Gegen das Vergessen

Gegen das Vergessen der Morde und Brandstiftungen und Mordversuche durch RAF und deren Sympathisanten: http://www.welt.de/kultur/article117201988/Hans-Magnus-Enzensbergers-boeser-Bruder-Ulrich.html Irgendwie scheint das alles immer wieder in der Versenkung der Geschichte zu verschwinden. Stellen wir uns einmal vor, diese Ausmaße der Gewalt würden heute auftreten. Mancher würde über den Zustand der Gesellschaft verzweifeln. Aber das, was wir heute erleben, ist nur ein kleiner Klacks angesichts des RAF-Problems, das auch damals so manchen Jugendlichen fasziniert hat. Das war für die Gesellschaft der Bundesrepublik einer der schwierigsten Zeitpunkte nach 1945. Das Problem heute ist anders: Heute geht es darum: Welche Vorzeichen werden gesellschaftspolitisch gesetzt, die dann Morgen entsprechende Probleme verursachen können – oder wenn sie gut gesetzt sind, verhindert werden können.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de