr-tote-durch-opiate-und-amphetamine-a-58fed477-3c2c-47e0-9f07-5f45acb3a422

Wie möchte man sie bekämpfen? Indem man Drogen zugänglicher macht: https://www.merkur.de/politik/news-buschmann-lauterbach-cannabis-legalisierung-deutschland-un-konvention-entwurf-2023-91534410.html

Manche politischen Entscheidungen benötigen beduselte Menschen, damit wenigstens die nicht mitbekommen, wie bescheuert diese sind.

BMW-SUV

Wie kann manch verärgerte:r Bürger:in der Politik ein Schnippchen schlagen? Indem sie einen SUV der besonderen Art kauft: https://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/bmw-xm-bayerischer-provokateur-a-6d23c385-ad60-4a52-9b26-ab25360bd27e

Und wie hieß es vor nicht langer Zeit? Fake News? Keine Ahnung: SUV-Fahrer:innen wählen gerne grün, um ihr schlechtes Gewissen aufzupolieren. Goldene Zeiten für SUV-Hersteller:innen und Grüne:innen.

Emotions-Scanner

Will Zoom wirklich Emotions-Scanner einbauen? Der soll messen, wie die Gegenüber drauf sind: gelangweilt, interessiert, bei der Sache, abgelenkt – könnte in Schul- und Unibereichen Notenrelevant sein, in Firmen-Bereichen Anlass für Entlassungen und Karrieresprünge. Wer den Chef immer emotional zuzoomt, der kommt weiter… Schöne neue Zoomwelt https://www.spiegel.de/netzwelt/videokonferenztool-zoom-buergerrechtler-warnen-vor-emotions-scanner-a-c35baa37-1705-4c9d-b470-ba0ee0122c44

Umweltschutz, Umweltschutz

Der deutsche Bürger soll das Klima schützen und wird von allen Seiten medial-politisch überrollt. Anderswo fliegen dann Touristen ins Weltall und Bitcoins „schürfen“ kostet eine Unmenge Energie.

Aber bloß keine Food-Fotos ins Netz stellen! Kostet zu viel Energie. Kein Wunder, dass die FDP verliert, bei solchen Kuriositäten wie Drogen-Legalisierung und Food-Fotos-Madig-Machen. Sollen sich um das Kerngeschäft dieser Partei kümmern!

Studentin ermordet

In Nordnigeria geht wieder der islamische Tod um: eine Studentin, Deborah Samuel, wurde wegen angeblicher Mohammed-Beleidigung gesteinigt, ein entführter Priester ist tot, ein weiterer wurde entführt und ebenso wurden zwei Frauen entführt. Die Einführung der Scharia vor 20 Jahren bringt nur Spaltung und Gefahren: https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2022-05/nigeria-verbrechen-studentin-blasphemie-steinigung-mob.html

Verfolgungen von Christinnen: https://www.opendoors.de/mediathek/podcast/eine-schande-fuer-die-familie-verfolgung-von-weiblichen-christen

Schutz christlicher Minderheit in Indien ist nicht dringend: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/indien-schutz-von-christen-fuer-bundesgericht-ohne-dringlichkeit

Tja, das EU-Parlament wie man es sich so denkt: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/eu-parlament-fordert-zu-recht-mehr-schutz-fuer-religioese-minderheiten

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Perspektive

Thermometer: Es ist 25 Grad warm.

Blüten-Gräser-Bäume-Duft umspielt die Nase,
Schwalben tanzen durch blaue Lüfte,
Insekten durchsurren die Wiese von Blüte zu Halm,
ein Vogelkonzert durchsingt das Licht,
der Schmetterlinge farbiges Gaukelspiel erhebt
wie der glitzernd sprudelnde Bach.
Menschen lachen leichtbekleidet über die Wege.

Thermometer: Es ist 25 Grad warm.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Kein islamistisches Motiv + Forderungen der Ukraine + Medialer Jubel + PEN + Mediale Jagd + Chat-Kontrolle + Vorbild Norwegen + Bio-Konsum geht zurück + Krakenstaat – Macht-Elite + Food-Fotos

Kein islamistisches Motiv

eher – wie üblich – nicht schuldfähig, der Angreifer, der in einem Zug Menschen verletzte: https://www.tagesschau.de/inland/aachen-messerattacke-zug-101.html

Forderungen der Ukraine

Das mit den Forderungen der ukrainischen Regierung wird weitergehen und weitergehen und weitergehen: https://www.tagesschau.de/inland/g7-aussenministertreffen-101.html Solange Putin seinen Menschen verachtenden blutigen Feldzug weiterführt. Solange, wenn die Vernunft nicht siegt, bis alles zerstört ist, blutend, verstört am Boden liegt.

