Dies und das: Alkoholverbot + Es läuft aus dem Ruder + Corona-Verantwortung + Philo-Rassismus + Handy aufladen

Wir in Deutschland: Lokal Alkohol-Verbot soll nicht möglich sein, weil es die Freiheit einschränkt? Rauchen wurde auch Schritt für Schritt lokal verboten. Zudem: Die Gesellschaft wird immer stärker zu einer bekifften und alkoholisierten Gesellschaft. Leider wählen die Kälber ihre Metzger noch immer selber. Es muss ein Umdenken stattfinden. Nicht nur eine jährliche Informationsrunde der Drogenbeauftragten, die dann wieder was sagt und alle sagen: Aha! Der Kampf gegen Drogen muss zu einer gesellschaftlich konzertierten Aktion werden, da wir sonst Chikago-Zustände bekommen werden. Und wenn man dieser Gefahr nicht ganz realistisch in die Augen schaut, wird sie die Gesellschaft zerstören.

Apropos Chikago: Eine schwarze Bürgermeisterin steckt auch in ihren lokalen Mächten fest. Es muss von Außen etwas geschehen. Allerdings können Polizeimaßnahmen nicht die einzigen Mittel sein, es kommt dann nur zu einem Katz und Maus Spiel zwischen Drogenbaronen und kleinen Drogenhändlern und der Polizei. Aber einfach nichts tun wie mancherorts wohl in manchen Städten ist tödlich für viele. Natürlich kann man sagen: Wer sich schaden und umbringen will, soll es tun. Aber viele Jugendliche rutschen da hinein, und wissen noch gar nicht so richtig, die Gefahren abzuschätzen. Zudem geraten sie in die Fänge irgendwelcher Dealer, die von deren Geld profitieren wollen.

*

Wir in Europa – was machen wir, um Gefahren zu erkennen und sie zu bekämpfen? Es geht nicht gegen Menschen – es geht gegen die von ihnen ausgehenden Gefahren, die man erkennen muss. Ein paar negative Schlagzeilen: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mutmasslicher-raser-von-coesfeld-festgenommen-16877100.html und https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/brand-der-kathedrale-in-nantes-verdaechtiger-gesteht-16876655.html (als ein Mosaiksteinchen der Angriffe auf Kirchen) und: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/frankfurts-oberbuergermeister-von-polizei-eskortiert-16876822.html und: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ausschreitungen-in-stuttgart-und-frankfurt-wir-uebernehmen-jetzt-deutschland-16875956.html

Oder: Muss man einfach lernen, damit zu leben?

*

Nicht die Polizisten sind das Problem. Das Problem sind die, die die Polizisten zum Problem machen: https://www.welt.de/vermischtes/article212275323/Koeln-150-Jugendliche-feiern-Polizisten-mit-Flaschen-beworfen.html

(Nachtrag: Manchmal kann man nur sarkastisch reagieren: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/frau-dreyer-beraet-die-polizei-wir-beraten-frau-dreyer-so-steigern-sie-ihre-glaubwuerdigkeit )

*

Wie viel Einwohner hat Europa? 446 Millionen
Wie viel Corona-Tote sind zu beklagen? 190.000
Wie viel Einwohner hat die USA? 328 Millionen
Wie viel Corona-Tote sind zu beklagen? 143.000
Wie viel Einwohner hat Brasilien? 209 Millionen
Wie viel Corona Tote sind zu beklagen? 82.000
Die Zahlen sind aus den Medien vom 23.7.2020

Was will ich damit sagen? Man darf Brasilien und die USA nicht mit Deutschland vergleichen. Europa ist in etwa richtig.

Wir stecken noch mitten drin. Leichtsinn ist verantwortungslos. Es ist noch nichts vorbei.

Und es ist einfach nur erschreckend zu sehen, wie verantwortungslos manche mit der ihnen geschenkten Gesundheit umgehen und andere damit gefährden.
*

Spannend ist: Was machen die zurückkommenden Urlauber mit unserem Land? In der Tagesschau gehört, dass Israel nicht weiß, wie es mit der neuen Corona-Welle umgehen soll. Ein Lockdown wird kaum mehr akzeptiert, die Menschen brauchen Geld. Ist das, was Israel erlebt, nur ein bitterer Vorgeschmack auf das, was wir erleben werden, wenn die Menschen nicht verantwortlich leben? Man hört immer von der zweiten Welle – gibt es Pläne, wie man in ihr handeln wird?

*

Praktikanten sind der Corona-Herd am Wolfgangsee: https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-Oesterreich-Mehr-als-50-Infektionen-in-Praktikantencluster.html

*

Ob manche nicht genervt sind von dem Rassismus, der sich darin äußert, dass man sie ständig fragt, ob sie Rassismus erfahren haben? Auch gut gemeinter Rassismus ist Rassismus.

*

Ein Autofahrer ließ sehr lange den Motor seines Wagens laufen. Daraufhin angesprochen sagte er: Ich muss mein Handy aufladen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/