Ermordung von Christen + Armenien Genozid

Wir dürfen die Ermordung von Christen nicht verschweigen – nur weil man Angst haben muss, dass eine Religion ins Zwielicht gerät. Wir sind es den Opfern schuldig, dass sie nicht vergessen werden, dass man zumindest wahrnimmt, dass sie aufgrund ihres Glaubens ermordet wurden. Und so erinnern wir uns an die Ermordung einer Mutter von zwei Kindern (Sadia Ali Omar) und ihres Cousins (Osman Mohamoud Moge) in Somalia: http://www.jihadwatch.org/2014/03/somalia-islamic-jihadists-behead-mother-of-two-girls-and-her-cousin-after-discovering-they-were-christians Und wir wissen und können differenzieren, dass, wenn sich Menschen einer Religion unmenschlich benehmen, nicht alle so sind. Sie sind entsetzt darüber, dass Menschen ihrer Religion so etwas im Namen Allahs anderen antun.

Die Namen der ca. 200 in Nigeria ermordeten, auf die ich gestern hingewiesen habe, die weiß im Augenblick Gott allein. Es ist nicht ganz klar, ob es sich um religiöse Morde handelt – oder ob es den Fulbe darum geht, andere Stämme zu vertreiben (Hausa, Berom…). Wie dem auch sei: Der Staat Nigeria ist äußerst labil, weil er nicht überall für Sicherheit garantieren kann.

Im nächsten Jahr jährt sich der Mord an den Armeniern zum 100. Mal. Es wird wichtig, dass dieses Datum in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. http://www.rferl.org/content/armenian-genocide-ottoman-zeman-czech/25249335.html

Es ist wichtig, wieder einmal an die in Syrien entführten Bischöfe zu erinnern: http://www.kath.net/news/42310 Leben sie noch? In welchem Zustand sind sie? Ebenso möchte ich in diesem Zusammenhang an die vor vier Jahren im Jemen entführten Deutschen, an die Familie Hentschel, erinnern. Viel Informationen bekommt man nicht.

Ein Mob von 200 Leuten setzte in Pakistan einen Hindu-Tempel in Brand, weil jemand gesehen haben will, dass Koran-Seiten verbrannt worden seien. http://www.jihadwatch.org/2014/03/pakistan-enraged-muslim-mob-burns-hindu-center-over-rumors-of-quran-desecration

Wie viel Menschen aufgrund des unmenschlichen Blasphemie-Gesetzes in Pakistan leiden müssen: http://www.persecution.org/2014/03/14/global-rise-in-use-of-blasphemy-law-u-s-report/

Wo Christen unter Druck geraten, geraten auch andere Menschen unter Druck – auch Frauen: http://www.welt.de/politik/ausland/article125880940/Ein-Gesetz-fuer-fromme-Paedophile-im-Irak.html  Es ist immer ein Indikator.

Sansibar – eine Insel in Gefahr: http://www.christenverfolgung.org/im-fadenkreuz-radikaler-islamisten.html

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de Ausweichblog: www.das-und-dies-wf.de

KategorienAllgemein