Türkei nicht schlecht aussehen lassen

Es liegt zum Beispiel mir fern, die Türkei schlecht aussehen zu lassen: http://www.pi-news.net/2013/06/erdogan-der-bose-wolf/#more-334929 Es geht um Erdogan und den Versuch eines Teils seiner AKP die türkische Gesellschaft autoritär umzustrukturieren. Dass sich unter den Demontranten auch Gruppen befinden, die mir politisch eher befremdlich sind, habe ich neulich erwähnt. Und es geht darum, die Kräfte zu stärken, die eine freie, demokratische Türkei anstreben. Dass Islamisten mitmischen, das habe ich noch nicht gesehen – und das unterscheidet die Auseinandersetzung auch von der in Syrien. Dass linke Gruppen mitmischen, habe ich neulich erwähnt, dass nationalistische Gruppen mitmischen ist denkbar. Auch dass das Militär entsprechend mitmischt, kann man sich denken, nachdem Erdogan es auf recht suspekte Art und Weise ausgeschaltet hat.

Ich vermute hier, dass die Medien sich zu Recht auf Erdogan einschießen, weil er hier das sagt und von sich zeigt, was er in den letzten Jahren schon immer zurückhaltend gezeigt hat. Ich muss sagen, dass die Demonstranten mir insofern Mut machen, als ich sehe, dass in der Türkei Kräfte agieren, die, wenn diese die Gesellschaft vollkommen durchdringen könnten, auch eine EU-Mitgliedschaft der Türkei erlauben würde. Aber der Weg dahin ist noch endlos – zumindest so lange solche Leute wie Erdogan an der Macht sind, die die türkische Gesellschaft islamistisch umpolen wollen und dieses Ziel auch mit der EU verfolgen, lehne ich eine solche Mitgliedschaft ab.

Zu Erdogan als Geschenk Allahs: http://europenews.dk/de/node/68722

Zur Türkei, die krampfhaft versucht, die Demonstranten von Israel gesteuert sein zu lassen: http://europenews.dk/de/node/68658 – das also meinte Erdogan, wenn er von ausländischen Kräften sprach. Also würden wir hier sagen: ein antisemitisches Argument. Oder Ist Erdogan als Muslim vor Antisemitismus gefeit und nur Anti-Israelit? Dass Erdogan das europäische Parlament nicht anerkennt, weil es sich ihm nicht unterstellt, kann man sich denken: http://europenews.dk/de/node/68657

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de