Radikalisierung der Ditib? + Verfassungsschützer und Ditib

Wird die Ditib radikaler? Verschließt sie sich stärker unserer Gesellschaft? Eine Beobachtung: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/letztes-kooperationsprojekt-deradikalisierung-ditib-gescheitert.html

Man stürzt sich in Deutschland auf alle möglichen irgendwie muslimisch eingeordnete Gesprächspartner – und schafft sie sich nach dem eigenen Bild. Man muss wahrnehmen, dass alle muslimischen Gruppen ein Selbstbild haben, Mit diesem gilt es umzugehen. Muslime sind keine Christen, keine Atheisten, auch keine unfertigen Christen oder Atheisten. Muslime sind Muslime – und das je nach religiöser Strömung.

Das muss man berücksichtigen, sonst fällt man immer wieder auf die eigenen Träume rein, die in den jeweiligen Muslimen was anderes sehen, als sie sind. Es gehört zum Menschlichen, dass man nicht den anderen nach seinem Bild gestaltet, sondern ihn so akzeptiert, wie er ist bzw. ihn so wahrnimmt, wie er selbst wahrgenommen werden möchte.

Traurig ist es allerdings – Bezug nehmend auf den oben genannten Beitrag – für die Muslime, die sich unserer Kultur weitgehend angepasst haben und nun erkennen müssen, dass der Islam nicht dem entspricht, was sie sich in ihren westlichen Träumen denken.

*

Die Begründungen, warum die Ditib nicht vom Verfassungsschutz beobachtet werden soll, ist sehr interessant. Kurz gesagt: Das würde die Politik stören. Es geht also nicht – zumindest in dem Beitrag – um die Frage, ob die Ditib beobachtet werden muss, es geht darum, dass sie aus politischen Gründen nicht beobachtet werden darf. Das würde die Pläne der Regierungen durcheinanderbringen und die türkischen Muslime entfremden: https://www.tagesschau.de/inland/ditib-beobachtung-101.html

Nicht das entfremdete Verhalten dieser türkischen Muslime stört – sondern dass sie noch mehr entfremdet werden könnten, wenn der Staat nach dem Rechten sieht. Zudem braucht man noch die Ditib, um den muslimischen Religionsunterricht anbieten zu können.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.