Impfpflicht + Weniger Schwangerschaftsabbrüche + Aserbeidschan und Armenien + Fabel vom Wolf und dem Lamm + „Schlag ins Gesicht der Klimaforscher“ + Kyrills Verantwortung + Habecks seltsames Osterei + Ukraine und Medien

Impfpflicht

Auch wenn es keine Entscheidung gegen die Impfpflicht gab, sondern der Bundestag sich nicht auf eine einigen konnte, ist das eine gute Nachricht. Zumindest, wie die Blogleserinnen und Blogleser wissen, ein Ergebnis, das ich voll unterstütze. Angeblich sind jetzt ja 76% geimpft. Und wenn man all die Kinder abzieht… – dann ist das Ergebnis ja nicht so schlecht. Eine Impfpflicht wäre aus vielen Gründen nicht einzusehen gewesen https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/impfpflicht-corona-bundestag-101.html

Viele haben nun Angst – vor allem in Medien wird diese verbreitet: Was wird im nächsten Herbst werden? Ich hoffe, die Wissenschaft forscht weiter, um auch noch unbekannten Mutationen die Basis abgraben zu können. Ich hoffe auch, die Politik wird endlich sorgfältig agieren, wenn wieder Gefahr droht, und die Menschen verantwortungsvoll. Wichtig ist jetzt aber erst einmal, dass vielen Menschen die Ängste genommen wurden vor einem Staat, der rigoros seine Macht durchsetzen wollte. Gibt wieder Vertrauen in die Demokratie. Ich bin mir sicher, dass manche jetzt das Gegenteil sagen. So ist das nun einmal in einer Demokratie.

Aber Lauterbach hadert noch. Er will weiter seine Sicht durchboxen. Gegenseitige Schuld-Zuweisungen, wenn etwas scheitert ist nichts Neues. Vielleicht sollte Lauterbach, wenn er die Impfungen steigern möchte, seinen Fokus auf die richten, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Es gab da mal so eine Aktion. Ist sie inzwischen eingeschlafen? Denn es gibt manche Zugereiste, die sich der Impfungen aus welchen gründen auch immer entziehen. An die würde man wohl auch kaum herankommen, wenn es eine Impfpflicht gäbe.

*

Ich bin übrigens 3x geimpft – kurz: ich bin geboostert – und habe mich jetzt trotz aller Vorsicht gegenüber Außenstehenden angesteckt. So ist das mit dem Schutz durch Impfungen. Nun denn, braucht man ja nicht mehr zu diskutieren. Ist ständig das Thema, dass auch Geimpfte nicht geschützt sind. Aber wie die Vertreter der Impfungen sagen: Es ist aber dann nicht mehr so schlimm – aber bei Omikron hätte sie eh nichts geholfen… oder wie auch immer die jeweilige Meinung lautet. Aber wie dem auch sei: Es ist auch für einen Geimpften recht anstrengend, Omikron zu erleben.

Weniger Schwangerschaftsabbrüche

Ich hoffe, das bedeutet, dass die Frauen und Männer vernünftiger werden: Statt abzubrechen verhüten. Oder hängt das, was ich nicht vermute, damit zusammen, dass Menschen in unserem Land den Abbruch als – ich sage es freundlich – nicht angemessen gegenüber menschllichen Lebens ansehen. https://www.tagesschau.de/inland/schwangerschaftsabbrueche-deutschland-101.html

Aserbeidschan und Armenien

Das sind auch Friedensverhandlungen, die wahrscheinlich nur zum Schein geführt werden. Man will sich erst einmal erholen, um dann wieder zuschlagen zu können. Aserbeidschan und die Türkei wollen BergKarabach – dabei wird es bleiben: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/armenien-aserbaidschan-105.html

Fabel vom Wolf und dem Lamm

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Fabel vom Wolf und dem Lamm in der internationalen Politik immer mehr Zugang findet: https://www.deutschland-lese.de/streifzuege/fabeln/aesop/der-wolf-und-das-lamm/

„Schlag ins Gesicht der Klimaforscher“

Klimaforscher sind nicht die einzigen auf der Welt. Die Regierung von Kanada hätte es sicher anders formuliert als unsere Grünen Tagesschau: Ein Verzicht wäre ein Schlag ins Gesicht der kanadischen Bevölkerung. https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/kanada-oelprojekt-103.html

Macht man mit Öl nicht auch was anderes als es nur zu verbrennen? (Immerhin hat Öl uns in den vergangenen Jahrzehnten ein gutes geheiztes Leben gegeben und das sehr sauber im Vergleich zu dem, was die Generationen vor uns ertragen mussten.) Die Kritiker konzentrieren sich nur auf das Verbrennen. Aber was würde aus dem Alltag alles wegfallen, wenn es kein Öl mehr gäbe? Das wichtigste zuerst: Kaugummi, Spielekonsolen und Kosmetika sowie Hygieneartikel enthalten Öl, dann: Synthetische Fasern – also eine Unmenge an Kleidung, Bettzeug, Kerzen, Behälter aus Kunststoff, auch PET, Medikamente, technische Geräte (PC, Bildschirme…) – kurz im Grunde fast alles, was chemisch hergestellt wird.

Das ist immer so interessant: Diese Reduktion auf etwas, das Menschen nicht mögen – und dann wird es gleich ganz zu Teufelswerk erklärt.

Kyrills Verantwortung

Die Verantwortung, die Kyrill trägt ist sehr groß – und er wird ihr nicht gerecht. Im Gegenteil: https://www.idea.de/artikel/igfm-sprecher-auch-kyrill-ist-ein-kriegsverbrecher Wie schon geschrieben – die Führung der russisch-orthodoxen Kirche ist Politiker hörig, statt dass sie die Kirche frei hält. Das war auch das Thema – um es hier zu erwähnen – der Bekennenden Kirche in der Zeit des Nationalsozialismus: Die Kirche muss sich frei halten von politischer Bevormundung. Während die so genannten Deutschen Christen die Kirche der Politik ausgeliefert haben. Diese Gefahr besteht ständig, sich der Politik auszuliefern. Aber das wird dem Anspruch der Kirche nicht gerecht.

Habecks seltsames Osterei

Über Habecks Osterpaket – ein seltsames Osterei – wird hier zu Recht einiges geschrieben: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article238021787/Robert-Habecks-Osterpaket-Energie-Autarkie-ist-als-Ziel-unsinnig.html So traute auch ich meinen Ohren nicht, solche Träumereien aus Habecks Mund zu hören. Aber Träumereien können gefährlich sein, weil diejenigen, die gegen diese Träumereien sind, nicht patriotisch sind – was Konsequenzen haben kann, die unsere Gesellschaft noch mehr in Spaltungen und Krisen führen.

Ukraine und Medien

Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie wir manipuliert werden. Die Tagesschau tritt für eine verschärfte Gangart gegen Russland ein. Das sieht man allein schon an der Formulierung: 45 Prozent geht Ukraine-Politik nicht weit genug. Sie hätten auch formulieren können: 55 Prozent geht die Ukraine-Politik zu weit. Aber dann geht es nach dem Titel erst einmal mit Corona weiter. https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend-2963.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

EU verzwergt sich + Von Klimaerwärmung zur Klimakrise + Moldawien/Moldau + Putins Lügen + Burkina Faso-Krieg + US-Medien kleinlaut? + Palmöl + Der Name Gottes

Putzerfisch EU verzwergt sich

Ein weiteres Beispiel dafür, dass durch die Klimapolitik nicht die Welt gerettet wird, sondern dass die Probleme nur verlagert werden. Aber durch die Verlagerung verzwergt sich die EU wirtschaftlich zum Nobody, wird Spielball der Mächte: USA, China und ja, Russland und wenn sich die islamischen Staaten einigen könnten, auch ihnen gegenüber: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/fit-for-55-luftfahrt-101.html

Glaubt wirklich eine verzwergte EU, sie können weltweit noch etwas Eigenständiges ausrichten? Werden so eine Art Putzerfisch am Körper der Großen sein.

Nachtrag: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-nachhaltigkeit/eu-landwirtschaft-soll-weniger-schadstoffe-ausstossen-17937221.html – bald wird alles nur noch im Ausland produziert – und wir haben dann keine Arbeit mehr, kein Geld, um das Notwendige zu kaufen. Ich dachte, die Russlandkrise zeigt, dass man sich nicht abhängig machen darf. Aber die EU geht einfach weiter, als wäre nichts geschehen.

Von Klimaerwärmung zur Klimakrise

Das Klima wird sich erwärmen, ob wir es wollen oder nicht. Schwankend, wie das Klima ist, natürlich. Wenn ich es richtig verstanden habe, erwärmt es sich durch Aktivitäten von uns Menschen nur schneller. Klimaerwärmung ist im Augenblick also von der Natur her vorgegeben. Und daraus wird dann eine Klimakrise in unseren Medien https://www.tagesschau.de/ausland/europa/weltklimarat-ipcc-105.html. Alles wird Krise.

Nehmen wir die Klimaerwärmung als Herausforderung – nicht als Krise. Auch unsere Vorfahren mussten mit der Klimaerkältung – also den Eiszeiten klar kommen https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/volkszaehlung-unter-eiszeit-menschen/#:~:text=Die%20Forscher%20errechneten%2C%20dass%20vor,Zahl%20dann%20bis%20auf%20130.000. Die sind vielfach den in den Süden ziehenden Tieren nachgewandert. Das können wir freilich nicht mehr so gut. Die Italiener würden sich wundern, wenn wir auf einmal alle dort ankämen, weil es zu kalt geworden ist – allerdings aufgrund der Klimaerwärmung würden eher alle Italiener zu uns kommen, weil es hier angenehmer ist. Im Ernst: Die Frage ist doch: Wie werden wir den Herausforderungen, die das Klima bieten wird, angemessen begegnen? Ich schrieb schon vor Jahren, genauer am: https://blog.wolfgangfenske.de/2019/05/05/co2-steuer-klimaaengstler-vorsorge-treffen-fuer-notzeiten/

Es gab bekanntlich schon immer massive Klimakapriolen: Kleine Eiszeiten – lange Dürren, darum Hungerperioden, Kriege.

Wir müssen lernen, mit diesen Notzeiten umzugehen. Natürlich muss man versuchen, so gut es Menschen gelingt, alles Übel zu vermeiden. Aber manchmal gelingt es den Menschen eben nicht – und dafür muss man Vorsorge treffen. Wie gehen wir damit um, wenn es zu lange zu heiß und trocken wird? Sind genug Vorsorgen getroffen worden, oder kümmert man sich zu sehr um die Klimaerwärmung? Wie gehen wir damit um, wenn es zu nasse und kalte Jahre geben sollte? Sind genug Vorsorgen getroffen worden, oder kümmert man sich zu sehr um die Klimaerwärmung? Das sollte Prioritäten haben: Der Umgang mit dem Klima, das der Mensch nicht beeinflussen kann. Das ist aus meiner Perspektive wichtiger als die Frage der Klimaerwärmung. Manches wird Hand in Hand gehen – aber es ist nicht dasselbe.

Zum Beispiel: Ist die Energieversorgung gewährleistet, wenn der Rheinpegel zu niedrig ist? Ist die Energieversorgung gewährleistet, wenn der Rhein über weite Teile des Jahres zugefroren sein sollte? Ist die Infrastuktur soweit in Ordnung, dass sie Hitzeperioden und Kälteperioden aushalten kann? Sind die Krankenhäuser soweit ausgestattet, dass sie in entsprechenden extremen Wettersituationen angemessen arbeiten können? Wie sieht es aus mit den jeweiligen Arbeitsplätzen, Schulen, Kindergärten? Es gibt ja nicht nur ein zu heiß zu kalt, sondern eben auch Überschwemmungen, Stürme, Schnee, Feuer, Erdbeben… – sind die oben genannten entsprechend in der Lage zu wirken? Was ist zum Beispiel, wenn die Hilfskräfte selbst Hilfe benötigen? Ist das Netzwerk so funktionstüchtig, dass es Nöte bekämpfen kann?

Als Nachtrag kann heute noch gefragt werden: Wie sieht es aus, wenn aufgrund eines Vulkanausbruchs die Sonne weitgehend verschleiert ist – also wie sieht es aus mit der Sonnenenergie? Oder wenn es lange Zeit einfach nur dumpf und unwindig sein sollte – wären wir gewappnet – oder genauso ratlos wie heute, weil das Russlandgas in Frage gestellt wird? Ich vermute fast: Wir setzen auf ein Pferd – und wenn es dann zusammenbricht, werden alle schreien. Wie jetzt auch. Der Mensch lernt vielfach nicht dazu. Das nennt man dann: Überleben des Fittesten – also dessen, der dazu gelernt hat. Wer hat dazu gelernt? Wer Energiequellen soweit es möglich ist, in Vielfalt verwendet. Dazu muss alles auf den Tisch. Alles.

