Seehofer – Watschenmann + Diesel-CO2-Werte + DSGVO + Sparzwang + Plastik im Stuhl / Plastikzeitalter + EU und Italien

Seehofer ist der mediale Watschenmann – man will ihn wunderschön linksliberal oder was auch immer grün aus dem Innenministerium weghaben. Und manche seiner bayerischen Landsleute lassen sich von diesen medialen Stimmungen manipulieren. https://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/politik/detailansicht-politik/artikel/vater-aller-probleme.html

*

Um Verhältnismäßigkeit geht es vermutlich schon lange nicht mehr in der CO2 Frage. Es ist eine Ideologie geworden, eine Art fundamentalistische Religion. Und insofern geht es nur noch um Aufreger und darum, die Aufregung am Kochen zu halten – ein wichtiger Koch: die so genannte Deutsche Umwelthilfe.: https://www.tagesschau.de/inland/merkel-diesel-fahrverbote-103.html

Laut Tagesschau vom 22.10. können, so das Umweltministerium, die Kommunen entscheiden, was sie machen. Ich dachte die Gerichte. Und wenn die Kommunen nicht im Sinne der Ankläger handeln, werden diejenigen, die vielleicht um Verhältnismäßigkeit gerungen haben, angezeigt?

*

DSGVO schlägt erst einmal in Portugal heftig zu: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/dsgvo-strafe-krankenhaus-in-portugal-muss-400-000-euro-zahlen-15852321.html

*

Da soll man sich doch drüber freuen, wenn man gezwungen wird, zu sparen – EU vom Feinsten?: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-will-trinkwasserregeln-verschaerfen-15852773.html

Auch dann, wenn es nicht krank macht, weg damit!

*

Interessant fand ich die Aufregung, dass Plastikpartikel im Stuhl von Menschen gefunden wurde. Man findet viel im Stuhl von Menschen. Übrigens: es gibt auch Mikroplastik in Zahnpasta. Warum soll dieses dann nicht in den Stuhl gelangen? Es ist mal wieder Panik angesagt. Man merkt: Wir leben nicht mehr im Eisenzeitalter, sondern im Plastikzeitalter.

*

EU legt sich mit Italien an: Brexit, Grexit, Itaxit…? Es ist vor allem wohl eine politische Entscheidung, wenn ich den Beitrag neulich im Radio richtig verstanden habe. Denn gegen Frankreich war man großzügiger http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-will-trinkwasserregeln-verschaerfen-15852773.html

Hiewr heißt es: EU will an Italien ein Exempel statuieren – also: politisch: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/neuverschuldung-eu-kommission-lehnt-italiens-haushalt-ab-a-1234750.html

Gegen wie viele EU-Länder kämpft man eigentlich in Brüssel schon, weil die Politik nicht passt?

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

2 Antworten auf „Seehofer – Watschenmann + Diesel-CO2-Werte + DSGVO + Sparzwang + Plastik im Stuhl / Plastikzeitalter + EU und Italien“

  1. ein wichtiger Koch: die so genannte Deutsche Umwelthilfe
    Interessant, wenn so genannte Theologen zu Dingen Stellung nehmen, von denen sie auch keine Ahnung haben.
    Die „so genannte“ Deutsche Umwelthilfe (DUH) macht nichts anderes als geltendes Recht durch zu setzen. Geltendes Recht, gegen das Kommunen und Bundesregierung laufend verstoßen.

    Überlegen Sie doch mal selbst:
    Welche Chance hätte die DUH mit einer Klage vor Gericht durch zu kommen, wenn sie das Recht nicht auf ihrer Seite hätte. Und das Gericht muss auch nach geltendem Recht entscheiden.
    Dies geschieht im Interesse der Verbraucher, die sonst schutzlos den Umweltbelastungen ausgesetzt sind.

    P.S.: Im vorliegenden Fall geht es übrigens nicht um CO2, sondern um erhöhte Stickoxid-Konzentrationen.

    Um Verhältnismäßigkeit geht es vermutlich schon lange nicht mehr in der CO2 Frage. Es ist eine Ideologie geworden, eine Art fundamentalistische Religion.
    Ich verstehe ja, dass Sie als Fahnenträger der Armleuchter für Dumpfbacken zu den Klimaleugnern gehören, aber mit ein bisschen sorgfältiger Recherche müssten auch Sie zu der Einsicht gelangen können, dass die Ideologie auf Seite derer liegt, die Hunderttausende von Wissenschaftlern zu Idioten oder/und Betrügern erklären und sich auf „Wissenschaftler“ berufen, die nachweislich von der fossilen Energiewirtschaft geschmiert sind.

    1. Soweit zum Thema Gerichte: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bundesgerichtshof-fehlerkultur-in-der-hoechsten-rechtsprechung-ist-wichtig-a-1235261.html – auch wenn ich mit Thomas Fischer schon häufiger mal ein Hühnchen gerupft habe.
      Es geht an dieser Stelle nicht um eine theologische Äußerung, sondern um eine als Bürger. Wäre klasse, wenn nur Experten Stellung nehmen dürfen. Eine Expertokratie… Was dürften Sie dann auch nicht alles schreiben?
      *
      Wieder diese rhetorischen Schienenbeintritte. Aber egal: Auch unter Wissenschaftlern dominieren mal diese und jene. Das hat nichts damit zu tun, dass man andere zu Idioten oder Betrügern erklärt. Wissenschaft ist menschlich. Rein biologisch – menschlich.
      Klimaleugner dürfte es kaum geben. Höchstens Klimaerwärmungsverneiner. Und diese teilen sich auch wieder auf in unterschiedliche Gruppen: Menschen gemacht – oder nicht… Nun denn, mögen sie diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.