Altenstadt-Posse

Da wird eine Lokalposse zu eine Nationalposse: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-ortsvorsteher-stefan-jagsch-in-altenstadt-cdu-und-spd-wollen-abwahl-a-1285893.html

Da wählen ein paar Lokalpolitiker einen NPD-Mann – aus sonderbaren Gründen. Und was finden wir in den Medien? Überall Reklame für die NPD: Logos noch und nöcher, Flaggen usw.

Ein Vorschlag zur Güte, um die Posse noch mehr zur Posse zu machen: Wie heißt unser Chef-Komiker? Böhmermann, ja, Böhmermann, der wollte doch in die SPD eintreten, um an der Spitze mitzumischen. Kann der sich in Altenstadt nicht zum Ortsvorsteher wählen lassen? Dann wäre der Platz endlich wieder besetzt – und zwar mit einem, von dem man vermuten könnte, dass er sich mit PCs und EMail auskennt.

Diejenigen, die ihn gewählt haben, bekommen massiv Ärger und wollen nicht mehr. Aber sie müssen bleiben, damit sie ihn abwählen können – es würden Stimmen fehlen. Darüber könnte man doch einen wunderbaren Film drehen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/