Afghanistan-Wahn

Ein Gouverneur erlaubte gemäßigten Taliban den Raketenbeschuss einer Stadt, um die gemäßigten Taliban für seine Sache zu gewinnen. Was für ein Wahnsinn: http://www.welt.de/politik/ausland/article13717899/Taliban-toeten-Kind-bei-vereinbartem-Raketenangriff.html Ich denke aber, dass nicht der Gouverneur dafür in Bausch und Bogen verdammt werden darf. Er versucht nur irgendwie den Kampf der gemäßigten Taliban gegen den der Hardliner zu unterstützen. Nachdem der Westen droht, die Leute dort mit den mörderischen Islamisten allein zu lassen, müssen sie irgendwie sehen, wie sie und ihre Einwohner überleben können.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de