Medialer Jubel

Das hätte sich Putin nicht gedacht, dass auch Schweden und Finnland sich der Nato anschließen wollen – bzw. die Absicht dazu bekundeten. Eine Klatsche gegen Putin.

Doch dann – hat man die Rechnung ohne den Erdogan-Wirt gemacht. Er ist gegen einen Beitritt beider zur Nato. Warum? Weil sie Menschen, gegen die er zu Felde zieht (am Liebsten mit Hilfe der Nato), Unterschlupf gewähren.

Bin gespannt, zu welchem Preis er zustimmen wird. https://www.spiegel.de/ausland/tuerkei-erdogan-aeussert-vorbehalte-gegen-nato-beitritt-von-finnland-und-schweden-a-77989de5-4e2b-4700-afa5-d5dbff85d1e2

PEN

Man mag von Yücel halten, was man will. Aber wenn die PEN Mitglieder wirklich mit Beleidigungen, Spott, Mobbing aufeinander losgegangen sind, dann ist das sehr schlimm und zeigt, dass Intellektuelle im Grunde wie die Menschen von der Straße sind. Nicht reflektiert, sondern pure Emotionalität. Und das hinterlässt kein gutes Bild von einer Gruppe, von der man annimmt, sie setze sich für Menschenrechte ein. Menschenrechte gelten auch hier nur so viel, wie sie der eigenen Meinung entsprechen. Ein sehr bitterer Nachgeschmack. Ich erwarte mehr vom PEN. Ich erwarte vor allem, dass sie sich ihres unangemessenen Verhaltens bewusst erneuern.

Mediale Jagd 1 und 2

Dier mediale Jagd auf Vernünftige, die sich mit Blick auf den Krieg anders positionieren als der Mainstream, geht weiter, indem den Kritikern sehr weiter Raum eingeräumt wird – auch durch solche Titel: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsen-kritik-an-michael-kretschmer-unser-ministerpraesident-bleibt-ein-putin-versteher-a-db3e4d81-de7f-4810-9585-76848802daf6 Was ist heute ein größeres Schimpfwort als „Putinversteher“. Nicht einmal das Schimpfwort „Querdenker“ oder „Impfgegner“ kommt dagegen mehr an. Welches Schimpfwort, dass Andersdenkende erniedrigen soll, wird das nächste sein?

*

Wie perfide Menschen vorgehen können, zeigt dieser Beitrag mit Blick auf die Aggressionen gegen Peter Hahne (ich hatte das Thema bereits – wird hier aber präziser dargestellt): https://www.achgut.com/artikel/ausgestossene_der_woche_Peter_Hahne (*)

Apropos neutrale Beiträge: Welcher Meinung ist dieser Journalist? https://www.zeit.de/kultur/2022-05/harald-welzer-melnyk-ukraine-krieg Ist der genannte neutral oder eher dieser? https://www.presseportal.de/pm/66749/5221381

Chat-Kontrolle

Es ist in den letzten Jahren immer stärker zu beobachten – und das schreibe ich immer wieder – dass die Politik die Bevölkerung kontrollieren bzw. disziplinieren möchte. Damit sie es tun kann, werden bestimmte Themen, gegen die keiner etwas hat, vorgeschoben. Und so sollen die Chats aller kontrolliert werden, weil Pädophile gefasst werden sollen. Keiner hat was dagegen, Pädophile zu enttarnen. Aber so? Die neue Masche: https://netzpolitik.org/2022/chatkontrolle-das-eu-ueberwachungsmonster-kommt-wirklich-wenn-wir-nichts-dagegen-tun/

Es ist natürlich ein gutes Kontrollsystem, das etabliert werden soll – anders als die bösen Kontrollsysteme: China, Russland, mancher islamischen Staaten. Warum gut? Weil es ein demokratisches Kontrollsystem ist, das nichts als die Freiheit fördern soll. Oder so.

