LGBTQIA2S+ + Nationale Gerichte Vorrang vor EUGH + Pakistan-Premier Khan + Afghanistan + Mali-Strategie? + Niger: Arzt entführt und ermordet + Äthiopien: Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen ermordet + Palästina – wer demonstriert?

LGBTQIA2S+

Es gab einmal eine Zeit, da liefen fast alle Menschen unter Hetero – zumindest öffentlich. Was für eine Reduktion! Jetzt gibt es Divers – LGBTQIA2S+ = Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer or Questioning, Intersexual, Asexual, Zwei Geister und das „+“ zusätzliche sexuelle Orientierung. Heteros tauchen somit nur noch unter + auf, denke ich mal, sonst wären sie ja ganz verschwunden. (Die Reihe wird wahrscheinlich immer länger, weil keiner einfach unter ein + subsummiert werden möchte. Jeder Mensch sieht sich als nennenswertes Individuum an.)

Interessant ist, wie schnell das gegangen ist. Wie schnell das Bewusstsein eines Teiles der Bevölkerung verändert werden kann. In der Vergangenheit wusste jede und wusste jeder – zumindest fast – wer er oder sie ist bzw. sein sollte. Jetzt muss man das alles im Laufe der Jugendzeit erst langsam herausfinden, oder in der Lebenszeit, weil man sich nicht festlegen will oder kann? Oder doch alles ganz anders? Sexualität – eine Rolle, die ich ständig wechseln können wollen möchte?

*

Der Soziologe Ulrich Beck hatte seinerzeit herausgearbeitet, dass die gegenwärtige Gesellschaft Menschen überfordert. Sie müssen ständig Entscheidungen treffen – Entscheidungen, die in vergangenen Zeiten nicht notwendig waren. Das geht von dem Schulbesuch, Partnerwahl, Berufswahl, Wohnort weiter, hin zu all dem, was dem Konsumenten an Auswahl alltäglicher Dinge angeboten wird.

Weiter geführt: Weil viele Menschen überfordert sind, werden die Folgen ersichtlich. Was den Konsum betrifft: Dank des Internets und bestimmter Plattformen wissen wir dann, welches Lebensmittel wir kaufen sollen – je nach Weltanschauung, derer wir uns zugehörig fühlen, wissen wir, welche Kamera wir kaufen sollen – eine die auf Vergleichsplattformen als die beste vorgestellt oder – wenn das Geld nicht reicht – die, von der wir ausgehen, dass viele sie kaufen, weil sie medial beworben wird. Wir gieren nach Hilfestellungen, Klicks, Anleitungen. Was die Psyche betrifft: Menschen werden dünnhäutiger, empfindlicher.

Auf weltanschaulicher Ebene wird so manches geboten, wo man sich einordnen kann, weil es einmal den Hauch einer Minderheit hat – die dann immer stärker wird. Minderheit sein ist gut – daran teilhaben, dass sie stärker wird, ist Lebenssinn. Betrifft z.B. auch die Klimafrage, das vegane Essen, und vieles andere mehr.

Nationale Gerichte Vorrang vor EUGH

Spannend, was in Rumänien beschlossen wurde: https://visegradpost.com/de/2021/06/24/rumaenisches-verfassungsgericht-zeigt-dem-eugh-die-grenzen-seiner-befugnisse/

Und spannend, was nun viele fordern, wahrscheinlich dieselben, die sich in Polen gegen die Neuordnung des Gerichts einsetzen.

Die Ostländer leben noch im Trauma der Sklaverei unter dem Kommunismus. Sie wollen sich nicht schon wieder einem großen Bruder ganz ausliefern.

Pakistan-Premier Khan – Blasphemiegesetz

Ich hatte bisherigen Medien-Infos eher ein positives Bild von Pakistans Premier Khan. Hier scheint es anders zu sein: https://www.persecution.org/2021/06/23/international-pressure-mounts-imran-khan-offensive-interview/

Wenn andere Länder seinem Aufruf folgen würden, das Blasphemiegesetz auch einzuführen, dann kämen aber auch seine Muslime nicht gut weg. Denn zu sagen, Jesus sei nur normaler Prophet gewesen wäre dann auch Blasphemie. Er wäre nicht am Kreuz gestorben – ebenso. Die Welt kann froh sein, dass Christen nicht erst seit heute ein solches Gesetz für abscheulich halten.

Ich kann natürlich verstehen, er muss seinen pakistanischen Extremisten Honig auf den Bauch pinseln. Kostet aber vielen Menschen Freiheit und Leben.

Afghanistan

Es werden die Menschen in Afghanistan, die mit dem Westen kooperierten, allein gelassen, kurz: den Mördern ausgeliefert. Entspricht das europäischen Werten? Um das Thema von gestern aufzugreifen. spiegel-online +. https://www.spiegel.de/ausland/bundeswehr-helfer-in-afghanistan-warum-laesst-deutschland-sie-im-stich

Ich schrieb schon 2012: https://blog.wolfgangfenske.de/2011/11/16/afghanistan-wahn/

Nachdem der Westen droht, die Leute dort mit den mörderischen Islamisten allein zu lassen, müssen sie irgendwie sehen, wie sie und ihre Einwohner überleben können.

Irgendwo schrieb ich schon – dass man sich um die Mitarbeitenden kümmern muss. Das war schon vor Jahren ein Problem, weil Obama schon einmal vorhatte, alles abzuziehen – und dann musste man doch bleiben, weil das Abschlachten der Bevölkerung vor Augen stand. Und jetzt wieder – als wäre es ein Deja vu. Ich denke dabei übrigens auch an die Christen.

Mali-Strategie

Hat man eigentlich in Mali eine Strategie? Wenn nicht, können sie die Soldaten gleich abziehen. Es wird ein zweites Afghanistan werden. Allerdings vor der europäischen Haustür. Die Islamisten dringen immer weiter vor. Strategisch denkt der Westen eher nicht. Der Abzug aus Afghanistan wird die Islamisten in Afrika ermutigen. Man darf diese weltweit operierenden Mörderbanden nicht isoliert sehen. Von den SüdPhilippinen über Südthailand, Teile in Indonesien, bis hin nach Afrika sind sie am Rumoren und Morden.

Niger

Arzt wurde entführt und wie auch andere Christen ermordet: https://www.persecution.org/2021/06/25/18-christians-slaughtered-religiously-motivated-acts-terror/

Äthiopien: Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen ermordet

In Tigray wurden drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen ermordet: https://www.spiegel.de/ausland/angriff-auf-aerzte-ohne-grenzen-in-aethiopien-drei-tote-a-d60503da-16dc-4c67-8034-ea0f284fa24b

Palästina: Wer demonstriert?

Wer demonstriert nach dem Tod eines Abbas-Kritikers gegen diesen? Hamas-Fans? Oder sind es Menschen, die es satt haben, von jeglicher ideologischen Clique regiert zu werden? https://www.spiegel.de/ausland/palaestinensische-autonomiebehoerde-nach-tod-eines-aktivisten-zusammenstoesse-bei-protesten-in-ramallah-