Lockdown + Briefwahl + Macht der Nachkommen – Unabhängigkeitserklärung ablehnen + Wahnsinn! + Nordstream 2 + Deutsche/r Michel/a + Jersey ohne Strom? + MagnesiumStop + Bundestagspräsidentin

Lockdown

Ob man inzwischen weltweit merkt, dass ein überzogener Lockdown zerstörerisch wirkt? Mit überzogenem Lockdown meine ich wie eh und je: Alle Gebiete und Formen werden lahmgelegt, unabhängig davon, ob in ihnen Covid Probleme bereitete: https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/fachkraeftemangel/

So müssen zumindest wir lernen: Unsere Ansprüche zurückzuschrauben und neue Wege zu suchen. Wird nicht gelingen. Irgendwann werden die Menschen aufmucken – spätestens dann, wenn einem großen Teil Kälte und Dunkelheit die Haut kratzen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/neue-bepreisung-eeg-umlage-sinkt-2022/ Aber Politik und Medien haben ja schon mal geübt, wie man Protestierende kalt stellt. Und: Dann kommt die Rettung: Cannabis! Menschen beduseln sich – dann dürfen falsche Politik und ihre Unterstützer unbehelligt weiter machen.

Immer dieser Pessimismus! Optimismus heißt die Ampel-Devise! Optimismus!

Briefwahl

Ist Briefwahl sicher genug? Was muss getan werden, um sie vor schwarzen Schafen zu schützen? Ob dieser Mensch nun zur Fälschung aufgerufen hat oder nicht: Ist es wirklich so einfach, dass man in Wohnsilos die Umschläge aus den Briefkästen fischt? Was ist, wenn Menschen gegen die finanziellen Verlockungen eben nicht gefeit sind, wie es hier der Fall zu sein scheint? Wir dürfen nicht auch noch – wie Berlin – auf dieser Ebene auf ein Provinzland hinabrutschen https://www.hessenschau.de/politik/geld-fuer-briefwahl-betrug-in-frankfurt-angeboten-vorwuerfe-gegen-kandidaten,kommunalwahl-manipulationsverdacht-100.html

Macht der Nachkommen

Nachkommen können mit den Vorfahren machen, was sie wollen. Sollten sich die jetzigen merken, die auch bald Vorfahren sein werden. JeffersonStatue stand ja nicht wegen der Sklaven da, sondern wegen der Unabhängigkeitserklärung. Nun denn, man muss Prioritäten setzen. Vielleicht lehnt man nun die Unabhängigkeitserklärung auch ab, weil sie einem SklavenhalterHirn entsprungen ist. https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/jefferson-statue-101.html

Ich war noch nie ein Freund von Statuen. Sie gehören einer alten Zeit an. Also weg damit. Kurios finde ich nur die Begründung, wie gesehen.

Wahnsinn! + Nordstream 2

Man nehme seine Energie-Ideologie + den Wunsch, die Bürger endlich erziehen zu können + den Traum davon, dass Politik die sozialen Nachteile finanziell ausgleicht + veraltete Technologie = https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90986000/energiekrise-das-teure-gas-gefaehrdet-die-energiewende.html

Nordstream 2

Baerbock soll gemeint haben, dass man zur Überwindung der Gaskrise Nordstream 2 nicht benötige. Irgendwie ist mir so, dass sie auch nicht wegen der jetzigen Krise gebaut worden sein soll, sondern mit Blick auf die Zukunft. Denn diese Krise war nicht im Blick – und man hat immer gesagt: Alles gut, alles, alles gut! Wenn die jetzige Regierung einen Rückzieher machen sollte, sind dann nicht ernsthafte Zweifel an der Zuverlässigkeit der Regierung angebracht? Weltweite Wirtschaft lebt von Zuverlässigkeit. Und wir sehen ja gerade, was passiert, wenn alles durcheinandergewirbelt ist und alle auf irgendwas warten, das irgendwo auf den Weltmeeren herumschippert oder doch noch nicht herumschippert oder was auch immer. Nun denn. Sie müssen auch ihre extremeren Parteigen*ossinnen ein wenig befrieden.

