Unreine Religionen

Warum entarten Religionen? – Das Regenwasser ist rein, doch wenn es Dach und Gassen durchlaufen hat, die unsauber sind, so verliert es seine reine Klarheit.

Dieser Satz wird Ramakrischna (1834-1886) zugeschrieben – und steht in der Tradition der europäischen Deisten: Ursprünglich war der Glaube rein – doch der Mensch hat ihn in den Religionen verunreinigt.

Das dient heute so manchen als Erklärung dafür, warum es unterschiedliche Religionen gibt – und warum man seine eigene reine Religion erschaffen soll.

Der christliche Glaube hat einen anderen Ansatzpunkt: Der Schöpfergeist Gottes wirkt in allen Menschen. Menschen lösen sich von dem Geist Gottes – und suchen ihr eigenes Heil.

Hildegard von Bingen sieht: „Der Heilige Geist ist Leben erzeugendes Leben, / alles bewegend und Wurzel der gesamten Schöpfung; / alles wusch er von der Unsauberkeit rein.“ https://lyricstranslate.com/de/spiritus-sanctus-vivificans-der-heilige-geist-ist-leben.html Kurz: Wer mit dem Heiligen Geist getauft ist – ist rein.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/