Islam und Europa

Hier wird ein Buch vorgestellt: http://blauenarzisse.de/index.php/rezension/item/4020-islamkritik-weichgespuelt – es geht um das Buch des Soziologieprofessors Bruno Tellia und des Professors für Politikwissenschaft Berthold Löffler: Deutschland im Werte-Dilemma. Kann der Islam wirklich zu Europa gehören? Olzog-Verlag 2013.

In der Rezension wird dargestellt, dass der Islam in Europa und der Welt richtig dargestellt werde, mit Blick auf die Maßstäbe Freiheit, Solidarität, autonome Lebensführung, Emanzipation, persönliches Gewissen, Demokratie, Menschenrechte. Angesichts dieser für den Westen konstitutiven Werte hat bekanntlich der Islam durchgehend schlechte Karten. Das wird auch entsprechend dargestellt, doch am Ende, so der Vorwurf, werde gesagt, dass der Islam sich ändern müsse, damit er zu Europa passe – aber gerade das sei wenige Seiten vorher ausgeschlossen worden. Das sieht der Rezensent als verarsche des Lesers an.

Nun, ich muss sagen, dass das im Grunde auch meinen Blog durchzieht. Denn es ist die Hoffnung, angesichts der Muslime, die ich kenne, dass der Islam in Europa so sehr von den für den Westen konstitutiven Werten infiziert wird, dass er sich eben ändert  – nur das braucht seine Zeit. Denn diese Werte sind es, davon gehe ich aus, die dem Menschen weltweit im Grunde liegen, die er erstrebt – doch das wird von den Zwängen, die islamistische und islamische Gruppen ausüben, in den einzelnen Muslimen unterdrückt. Meine Hoffnung ist es, dass irgendwann diese Muslime, die unter der Fuchtel ihrer extremistischen Glaubensbrüder stehen, sich befreien. Nur bedarf es dafür unserer westlichen Gesellschaft, die sie dabei unterstützt und die nicht vor dem faschistoiden Gebaren dieser Gruppen zurückschreckt und zu ihrem Tun Ja und Amen sagt. Wenn unsere westliche Gesellschaft vor deren Drohen einknickt und kuscht – wie können wir dann von den Muslimen erwarten, dass sie sich von diesen tyrannischen Formen befreien?

Und das gilt auch für die islamischen Länder. Es ist bitter zu sehen, wie der Westen die Islamisten unterstützt, statt die freien Gruppen. Er lässt diese Menschen, die sich nach einer Gesellschaft auf dem Weg zu den für den Westen konstitutiven Werten sehnen, aus irgendeinem mir unbekannten Grund allein.

Und auch diese Frau wird allein gelassen? http://www.dailymail.co.uk/news/article-1377780/London-Taliban-targeting-women-gays-bid-impose-sharia-law.html

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de