Monika Maron+Necla Kelek

Sehr guter Beitrag über Sprechverbote, Denunziationen und gesellschaftspolitisches Mobbing, über sich selbst ausgrenzende Migranten, die sich als Opfer stilisieren, Islamverbände, die überall Rechtsextreme wittern, aber gegen Islamfaschisten nichts tun, islamische Theologie will sich nicht mit eigenen Schwächen auseinandersetzen – beschimpft dafür Kritiker als islamophob, Türkei- und Ägypten-Demokratie = Berücksichtigung derer, die mich gewählt haben (Demokratie der Gleichgesinnten), alle anderen zählen nicht, in der EU hat man bislang kulturelle Unterschiede nicht ernst genommen, es ging nur um wirtschaftliche und politische Interessen usw., usw.: http://www.welt.de/politik/deutschland/article117845292/Der-politische-Islam-bleibt-eine-Gefahr-fuer-alle.html Nun, für meine Blogleserinnen und -Leser nichts Neues, aber in dieser Konzentration wird das Dilemma unserer Zeit auf den Punkt gebracht.

Übrigens: Hier ist es auch wieder, das Verbot, seine Meinung zu sagen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article117843982/Kritik-am-Verfassungsgericht-schlaegt-hohe-Wellen.html Auch Verfassungsorgane und ihre Vertreter müssen immer wieder ihre Rolle austarieren. Und sei es im Streit.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de