Moldawien/Moldau

Schon 2014 habe ich mich darüber gefreut, dass Moldawien stärker von der EU unterstützt werden sollte: https://blog.wolfgangfenske.de/2014/03/24/moldaumoldawien/ Hat die EU das in den letzten 10 Jahren beibehalten und forciert? Es sieht so aus, hat hätte man wenigstens jetzt die Unterstützung Moldawiens im Blick. Dem Armenhaus Europas muss unbedingt geholfen werden, nicht nur wegen der Flüchtlinge aus der Ukraine – aber jetzt noch mehr: https://www.tagesschau.de/inland/moldau-geberkonferenz-bundesregierung-101.html

Putins Lügen

Die russische Regierung hat vor dem Angriff auf die Ukraine gelogen, was das Zeug hält. Und nun müssen ihre Vertreter sich nicht wundern, wenn alle Welt glaubt, sie würden lügen. Wer einmal lügt, dem traut man nicht. Wer die ganze Welt vielfach belügt, der muss eine Unmenge guter Taten tun, damit das Vertrauen wieder zurückkommen kann. Für Putin und seine Steigbügelhalter bedeutet das: Sofort aufhören mit dem Krieg, helfen, die Ukraine wieder aufzubauen, den Menschen, denen Schaden zugefügt wurde, helfen, wieder im Leben zurecht zu kommen, die früheren Forderungen, mögen sie noch immer vorhanden sein, nur beschämt vorsichtig stellen.

Weitere Lügen aufhäufen hilft nicht weiter. Zumindest eben: Wer weiß denn, ob das, was jetzt von der Regierung gesagt wird, keine Lügen sind? Wenn ein Lügner einmal die Wahrheit sagt, weiß keiner, ob es dieses Mal die Wahrheit ist. Sie müssen sich also nicht wundern, wenn ihnen nichts mehr geglaubt wird, bevor nicht die Vertrauensmaßnahmen radikal eingeleitet wurden. Nicht hilfreich ist es, ständig weiter zu lügen – denn ich vermute einmal, dass die Regierung weiß, was durch ihre Armee angerichtet wird: https://www.kath.net/news/78052 und https://www.kath.net/news/78042 Wenn sie es nicht weiß, dann hat sie an der Macht nichts mehr zu suchen, weil sie unfähig ist und das Ansehen des Landes ins Verderben führt.

Es wäre schon wichtig, wenn die Russen versuchen würden, die Regierung auszutauschen. Das wäre auch ein wichtiger Beitrag zu Vertrauen bildende Maßnahmen.

Wichtig wird vor allem sein: Eine neutrale Aufarbeitung dessen, was in der Ukraine geschehen ist – auch unter Berücksichtigung russischer und chinesischer Fachleute. Ich habe nämlich auch ein paar Befürchtungen im Umgang mit Blick auf „Überläufer“ – und wie es heißt: „Verräter“. Kriege barbarisieren alle Kämpfer. https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/der-ukrainische-botschafter-andrij-melnyk-im-interview-17937279-p2.html

*

Wenn Russland aus dem Menschenrechtsrat rausgeworfen wird https://www.tagesschau.de/kommentar/russland-un-menschenrechtsrat-101.html können gleich eine Menge anderer Staaten mit rausgeworfen werden. Das passt nicht zur real existierenden UN – wie unsereins schmerzhaft lernen musste.

Burkina Faso-Krieg

An vielen Orten der Welt toben Kriege. So auch in Burkina Faso. Bei einem Kampf gegen Islamisten sind in Burkina Faso 13 Soldaten getötet worden: https://www.persecution.org/2022/03/22/13-soldiers-killed-battling-jihadism-burkina-faso

US-Medien kleinlaut?

Vor der Wahl wurde der LapTop-Inhalt des Sohnes von Biden unter den Teppich gekehrt. Nun scheinen manche ein kleines Gefühlchen von Reue darüber zu bekommen. Die Frage, die der Autor stellt, ist weiter gehend: Warum wird das von Medien nun veröffentlicht? Daran sieht man das große Misstrauen den Medien gegenüber. Das ich verstehen kann und ebenso frage: Warum jetzt? Weist das auf eine Auseinandersetzung innerhalb der Demokraten hin, die Biden loswerden wollen. https://www.alexander-wallasch.de/gastbeitraege/hunter-bidens-laptop-der-hoelle

Viele Medien sind spannend, weil sie nicht, wie sie vorgeben, neutral und sachlich berichten, sondern weil man immer fragen muss: Was berichten sie und warum. Das ist nichts Neues. Man denke nur an Solschenizyn, den Mann, der aus Russland geflohen ist und dann medial fallen gelassen wurde wie eine heiße Kartoffel, weil er ihnen als freier Mann politisch unangenehm wurde: https://blog.wolfgangfenske.de/2021/04/10/interessantes-auch-fuer-atheisten-solschenizyn/

Palmöl

Erst war das Palmöl als Rettungsöl in aller medialen Munde. Palmöl in Benzin – die Rettung! Und dann hat sich langsam aber sicher herumgesprochen, dass dafür auch Urwälder gerodet werden. Dann drehte sich langsam das Blatt und man will wieder weg vom Palmöl. Wie macht man das? Indem nun gesagt wird: Palmöl könnte Krebs verursachen. Und Studien, die anderes belegen, sind Lobby-Studien. So geht Propaganda wunderbar: https://taz.de/Palmoel-in-Lebensmitteln/!5841288/

Nicht, dass jemand meint, dass ich begeisterter Vertreter der Palmöl-Hersteller bin. Ich habe das Strecken des EU-Benzins mit Palmöl schon 2015 (?) kritisiert und mit dem Durchpeitschen der ärgerlichen Energiesparlampe verglichen. Nur zur Erinnerung: E10 wird heute den Firmen vorgeworfen – wurde damals aber von der EU gepuscht. Weil man dann merkte, dass wegen des Palmöls die Urwälder zerstört werden, hat man zunächst nicht die E10-Produktion eingestellt, sondern Nutella vorgeworfen, zu viel davon zu verwenden. Und viele Medien machen all den Unsinn immer mit.

Der Name Gottes

Ein neuer Fund erregt manche Gemüter: Manche vermuten, dass ein Täfelchen gefunden wurde, auf dem der Name Gottes angebracht worden war – und zwar aus einer sehr frühen Zeit: https://www.katholisch.de/artikel/33699-der-erste-beleg-fuer-den-gottesnamen-muss-die-exegese-umdenken

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Kriegs-Medien + Orbans Wahlsieg + Impfpflicht + Windanlagen in Landschaftsschutzgebiete

Kriegs-Medien

Schon damals, als Erdogan die westlichen Staaten in einen Krieg gegen Assad hineinziehen wollte, gab es manche Medien, die das forciert haben, die „Hurra! – macht doch endlich Krieg!“ schreibend geschrien haben. Und nun sind sie mit Blick auf die Ukraine wieder am Werk.

Diese sollten einmal ihr damaliges und jetziges Geschreibsel aus der Perspektive der Friedensforschung anschauen und von echten Friedensforschern analysieren lassen. Wie funktioniert eine Hysterisierung bzw. Emotionalisierung der Bevölkerung, dass Krieg als Mittel zu einem Ziel als Perspektive angenommen wird.

Krieg ist kein Kinderspiel, sich in einen Krieg hineinziehen lassen ist nichts, das man dann mit einen Fingerschnipps bewältigen kann. Wir sehen ja an den Putin-Russen, was ein solcher für Konsequenzen hat. Nicht nur für die beiden Länder, sondern weltweit werden Menschen hineingezogen. Wenn nicht kämpfend, dann in die Armuts- bzw. Hungerfalle.

*

Kriege können aus Soldaten Barbaren machen – auch aus unseren. Die ersten Opfer eines Krieges sind auch Soldaten, die sich ihre Seele vom Krieg barbarisieren lassen. Und das kann an den Einheiten gesehen werden, die – soweit wir jetzt wissen – in der Ukraine unmenschlichst gehandelt haben. Die Führung der russischen Armee hat ihre Einheiten nicht im Griff. Sie sucht die Schuld bei anderen. Aber wer Wohnhäuser und normale zivile Infrastruktur zerstören lässt, der muss sich nicht wundern, wenn die Soldaten auch Jagd auf unbewaffnete Menschen machen. Dass die russische Armee sich dermaßen selbst entehrt, hätte das heute noch jemand gedacht?

Orbans Wahlsieg

Tja, liebe mitteleuropäische Medien und liebe EU. Das hättet ihr nicht erwartet, dass die ungarische Bevölkerung so wenig auf euch hört. Und auch die Wahlausgangsvorhersager waren eher mal wieder Geschwister einer Wahrsagerin. Es wurde das hineingelesen in die Umfragen, was man hören wollte. Wie gut, dass es dann doch noch Wahlen gibt und den wissenschaftlich arbeitenden Wahrsagern nicht die Macht in der Hand gelassen wird.

Aber das sollte auch unserer Politik immer wieder zu denken geben: Die Umfragen sind so viel Wert wie das, was die Politiker hören wollen. Von daher sollten wichtige Themen, die die Bevölkerung betreffen, nicht aufgrund von Umfragen entschieden werden.

Nachtrag: Manche finden den Sieg Orbans als übel. So Frau Barley.

Vielleicht sollte die EU es so machen: So lange in Ungarn wählen lassen, bis die Bevölkerung, des Wählens müde, endlich einen anderen wählt. EU-Demokratie. Wo hatten wir das mit „noch mal wählen“ schon mal? In Irland? Ich habe es vergessen. Die EU ist Schuld an der Dummheit der Wählerinnen und Wähler, weil es ihr nicht gelungen ist, vorher Orban, den Wählelr:innen-Verführer zu Fall zu bringen. Da blitzt sie wieder durch, die Arroganz der EUler. Die Polen haben im Augenblick ein wenig Ruhe vor dieser, weil man sie benötigt. Aber keine Angst, wird bald wieder losgehen. Natürlich muss die EU zusehen, dass sie mit Blick auf Menschenrechte zusammenwächst. Aber Zusammenwachsen geschieht nur, wenn die Länder einander achten. Vielleicht wird ja bei den nächsten Wahlen eine andere Regierung an die Macht kommen. Wir haben uns in der EU einander zu respektieren.

Impfpflicht

Jetzt scheint sich die Impfpflicht ab 18 nicht durchgesetzt zu haben. Aber das Thema ist zu wichtig, als dass man nun herumschachert: dann eben ab 50 oder nicht doch ab 60? Wenn schon nicht ab 18, dann wollen wir doch ab 40 na ja, nein? dann doch ab 60.

Das ist kein Schacherthema, kein Thema, in dem man sich irgendwie, um den Kopf zu bewahren, ein paar Kuchenstücke hin und herschiebt. Das ist billige und ärgerliche Politik – gegen einen großen Teil der Bevölkerung.

Die Bürger sollen sich einer verpflichtenden Impfberatung unterziehen, wenn man die 18-49 Jährigen nicht verpflichten kann. Das ist doch alles nur noch absurdes Schauspiel. Sie hängen in ihren Kompromissblasen fest. Nein, bei manchen Themen geht es nicht um Kompromisse auf Kosten eines großen Teiles der Bevölkerung.

*

Interessant, dass die Inzidenzen sinken sollen. Wahrscheinlich errechnet. Soweit ich beobachten kann, gibt es eine Menge Ansteckungen.

Windanlagen in Landschaftsschutzgebiete

Diese Nachricht sagt schon alles – wenn man Böcke und Schafe zu Gärtnern macht: https://www.tagesschau.de/inland/windkraft-ausbau-107.html

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Kölner Voraprilscherz + 81 TOP-Wissenschaftler + Tote Hosen: Alles aus Liebe + Kirchenaustritte + Selbständige Menschen + Verbale Schläger

Kölner Voraprilscherz

Uiuiuiui – das ist für die Verwaltung Kölns kein Scherz! Der Dom muss weg – der komische Adler bleibt. Da haben sich die Marketingstrategen – zu Scherzbolden gemacht. Was weiß die Welt von Köln? Eine Doppeladlerstadt, der komische Sachen in seinen Fängen hat. Und diesen Adler besuchen auch 6 Millionen Menschen im Jahr? Alaaf! – der Adler ist ein altes zu einer Karnevals-Anstecknadel mutiertes Herrschaftssymbol. Passt also für Köln: https://rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-neues-logo-der-stadt-erhitzt-gemueter-stadt-will-fest-bleiben_aid-67633601

Ich sehe das nicht als Affront gegen den christlichen Glauben. Das Kreuz lassen sie wahrscheinlich noch im Logo.

