Elektro-Autos + Karma-Gesetz + Beraterinnen in der Katholischen Kirche + Europäische Werte + Tote und Verletzte

Elektro-Autos

Elektro-Autos – neue Rechnungen von Wissenschaftlern haben kein Ergebnis, das sich viele wünschen. Wenn sich die Elektro-Autos-Apologeten wieder gesammelt haben, werden Nachrechnungen angestellt werden – und das Gegenteil bewiesen. Spannend für uns Laien: https://www.focus.de/auto/elektroauto/nach-diesel-gate-tesla-gate-wissenschaftler-beklagen-co2-betrug-bei-elektroautos_id_13418813.html

Karma-Gesetz

heute spricht man vom Karma-Gesetz – ist aber auch im alttestamentlichen Tun-Ergehen-Zusammenhang ausgesprochen: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, oder: Wer andere tötet wird den Tod spüren. Gilt auch für Europa: https://the-germanz.de/eine-dunkle-stunde-europas-mit-dem-matic-bericht-hat-die-eu-abtreibung-zum-menschenrecht-erklaert/

Beraterinnen in der Katholischen Kirche

Eine Frauenkommission berät Bistum Mainz: https://www.katholisch.de/artikel/30305-geschaeftsfuehrerin-mainzer-frauenkommission-ist-einmalige-chance

Europäische Werte

Es ist interessant, wie schnell europäische Werte geändert werden. Innerhalb weniger Jahre werden sie ins Gegenteil verändert. Von daher wird es spannend sein zu sehen, welche gegenwärtigen europäischen Werte in wenigen Jahren obsolet sind. Es wird wohl die Sterbehilfe allgemein durchgesetzt werden. Das wird das erste sein. Jedes Land, das dann dagegen ist, wird als außerhalb europäischer Werte angesehen und verurteilt. Ebenso wird es dem allgemeinen Recht auf Abtreibung ergehen. Etwas länger wird es dauern, wenn mit europäischen Werten nicht mehr vereinbar ist, Tiere zu essen. Mit europäischen Werten unvereinbar wird es sein, nicht klimaneutral zu leben. Jeder muss dann Klimaneutrale Zertifikate handeln. Dazu ist immer spannend zu sehen, dass der Meinungskorridor immer enger wird. Man darf natürlich alles meinen – und sogar sagen – wenn man in diesem von Gruppen der Gesellschaft erstellten Meinungskorridor agiert.

Tote und Verletzte

Tote und Verletzte in Würzburg nach einem Messerangriff: https://www.tagesschau.de/inland/wuerzburg-139.html Und: https://www.cicero.de/innenpolitik/terror-wuerzburg-messerattacke-amoklauf-islamismus

Verletzte deutsche Soldaten, drei davon schwer, in Mali nach einem Terrorangriff: https://www.tagesschau.de/ausland/mali-soldaten-117.html

Und wie viel Tote und Verletzte in Afghanistan durch den Vormarsch der Taliban täglich zu nennen wären, weiß man nicht. Wird kaum mehr berichtet: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/biden-ghani-usa-afghanistan-101.html

In spiegel-online + wird von Massenvergewaltigungen als Waffe in Tigray/Äthiopien berichtet. Und die Welt schaut zu. Weil der Äthiopische Regierungschef den Nobelpreis gewonnen hat? Weil er ein wichtige politische Figur ist? Man kennt die Gründe der hohen Politik nicht – die Zurückhaltung ist fatal. https://www.spiegel.de/ausland/massenvergewaltigungen-in-tigray-aethiopien-oft-zwingen-sie-die-familien-zuzuschauen

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/