Leuten weh tun

Im Zusammenhang mit der Klimapolitik sagte ein junger Politiker – ich erwähne keinen Namen und auch keine Partei:

Man müsste sich auch mal trauen, Politik zu machen, die Leuten weh tut.

Ich empfinde eine solche Aussage als ideologische Arroganz. Man muss die Leute zu ihrem Glück zwingen. Und wenn sie nicht erkannt haben, dass es ihr Glück ist – ich weiß es…

Solche Menschen kann man doch nur wählen, wenn man äußerst masochistisch veranlagt ist.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/