81 TOP-Wissenschaftler

Ob die 81 zu den Wissenschaftlern gehören, die Lauterbach bei den TOP-Wissenschaftlern einordnen würde? Statt Bayern München eher St. Pauli Wissenschaftler. Muss so sein, denn sonst wären sie nicht gegen die Impfpflicht: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/offener-brief-wissenschaftler-impfpflicht/ Aber wie dem auch sei: für einen Gesundheitsminister zählen wahrscheinlich auch Professoren aus anderen Fachbereichen nicht. Das sind alles Seiteneinsteiger, die ihren Gesundheitssenf dazugeben.

Aber wie dem auch sei: Wie werden solche Meldungen gewertet? https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/geboosterte-erwachsene-unter-60-erkranken-haeufiger-an-corona-als-ungeimpfte/ Gar nicht? Denn man möchte ja, wenn man zumindest schon nicht alle impfen kann, zumindest sein politisches Gesicht wahren und als Kompromiss dann ab 50 durchsetzen. Wer sein politisches Gesicht wahren will – wird es nicht selten verlieren, wenn es nicht nachvollziehbar ist. Im Augenblick sieht es ja nur so aus, als wolle man die Impfpflicht, für den Fall, dass im nächsten Winter ein Virus kommt, der zufällig auf die bisherigen Impfungen anspricht.

Interessant finde ich den Beitrag über Schweden und Corona. Sie gehen mit Schweden hart ins Gericht. Die Politiker und Virologen Schwedens sind wahrscheinlich auf der anderen Seite vom Pferd gefallen als unsere. Ob das wissenschaftlich gesehen (!) wirklich relevant ist, dass es in Schweden auf 1 Million Einwohner 1790 Sterbefälle gab, während es in Deutschland mit einer gänzlich anderen Politik 1539 Sterbefälle je Million Menschen gab, muss wohl noch von Statistikern untersucht werden. Aber andere Hinweise in dem Beitrag zeigen, dass die Verantwortlichen Schwedens mit Blick auf Kinder und Versorgung Alter versagt haben https://www.focus.de/corona-virus/kritik-an-liberaler-politik-fragwuerdiger-laissez-faire-ansatz-studie-vernichtet-schwedische-corona-sonderweg_id_77553163.html. Was mich an dem Beitrag stutzig macht: Es geht nicht nur um eine sachliche Auseinandersetzung mit der Politik Schwedens, sondern es geht um die Unterstellung, dass die Politik davon bestimmt war, das Image Schwedens zu polieren.

Sehenswert die Diskussion: https://www.youtube.com/watch?v=Fi8hUUuZbHQ&t=3s

Tote Hosen: Alles aus Liebe

Dieses Lied von 2013 ist schrecklich. Es passt in bestimmte Staaten, in denen Ehrenmorde zu Ehrenmorden zählen – bei den Toten Hosen wäre es dann kein Ehrenmord sondern ein Liebesmord. Und das soll moralisch vertretbar sein? In labilen Zeiten wie die jetzigen sollte es von verantwortlich denkenden Radiosendern nicht gesendet werden.

Kirchenaustritte

Kirchenaustritte 2021: https://www.ksta.de/politik/evangelische-kirche-mitgliedszahl-erstmals-unter-20-millionen—rekord-bei-austritten-39526442 Freilich sind die Motive sehr vielfältig. Aber dass die Kirche, wie sie medial wahrgenommen wird, sich vielfach einfach den politischen Strömungen der jeweiligen Zeit anpasst, wird von vielen, die sich nicht zu den Anpassern zählen, negativ wahrgenommen.

Schwerer ist die Frage zu beantworten: Was können wir als Kirche tun, dass Menschen merken, der Glaube hat etwas mit ihrem Leben zu tun? Aber nicht einmal der Glaube ist der Grund, warum viele Menschen die Kirche verlassen, denn so manche dürften austreten mit ihrem Glauben, vielleicht gar wegen ihres Glaubens. Die Frage ist: Was kann Kirche tun, dass die Gemeinschaft der Glaubenden wieder als Gemeinschaft wahrgenommen wird? Und dann kommt erst die nächste Frage mit Blick auf Nichtglaubende: Kann Kirche etwas dazu beitragen, den Menschen zu verdeutlichen, dass Glaube etwas mit ihrem Leben zu tun hat?

Es gibt eine Menge Säkular-Religionen. Sie versprechen Sinn, Lebensinhalt, Lebensziele… Angesichts dieser Vielfalt ist es verwunderlich, dass noch so viele in der Kirche sind. Was aber wirklich kein Grund ist, sich gemütlich zurückzulehnen. Vor allem jetzt nicht: Überall wird den Menschen das Geld aus der Tasche gezogen, und sie müssen ihr Geld zählen, um über die Runden zu kommen, und so werden weitere aus der Kirche austreten. Aber dennoch: Kirche benötigt Menschen – auch Nichtglaubende, damit Menschen geholfen werden kann. Denn: Was viele der Austretenden wohl gar nicht wissen ist, wie sehr Kirche Menschen hilft, das Leben zu bewältigen. Materiell und psychisch. Weltweit.

EKD-Frau Kurschus spricht von Gegensteuern – wie? Ich weiß nicht, was sie sich denkt. Ich denke aber für den normalen Basis-Christen bedeutet das: fröhlich und dankbar den Glauben sichtbar aber unaufdringlich leben.

Selbständige Menschen

Es tut immer wieder gut, von Menschen zu lesen, die irgendwelchen Anfeindungen standhalten: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/ulrike-guerot-wieso-abgrenzen/ Es bleibt die Hoffnung, dass Institutionen wie Verlage und Universitäten hinter ihnen stehen bleiben und nicht doch einknicken, weil die Verantwortlichen kein Rückgrat haben. Damit bereiten sie Extremisten und ihren Shitstormer:innen den Weg.

Verbale Schläger

Ein interessanter Beitrag über das Verhalten von Will Smith: https://www.pro-medienmagazin.de/will-smith-und-die-backpfeife-wenn-worte-schmerzen/ Da ist was dran: Unsere Gesellschaft lehnt physische Gewalt ab – natürlich nicht die Gewaltventile wie Filme, PC-Spiele usw. – aber die psychische Gewalt, die andere ausüben, die wird vielfach übersehen. Gerade die kann bekanntlich manchmal schmerzhafter sein als die physische. Aber die Freiheit der Kunst und die Freiheit der Medien ist weit gesteckt. Das ist wie fast alles, was wir Menschen machen: Fluch und Segen.

Meinungsfreiheit

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Putin falsch informiert + Vierte Impfung / Impfpflicht + Porsche auf durchdachten Wegen + Ukrainer und Arbeit

Putin falsch informiert

Darüber habe ich schon am 2.3. nachgedacht https://blog.wolfgangfenske.de/2022/03/02/putin-der-grosse-klimabericht-feuer-in-essen/ Aber das darf einen Angriff nicht entschuldigen. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/putin-berater-101.html Putins Umkreis weist diese Berichte freilich zurück: https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-krieg-kreml-unterstellt-westlichen-geheimdiensten-ahnungslosigkeit-a-fe46d00a-e522-4065-854d-f2a5c34283a4

Wenn die Meldung stimmt, dass die Rüstungsindustrie der Ukraine fast vollständig zerstört sei, dann ist zumindest in dieser Hinsicht Putin ein Stück ans Ziel gelangt. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-donnerstag-105.html

Vierte Impfung

Fachleute scheinen an der Bedeutung einer vierten Impfung zu zweifeln: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-immunologe-zweifelt-an-zweckmaessigkeit-der-vierten-impfung-fuer-menschen-ab-60-a-0a9dfe0c-62fd-42c8-a872-84b10f7ca4f0 Der Gesundheitsminister sprach neulich von TOP Virologen und das Gegenteil. Er vertraut den TOP-Virologen. Und diese Fachleute – das sind wohl keine TOP-Virologen, denen der Gesundheitsminister traut. Von daher ist verständlich, dass er die 4. Impfung im Blick hat.

Impfpflicht ab 18 gescheitert: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronapandemie-plaene-fuer-corona-impfpflicht-ab-18-jahren-sind-gescheitert-a-6e6e5d77-8943-4c43-92e0-8f449324ee03 Hoffentlich sagen sie jetzt nicht: Wenn schon bei den 18 jährigen das nicht durchzusetzen ist, dann wollen wir aber zur Gesichtswahrung wenigstens ab 50. Hier darf es keine Händel geben. Es muss in der Verantwortung des einzelnen Bürgers liegen bleiben, ob er sich impfen lassen möchte oder nicht.

Und die Nichtgeimpften zu Sündenböcken für ein Erstarken von Covid zu machen, dass Angesteckte meinen, sie seien nur Angesteckt, weil sich einige nicht impfen ließen, sollte auch aus dem Rhetorik-Kasten verschwinden. Auch aus dem emotionalen des Bundestages.

Porsche auf durchdachten Wegen

Es sieht ganz so aus, als würde Porsche – anders als die Politik – auf durchdachten Wegen in die Zukunft gehen. Die Politik hat Verbietungs-Ideen, Ideen wie was gemacht werden muss, auch wenn es noch nicht möglich scheint. Porsche – so sieht es zumindest aus – durchdenkt vorher alles. Wenn es nicht nur Werbung ist, klingt es gut: https://www.bw24.de/auto/porsche/stuttgart-oliver-blume-milliardenmarkt-porsche-eauto-alternative-efuels-antrieb-forschung-91112904.html

Hybrid-Heizungen sind vertiefter anzudenken – aber leider auch nicht überall sinnvoll möglich. Ist jedoch besser, als sich nur eine teure Wärmepumpe aufschwätzen zu lassen.

Übrigens: Hier müsste die Politik auch sehr schnell ansetzen, bevor sie die Bevölkerung kirre macht mit Wärmepumpen: Die Zulassungen für Solaranlagen. Das scheint alles bundesweit nicht zu funktionieren: https://www.stern.de/digital/technik/private-solaranlagen—so-versackt-die-energiewende-in-der-deutschen-buerokratie-31740080.html Aber die Solaranlagen selbst werfen massive Fragen auf: https://www.wiwo.de/technologie/umwelt/tracking-der-energiewende-12-leistung-vs-einspeisung-die-fotovoltaik-illusion/28203424.html

Deutschland macht sich immer abhängiger: https://www.fuw.ch/article/der-deutsche-scherbenhaufen Politisch und vom Wetter, von Träumereien.

Noch was Kurioses: Die bösen Bauern wollen mit der Weizenkrise nur Profit machen!: https://www.focus.de/politik/deutschland/weizen-mehl-und-geld-deutsche-bauern-wittern-in-der-ukraine-krise-ihre-chance-doch-oezdemir-sagt-njet_id_76591693.html Vielleicht sollten die politisch verantwortlichen ein wenig anders denken: Auch den Bauern liegt der Hunger der Welt am Herzen. Aber nein, wie man sich angesichts des politischen Zirkus denken kann: das darf nicht sein!

*

Politik, so scheint es, denkt sich was aus – natürlich durch Beratung bestimmter Experten – und versucht es dann irgendwie durchzudrücken, nicht wissend, ob das Ausgedachte auch realisiert werden kann. Und wenn es nicht realisiert werden kann, setzt es finanzielle Prügel. Der normale Menschenverstand geht anders vor: Er plant, er prüft, versucht immer das Beste herauszuarbeiten, umzusetzen. Und das Beste wird sich durchsetzen. Und das ist auch demokratisch – der erstgenannte Weg kommt der Tyrannis nah. Der zweite setzt auf die Verantwortung der Menschen – beim erstgenannten Weg meint eine Gruppe, die anderen zu ihrem Glück zwingen zu müssen.

Zukunft: Eigentum oder Sharing?

Ein interessanter Beitrag in cicero+: Was wird sich durchsetzen: Wunsch nach Eigentum oder „Sharing“? https://www.cicero.de/wirtschaft/service-kapitalismus-eigentum-digitalisierung-weltwirtschaftsforum-un-agenda

Die alte Gewerkschaftssicht war, modern gesagt: Sharing. Aber heute scheint der Kapitalismus darin seine Zukunft zu sehen. Auf diesem Weg möchte die Wirtschaft die Oberhand gewinnen.

Auswirkungen von Umweltzonen auf die Anwohner

Nun denn, wie man sich denken kann: nicht besonders gut. Angeblich soll sich das nach ein paar Jahren ändern: https://taz.de/Auswirkung-von-Umweltzonen-auf-Menschen/!5841673/ Ich habe schon so manchen Menschen kennen gelernt, der das alles verflucht hat. Wahrscheinlich lebte er noch unter fünf Jahren dort.

