Verhaftung von Menschenrechtlern + Antisemitismus ist Gotteslästerung + Muezzin statt Glocken

In Saudi Arabien werden Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten verhaftet: http://www.fr.de/politik/saudi-arabien-herber-schlag-gegen-frauenrechte-a-1509995

Der saudische Chef muss das machen, damit seine islamistischen Untertanen wieder beruhigt werden, und diejenigen eins auf den Deckel bekommen, die in Aufbruchstimmung waren und mehr an Öffnung erwarten, das geht ihm dann doch zu weit. Das ist politische Taktik. Die erfordert, dass man andere opfert. Alter Trick. Zeigt aber, dass man noch immer nicht über die archaische Zeit hinaus ist!

*

Antisemitismus ist Gotteslästerung – wird aber kirchlich wohl nicht intensiv beachtet: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/2018/05/23/alan-posener-christlicher-antisemitismus-in-der-kirche/

*

In einer schwedischen Kleinstadt wurde angeblich der Muezzinruf erlaubt – der Glockenklang wurde vor Jahren verboten: http://www.kath.net/news/63874

Kann ich verstehen: Der Muezzinruf klingt so schön exotisch nach Urlaub.

(Gab es das nicht schon einmal vor ein paar Jahren?)

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/