Facebook-Prioritäten + Berlin: IsraelFlaggen verbrannt + Medien trauen? + Politik: Maßstäbe verrückt + Altersangaben + Rotes Kreuz verrückt

Es ist wichtiger, politisch unliebsame Meinungen einzuschränken als Kriminelle? Das lässt dieser Beitrag erschließen: http://www.tagesschau.de/ausland/facebook-kritik-101.html

*

Man sollte sich sehr gut überlegen, wen wir ins Land lassen: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/aggressive-proteste-gegen-trumps-jerusalem-entscheidung-in-berlin-15332707.html

Wenn diese überhandnehmen, dann ist die Politik nicht mehr frei, sich für Israel zu engagieren.

Es wird alles mögliche vermieden, um die Bevölkerung mit der Realität zu konfrontieren. Konfrontiert wird sie nur dann, wenn es unbedingt nötig ist – aber dann so verpackt, dass die Information (fast) ins Gegenteil gerückt wird. Ansonsten: Pssst. In Medien und Politik sitzen aus dieser Perspektive „Pssst“ schon gute Berater. Das muss man ihnen lassen. Aber irgendwann hat es sich ausge“Pssst“.

*

Können wir Medien trauen? Zum Thema Israel: https://tapferimnirgendwo.com/2017/12/07/zum-thema-hauptstadt-jerusalem-wussten-sie-das/

*

In der Politik scheinen sämtliche Maßstäbe verrückt zu sein – gibt es eigentlich jemanden, der das für normal hält?: https://philosophia-perennis.com/2017/12/07/ob-boris-palmer-ich-bin-rechtlich-verpflichtet-fuer-fluechtlinge-eine-wohnung-zu-bauen-nicht-fuer-sie/

*

Es gibt tatsächlich Leute, die einem 17 Jährigen nicht ansehen, dass er 33 Jahre alt ist? Oder haben sie es angesehen – aber es ist ihnen alles egal? http://www.focus.de/politik/deutschland/prozess-zum-mord-an-maria-l-gewaltverbrechen-in-freiburg-hussein-k-ist-laut-vater-bereits-33-jahre-alt_id_7955255.html

Menschen, die, um an Wohltaten des Landes zu kommen, betrügen, sollten stante pede ins Flugzeug gesetzt werden. Aber wer kann es ihnen verdenken, dass sie betrügen? Das Problem sind somit auch die Behörden, die an dieser Stelle versagen. Hier wahrscheinlich die Politik, weil sie nicht genügend Menschen einstellt, die wirklich genau hinschauen können – oder Menschen ins Land lässt, obwohl nicht genug da sind, die alles überprüfen können.

*

Verrückt ist auch das belgische Rote Kreuz: Es will – zumindest die Leitung – das Rote Kreuz entfernen, weil man säkular sei. Mitarbeiter wehren sich: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20171209318622675-belgien-rotes-kreuz-ohne-kreuze/

So einfach geht das wohl auch nicht, wenn man daran denkt, wie intensiv neue Bezeichnungen und Logos verhandelt werden. Erst 2016 hat man sich darauf geeinigt: Kreuz und Halbmond.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html