Ich denke, man sollte jetzt die Behörden ihre Arbeit machen lassen, statt politischen Druck auf sie auszuüben.

Wie schlau war die Politik, als sie einen Energiemix forcierte. Nun konzentriert sie sich auf wenig: Wind, Sonne, Gas nur notgedrungen, Atom und Kohle weg, Öl weg. Wenn man sich konzentriert, macht man sich abhängig. So ist das. Von anderen Ländern, vom Wetter. Möge die Politik wieder klug werden.

Deutsche Michel/a

Ein Beitrag, der mir weitgehend aus dem Herzen spricht. Statt Michel muss man freilich Michel*a sagen: https://www.welt.de/wirtschaft/article234362584/Ende-der-Aera-Merkel-Der-deutsche-Michel-ist-zurueck.html

Jersey ohne Strom + MagnesiumStop

Provinzielle uralte Kriegführung: Es wird der Feind von der Energie abgeschnitten: Wasser weg, Holz weg… Er soll verhungern oder sich ergeben. Und heute: Strom weg. Da wirft man Russland vor, Gas zurückzuhalten usw. und man macht das gleiche? https://www.spiegel.de/wirtschaft/jersey-frankreich-droht-kanalinsel-mit-strom-entzug-a-3593a434-2d71-4ecb-8f8e-af87b6db53d4

Apropos China: Ich schrieb neulich, dass China unsere Firmen lahm legen kann, weil sie von Stoffen von China abhängig sind. Nun das: https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/rohstoffe/lagerstaetten-bald-leer-magnesium-bombe-china-dreht-der-deutschen-metallindustrie-den-hahn-zu_id_24332392.html

Deutschland wird zum Spielball, weil es eine blinde Wirtschaftspolitik betrieb. Und wahrscheinlich auch weiterhin betreiben wird, wenn man sich das alles so an politischer Provinzialität anschaut.

Nun ja, auch das gehört zur Nachricht: China selbst soll in einer Energiekrise stecken. Irgendwie scheint weltweit die Politik die Übersicht über das eigene Land verloren zu haben, weil sie weltweit agieren und agitieren? https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/energiekrise-china-stromengpass-auswirkungen-lieferketten-stoerung-chipkrise

Bundestagspräsidentin

Da jubelt diejenige, die den Filmbeitrag zur Bundestagspräsidentin in der Tagesschau vom 21.10. gemacht hat – ich paraphrasiere: nicht nur die alten weißen Männer haben die wichtigsten Posten, nein, auch eine Frau! Hat sie noch nicht gemerkt, dass auch Frauen alte weiße Männer sein können? Und eine Frau, die das macht, was bislang weitgehend alte weiße Männer machten, hat selbst die Gesinnung eines alten weißen Mannes. Und dann wird auch noch eine Frau interviewt, die begeistert ist: Es gibt nicht nur Männer – auch Frauen! Und somit ist es richtig, dass auch eine Frau einen solchen Posten bekommt! In welcher Zeit lebt sie eigentlich? Inzwischen geht es nicht mehr um Mann – Frau, es geht um Migrant*in, Geschlecht divers usw. Also: Nicht jubeln, weil eine Frau an der Spitze steht, sondern in Buße und Asche gehen, weil nicht eine andere sexuelle und Herkunftsorientierung im Blick steht bei der Besetzung des Amtes.

Um nicht missverstanden zu werden – man hat ja so seine Profi-Bewusst-Missversteher – ich bin nicht dagegen, dass eine Frau das Amt übernimmt. Warum sollte ich. Es soll die fähigste Person dieses Amt übernehmen. Das ist mein Motto. Es geht mir nur um die Argumentation.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/