Ukrainer und Arbeit

Was mich wundert: Warum ist die Politik, sind Medien so sehr dahinter her, dass Ukrainer bei uns arbeiten? Wollen sie sie an unser Land binden? Wer arbeiten möchte und auch arbeiten kann, soll natürlich arbeiten können und dürfen. Das sollte für alle Zugereisten gelten. Aber dass die Politik das so forciert – wundert mich, wie eingangs gesagt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Impfungen + Verschwendung von Ressourcen + Windparks verschwinden + Biofutter + Putins falsche Politik + Hawala + Richtige Seite der Geschichte + UN-Iran + Terror in Israel + Irak: Christin wurde ermordet

Impfungen

Wer sagt es denn – es geht weiter mit den Impfungen – erst eins, dann zwei dann drei dann vier – dann geht es weiter und weiter und weiter: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/coronavirus-pandemie-impfungen-101.html

Falsche Zahlen oder richtige Zahlen? Misstrauen bleibt, weil keine Transparenz herrscht, sondern Machtpolitik und devotes Verhalten: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/karl-lauterbach-bkk-impfnebenwirkungen/

TOP Mediziner Lauterbach unterscheidet zwischen TOP-Virologen. Den einen vergleicht er mit Sankt Pauli, den anderen mit Bayern München. Er muss es als TOP Mediziner ja wissen. Ich habe natürlich keine Ahnung von TOP Virologen – auch keine von TOP Medizinern. Ich bin äußerst glücklich darüber, dass der TOP Mediziner Lauterbach, der auch unser Minister ist, seinen Berater als TOP Virologen ansieht.

Verschwendung von Ressourcen

Das klingt gut: Müll soll besser genutzt werden: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/ressourcen-konsum-101.html

Aber irgendwie sitzt das Misstrauen tief: eine neue Müll-Tonne, neue Zwänge, neue Kosten, von neuem: ratlose Bürger? Und letztlich wird gar nichts besser?

Windparks verschwinden

Interessant: Windparks müssen bald wieder zurück gebaut werden. Eine Studie sagt, wie das am Umwelt schonendsten geschieht. Der Kolkschutz soll stehen bleiben: https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/offshore-windenergie-forscher-veroeffentlichen-handbuch-zum-rueckbau

Habe ich das richtig verstanden? Wenn der Kolkschutz bleibt, bleibt vermutlich auch der Sockel. Ein Argument für die Verschandelung des Meeresbodens: es dient dem Umweltschutz. Das wäre dann auch ein Argument dafür, die Basis in den Feldern stehen zu lassen. Ein Rückbau würde die Umwelt schädigen. Mag sein. Aber auf den Kosten bleiben kommende Generationen sitzen. Wenn sie den Boden für wer weiß was benötigen, müssen sie erst einmal die Altlasten dieser Generation entsorgen. Aber das ist typisch für die Einstellung: Wir lassen woanders unsere Sachen herstellen – damit wir CO2 neutral werden – und dazu kommt vermutlich: Wir wollen CO2 neutral bleiben und lasten kommenden Generationen die Folgen auf. Finanziell sowieso. Da spricht keiner heute mehr drüber. Vor ein paar Jahren war das noch ein wesentliches Argument, um den Staatshaushalt zu sanieren. Es lässt sich schon im Namen kommender Generationen eine gewisse Rücksichtslosigkeit erkennen.

Windparks und Vögel

Ich meine, neulich eine Entwarnung gelesen zu haben: Windräder gefährden Vögel nicht. Und auf einmal eine andere Studie: tun sie doch: https://www.scinexx.de/news/energie/wie-stark-gefaehrden-wind-und-solaranlagen-voegel/ Damit werden nicht Windanlagen usw. bekämpft, sondern damit werden Ratschläge verbunden, wie die Gefährdungen eingeschränkt werden können.

Biofutter

Wie alles zusammenhängt! Selbst auf Biofutter hat der Angriff Putins Einfluss: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/bio-tierhalter-oekofutter-landwirte-ukraine-krieg-preisanstieg-inflation-erzeugerpreise-101.html

Putins falsche Politik

Wer kann der Politik noch vertrauen? Da sprechen sie davon, dass sie Militär um Kiew abzieht. Und dann? Dann benötigt es diese wahrscheinlich nur zur Verstärkung des Militärs an anderen Orten oder warten ab, bis andere noch dazu kommen können. Das wird nicht nur von den Ukrainern vermutet. Nach den Lügen Putins und seiner Steigbügelhalter vor der Aggression gegen die Ukraine, kann man den Leuten doch nicht mehr trauen. Und das ist das Problem. Es müssen von Russland massive, sehr massive vertrauensbildende Maßnahmen eingeleitet werden – damit wieder ein kleiner Funke Vertrauen wachsen kann.

Hawala

Illegales Finanzsystem – zumindest bei uns – im Visier: https://www.welt.de/vermischtes/article237886255/Razzia-in-sechs-Bundeslaendern-gegen-illegales-Geldsystem-Hawala.html

Richtige Seite der Geschichte

Klingbeil wünscht sich, dass sich Schröder auf die richtige Seite der Geschichte stellt: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-03/russland-gerhard-schroeder-lars-klingbeil-spd-forderung-ruecktritt?page=4

Klasse Formulierung von Klingbeil. Ist ja schön: meine Seite ist immer die richtige Seite der Geschichte. Und alle sollen sich auf die richtige Seite der Geschichte stellen – kurz: auf meine Seite. Ob Klingbeil immer auf der richtigen Seite der Geschichte steht? Nein. Er steht nicht immer auf meiner Seite.

Und ich denke, dass Schröder wie aus anderem Grund auch Putin denken, dass Klingbeil nicht auf der richtigen Seite der Geschichte steht. Hauptsache Klingbeil und ich denken, wir stehen auf der richtigen Seite der Geschichte.

Innenministerins heikle Anwesenheit

Opfer werden manchmal auch von Menschen für ihre Weltsichten eingespannt. Nicht immer dienen sie der Gemeinschaft. Politik muss aufpassen, dass sie sich nicht von Menschen instrumentalisieren lassen, deren gesellschaftspolitisches Verhalten nicht ganz durchsichtig ist: https://www.welt.de/politik/deutschland/article237882621/Und-ploetzlich-steht-Innenministerin-Faeser-neben-dem-Terror-Rapper.html

UN-Iran

Der Iran sitzt jetzt im Frauenrechtsrat! https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/iran-mitglied-in-un-frauenrechtsrat-79560358.bild.html Solche Menschenrechts-Eskapaden stärken nicht gerade das Vertrauen in die UN. Sie gibt es also wie eh und je.

Terror in Israel

Wie kommt es, dass Terroristen (ein Terrorist?) in Israel wieder viele Menschen ermorden können? https://www.tagesschau.de/ausland/asien/israel-terroranschlag-101.html

Irak: Christin wurde ermordet

Kurz vor ihrer Taufe wurde eine junge Frau ermordet: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/irak-aufschrei-in-den-sozialen-medien-nach-mord-an-christin Diese Info hatte ich wohl schon, dass bei einer Razzia in Nordkorea Christen ermordet wurden: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/nordkorea-zahlreiche-christen-bei-razzia-getoetet Mich wundert, dass es sogar in diesem Land, in dem Menscherechte massiv mit Füßen getreten werden, überhaupt noch Christen gib und nicht alle in den Kim Jong-un-Lagern gefoltert und malträtiert werden.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Verlässliche Politik + Honecker und der Pastor + Russland-Öl + Afghanistans mutige Frauen + Huthis-Saudis und Jemen + Angriffe auf Christen + Die anderen sollen bluten / Gas und Geschichtsmantra + Urheberrecht und Cloud + Aufnahme von Ukrainern

Verlässliche Politik

Politik muss verlässlich bleiben – und das über Jahre. Es geht nicht an, in einem Zeitraum dies zu sagen und kurz danach was anderes. Menschen müssen sich darauf einstellen können: ihre Lebensplanung, ihre wirtschaftlich/finanzielle Planung, ihre berufliche Planung. Wenn ständig hin und her laviert wird, kann keiner diese Verlässlichkeit in sein Leben hinein bekommen. Freilich, Glaubende haben ihre Konstante in Jesus Christus, aber auch für sie ist eine verlässliche Politik von Vorteil.

Honecker und der Pastor

Ich finde den Film stark, sehr gut gelungen: https://www.pro-medienmagazin.de/holmer-honecker-ich-bin-wieder-zu-hause

Ich stellte mir dabei vor, jemand nimmt den flüchtenden Putin auf. Was das für Chaos und medialen Aufruhr es gäbe. Putinversteher und so… Ob der christliche Glaube, wie er bei Holmers deutlich wurde, schützen würde?

Abgesehen davon: Ich weiß auch nicht, wie sich die Lage zu Russland politisch normalisieren kann, so lange Putin an der Macht ist. Diese barbarischen Taten, die er zu verantworten hat, verbieten es zivilisierte Menschen eigentlich, politisch mit ihm zusammenzuarbeiten. Wie schon häufiger geschrieben: Auch wenn im Vorfeld des Krieges alle gedankenlos, arrogant, schlimme Fehler gemacht haben – diese rechtfertigen niemals, ein Land zu überfallen und so viel Leid über die Menschen zu bringen. (Das hebt das zuvor gesagte nicht auf: politisch kann eine Zusammenarbeit kaum mehr stattfinden, das heißt aber nicht, dass der Mensch Putin von Christen nicht menschlich behandelt werden muss.)

Nachtrag: Biden hat den Rücktritt Putins, ein Regimewechsel, angesprochen – das hat freilich die Moskauer geärgert und die Washingtoner durcheinander gebracht, sodass sie sagen: Es sei nicht so gemeint: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/putins-amtsverbleib-empoerung-in-russland-ueber-biden-rede-17912797.html Am Besten wäre es, Putin selbst würde einen Wechsel vollziehen: vom krieg zum Frieden.

Russland-Öl

Das Öl, das nicht in den Westen geliefert wird, scheint schnell Abnehmer gefunden zu haben: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/indien-russland-energie-deal-101.html – Nicht alle in der Welt interessiert der Krieg in Europa.

Afghanistans mutige Frauen

Die Taliban verhindern Schulbesuch von Mädchen. Mutige Frauen demonstrieren gegen den Tritt gegen die Menschenrechte. Was wird die UN machen?: https://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan/afghanistan-schulausschluss-maedchen-101.html

Huthis-Saudis und Jemen

Die Menschen im Jemen leiden seit Jahren unter dem brutalen Krieg der Huthis (Iran-Schiiten) gegen die Saudis (Sunniten) und der Saudis gegen die Huthis – und wer weiß, wer da noch alles mitmischt: https://www.tagesschau.de/ausland/vergeltungsanschlag-jemen-101.html Eine Katastrophe, die zeigt, dass Menschen nur sehr schwer in der Lage sind, Frieden zu üben, geschweige denn, Frieden herbeizuführen, wenn sie durch jahrhundertelangem Hass (Islam-Sunniten-Islam-Schiiten) zerstritten sind.

Angriffe auf Christen

Ein Video: https://www.opendoors.de/mediathek/videomagazin

Die anderen sollen bluten / Gas

Lithium Abbau in Deutschland/Europa – nein danke!, schallt es hier und da aus der Bevölkerung. Ausgebeutete Menschen in anderen Ländern – sie sind wohl dankbar für jeden Cent und wehren sich nicht, sagen wir: kaum: Kaum der Rede wert. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/lithium-abbau-geothermie-101.html

Entweder wollen wir E-Autos und alles, was damit zusammenhängt – oder wollen wir nicht. Entweder wollen wir Elektroräder und alles, was Batterien hat – oder nicht. Das ist eine Grundsatzfrage. Eine andere ist: Die Bevölkerung in den Ländern, in denen das bisher abgebaut wird, muss genauso ernst behandelt werden, darf genauso wenig ausgebeutet werden wie unsere europäische Bevölkerung. Das würde vermutlich die Preise für Elektro-Gegenstände massiv in die Höhe treiben.

