„Bepreisung von Daten“ – „offensichtlich bekloppt“ + Polygamie + Integrationsmilliarden + Integrationswillige kommen

Die Bepreisung von Daten durch Politik und ihrer Lobbyisten ist offensichtlich bekloppt – so kann man es hier lesen: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/angela-merkel-und-die-digitalpolitik-das-maerchen-von-der-magischen-datensosse-a-1210302.html

*

Interessant:

Das hat das Bundesverwaltungsgericht anders entschieden: Das Prinzip der „bürgerlich-rechtlichen Einehe“ gehöre nicht zur freiheitlich demokratischen Grundordnung. Sondern sei eher ein Bekenntnis zu Recht und Gesetz sowie der im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechte.

Und das bedeutet? Wer sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung bekennt, kann eine Zweitfrau haben.

Spannend zu sehen, was manche Leute herumlavieren. Das sind wie solche Gesetze: Verboten, aber wenn es hilft, rechtlich erlaubt (DashCam). Oder man denke an das Urteil zur Rückführung von IS-Frauen, das ich auch deshalb so abwegig empfinde, weil es aussagt, dass Frauen nicht klar denken können, nicht selbständig Entscheidungen treffen können, nicht verantwortlich sind für das, was sie tun – natürlich nicht alle Frauen, sondern das ist eben das herumlavieren – wenn es um IS-Frauen geht. Vollkommen ungefährlich sind sie. Natürlich sind sie das. Aber wenn sie nicht anfällig sind für die Ideologie, dann sind sie anfällig für die radikale Unterordnung unter ihren Extremisten-Mann: http://www.spiegel.tv/videos/1532347-deutsche-is-frauen?

Und so dürfen freilich nicht alle Männer eine Zweit-, Dritt- Viertfrau haben… – oder jetzt doch? Frauen auch: Zweit-, Dritt, Viertmänner?

*

Integrations-Milliarden wurden ausgegeben und werden ausgegeben: http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/kosten-bund-fluechtlinge-101.html

Vielleicht kann man Soros als Mitfinanzier gewinnen?

Scherz beiseite. Was denkt man sich als manche kleinen Leut so? Sollen sie doch alle kommen. Und dann? Dann gibt es nicht genug Wohnungen. Und dann? Dann gibt es auch nicht genug Menschen, die sie ins Land einführen. Und dann? Dann gibt es nicht genug Lehrer, Psychiater, Sicherheitskräfte… Und dann? Dann merkt man irgendwann, dass Menschen gekommen sind und keine angepassten programmierbaren Roboter. Und wo hapert es noch?  https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/uni-klinik-duesseldorf-keime-100.html

Aber es gibt auch Nutznießer: Es werden mehr Lebensmittel und Güter gekauft. Damit steigt das Bruttosozialprodukt, wenn man es denn noch so nennen will. Ist doch was!

Übrigens hat laut HR-Info die Bremer Bamf-Mitarbeiterin, die einfach Aufenthaltserlaubnisse ausgestellt hat, gesagt, dass es ihr um die Not leidenden Menschen geht. Damit ist sie eine gute Frau, die wunderbar angepasst ist: Das Gesetz bin ich, wenn ich (bzw. meine Gleichgesinnten) entscheide, dass das gut ist, was ich tue. Gesinnungsethik pur. Verantwortungsethik – nun denn. Privatmoral steht über dem Gesetz – wenn das alle machen würden? http://www.tagesschau.de/inland/bamf-chefin-bremen-101.html

Was hört man von der SPD? Verantwortlich sind immer die anderen: https://www.vorwaerts.de/artikel/spd-merkel-asyl-skandal-endlich-aufklaeren

*

Frankreich räumt ein Migranten-Camp: http://www.tagesschau.de/ausland/illegales-zeltlager-geraeumt-101.html

Es ist noch immer vieles nicht unter Kontrolle. Vor allem auch, wenn man an Italien denkt. Und dennoch fordern manche: Holt sie rüber. Meine Sicht von Menschlichkeit ist anders. Von daher finde ich es richtig, dass Milliarden ausgegeben werden, um die Situation im Heimatland zu fördern. Aber ob das nicht alles Fehlinvestitionen sind, wird sich zeigen. Man muss das kritisch beobachten – wer sind letztlich die Nutznießer dieser Milliarden? Sind sie raus geworfenes Geld für korrupte Eliten oder unterstützen sie Gesellschaften, die auf gutem Weg sind?