Vorbild Norwegen

Norwegen ist ein Vorbild. Sehr viele haben dem Benziner abgeschworen und fahren nun E-Autos. Nun will die norwegische Regierung die Bevölkerung dazu bringen, zu Fuß zu gehen oder mit den Öffentlichen zu fahren. https://efahrer.chip.de/news/nach-elektro-revolution-jetzt-sollen-e-auto-fahrer-zu-fuss-gehen_108012

Ich würde vorschlagen: mit dem Pferd wäre es besser. Zurück in die Vergangenheit! Pferd? Zu viel CO2 – sorry. Ich vergaß. Also, wenn man schon leben muss als Mensch mit seiner immensen CO2 Spur, dann doch zu Fuß. Ohne Schuhe! Schuhe Produktion benötigt auch Energie, Fahrradreifen wie Schuhsohlen nutzen sich ab, Feinstaub und Mikropartikel in Flüssen und Meeren – Holzschuhe? Wie die Niederländer? Felle geht natürlich nicht, sind nicht vegan. Strohschlappen wären noch eine Alternative. Als Jugendlicher habe ich mal versucht, solche herzustellen. Hatte aber nicht genügend Geduld. Energieverschlingendes Youtube gab es damals leider noch nicht:

Bio-Konsum geht zurück

In Zeiten, in denen das Geld knapp wird bzw. knapper zu werden droht, greifen Menschen doch lieber zu billigeren Produkten, Bio hin oder Bio her. Eine Politik, die das nicht berücksichtigt, sondern mit Zwängen verändern will, ist der Bezeichnung „Politiker“ nicht wert: https://www.agrarheute.com/politik/bio-konsum-geht-zurueck-kommt-erst-fressen-dann-moral-593526

Krakenstaat – Macht-Elite

Der Staat – wenn er denn demokratisch ist – ist von unten nach oben ausgerichtet. Die Bürger bestimmen die Politik, der Staat unterstützt die Bürger in ihren gesellschaftlichen Vorhaben. Bislang wurden, grob gesagt, Kirchen, Sportvereine usw. von Umsatzsteuern befreit. Sie dienen mit ihrem Tun der Allgemeinheit, dem guten sozialen Klima, sie sind das Herz einer gelingenden Gesellschaft. Und nun? Nun müssen auch sie blechen. Soweit ich mitbekommen habe, wurden Unterstützungen schon zusammengestrichen, und nun kommt auch noch die Umsatzsteuer dazu.

Es ändert sich sehr viel in den letzten Jahren. Der Staat versucht die Bürger zu dominieren. Er greift ein in private Angelegenheiten, wie er seinen Garten zu gestalten hat, sein Haus, wie er an seine Energie kommt, er versucht durch Nudging alles mögliche zu lenken und wenn das nicht klappt, mit Zwangsandrohung und Mängelwirtschaft zu erreichen. Und dazu kommt nun auch der Zugriff auf bislang geltendes Recht.

Wenn ich also in meinem Blog ständig am Kritisieren bin, dann geht es nicht um Herumnörgeln, nicht darum, dass ich Veränderungen von vorne herein kritisch gegenüberstehe. Im Gegenteil. Ich finde ein bewusstes Leben mit Blick auf die Umwelt äußerst wichtig – wäre ein Idiot, wenn ich das nicht täte. Versperre mich auch nicht Neuerungen – hätte gerne ein E-Auto, Solarzellen auf dem Dach, ein Klimaneutrales Haus… Es geht darum, dass die gesamte Gesellschaft von einer Macht-Elite (und deren Sympathisanten) ohne Gesamtdiskussionen neu geordnet wird. Nicht mehr von unten nach oben – sondern von oben nach unten. Und das häufig an Realitäten vorbei.

Es wäre schön, wenn die Liberalen endlich wieder einmal Liberale werden. Denn dem Liberalismus in seiner guten Form geht es um die Stärkung des Individuums angesichts der Staatszugriffe. Auch von Medien wünschte ich mir eine liberale Gesinnung. Diejenigen, die sich das auf die Fahnen schreiben, haben oft Teil an der Drangsalierung der Eigenverantwortung des Individuums.

Es werden zwar Einzelmaßnahmen mehr oder weniger medial zielführend diskutiert, aber dieses Gesamtbild eines zugreifenden (EU-) Staates, das wird – zumindest bekomme ich das nicht mit – nicht diskutiert. Spannend ist, dass sämtliche erzwungenen Veränderungen begründet werden: mit Umwelt/Klima und Menschenschutz – die Begründungen werden begleitet durch Ängsteschüren. Anders als in tyrannischen Ländern benötigt die Macht-Elite bei uns Argumente. Aber sind deren Prämissen wirklich stichhaltig? Sind die Maßnahmen angemessen? Ist der Staat besser als der Markt, ist die Regierung wissender als der Bürger auf seinem Gebiet? Muss der Staat überall reinreden – statt Bürgern Gestaltungsfreiheit zu gewähren? Nein, nicht gewähren – das ist von oben nach unten – sondern: seine Gestaltungsfreiheit zu respektieren.

