Scientology

Hintergründe einer dunklen Weltanschauung: Der Trailer:

Der Film: Teil 1: Auf youtube ansehen:

 

Wenn man sich diesen – und andere Filme über Scientology anschaut – kommen einem Erinnerungen in den Sinn an Gesellschaftssysteme, die es verstanden haben, andere so zu knechten, dass sie sich als Sklaven einer Ideologie frei fühlten; die es verstanden haben, Gewissen zu knacken, dass Menschen anderen Schlimmes antun konnten; die es verstanden haben, dass Menschen sich über andere erheben und alle anderen als Feinde ansahen, die es auszugrenzen und wenn möglich zu vernichten galt. Es ist ein grausames Stück Menschengeschichte. Heute: Hinter glänzenden Fassaden. Getarnt unter dem Zeichen des Kreuzes. Wer das Symbol einer anderen Religion aufgreift, nur um auf sich aufmerksam zu machen – muss sich Betrüger und Menschenverwirrer nennen lassen, denn mit dem Christentum hat diese Ideologie bekanntlich nichts zu tun.

Hier kann man das Glaubensbekenntnis der Gruppe hören: http://progmedia.edgesuite.net/videos/scientology/de/church-of-scientology-creed_576_de.mp4 Nur: Es klingt alles gut. Doch alles ist nicht so gemeint wie es die Worte sagen. Allein, wenn man den Film “Bis nichts mehr bleibt” schaut, ohne viel Ahnung von Scientology zu haben, kann man schon so manches Wort dieses “Bekenntnisses” der Doppeldeutigkeit überführen.

Ich selbst ordne Scientology als eine Art modernen Aufgusses von gnostischen religiösen Strömungen an, die die Kirche zu Recht in den ersten Jahrhunderten abgelehnt hat. http://www.ekd.de/ezw/dateien/EZW_Kompaktinfos_Scientology_03_2013.pdf Natürlich als eine Gruppe, die nicht nur religiös auftritt, sondern auch massiv politische Herrschaftsambitionen hat. Sie hat Ähnlichkeit mit dem Gebaren von Islamisten: Man will eine heile Welt schaffen – und denkt extrem dualistisch. Islamisten haben das Problem, dass ihre Religion schon so alt ist und nicht schon von Anfang an diese extreme Sicht durchsetzen konnte, weil sie einfach zu schnell expandierte und dadurch alle möglichen Einflüsse mit hineinkamen, die Islamisten heute austreiben wollen. Scientology ist der Versuch, von Anfang an dieses ideologisch-dualistische System rigoros durchzusetzen.

Sehr schön ist an dem genannten Film zu sehen, wie Sekten/Sondergruppen insgesamt vorgehen: Von beginnendem Lovebombing bis hin zu existentiellem Druck.

Wer vom anderen alles weiß, hat ihn voll in der Hand; wer aus Gruppen seinen Lebenssinn schöpft, ist Sklave der Gruppe.

Impressum auf www.wolfgangfenske.dewww.predigten-wolfgangfenske.de