Gas

Katar ist ein wenig zurückhaltender, was die Gaslieferungen betrifft, so scheint es: https://www.spiegel.de/wirtschaft/energieversorgung-katars-energieminister-daempft-erwartungen-westlicher-staaten

Da jetzt sehr viele in die Richtung gehen: Wir wollen die Wirtschaft runterfahren und frieren, von CDUlern bis hin zu Jugendlichen und Medien machen auch Druck auf die Regierung, heißt es wohl, sich darauf einzustellen, bescheiden leben zu müssen. Für manche in unserem Land dürfte es eine neue Erfahrung sein, abhängig vom Tropf der Regierung leben zu müssen oder am Rand des finanziellen Ruins. Wahrscheinlich für die, die sowas gedankenlos fordern, sind das keine Probleme. Es bleibt spannend – ob es zu Verteilungskämpfen kommt? Manche scheinen sie zu übersehen, sie denken, bei Verarmung großer Teile der Bevölkerung läuft alles ganz normal weiter. Vor hundert Jahren hat man sich in unserem Land noch wegen Brot geprügelt. Nur vor 100 Jahren? Der Mensch ist nicht anders geworden. Dann folgten Radikalisierungen. Mantra: Geschichte wiederholt sich nicht, Geschichte wiederholt sich nicht…

Universum ist heller

Spannende Untersuchung: Das Universum am Rand des Sonnensystems ist heller, als die Wissenschaft bislang vermutete: https://www.heise.de/news/Anomalie-wird-groesser-Neue-Messungen-finden-Universum-viel-heller-als-gedacht-6613174.html

Urheberrecht und Cloud

Soweit ich das beurteilen kann, bezahlen Menschen für das, was sie nicht benutzen. Wenn jemand etwas kopiert, was er geschrieben hat, bezahlt er Urheberrechte mit. Und nun sollen auch die Cloud-Dienste in dieses Bezahlungsschema eingebunden werden. Die Leute könnten ja was in der Cloud gespeichert haben, was sie nicht selbst erarbeitet haben. Wird vielfach auch so sein. Aber ich finde, das ist wie die Fernsehgebühren eine gesellschaftlich nicht ausdiskutiertes Thema. https://www.teltarif.de/eugh-keine-automatische-privatkopie-abgabe-cloud-dienste/news/87635.html

Aufnahme von Ukrainern

Eine sehr sonderbare Sache: Führungsanspruch Deutschlands im Zusammenhang der Verteilung von Flüchtlingen in der EU? Griechenland wird aufnehmen – es platzt sowieso schon aus allen Rahmen wie auch Italien – und wie viel nimmt Deutschland im Vergleich auf? Bislang habe ich eher den Eindruck, dass es nicht sehr viele Ukrainer sind. Es wurde in der Tagesschau gesagt, dass Moldawien 300.000 aufgenommen habe und Deutschland welche abnehmen würden. 2000 sollen zurzeit im Blick sein. So sieht kein begründeter Führungsanspruch aus. Übernimmt sich Frau Faeser nicht wieder? Sie spricht von Luftbrücken und Direktzügen – bis nach Frankreich. https://www.tagesspiegel.de/politik/historische-aufgabe-fuer-europa-innenministerin-plant-fuer-ukraine-fluechtlinge-zuege-und-fluege-nach-suedeuropa/28201768.html

Grundsätzlich passt das Bild in das Schema: Wir Deutschen müssen vorangehen, damit es in der Welt und Europa klappt. Angefangen beim Klima bis hin zu der Verteilung der Ukrainer. Übernehmen sich die Herrschaften nicht? Nun denn, der gute Wille, alles gut machen zu wollen, besser als alle anderen…, sollte irgendwie honoriert werden. Aber…

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Bittere Energiepolitik + Indien: Pastor ermordet + Medien und Putin-Krieg / Kadyrow / vernünftiger Erdogan + Dreadlocks + Gift-KI + Verbale Impfung

Bittere Energiepolitik

Es ist schon bitter, als Bürger ohnmächtig der träumerischen Energiepolitik zuschauen zu müssen. Nur ein Beispiel: Die Gaslager sollen bis November 90% gefüllt sein. Womit? Wärmepumpen – einfach so gehypte, wie vor nicht langer Zeit Gas und noch kürzerer Zeit Pellets.

Ein guter Tipp im Privaten wie in der Politik: Wirf erst was weg, wenn du den Ersatz schon in Händen hältst.

Indien: Pastor ermordet

In Indien wurde ein Pastor, Yalam Shankar, wohl durch Maoisten ermordet: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/indien-pastor-von-naxaliten-getoetet

Medien und Putinkrieg / vernünftiger Erdogan

Wenn der Krieg Putins gegen die Ukraine einmal aufgearbeitet wird – wird es spannend, die Rolle mancher Medien genau unter die Lupe zu nehmen. Manche sind Krieg treibend, pauschalisierend, diejenigen angreifend, die einen differenzierten Blick haben.

Erdogan ist vernünftig! Er ruft Putin zu einem ehrenvollen Abzug auf: https://www.focus.de/politik/ausland/politische-entwicklungen-erdogan-fordert-putin-zu-abzug-auf-medwedew-schliesst-rueckkehr-zur-todesstrafe-in-russland-nicht-aus_id_73560397.html

Ehrenvoll würde ein Abzug dann werden, wenn man am Siegen ist. Wenn man sowieso vertrieben wird, ist ein solcher Schritt schwerer. Zumindest laut unserer Medien steckt die russische Armee in der Bredouille. Aber ob dem wirklich so ist oder nur der Wunsch der Vater des Gedankens wer weiß das schon. Wie es in den Medien immer wieder heißt: das lässt sich nicht überprüfen. Wie dem auch sei: Vielleicht kann sich der Kreml so zurückziehen: Der Donbass wurde erobert, die Ukraine massiv geschwächt. Ziel erreicht.

Übrigens wird vermutlich Putin Erdogan denselben Tipp geben.

*

Was sollte Kadyrow mit dem zur Schau gestellten Islamismus bezwecken, wenn er gar nicht in der Ukraine mit militärischen Banden unterwegs ist? Dient das der Stärkung seiner Herrschaft – dann wäre sie ja bedroht. Oder will er Terrorgruppen ausbilden, die dann in der Ukraine oder sonstwo aktiv sein werden? Dann eben nicht als Teil des Militärs, sondern eben als terroristische Einzelkämpfer https://www.tagesschau.de/investigativ/swr/kadyrow-russland-ukraine-101.html

Dreadlocks

Das gehört zu den Kuriositäten eines kleinen Teils der jüngeren Generation: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/sind-dreadlocks-bei-weissen-menschen-kulturelle-aneignung-17906234.html

Gift-KI

Alles, was sich der Mensch ausdenkt, wird missbraucht. So auch die KI: https://www.op-online.de/welt/weckruf-wissenschaft-forschung-ki-entwickelt-gift-bio-chemie-waffen-stunden-tod-krieg-militaer-test-gefahr-usa-zr-91428249.html Kann man sicher sein, dass sie nicht in erster Linie wegen des Missbrauchs entwickelt wurde? Als normaler Mensch denkt man eher an etwas, das für Menschen hilfreich ist. Eben Medikamente und alles Mögliche, das den Alltag erleichtern kann. Andere denken wohl eher an kriminelle, inhumane, Menschen schädigenden Einsatz.

Verbale Impfungen

Ständig in unseren lieben Leitmedien verbale Covid-Impfungen. Kein Tag vergeht, an dem der Gesundheitsminister nicht irgendwie mit seinen Spritzen zu Wort kommt. Gegenstimmen im Land? Gibt es laut dieser Leitmedien wohl keine. Sind alle verbal besinnungslos geimpft.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Russland Armenhaus + Wahnsinnspolitik + Versteckter Rassismus + Covid 19 – Delta + Rüstungsausgaben + Zweck und Mittel + Erdogans Übermut + Missbrauch an Schulen + Single-Glück

Russland Armenhaus

Putin bombt Russland ins Armenhaus. Und die Ukraine gleich mit. Europa auch?

Wahnsinnspolitik

Als Wahnsinnspolitik möchte ich das bezeichnen: Es wird von den Machthabern etwas verboten, ohne dass es adäquate Alternativen gibt. So können ein Land auch ins Chaos und die Menschen in Not gezwungen werden.

Versteckter Rassismus

Möglicherweise die erste schwarze Richterin am Supreme Court – sie ist qualifiziert, „dennoch machen die Republikaner ihr die Befragung im Justizausschuss schwer.“ https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/ketanji-brown-jackson-101.html Die Parteien machen es allen Kandidaten und Kandidatinnen schwer. Warum sollten sie es einer Schwarzen nicht schwer machen? Das wäre Ungleichbehandlung aus rassischen Gründen. Das scheint noch nicht in allen Köpfen drinzustecken: alle Menschen sind gleich – und darum sind auch alle gleich zu behandeln.

Kann der Mensch, weil er in der Vergangenheit daran schuldig wurde, in diesem Fall Schwarze benachteiligte, missachtete, erniedrigte, das durch aktuelle Missachtung des Grundsatzes wieder gut machen? Wird er damit nicht wieder ungerecht? Ein Dilemma?

Covid 19, Delta

Was mich wundert: Wenn ein dominanter Virus verschwunden ist, ist er, wenn wir die Medien verfolgen, vollkommen verschwunden und wird durch einen anderen ersetzt. Wie ist das zu verstehen? Das müsste doch alles parallel weiterlaufen. Oder lösen sich die Viren gegenseitig ab: Jetzt bist du dran. Tschüss!

Rüstungsausgaben

Was Trump nicht erreichte, erreicht nun Putin: Massive Steigerungen der Rüstungsausgaben. Wenn Deutschland schon früher so stark gerüstet hätte, hätte das etwas an der Ukraine-Politik Putins geändert?

Die Argumente von früher, dass Deutschland ja auch viel Geld für humane Projekte ausgebe, zählen nicht mehr? Werden die Gelder nun gestrichen? Freuen dürften sich vor allem die Amerikaner, weil sie mehr Rüstung produzieren können. Ich habe nichts gegen eine vernünftige und brauchbare Ausstattung der Bundeswehr. Aber Schnellschüsse helfen nicht weiter.

Und solche verwirrenden Schnellschüsse sind politisch auch nicht Hilfreich: Einfach 5000 Helme durch 5000 Soldaten ersetzen – aber auch die – woher sollen sie kommen? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-christine-lambrecht-leistet-sich-bei-der-eu-einen-versprecher-a-e2e9ef7e-7845-455c-b462-80edd64823e2

Zweck heiligt die Mittel

Auch ein vermeintlich guter Zweck heiligt nicht die Mittel. Das müssen sich alle Ideologen täglich in Erinnerung rufen. Nicht nur Putin.

Erdogans Übermut

Da wird Erdogan gelobt, weil er der Ukraine gegen Putin Drohnen geschickt hat – nun schickt er über den Nato-Partner Griechenland seine Flugzeuge: https://www.spiegel.de/ausland/griechenland-tuerkische-kampfbomber-ueberfliegen-bewohnte-aegaeisinseln-a-8b167168-7311-43fd-a07e-608175f22e6a

Missbrauch an Schulen

Versuch einer Aufarbeitung: https://www.spiegel.de/panorama/bildung/sexueller-missbrauch-an-schulen-anhoerung-kommission-zur-aufarbeitung-sexuellen-kindesmissbrauchs-a-8898df33-8fee-4984-a99f-a451cd8f2cfa

Single-Glück

Manche Blätter reden den Menschen ein, dass Singles „oft“ die glücklicheren Menschen sind: https://www.spiegel.de/psychologie/lustvoll-solo- Es gibt glückliche Singles und glückliche Verheiratete. Jeder Lebensentwurf hat seine Höhen und Tiefen, seine Mängel und Vorzüge.

Neulich hörte ich im Radio zum Thema Einsamkeit, dass die Singles oft übersehen werden.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Energie + Hunger in Ostafrika + Flüchtlinge – wer hätte das gedacht + Doch kein Geld + Marina Owssjannikowa + Papiermangel + Mangel an Düngemittel + Löschung von Kinderpornografie + Yücel ist Putin + Nigeria: Angriffe auf Christen + Umweltzerstörung: Meere

Energie

Es gab einmal eine Zeit, da wollte man von Saudi Arabien weg – und ging dann zu Russland. Nun ist die Zeit gekommen, da geht man von Russland weg zu Katar.

Lässt sich das technisch machen, dass die Autobahnen mit Solarpanelen überdacht werden? Das wäre besser als Felder. Denn die Autobahn-Erde ist ja sowieso schon dem Tod überlassen.

