Warnung vor Leichtsinn

Man muss nicht vor Kinderbüchern warnen, die Kindern raten, man solle nicht mit einem Fremden mitgehen, sondern vor solchen Leuten, die vor diesen Büchern warnen. Was für ein Leichtsinn wird da fahrlässig (ich kenne die juristische Definition nicht, verwende das Wort also umgangssprachlich) in die Welt gesetzt. Aber Eltern, die es mit ihren Kindern gut meinen, werden das sowieso als gefährliches Geschwätz abtun. https://www.taz.de/!5576212/

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/