Das Wort Macht-Elite gefällt mir nicht, ist zu unpräzise, aber wähle ich, weil mir eine bessere Bezeichnung fehlt. Es ist mir schon klar, dass ein Staat mit so vielen Menschen Rahmen schaffen muss, damit ein Zusammenleben auch in Zukunft gelingt. Dass die Verwaltung der Menge an Menschen auch engere Vorgaben verlangt. Aber eben: Was ist angemessen? Was ist unangemessen? Was ist Macht-Missbrauch? Was fördert die Zukunft – was spaltet und überfordert die Gesellschaft?

Food-Fotos

Menschen sollen sich zurückhalten, Food-Fotos zu veröffentlichen, weil es so viel Energie kostet. Statt dass der Staat alles dazu tut, dass Menschen genug Energie benutzen können, das zu tun, was ihnen wichtig scheint, sollen sie sich einschränken.

Food-Fotos haben eine sehr große soziale Funktion. Manche Menschen schreiben Bücher, manche Menschen zeigen ihre Kreativität darin, dass sie Bilder malen, Theater spielen, Lieder singen und manche, darin, dass sie kochen. Sie sind kreativ, sie sind Könnerinnen und Könner und möchten das Können mit anderen teilen. Und das eben auch mit Fotos, die in ihren Augen schön das wiedergeben, was sie bewirkt haben.

Wenn Food-Fotos in Gasthäusern gemacht werden, von dem Essen, das man gerade zu sich nimmt, dann hat auch das soziale Funktion…

Das muss nicht dargelegt werden, das sollten alle wissen, die sich über Food-Fotos aufregen, weil sie Energie kosten, und keinen Sinn für das soziale Miteinander haben. Ich würde dafür plädieren, die Energie damit einzusparen, dass keine Politiker-Fotos mehr gezeigt werden. Zumindest nicht die Bilder solcher, die keine Ahnung von der sozialen Relevanz bürgerlicher Aktivitäten haben.

Aber eben, um das grundsätzliche Problem anzusprechen: Statt dafür zu sorgen, dass die Bürger das bekommen, was sie benötigen, was sie wollen, maßen sich Politiker und bestimmte Gruppen an, sie zu gängeln. Das ist doch eine verkehrte Welt! Das heißt, eine Welt, die abgleitet in unerwünschte Bereiche.

Und das ist an diesem eigentlich lapidaren Beispiel schön deutlich zu machen.

Ich kann noch keine guten Fotos mit Blick auf Essen knipsen. Aber aus lauter Protest stelle ich eins rein:

(*) Zu oben

*

Von Voltaire soll dieser berühmte Satz sein:

Mein Herr, ich teile ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen.

Wir müssen die Meinung des Mitmenschen nicht akzeptieren,
aber es gilt, ihn als Mensch zu respektieren.

In Gesellschaften, in denen dieser Satz nicht mehr an erster Stelle steht, steckt Spaltung, Hass, Erniedrigung, Nudging, Mobbing, Gruppenzwang.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Glaubensbekenntnis

Wir glauben an Gott,
der unsere Wege kennt,
der um uns weiß,
dem jede und jeder Einzelne von uns wichtig ist,
dem ich wichtig bin,
der uns auf unseren Lebens-Weg gestellt hat, damit wir ihn mit ihm gehen.

Wir glauben an Jesus Christus,
der uns auf unseren Wegen begleitet.
Er ist bei uns, wenn die Wege steinig, gefährlich und unübersichtlich sind.
Er ist bei uns mit seinem Trost und Mut,
Er ist bei uns mit seiner Kraft und Hoffnung,
Er ist bei uns mit seiner Gelassenheit und Liebe.

Wir glauben an den Heiligen Geist,
der Jesu Trost, Mut, Kraft, Hoffnung, Gelassenheit und Liebe in unser Herz gießt,
der unseren Verstand Seinen Frieden erleben lässt,
der unserer müden Seele frisches Wasser gibt
und unsere Gefühle mit seinem Licht durchdringt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/