Kirche gewinnt Zuspruch

Es steigt die Zahl derer, die sich wieder der Kirche zuwenden. http://www.katholisches.info/2013/06/29/erlebt-die-religion-eine-wiedergeburt-neue-erhebungen/ Weltweit gesehen wird das Christentum bis 2050 stark wachsen – durch Hinwendung der Menschen zum christlichen Glauben. Auch der Islam und der Hinduismus werden stärker, allerdings durch hohe Geburtenrate. 3/4 der Amerikaner wünschen einen stärkeren Einfluss der Religion, 17% sähen in einem Rückgang der Religion eine gute Nachricht.

Und die Atheisten? In manchen Ländern werden sie öffentlich stärker wahrgenommen – aber ihre Organisationen profitieren nicht davon. Die meisten sind lieber privat Atheisten und keine atheistischen Aktivisten. Gibt es eigentlich Atheisten, die sich zusammenschließen, ohne in Form einer Ideologie miteinander verbunden zu sein? Worin besteht der Unterschied der unterschiedlichsten atheistischen Gruppen und Grüppchen? Warum tun die sich nicht ganz einfach zusammen?

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de