Islam gehört zu Deutschland – der Ton macht die Musik

Über die Regierungserklärung von Merkel: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-gibt-regierungserklaerung-ab-15506094.html

Es findet ein Streit um Worte statt. Ich vermute, sie sind alle derselben Meinung – doch sie sprechen sie unterschiedlich aus:

Der Islam ist ein Teil Deutschlands geworden.

Ist der Islam ein Begriff, der Muslime ersetzt? Dass Muslime ein Teil Deutschlands geworden sind, daran besteht vermutlich bei niemanden ein Zweifel. Was den Islam betrifft:

Soweit er – bzw. dessen Vertreter – mit unseren Gesetzen usw. kompatibel ist/sind.

Das muss man wohl bei den Kontrahenten dazu denken, auch Merkel wird das so sehen. Von daher verstehe ich nicht, dass künstliche Trennlinien aufgebaut werden – wahrscheinlich wegen der Wahl.

Wie im Blick auf den Vorwurf gegen Spahn: Die MerkelPolitiker denken vieles ähnlich wie die Angegriffenen (Spahn/Seehofer) – doch auf die Wortwahl kommt es ihnen an, nach dem Motto: Der Ton macht die Politik.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html