Werte-Union

Was ist mit manchen CDUlern los? Nie was vom Wörterbuch des Unmenschen gehört? Für eine zivilisierte Partei gehört es sich nicht, andere als Krankheit zu bezeichnen, genauso wenig wie als Tiere usw. Das ist unter aller Kritik und diejenigen, die das tun, disqualifizieren sich selbst. Zudem ist das ein wunderbares Spiel, das man eigentlich zivilisiert abgelegt haben sollte: Wir suchen den Bumann/Sündenbock und schlagen drauf los. Was soll das? Krebsgeschwür, Beleidigung für CDUler…

Statt an einem Strang zu ziehen, geht das Gezacker unter den jeweiligen Gruppen los. Und manche westlichen Parteimitglieder haben wahrscheinlich noch gar nicht kapiert, dass es auch eine Ost-CDU gibt. Von daher kann ich verstehen, dass Ost-Deutsche die CDU immer stärker missachten. Die stärkere West-CDU ist noch nicht im Osten angekommen. Nun denn – das wird sich rächen – die AfD wird stärker. Und je stärker die AfD wird, desto stärker das Hexentreiben. So lange es der CDU gut ging, schien sie zivilisiert – aber das, was man jetzt erkennt, lässt in Abgründe blicken.

Wenn man auch sachlich für die Thüringen-Linke wirbt, weil dort Ramelow Ministerpräsident war und werden möchte, könnte es auch Gewinne für die AfD bedeuten, weil die CDU dann nach links abschwenkt. Von daher: Dieser Tipp – Toleranz für Die Linke – ist für die CDU nur mit Vorsicht zu genießen. Vielleicht sollte man den Fraktionszwang aufheben. Ohne Neuwahlen würde bedeuten: Man sitzt die nächsten Jahre aus, nach dem Motto: Was geht mich der Sturm von morgen an! Aber vielleicht koaliert man dann ja mit der AfD wie jetzt mit der Linken. Schmuddelkinder heute – politisch notwendig morgen. Empörungsröte mag in dem einen oder anderen Gesicht emporsteigen – aber das ist vor ein paar Jahren auch emporgestiegen, als es um Die Linke ging.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/