kurioser Fall?

Ich weiß nicht, ob der Fall kurios ist. Ich vermute nämlich schon lange: quod licet Iovi, non licet bovi: Was den Herrschern erlaubt ist, ist dem Fußvolk/Rindvieh noch lange nicht erlaubt. Herrscher sind Politiker und Medien – Fußvolk alle anderen. Denn man sieht, dass heftig geredet wird in der Politik – wenn man so reden würde gegen Politiker, würde man komisch beäugt werden. Und das wird hier bestätigt: Einer hat einen Beitrag des BR geteilt – und nun Ärger bekommen: Der BR darf das – aber die Privatperson nicht: https://www.br.de/nachrichten/ypg-fahne-auf-facebook-geteilt-anwalt-spricht-von-zensur-100.html

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html