Medikamentenfälschung + Maltas Sumpf?

Hoffentlich tut unsere Regierung bzw. die EU alles, um diese kriminellen Taten nicht in Europa Fuß fassen zu lassen: http://www.achgut.com/artikel/gefaelschte_medikamente_toeten_viele_tausend_afrikaner

Afrika selbst kann wahrscheinlich nur sehr, sehr langfristig aus diesem Sumpf herauskommen. Aber wie? Durch starke Regierungen. Das heißt, Regierungen, die Korruption bekämpfen – selbst nicht korrupt sind, durch Aufklärung – weitere Versuche nennt der Beitrag. Und: Kann Europa oder die USA usw. dazu beitragen, dass Menschen in Afrika sich sichere Medikamente leisten können?

*

Alle schauen auf Ungarn. Vielleicht sollte man intensiver nach Malta schauen, weil das, was da zu Tage zu treten scheint, für die EU gefährlich werden könnte. Kriminalität, die nicht rigoros bekämpft wird, hat den Hang, sich auszubreiten. Man denke dabei auch an die Slowakei.

Ein interessanter Beitrag: Auch das ist vermutlich Europa 2017/2018: https://www.republik.ch/2018/04/09/mord-auf-malta-teil-1

Kann die EU mutige Menschen schützen? Will die EU mutige Menschen schützen?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html