Hunger in Ostafrika

Hunger in Somalia: https://www.spiegel.de/ausland/duerre-in-somalia-der-vergessene-hunger

Flüchtlinge – wer hätte das gedacht

Wer hätte das gedacht, dass auf einmal Flüchtlinge nach Deutschland kommen? Polen hatte sich, so war vor dem Krieg zu hören, intensiv auf Flüchtlinge vorbereitet. Ich weiß freilich nicht, ob das gut umgesetzt wurde. Und was geschah zur gleichen Zeit in Deutschland? Nichts? Wie kommt es, dass man auf einmal so überrascht ist? https://www.tichyseinblick.de/meinungen/franziska-giffey-versagt-fluechtlinge-obdachlos/

Doch kein Geld

Auch hier: Wer hätte das gedacht? Es wurde verlangt, dass die Steuern auf Energie gesenkt werden. Dann kam Lindner mit dem Plan, wenigstens diejenigen, die tanken müssen, zu entlasten. Und nun? Nun kommt grün gedacht: gar nichts. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/robert-habeck-kuendigt-an-anti-krisen-paket-kommt-ohne-energiegeld-79515936.bild.html

Klar: Es ist ja erwünscht, dass keine Autos mehr fahren sollen. Können wenigstens Lastwagenfahrer, Firmen entlastet werden und die Landwirtschaft? Die fahren ja nicht nur aus FreizeitFreude durch die Gegend. Das ist wahrscheinlich auch unerwünscht. Denn die landwirtschaftlichen Erzeugnisse sollen in China produziert werden und die Lastwagenfahrer sollen auf die Bahn. Dann bricht die heile Grüne Welt an, weil die CO2 Produktion ins Ausland verlegt wurde.

Dann lesen wir doch gerne das hier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/spritpreis-entlastung-101.html

Marina Owssjannikowa

Ich finde interessant, dass Marina Owssjannikowa sich noch äußern kann. Aufgrund dessen, was ich in Medien immer so über Russland gehört hatte, habe ich gedacht, dass sie sofort nach der mutigen Tat mundtot gemacht wird. Aber dem scheint nicht so zu sein. https://de.nachrichten.yahoo.com/russische-journalistin-protest-putins-krieg-225908569.html

Ich wäre übrigens auch für den Sacharowpreis für sie: https://www.igfm.de/igfm-schlaegt-marina-owsjannikowa-fuer-sacharow-preis-vor/

Papiermangel

Statt zu sagen: Das mit der Impfpflicht machen wir nicht mit – wird von Papiermangel gesprochen. Das ist fast so wie die Helme für die Ukraine. Wenn sie gegen/oder für die Impfpflicht sind, aber dagegen, dass die Krankenkassen für die Durchsetzung eingespannt werden, hätten sie gleich sagen sollen, dass die Umsetzung unrealistisch ist. Denn die gegenwärtige Politik Europas und Deutschlands besteht insgesamt aus Forderungen, die kaum oder nur mit Stress und Mühe umzusetzen sind. Das wäre nur ein Mosaiksteinchen in dem Chaosbild mehr. https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfpflicht-papiermangel-gkv-101.html

Mangel an Düngemittel

Wie sagte Frau Baerbock: Deutschland ist bereit, einen hohen wirtschaftlichen Preis zu zahlen: https://www.tagesspiegel.de/politik/baerbock-zur-ukraine-krise-deutschland-ist-bereit-einen-hohen-wirtschaftlichen-preis-zu-zahlen/28044558.html

Deutschland kann sich selbst versorgen heißt es unverdrossen. Und dann: Es gibt nur sehr teuren Dünger – und bald keinen mehr: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/duengemittel-knappheit-ukraine-russland-101.html Überall werden sie deutlich – was aber nicht allein dieser Regierung anzulasten ist -: die Fehler der Politik.

Es wird als Problem erkannt: In der Vergangenheit bestand das Ziel darin, nicht alles selbst zu machen, sondern internationale Arbeitsteilung einzuführen. Nun merkt man: Das klappt nicht. Und wie ist die notvolle Übergangszeit zu gestalten? Sicher nicht ideologisch, indem politisch darauf beharrt wird, komme, was wolle, seine Sicht durchzusetzen. Das vergrößert nur die Not. Abstriche von Idealen machen und der Realität Tribut zollen – das liegt logisch nahe. Es bleibt spannend, wie weit die Politik dazu in der Lage ist.

Löschung von Kinderpornografie

Es scheint also ein politisches Problem zu sein, dass nun schleunigst angegangen werden muss. Dieses Hin- und Herschieben von Verantwortung ist äußerst kurios: https://www.tagesschau.de/investigativ/panorama/kinderpornografie-loeschung-103.html

Yücel ist Putin

In einem Bild vergleicht er „ich“ mit Putin: Wenn „ich“ dem Sasha eine reinhaue, dann kommt der größere Navid und „ich“ bekomme es mit der Angst zu tun. Damit wollte er sagen, dass der Einsatz der Nato Putin einschüchtern könnte. Ich denke fast, Putin und Nato spielen nicht auf dem Schulhof: Wer ist der Stärkere. Ich habe mich zwar schon häufiger geirrt, wenn es um Putin geht, aber so einfach ist er nicht gestrickt – vermute ich: https://www.spiegel.de/kultur/literatur/pen-zentrum-deutschland-ruecktrittsforderungen-gegen-deniz-yuecel-a-2f3bddc7-49e3-495b-bb01-d39fa9b31d91

Dazu ein Kommentar: https://www.cicero.de/kultur/denis-yucel-pen-rucktritt-flugverbotszone

Nigeria: Angriffe auf Christen

Nigeria: Angriffe auf Christen: https://www.persecution.org/2022/03/21/insurgents-attack-center-christianity-nigerian-state

Morde an schwedischer Schule

In einer Schule in Schweden wurden zwei Frauen ermordet: https://www.derstandard.de/story/2000134299900/zwei-frauen-bei-gewalttat-an-schwedischer-schule-getoetet Hintergrund der Tat scheint noch unbekannt zu sein.

Umweltzerstörung: Meere

Es bleibt zu hoffen, dass diese Umwelt-kriminellen Taten endlich verfolgt werden, nachdem Medien darauf aufmerksam machen. Es geht darum, dass große Schiffe Öl-Gemische bei Nacht in die Meere ablassen, um Geld zu sparen: https://www.focus.de/politik/ausland/wie-schiffe-ungestraft-oel-in-den-meeren-entsorgen-mit-verheerenden-folgen_id_71910131.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Russland + Ukraine / Saudi Arabien – Jemen + Impfpflicht + Energie + Chip und Glaube + Cancel Culture + Russland und Christen

Russland

Russland – ein großes Kulturland. Wenn einzelne Menschen verrückt spielen, darf man nicht alle in einen Topf werfen, vor allem wirft man damit auch die in den Topf der Gewalttäter, die unter den Gewalttätern leiden. Russland ist viel mehr als Putin und seine Steigbügelhalter. Das sieht auch: https://www.kath.net/news/77876

Ukraine / Saudi Arabien-Jemen

Es wird nur einen dritten Weltkrieg geben, wenn die Nato sich in die Ukraine direkter einmischt. Wenn sie es nicht tut, wird Putin erst aufhören, die Ukraine zu überfallen, wenn er sein von ihm selbst gestecktes Ziel erreicht hat. Da niemandem mit einem Dritten Weltkrieg geholfen ist, auch der Ukraine nicht, wird wohl das Ziel darin bestehen, Putin durch Widerstand massiv zu schaden – in der Hoffnung, dass die Menschen Russlands irgendwann sich gegen ihn erheben werden. Was freilich angesichts der Repressionspolitik nicht zu erwarten ist. Ich hoffe, dass sich von den politisch Verantwortlichen keiner dazu hinreißen lässt, die Nato ins Spiel zu bringen. Es gilt, den Flüchtenden das Leben zu gut zu gestalten wie möglich – und schon einmal Vorsorge zu leisten für die Männer, die alle nachkommen werden. Europa muss einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn die USA ihn immer wieder zu verlieren droht. https://www.fr.de/politik/verhandlungen-ukraine-krieg-selenskyj-frieden-russland-putin-moskau-sanktionen-news-zr-91422569.html

Saudi Arabien – Jemen

Auch diese Menschen kommen nicht zur Ruhe, weil die Kriegstreiber unerbittlich Menschen bekämpfen: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/saudi-arabien-huthi-rebellen-angriff-101.html

Impfpflicht

Nachdem eine im Gesundheitswesen arbeitende Bekannte nach eigenen Angaben aufgefordert wurde, sich impfen zu lassen bzw. eine Impfung nachzuweisen oder sie müsse 2000€ zahlen, kam die Frage auf: Haben Impfgegner eigentlich einen Fonds, um Menschen, die durch diese Zahlungen in die Bredouille kommen, aufzufangen? Der Staatshaushalt muss ja irgendwie wieder finanziert werden. Es gibt ja sonst auch schon solidarische Zahlungen. Im Augenblick machen Impfpflichten ja überhaupt keinen Sinn, wenn die Impfungen nicht den unterschiedlichsten Variationen angepasst werden. Oder muss erst das alte Material verbraucht werden? Umweltschutz, Nachhaltigkeit usw.?

Was ich als spannend ansehe: Vor ein paar Monaten versuchte die Politik darzulegen, dass alles dafür zu tun sei, dass sich möglichst wenig Menschen anstecken, denn dadurch wird dann die Mutation eingeschränkt. Wahrscheinlich denken sie zurzeit, dass Omikron nicht mutiert – oder wie ist das alles zu verstehen? Ich möchte damit nicht sagen: Leute, zieht den Strick wieder enger. Wundere mich nur über die Argumentation. Aber die Argumentationen sind ja schon seit Beginn der Pandemie zum Teil sonderbar und unlogisch. Nun denn, wie handhaben es unsere anderen europäischen Länder? https://www.cicero.de/aussenpolitik/aufhebung-der-corona-beschrankungen-fast-ganz-europa-ist-massnahmenfrei Sie lassen Freiheit!

Keine Angst – ich bin 3x geimpft, und lasse mich als regierungsgehorsamer Staatsbürger auch noch 100x impfen, wenn unser Gesundheitsminister, wer auch immer das ist und sein wird, von mir verlangt; wohl wissend, dass diese Impfungen äußerst – was soll ich sagen – … nicht halten, was sie versprechen. Übrigens mit der Impffreudigkeit oute ich mich als Grüner – denn die sind eben am impffreudigsten: https://www.cicero.de/innenpolitik/umfrage-impfen-gruenen-waahler-am-impffreudigsten-insa Die Impfpflicht halte ich für unangemessen – wie den Umgang mit den Bürgern durch die Politik. Darum mein Wunsch, an Geimpfte und Nichtgeimpfte: Passt auf Euch auf!

Energie

Interessant, dass Habeck in Katar eine langfristige Gas-Versorgung im Blick hatte. https://www.tagesschau.de/inland/habeck-gasversorgung-winter-katar-emirate-105.html Und – was auch bemerkenswert ist -: gerade Katar! Aber vielleicht sind sie auch gerade dabei, sich umzuorientieren, wie Saudi Arabien, die VAE. Dann soll man dem natürlich keine Hindernisse in den Weg legen.

Spannend ist auch das, was die USA im Augenblick mit Venezuela macht. Annäherungen an einen Möchtegern-Diktator – wegen der Energie: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/venezuela-beziehungen-usa-russland-101.html.

Chip und Glaube

Christliche Apps: https://www.pro-medienmagazin.de/mit-dem-smartphone-gott-nahe-kommen-chip-empfiehlt-christliche-apps/ Auf Chip: https://praxistipps.chip.de/christliche-apps-kirche-bibel-glaube-und-gebet-auf-dem-smartphone_143144

Cancel Culture

Einer der obersten Richter in den USA zum Thema Cancel Culture: https://www.kath.net/news/77896

Russland und Christen

Interessante Zahlen zum Thema Christen in Russland: https://www.kath.net/news/77857

 Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Klaus von Dohnanyi – endlich ein Vernünftiger + Wiesendanger-Drosten + Nazis, Ukraine und Putin + Kaspersky + Schiffblockade + Heilung + Assad in den VAE + Kritik an E-Autos + Proteste gegen Briten + P&O Ferries / Wirtschaft und Welteinheit

Klaus von Dohnanyi – endlich ein Vernünftiger

In dem Interview sagt er, was Sache ist – gegen all die einseitigen Sichtweisen in Medien und Politik, die zurzeit feil geboten werden: https://www.nzz.ch/amp/international/mehr-entspannung-wagen-interview-mit-klaus-von-dohnanyi-ld.1675261

Aber auch hierin erkenne ich meine Sicht wieder: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/putin-tv-verraeter-101.html

Wiesendanger-Drosten

Zum Thema Drosten vs. Wiesendanger bzw. Medien vs. cicero: https://www.cicero.de/kultur/in-eigener-sache-drosten-antrag-gegen-wiesendanger-nur-bedingt-stattgegeben

Nazis

Die nationalsozialistische Weltanschauung ist menschenfeindlich, gegen Freiheit, gegen Demokratie, gegen Menschenrechte.

