SPD – Soziale Versuche + Eigenständigkeit

Insgesamt sind diese Ansätze positiv zu betrachten – wenn die Menschen, die das Sozialsystem ausnutzen, auch rechtzeitig herausgefiltert werden können. Das scheint mir sehr wichtig zu sein, weil sonst wieder ein finsterer Schatten auf alle fällt, die wirklich in unverschuldeter Not leben, denen geholfen werden muss. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-will-mit-sozialstaatkonzept-2025-das-hartz-iv-trauma-ueberwinden-a-1252003.html

Aber die Pläne mit Blick auf Home Office halte ich für äußerst sonderbar. Das müssen doch wirklich Firmen entscheiden: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-02/spd-arbeitsrecht-home-office-gesetz

*

SPD: Gehaltserhöhung wird ausgesetzt – eine Haushaltskonsolidierung wird in den Blick genommen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/parteikassen-leer-gehaltserhoehungen-bei-der-spd-gestrichen-60039882.bild.html

Ich finde, die SPD ist im Augenblick dabei, ihre eigene Handschrift zu entwickeln – warum dann diese Worte von Gabriel? Denn gerade dann, wenn die CDU nicht mitmacht, kann die SPD sich mit neuen Ansätzen profilieren.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/