Rückblick 2: Trump und Nato und EU

  1. Wie sonderbar die EU-Granden denken, zeigt dieser Beitrag http://www.tagesschau.de/ausland/seehofer-brexit-101.html
  2. EU wollte sich Albanien kaufen? Baut ein Zentrum für Flüchtlinge, dann nehmen wir euch auf. Wie jämmerlich und im vollen Sinn Wert- und ehrlos ist das denn! Albanien wehrt sich zu recht. Mazedonien  auch. Was denken die von den Politikern dieses Landes? Lasst Euch kaufen – dann dürft ihr mitspielen. Ich denke, dass solche Zentren Aufgabe der UN sind.
  3. Habermas und EU – ich bin kein Freund des Nudging. Schade, Habermas wohl schon. https://www.cicero.de/kultur/Juergen_Habermas-Europa-EU-Eurozone-SPD-Sozialdemokraten-Heiko_Maas-Emmanuel_Macron-Demokratie
  4. Ein angemessenes Gutachten des Bundestages zum Thgema USA – Russland – Syrien! http://www.tagesschau.de/inland/syrien-voelkerrecht-103.html
  5. Was hat der Nato-Gipfel gebracht? Massenhaft Schlagzeilen über den bösen Trump. Medien können zufrieden sein, Trump wurde seinem Image gerecht. Spiegel-online trumpt mal wieder was das Zeug hält und vergleicht Trump mit einem Mafiaboss. Das sagt mehr über Spiegel online aus als über Trump – denn irgendwie hat es sich in meinem Kopf festgesetzt, dass man auch in der Politik Forderungen stellt und versucht, sie möglichst durchzusetzen. Trump verhält sich da – sagen wir mal – anders als Politik sonst in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Aber dann gleich mit dem Mafia-Boss zu kommen! Befriedigt wohl Spiegel-Online Leser, die brauchen auch ihre Zuckerle  http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-beim-nato-gipfel-verhandelt-wie-ein-mafiaboss-a-1218116.html
  6. Großes Thema war auch der höchste Richter, den Trump berufen hat – er wird es nicht leicht haben, denn er vertritt eine Meinung gegen das selbst ernannte Establishment: Demokraten und ihre Medien. Ob er gewählt werden wird? Das wäre für Demokraten blamabel.  http://kath.net/news/64422
  7. Am 4.7. hieß es, dass der Senatsausschuss weitere Hinweise für Einmischung Russlands sähe. Die US-Demokraten sind einfach unschlagbar im Verdrängen. Sie haben Mist gebaut, das Volk hat einen  anderen gewählt – und das können sie einfach nicht verknuspern und suchen nun Schuldige – in Russland. In diesem Zusammenhang: http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-geheimdienstchef-nennt-russland-aggressivsten-auslaendische-akteur-a-1218514.html Russland? Nicht China? Nun denn – im Augenblick ist es eben Russland.
  8. Trump gab May den Tipp, die EU zu verklagen – sie macht es wohl nicht. Wäre spannend geworden, wie das zu denken wäre. Aber der Beitrag spricht dann im Grunde nur davon, dass sie ihren Kurs härter durchziehen solle… Insgesamt ist der Beitrag interessant zum Thema und zaubert nicht nur ein Lächeln auf Mays Gesicht (wie der Artikel sagt), sondern auch auf das Gesicht der Leser (nun wissen wir, wo Trumps Mutter geboren wurde); manche Leser können allerdings nicht mehr lächeln http://www.spiegel.de/politik/ausland/trumps-brexit-vorschlag-an-may-die-eu-verklagen-a-1218535.html
  9. Nun steht der nächste große Aufreger – ein doppelter Aufreger vor der Tür: Putin trifft Trump, Trump trifft Putin.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/