Rizin-Anschlag + Trump und die JapanWirtschaft + Iran-Freundschaft + Russland Gefahr

Auf die Regierung der USA gab es wohl einen Anschlagsversuch mit Rizin: http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/rizin-briefe-an-amerikanische-regierung-fbi-nimmt-verdaechtigen-fest-15820267.html

*

Trump machte Druck auf Japan – jetzt wird verhandelt: http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/rizin-briefe-an-amerikanische-regierung-fbi-nimmt-verdaechtigen-fest-15820267.html

*

Kurios: Die iranische Regierung berief sich auf einen Freundschaftsvertrag, den die USA mit dem von der iranischen Regierung gehassten Schah geschlossen hatte – und hat vor Gericht Recht bekommen. Nun wurde der Freundschaftsvertrag von den USA gekündigt: http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/beziehungen-am-tiefpunkt-amerika-kuendigt-auch-freundschaftsvertrag-mit-iran-15820096.html

*

Interessant zu beobachten, wann eine besondere Betonung der Gefahr Russlands die Medienwelt erschüttert. Die Nato lebt ja gewissermaßen aus der Gegnerschaft zu Russland. Ohne Russland bräuchte man keine Nato. Dessen sind sich wohl alle Beteiligten bewusst: http://www.spiegel.de/politik/ausland/jens-stoltenberg-nato-generalsekretaer-sagt-russland-verhaelt-sich-ruecksichtslos-a-1231542.html

Interessant in dieser Frage sind auch die Briten. Sie bringen sich immer ein und zeigen, wie wichtig sie für Europa sind – weil sie gegen einen mächtigen Gegner kämpfen: https://www.tagesschau.de/ausland/russland-cyberattacken-103.html

Man darf Russland nicht unterschätzen. Das ist auch mir klar. Man darf aber auch den armen durch die Russen geknechteten Westen nicht unterschätzen, was propagandistisches Handeln betrifft.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/