Halal-Fleisch

Halal-Fleisch – von vor der Schlachtung betäubten Tieren oder nicht? Die Diskussion unter Muslimen ist vorhanden – manche meinen, ein Tier vor der Schlachtung zu betäuben, widerspreche nicht dem Glauben. Wesentlich sei das Gebet über das nach Mekka gedrehte Tier und der Ausblut-Schnitt. Andere sehen das nicht so: http://journalistenwatch.com/cms/2013/08/05/jouwatch-unterstutzt-diese-petition-an-das-bundesverfassungsgericht-verbieten-von-halal-fleisch-in-deutschen-markten/

Und wenn nun Halal draufsteht – ist das dann so Halal, dass es für alle Halal ist? Denn dann ist eine Betäubung des Tieres vor der Schlachtung nicht vorgesehen. Wenn sich die Mehrheit der Muslime gegen eine Betäubung einsetzt, muss dann die Firma, die betäubt hat, weil manche Muslime es so als richtig gesehen haben, wegen religiöser Kriegsführung gegen diese Mehrheit der Muslime damit rechnen, angeklagt zu werden? Man begibt sich als Halal-Fleisch-Firma auf wackligen Boden. Schadensersatzforderungen könnten kommen. Das könnte nicht ein so cleverer wirtschaftlicher Schachzug sein, Halal-Produkte herzustellen, wenn man sich nicht der Mehrheit der Muslime unterwirft. http://de.wikipedia.org/wiki/Halal

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de