Özdemir und Erdogan + Brexit

Ob er wirklich geglaubt hat, dass Erdogan mit ihm sprechen würde? https://www.focus.de/politik/ausland/einladung-zum-bankett-oezdemir-enthuellt-was-er-erdogan-beim-handschlag-im-schloss-bellevue-sagte_id_9681593.html

Vielleicht lädt Erdogan Özdemir mal in seinen Palast ein – ohne deutsche Sicherheitskräfte im Hintergrund.

*

Brexit: Ich muss schon sagen, dass ich Frau May bewundere. Warum schmeißt sie nicht alles hin und sagt: Machts doch alleine! Sie hat schon lange ausgehalten. Wahrscheinlich darf man alles nicht persönlich nehmen, sondern als politisches Spiel. Die EUler dürfen sie nicht zu leicht gehen lassen – obgleich es für alle besser wäre, weil sie dann Angst haben, dass die gesamten Oststaaten abhauen und leichtere Bedingungen wollen.

Aber eine Frage habe ich doch: Jeder weiß wohl, was dem anderen und sich selbst schadet. Und wenn man dem anderen schadet, schadet man sich selbst. Von daher müsste es doch möglich sein, einen passablen Weg zu finden. Aber so ein bisschen beleidigte Leberwurst ist schon bei den EUlern vorhanden: Wir bieten die beste aller Welten – und Ihr verlasst uns!

Die Briten gehen auch, weil die EUler zu wenig mit anderen Ansichten der Briten zurechtkamen. Unflexibel wird der Laden. Und je größer, wohl auch immer unflexibler. Aber sollte nicht der Blick so langsam mal überwiegen: Was tut uns gemeinsam gut – das lasst uns tun? Erfordert wohl zu viel Flexibilität.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/