Menschen vergessen + Feinstaub + Ozeane zerstören + EU: Wer soll das bezahlen? + Bürger bezahlen alles + Manipulation + Klimahysterie

So ein Artikel kommt dabei heraus, wenn man die Firmen betrachtet, aber die Menschen vergisst, für die diese Firmen arbeiten. Zudem wird vergessen, dass es auch sowas wie Konkurrenz gibt – und dass Firmen, die das nicht beachten, auch bankrott gehen können – mit Auswirkungn auf eine ganze nationale Wirtschaft. Aber sowas übergehen wir doch gerne, wenn wir irgendwelche Leute an den Pranger stellen können: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimaschaedliche-firmen-wir-machen-s-kaputt-und-ihr-bezahlt-kolumne-a-c8f0e3c3-2f5f-4817-b16e-36d6097e58d5

(Wenn Firmen Verträge brechen, weil sich der Wind gedreht hat, dann werden die Firmen wie das Land Schaden nehmen, denn man weiß zurzeit der Vertragsschlüsse nie, in welche Richtung sich welcher Wind wehen wird. Man darf davon nicht abhängig sein. Nicht Gesinnungen halten am Leben, sondern Arbeit und Export.)

Kurios ist auch dieser vollkommen sachliche und informierende Kommentar, der schon im Titel signalisiert, wes Geistes Kind die Verfasserin ist – bzw. die Stellung auf spiegel online ganz oben – wes Geistes Kind die Spiegel-Redaktion ist: https://www.spiegel.de/wirtschaft/siemens-chef-joe-kaeser-und-die-nachhaltigkeit-der-maulheld-a-6d6a8c4a-74d8-403d-833e-ccf245341782 Der Beitrag unter „Wissenschaft“ gestellt?; https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/siemens-beschluss-zu-kohlebergwerk-empoert-australische-umweltschuetzer-

Einfach so wird übrigens in beiden Artikeln Australien nebenbei in die Argumentation eingeworfen. Liegt natürlich nahe, weil alle von Australien sprechen. Ob Australien wirklich ein sinnvolles Glied in der Argumentationskette ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Und gleichzeitig kommen dann solche Beiträge – Anstiftung zum Energieverbrauch: https://www.spiegel.de/karriere/bewerbung-per-video-zur-jobzusage- und https://www.spiegel.de/reise/fernweh/suedafrika-so-reisen-sie-sicher-durch-eins-der-schoensten-laender-der-welt- und: https://www.bento.de/tv/the-circle-auf-netflix-warum-wir-diese-sendung-verdient-haben- und: https://www.spiegel.de/kultur/musik/dr-motte-will-loveparade-wiederbeleben- usw. usw. Alles Klimaneutral. Vielleicht wird dafür ja das eine oder andere Bäumchen gepflanzt. Ärgerlich ist die Heuchelei dieser und ähnlicher Blätter. Krokodilstränen weinen – dann aber munter weitermachen da, wo man es heute gerne sieht. Auto = bäh, Flugzeug = bäh – aber elektronische Geräte = wow, Reisen = wow…

*

Feinstaub: https://www.spiegel.de/panorama/philippinen-blitze-bei-ausbruch-von-vulkan-taal-a-9b5f6cad-f7d1-4b2e-a23b-3c12d34fdf97

*

Die EU hat es ja: https://www.spiegel.de/politik/ausland/green-deal-der-eu-ursula-von-der-leyen-und-ihr-billionen-versprechen-a-da790e50-2c7d-4223-bb26-bec41cb8e450 Sie hat es eben nicht. Darum muss von der Leyen jetzt betteln gehen. Und manche Länder werden vermutlich ihre Geldsäckel recht zu halten, weil sie das nicht für relevant halten, was die Deutsche von der Leyen als Hauptparole ausgegeben hat.

Interessant die Formulierung:

Am Dienstagnachmittag diskutiert das Europaparlament, das zuletzt reichlich reißerisch den „Klimanotstand“ ausgerufen hatte, über die Pläne, für Mittwoch ist eine Resolution geplant.

*

Ozeane: Ja, das ist wirklich ein Trauerspiel, die Ausbeutung der Ozeane: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/york-hovest-bildband-ueber-bedrohte-meere-und-ihre-retter-a-1285364.html

*

Es ist kein Konzept, wenn man alles dadurch verändern will, dass man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht: https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/wie-sich-die-landwirtschaft-mit-10-euro-pro-monat-umkrempeln-liesse-a-4c4ddead-1a0b-4b94-a5f3-ed02baa9535e Man kann ja das eine oder andere Projekt in Erwägung ziehen – aber 100 Projekte gleichzeitig, die allen Geld aus der Tasche ziehen, dürften nicht unbedingt Freude an Vorhaben der Aktivisten (von der Regierung über NGOs und Einzelaktivisten) fördern. Diese Wohlmeinenden müssen aufpassen, dass sie nicht irgendwann das Gegenteil erreichen, weil sie den Bogen überspannen. Und ständig irgendwelche Zahlungen zu propagieren, fördern allein schon ein Abgezockt-werden-Gefühl.

*

Sie wollen sich nichts vorschreiben lassen, von dem sie nicht überzeugt sind: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/volkswagen-vw-verkauft-so-viele-autos-wie-noch-nie-16578891.html Wie heißt es in einem anderen Zusammenhang – gilt aber auch in dieser Fragestellung: So leicht manipuliert man uns nicht… https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/debatte-um-organspende-so-leicht-manipuliert-man-uns-nicht-16576429.html

*

Da hat man doch wieder ein Wort gefunden, dass man sehr schön zum Unwort des Jahres erklären kann, das ist so schön politisch – man kann so seinen Gleichmarsch signalisieren: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2020/01/14/klimahysterie-ist-unwort-des-jahres-2019/ Spannend finde ich, dass das Wort Hysterisch gleich in die Krankheitsecke gesteckt wird. Man kann auch sagen: Jemand lacht hysterisch, schreit hysterisch… – da ist keiner krank, sondern nur momentan außer sich. Aber zur Polemik gegen das Wort passt natürlich die erstgenannte Interpretation besser.

Das Wort „Ethikmauer“ hatte ich noch nicht wahrgenommen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/