*

Integrationswillige kommen wieder vermehrt. Und wer schickt sie?: https://www.welt.de/politik/ausland/article176776475/Brennpunkt-der-Migration-Zahl-der-Fluechtlinge-ueber-neue-Balkan-Route-verzwoelffacht.html

*

Wahre Flüchtlinge bleiben draußen – Migranten dürfen rein? https://koptisch.wordpress.com/2018/05/28/fast-allen-konvertiten-zum-christentum-wird-asyl-verwehrt/#more-80248

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

4 Antworten auf „„Bepreisung von Daten“ – „offensichtlich bekloppt“ + Polygamie + Integrationsmilliarden + Integrationswillige kommen“

  1. @caelo,

    sieht ganz so aus, als würden ihre stramm-rechten Gesinnungsgenossen wieder einmal mit ihrer Klage auf die Nase fallen:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/drohender-rechtsstreit-warum-die-afd-klage-gegen-merkels-fluechtlingspolitik-ein-rohrkrepierer-ist/22583502.html?ticket=ST-479773-sCgSvds21rBHe1BgEeAK-ap1

    Ist halt nicht so einfach, wenn man von Recht und Gesetz nicht allzu viel versteht und lieber mit dem Holzhammer vorgeht, wie es Gauleiter und Kameraden schon mehrfach demonstriert haben.

    Bleibt zu hoffen, dass diese Schokoladen-Weinachtsmänner (außen braun und innen hohl) bald wieder in der Versenkung verschwinden. Uns würde jedenfalls nichts fehlen, wenn es die Armleuchter für Dumpfbacken (= AfD) nicht wieder in unsere Parlamente schaffen.

  2. Übrigens hat laut HR-Info die Bremer Bamf-Mitarbeiterin, die einfach Aufenthaltserlaubnisse ausgestellt hat, gesagt, dass es ihr um die Not leidenden Menschen geht.

    Ähnliches hatte einst auch die Bundeskanzlerin gesagt, für die Deutschland auch nicht mehr ihr Land sein könne, wenn man sich dafür entschuldigen müsste, wenn man ein freundliches Gesicht zeige…
    Dass mit der widerrechtlichen Grenzöffnung allerdings die Fratze des Rechtsbruchs, der Willkür, des Vertrauens- und Sicherheitsverlustes einhergeht, wurde einfach hingenommen.

    Und nun wird so getan, als ob einzelne Beamte Schuld an den ungeheuerlichen Vorgängen von 2015 bis heute haben. Statt Bauernopfer zu suchen, sollten die wirklichen Entscheidungsträger zur Verantwortung gezogen werden.

    Am 12.4.18 wurde dazu von der AfD eine Klage beim Bundesverfassungsgericht gegen die Bundesregierung eingereicht. Der folgende Artikel zeichnet die Rechtsbrüche nach, auf die in der Klageschrift verwiesen wird – eine interessante Lektüre:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/06/01/verfassungsklage-gegen-regieren-nach-art-einer-raeuberbande/

    Die Rechtsbrüche innerhalb des BAMF erscheinen angesichts dieser Vorkommnisse in einem anderen Licht oder eben gerade nicht – je nachdem, wie man es verstehen will.

    1. Als Kolorit zu diesem Kommentar möchte ich noch auf einen interessanten Blogartikel von Alexander Wendt hinweisen, in dem er Verbindungen zwischen dem BAMF-Skandal und der Regierungspolitik aufzeigt und zusammenfassend feststellt:

      Die Chronik des BAMF und der Migrationspolitik seit 2015 liest sich also gerade nicht wie ein Staatsversagen, sondern als schrittweise Aushöhlung des geltenden Rechts zugunsten einer Einwanderungspolitik, die sich nur noch nach dem Zustrom der Einwanderer richtet.

      Quelle: https://www.publicomag.com/2018/05/wie-das-kanzleramt-das-recht-aushoehlte-eine-chronologie/

    2. Und auf noch einen lesenswerten Artikel möchte ich verweisen:
      http://www.achgut.com/artikel/stell_dir_vor_wir_schliessen_bamf_ab_und_keiner_merkts

      Er beginnt mit den Worten:

      Stellen wir uns vor, in Deutschland würden zwei Drittel der Fahrschüler die Führerscheinprüfung nicht bestehen. Trotzdem entlassen wir sie fast alle in den Straßenverkehr, die Geeigneten wie die Ungeeigneten.

      Im Text wird ausgeführt, wie unsinnig die gegenwärtige Asylpraxis in Deutschland ist, wie sie allen Beteiligten mehr schadet als hilft und welche Maßnahmen dazu führen würden, die Probleme in den Griff zu bekommen – auch die des BAMF.

Kommentare sind geschlossen.