Interessant finde ich, wer sich alles im Kampf gegen die Nazis tummelt. Deren Weltanschauungen sind auch nicht unbedingt für Freiheit, Demokratie, Menschenrechte.

Ein schönes Beispiel: Putin gegen die Ukraine. Aber nicht nur Putin, sondern auch Konkurrenz-Ideologien, die genauso menschenfeindlich sind und nur gegen Nazis kämpfen, weil diese als Konkurrenz angesehen werden.

*

Ohne Zweifel gibt es Rechtsextremisten in der Ukraine. Das Thema ist nicht neu. Es darf und wird auch im Westen nicht unter den Tisch gekehrt. Und man weiß nie, wie diese Ideologen drauf sind: Schaden sie ihrer eigenen Bevölkerung, um dann den Gegnern diese Übeltat zuweisen zu können?: https://www.focus.de/politik/ausland/das-asow-regiment-wer-sind-die-extremisten-in-der-ukrainischen-hafenstadt-mariupol_id_69322865.html

Das soll keine Relativierung dessen sein, was Putin mit der Ukraine anstellt. Das ist keine Rechtfertigung für einen Krieg. Putin wird seine Sache durchziehen, bis er erreicht hat, was er erreichen wollte. Er lässt sich nicht stoppen, weder von außen noch von innen, denn im Land sind die Repressionen wohl massiv. Verhandlungen sind vermutlich nur eine Farce. Vor allem aber sind sie schwierig: Wie soll man jemanden vertrauen, der in der Vergangenheit so gerissen gelogen hat? Wie neulich geschrieben: Georgien ist wahrscheinlich ein Muster für die Vorgehensweise in der Ukraine. Waffenlieferungen – verlängern sie nur den Krieg und vermehren sie nur die Zerstörung? https://www.cicero.de/aussenpolitik/krieg-in-der-ukraine-mehr-pazifismus-wagen

Ich habe neulich gelesen, dass unsere Regierung nicht eindeutig und massiv gegen die Kriegsreisenden vorgeht, das heißt gegen die, die aus Abenteuerlust in die Ukraine fahren, um dort am Krieg teilnehmen zu können. Manche mögen auch vor lauter Emotion darunter sein. Aber das darf nicht sein. Menschlich, sicher. Aber als Regierung muss man wohl massiver dagegen einschreiten.

*
Übrigens übernehme ich den Sprech „Nazi“ – aber wie schon häufig geschrieben: Ich halte diese übliche sprachliche Verniedlichung für ein Unding.

Kaspersky

Bin gespannt, ob das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik eine politische oder eine fachlich fundierte Entscheidung getroffen hat. Wenn es eine politische war, die einer Firma massiv schadet, wird die Firma sicher auch gerichtlich gegen diese vorgehen können. Ob sie allerdings recht bekommt, nach dem Motto: auch andere Firmen haben massiven Schaden erlitten – wer weiß das schon. Mal abwarten, was sein wird, wenn all die Aufregungen und Umwälzungen vorbei sind. https://www.kaspersky.de/blog/collateral-damage-on-cybersecurity/28295

Schiffblockade

Putin lässt Schiffe im Schwarzen Meer blockieren – damit auch Getreidelieferungen: https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-03/schwarzes-meer-panama-schiffe-russland Von daher ist meine Frage von neulich beantwortet: Ob Putin nicht Kenia Getreide liefern wird. Wohl nicht.

Heilung

Eine Frau wurde geheilt – und hilft anderen: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/laos-erst-todeskandidatin-jetzt-segen-fuer-andere

Assad in den VAE

Das nennt man Realpolitik, die sich von den USA löst: https://www.spiegel.de/ausland/erster-besuch-nach-elf-jahren-syrischer-praesident-assad-reist-in-vereinigte-arabische-emirate

Kritik an E-Autos

Interessant, dass ein alter Vertreter für E-Autos nun dagegen ist – nicht gegen die E-Autos, aber dass die Batterien mehr leisten sollen als 300km. Und das ist spannend: Wollten manche tatsächlich, dass die Bevölkerung sich nicht weiter als im Umkreis von 300 km entfernt? Aber Realismus ist all diesen Menschen noch immer fremd. Deutlich sieht er, was andere noch nicht sehen, dass die Meinung, E-Autos seien klimaneutral pervers sei. Er tritt für schmale Reifen ein, nicht so schnelle und schwere E-Wagen (zeit+): https://www.zeit.de/mobilitaet/2022-03/elektromobilitaet-automobilindustrie-klimaschutz-axel-friedrich-interview

Proteste gegen Briten

Eine interessante Nachricht, deren Bedeutung eventuell noch nicht absehbar ist: Einwohner einer Karibik-Insel protestierten gegen den Besuch des „royalen Paares“. Grund scheint zu sein, dass sich der Stamm gegen die koloniale Vergangenheit richtet, gegen moderne Form des Umwelt-Kolonialismus, dass sie nicht einbezogen werden in Entscheidungen, die ihr Land betreffen: https://www.focus.de/kultur/royals/prinz-william-herzogin-kate-karibik-dorfbewohner-demonstrieren-gegen-besuch_id_70469442.html

P&O Ferries / Wirtschaft und Welteinheit

Das ist auch ein Unding: Von jetzt auf gleich Entlassungen und massive Lastwagenstaus, weil die Betreiber der Fähren sich finanziell neu ordnen müssen: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/schifffahrt-faehrbetreiber-pundo-entlaesst-800-crew-mitarbeiter/28174266.html

Wem gehören die Fähren? DP World – aus Dubai… https://de.wikipedia.org/wiki/DP_World

Wer Internationalität will – bekommt sie auch. Manchmal etwas unerfreulich.

Ich schüttle immer noch den Kopf über einen Professor der Wirtschaft, der vor vielen Jahren einmal gesagt hat, während einer Vorlesung, dass die Wirtschaft das erreichen wird, was die Religionen nicht geschafft haben: eine Welteinheit. Nun denn, auch das, was die Russland-Politik betrifft – inzwischen dürfte auch er ernüchtert sein. Wirtschaft schafft keine Einheit. Einheit muss erst auf vielen Ebenen geschaffen werden – die Wirtschaft kann vielleicht ein wenig dazu beitragen. Repressionen einer starken Wirtschaftsnation, die schwache Länder wirtschaftlich unterwirft und sie zwingt, mitzumachen, zähle ich nicht als „Einheit“.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/ ; https://predigten.wolfgangfenske.de/jesus-gegen-machtgier-markus-1035-45/

Eine teure Maria Magdalena + Nathan und Putin + Emissionen und Feinstaub + Energieversorgung + Budestag und Selenskyj / Impfpflicht

Eine teure Maria Magdalena

Ein Maria-Magdalena-Kunstwerk wurde wieder gefunden: https://www.spiegel.de/kultur/antonio-canova-verschollen-geglaubte-statue-wird-auf-mindestens-sechs-millionen-euro-geschaetzt-a-6a699251-0ee8-4b56-842f-5896a79b63cb

Nathan und Putin

Nachdem David unrechtmäßig eine Frau für sich genommen hatte, hat Gott den Propheten Nathan zu David geschickt. Er erzählte dem David (2. Samuel 12):

1 Und der HERR sandte Nathan zu David. Als der zu ihm kam, sprach er zu ihm: Es waren zwei Männer in einer Stadt, der eine reich, der andere arm. 2 Der Reiche hatte sehr viele Schafe und Rinder; 3 aber der Arme hatte nichts als ein einziges kleines Schäflein, das er gekauft hatte. Und er nährte es, dass es groß wurde bei ihm zugleich mit seinen Kindern. Es aß von seinem Bissen und trank aus seinem Becher und schlief in seinem Schoß, und er hielt’s wie eine Tochter. 4 Als aber zu dem reichen Mann ein Gast kam, brachte er’s nicht über sich, von seinen Schafen und Rindern zu nehmen, um dem Gast etwas zuzurichten, der zu ihm gekommen war. Und er nahm das Schaf des armen Mannes und richtete es dem Mann zu, der zu ihm gekommen war. 5 Da geriet David in großen Zorn über den Mann und sprach zu Nathan: So wahr der HERR lebt: Der Mann ist ein Kind des Todes, der das getan hat! 6 Dazu soll er das Schaf vierfach bezahlen, weil er das getan und sein eigenes geschont hat. 7 Da sprach Nathan zu David: Du bist der Mann!

Das große Russland reißt sich die Ukraine unter den Nagel.

Flüchtende Ukrainerinnen

Es deuten sich massive Gefahren an – Gefährdungen von Ukrainerinnen in unserem Land: https://vera-lengsfeld.de/2022/03/16/kontrollverlust-nein-absicht/

Emissionen und Feinstaub

Wenn Kernkraftwerke ausgeschaltet werden, steigt natürlich die Energieproduktion der Kohlekraftwerke – irgendwo muss ja die Energie herkommen. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/energie-strom-deutschland-101.html Wind versagte mal wieder. Ist klar. Weiß man ja schon vorher, dass der Wind ein sehr unsicherer Klimagenosse ist: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/daten-des-umweltbundesamts-die-emissionen-sinken-nicht-sie-steigen-a-03c1b2f0-e492-4e6b-9f1b-dc96aceb11c0 Übrigens muss die Leopoldina aufpassen, dass sie nicht als willige Gruppe angesehen wird, die der Politik nach dem Mund redet, das unter die Bevölkerung bringt, was die politisch am Ruder Stehenden gerade hören wollen. Oder ist die Stellungnahme falsch? https://www.igte.uni-stuttgart.de/forschung/forschung_es/EWM11-2022/ Es gibt in Anmerkung 14 ein Hinweis auf die AKW – aber indem die Worte von Habeck aufgegriffen werden. Freuen wir uns also auf stabilisierenden Strom aus Frankreich.

Nur am Rande: Der ganze Saharastaub – zählt der auch zu Feinstaub? Dann weiß ich ja, dass bald wieder massiv vor dem Feinstaub gewarnt wird, und Kfz noch und nöcher verteufelt werden. Oder rechnet man den Sand aus dem Feinstaub raus? Egal – die Autos bieten ein sehr interessantes Bild zurzeit.

Noch eine Frage: Werden eigentlich die Messgeräte ständig verfeinert, sodass man irgendwie nie aus dem Anstieg von CO2 herauskommt?

Mein Tipp: Leute, macht keine Pläne, die nicht einzuhalten sind. Dann müsst ihr euch keinen Stress machen – vor allem könnt ihr dann die arme Bevölkerung in Ruhe lassen. Plant langfristiger. Die Panik, die Erde geht sofort unter, treibt ja jetzt schon kuriose UmweltSektenTriebe. Sodass gewarnt werden muss: Liebe Schüler:innen macht euer Abi. Die Erde geht nicht unter – und ihr habt es somit umsonst gemacht. Keine Angst. Ihr könnt es noch lange benötigen.

Solche Panikmacher vom Weltuntergang gab es schon häufiger. Heute sieht man all diejenigen, die sich davon in Panik versetzen ließen, nur als sonderbare Blüten in der Menschheitsgeschichte an: https://www.spiegel.de/geschichte/kometenpanik-a-948916.html . Behaltet einen coolen Kopf: https://www.deutschlandfunk.de/das-ende-der-welt-ist-donnerstag-100.html Einige Weltuntergangsszenarien der Gegenwart sind hier zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Weltuntergang und https://de.wikipedia.org/wiki/Existentielles_Risiko

Energieversorgung

Der TÜV meint, Kernkraftwerke zu nutzen sei kein Problem: https://www.tuev-verband.de/pressemitteilungen/energieversorgung – aber der Wirtschaftsminister und seine Umweltministerin wollen natürlich nicht. Vielleicht sollte man die Leute vom TÜV auswechseln – wegen ideologischer Inkompetenz.

Bundestag und Selenskyj / Impfpflicht

Ich bin dafür, der Ukraine zu helfen. Bin nicht dafür, dass die Nato eingreift. Aber der Umgang mit der Ukraine scheint doch das hohe Haus vollkommen überfordert zu haben: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-zum-umgang-mit-der-selenskyj-rede-ich-schaeme-mich-79480848.bild.html wie auch der Umgang mit den geflohenen Ukrainern die hohe Politik zu überfordern scheint. Wie schon geschrieben: Und ich dachte, die Politik hätte aus den vergangenen Jahren gelernt. Vor Ort tun sehr viele Menschen, was sie können. Das ist gut.

Wichtiger als alles, ist es für den Bundestag, die Leute zum Impfen zu zwingen. Die haben sich auf der ganzen Linie verrannt.

Interessant finde ich, wenn all den Kritiken an den Bundestag zu trauen ist, wie sehr eine Beamtenmentalität im negativen Sinn durchschlägt: Man hält an sein Schema fest, ist unflexibel. Verwaltungsapparat – Vorgaben – ein schweres Schiff ist schwer zu einem schnellen Umschwenken zu bewegen. Da passt Krieg einfach nichts ins Konzept. Interessant ist aber, dass Selenskyj eingeladen worden war. Wohl auch weil man dem Europa-Parlament nicht nachstehen wollte: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/selenskyj-eu-parlament-101.html

Zum Thema Impfpflicht, Politik und Medien: Leider wissen Otto Normalmensch und Ottilie Normalmenschin nicht, wer mit welchen Zahlen hantiert, welche stimmen, welche nicht. Eine Frage des Vertrauens. Wem jedoch vertrauen sie? Politik muss aufpassen, dass sie das Vertrauen nicht noch mehr verspielt, einfach darum, weil sie ihren ideologischen Mustern folgen oder Plänen, die sie sich irgendwann mal gemacht haben und meinen, ihr Gesicht zu verlieren, wenn sie wieder umschwenken: https://reitschuster.de/post/daten-aus-england-revidieren-deutsche-impfpflicht-ueberzeugung/

Aber dennoch: Leute, passt auf Euch auf. Es geht um Eure Gesundheit.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Weizen-Mangel + Streik + Klima-Politik / Klimawandel nicht höchste Priorität + Solar muss weg / Abhängigkeit von Nahrungsmittel-Importen + „Es gibt kein Recht auf billiges Benzin“ + Impfpflicht + John Lennox und KI

Weizen-Mangel

Könnte es sein, dass Putin seinen Weizen, der nach Europa fließen würde, nach Ostafrika umlenkt? https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/afrika-weizen-mais-101.html Oder muss/will Kenia auch sanktionieren trotz des Hungers im Land?

Streik

In manchen Branchen wirkt ein Streik in dieser angespannten Zeit irgendwie so nach Flugdinosaurier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/warnstreiks-verdi-flughaefen-101.html

Klima-Politik

Wie ticken wir Deutschen mit Blick auf die Klima-Politik? Zumindest nach dieser Studie: So lala : https://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-zur-ampel-mehrheit-fuerchtet-soziale-folgen-der-klimapolitik-a-5f530839-b3f0-4fcb-bb8d-7633dd334653

Klimawandel nicht höchste Priorität

Wer arm ist, wer nicht einmal Toiletten in der Schule hat… – wer im Krieg lebt, wer unter massiver Kriminalität leidet, wer in einem Land lebt, in dem es kaum sicheren Strom gibt – für den hat Klimawandel – wie es im Beitrag heißt – keine Priorität: https://www.spiegel.de/auto/elektroautos-in-suedafrika-luxus-stromer-im-land-von-kohle-und-blackouts-a-6777d712-219d-4aac-8fff-bd33787be9b0 Im Umkehrschluss hat Klimawandel wo Priorität?

Wenn allerdings die Menschen reicher Länder auch verarmen – dann hat auch dort Klimawandel keine Priorität. Wenn dann noch die Armut von der Klima-Politik verursacht wurde, wird Klimawandel zu einem Hassfaktor.

Solar muss weg / Abhängigkeit von Nahrungsmittel-Importen

Das ist wieder so eine kuriose Nachricht: Da hat einer eine Solaranlage auf sein Haus angebracht – und nun muss sie wieder weg, weil entdeckt wurde, dass das Haus doch Denkmalgeschützt ist. https://efahrer.chip.de/news/bauamt-streikt-montierte-solaranlage-muss-vom-haus-wieder-runter_107453

Im Radio einen Beitrag gehört über die Auseinandersetzung, Felder mit Solar zuzukleistern. Auch wenn ich darüber eher positiv gesprochen habe, aber das ist wie mit der Windkraft: Wenn übertrieben wird, wird es sich irgendwann rächen. Wir müssen auch möglichst unabhängig werden von Nahrungsmittel-Importen. Alles schaut auf Energie. Aber wir ahnen: Wenn der Weizen wegfällt, kann Hunger kommen. Wer die Landwirtschaft nicht ernst nimmt, wird irgendwann dahin kommen, dass die Abhängigkeit von Importen beklagt wird.

„Es gibt kein Recht auf billiges Benzin“

Natürlich gibt es kein Recht auf billiges Benzin: https://www.zeit.de/mobilitaet/2022-03/spritpreise-benzin-diesel-tankrabatt-spritpreisbremse – es gibt auch kein Recht auf eine vernünftige Energiepolitik. Es gibt auch kein Recht auf eine funktionierende Wirtschaft. Auch kein Recht darauf, Nahrungsmittel unterschiedlichster Art kaufen zu können. Aber es wäre für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert, wenn die Wirtschaft nicht durch ideologische Politik zerstört wird, die Menschen nicht durch eine katastrophale Politik in finanzielle Notlagen gebracht werden. Wäre auch gut für die Umwelt, eine Politik mit Augenmaß zu betreiben. Und dazu gehört eben, dass nicht nur die Steuern auf Treibstoffe gesenkt wird, sondern auf die Energie insgesamt. Nur die Treibstoffpreise zu senken ist Augenwischerei.

Ich finde den Titel: es gibt kein Recht auf… – recht interessant. Das kann auf alles angewendet werden, was einen nicht passt. Zum Beispiel auch auf Artikel: Es gibt kein Recht auf vernünftige Beiträge. Spaß beiseite.

Ich denke aber immer noch, dass Wege gefunden werden müssen, denen das Geld wieder abzunehmen, die die Gesellschaft durch die hohen Preise schröpfen. Wer auch immer das sein mag – so soll sich Lindner unser Geld wiederholen: https://www.focus.de/finanzen/news/machen-gerade-den-grossen-reibach-kaum-gewinn-bei-tankstellen-wer-an-der-spritpreis-explosion-verdient_id_68534504.html

Nachtrag: https://www.spiegel.de/wirtschaft/teures-benzin-habeck-draengt-kartellwaechter-zur-pruefung-a-f8919a18-e6a0-4068-b30f-5dc8dc89ef3b

Ukraine

Es bleibt zu hoffen, dass die Ukraine und Putin möglichst schnell zu einem Ergebnis kommen. Schon Jahre hat die Politik der Ukraine, Russlands und des Westens die Chancen verstreichen lassen, aufeinander zu hören. Und wie immer: Wenn Unvernunft die Politik beherrscht, dann leiden die normalen Menschen, ausgeliefert den Machthabern, die nicht in der Lage sind, gute Wege zu finden. Es ist ein Elend, dass im Europa und der USA des 21. Jahrhunderts noch solche Betonköpfe regieren – natürlich samt ihrer Steigbügelhalter.

Ich wünschte, Medien würden die Ukrainerinnen und Ukrainer in Ruhe ankommen lassen und nicht in die Zeitung bringen – nach dem Motto: großes Bild plus Text: erste ukrainische Familie in XY aufgenommen! So was ist peinlich und ärgerlich. Der Sinn erschließt sich mir nicht ganz. Wobei ich viel spekulieren könnte.

Impfpflicht

Der Gesundheitsminister und die politische Impfpflicht: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/lauterbach-inzidenz-deutschland-europa/

Die Impfpflicht ist logisch nicht nachzuvollziehen. Einmal weiß keiner, welche Varianten auftreten werden – ob dann noch die Impfungen helfen, zudem tragen Impfungen ja nur zu einer relativen Schwächung des Virus bei. Die Angemessenheit ist zu thematisieren: Ist angesichts dieser Sicht es angemessen, ca. 20-30% der Bevölkerung unter Druck zu setzen bis dahin, dass sie meinen, sie müssten auswandern? Die Menschen haben zurzeit schon genug zu ertragen – dann ist ein politisches Druckmittel unangebracht, vor allem eben auch dann, wenn es nicht einzusehen ist.

Wichtig ist, dass die Politik mit sauberen Zahlen arbeitet. Und wie oben unter dem Link und auch in anderen Blogbeiträgen gesehen, sind die Zahlen, die politisch in den Vordergrund gespült werden, zum Teil nicht fundiert, sondern bloße übertreibende/mit Zahlen spielende Meinung – vielleicht sogar in der Hoffnung, mit sonderbaren Zahlenspielen die politisch gewollte Impfpflicht durchpauken können.

Das wiederholte Boostern kommt in den Blick, sobald wieder deutlich wird, dass auch Geboosterte nicht gefeit sein werden… Und es geht weiter und weiter und weiter. Darum:

Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben. Liebe Leute, passt auf Euch auf.

John Lennox und KI

John Lennox zum Thema KI: https://www.pro-medienmagazin.de/ki-und-theologie-john-lennox-gibt-antworten

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Sanktionen + Energie – Traumtänzereien + Verteilung der Geflüchteten + Zwangs-Hindus + Kyrills Wendung + Dem Libanon helfen

Sanktionen

Im Radio gehört, dass Sanktionen Putin stoppen sollen.
Aus meiner Sicht ist das äußerst naiv gedacht. Das sind Strafmaßnahmen, die aber kaum Auswirkung auf den Krieg haben werden. Von daher sind auch Firmen oder Einzelpersonen, die gegen Sanktionen sind, keine Kriegstreiber oder sonst wie verantwortlich für den Krieg. Sanktionen sind ein hilfloser Versuch darzulegen, dass man mit der Politik nicht einverstanden ist. Allerdings werden manche sicher ein wenig kneifen. Ich vermute einmal, dass die Russen besser mit Mangel umgehen können als wir., Weil sie es gewohnt sind. Wir nicht.

*

Spannend fand ich, dass ein Mensch während einer Begegnung Nase rümpfend über den Nationalismus der Ukrainer sprach, der nun ausgebrochen ist, um das Land zu verteidigen. Das führt mich zur Überlegung: Wenn unser Land angegriffen würde – würde da eine Verteidigungsbereitschaft herrschen? Oder würde die Mehrheit sagen: Lasst sie (wer auch immer) über uns kommen?

Erstattung Energieverteuerung

Das, was die Grüne Ricarda Lang laut Tagesschau mit Blick auf die Hilfen gegen die Energieverteuerung gesagt hat, ist nicht gerade sehr ermutigend und hilfreich. Die Ideologie steckt manchen doch sehr in den Knochen und im Hirn. Bin gespannt, wer sich durchsetzen wird: Diejenigen, denen die gegenwärtigen Menschen wichtig sind oder diejenigen, denen ihre Zukunfts-Ideologie wichtiger ist: https://www.tagesschau.de/inland/energiepreise-habeck-lindner-103.html Die Letztgenannten sollten nur beachten, dass eine Wirtschaft, die zerstört ist, wenig für die Umwelt machen können – und ebenso Menschen, die am Limit sind, sich nicht für Umwelt interessieren. Da können dann die Aktivist:innen noch so lamentieren und medial Mehrheit suggerieren. Es wird nichts helfen. Traumtänzereien schaden der Umwelt und der gesamten Gesellschaft. Und wenn Benzin in anderen Ländern teurer ist – ist das wirklich ein Argument, es teuer zu lassen? Eine Wirtschaft spielt sich in langer Zeit ein. Das Benzin kann auch teurer werden – nur muss das eben in Schritten geschehen, die die gesamten gesellschaftlichen Dimensionen im Blick haben. Und nicht von jetzt auf gleich x% steigen, damit eben vieles zerstören können.

Verteilung der Geflüchteten

Ich dachte immer, dass unsere Behörden inzwischen gelernt haben, Strategien entwickelt haben, wie Flüchtenden schnell geholfen werden kann. Aber es sieht fast so aus, wenn man die Tagesschau geschaut hat, als müsste man wieder von neuem lernen: https://www.tagesschau.de/inland/gefluechtete-ukraine-105.html

Zwangs-Hindus

Indien mutiert immer mehr zu einem Staat, in dem die Menschenrechte mit Blick auf Religionsfreiheit nichts gelten: Christen wurden zwangskonvertiert – sie wurden zu Hindus gezwungen: https://www.persecution.org/2022/02/14/forty-christians-forcibly-re-converted-india

Kyrills Wendung

Kyrill war einmal gegen Eroberungskrieg – wie kam es zur Wende? Hier ein Interview mit Johann Schneider: https://www.zeit.de/2022/11/patriarch-kyrill-wladimir-putin-russland-ukraine-krieg

Dem Libanon helfen

Trotz der Ukraine-Hilfe – es leiden die anderen Staaten weiter. Hier geht es darum, dem Libanon zu helfen: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/kirche-in-not-rettet-ueber-90-schulen-in-libanon

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/