Minderheiten baden Mehrheiten in Salzsäure

Erst bedrängte Minderheit – dann Kampf gegen die Mehrheit – dann die Minderheit sind die besseren Menschen, wie sie, sollten alle sein – der Mehrheit wird die Definitionsmacht aus den Händen geschlagen – nun sind wir alle gendermäßig gut drauf. Ihr kennt diese Struktur schon aus meinem Blog – hier wird sie schön zusammengefasst: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article117099367/Die-grenzenlose-Emanzipation-einer-Minderheit.html

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Minderheiten baden Mehrheiten in Salzsäure“

  1. Man lese den Beitrag der „Welt“ in seinem ganzen Text: ein Horror-Szenario, das sich hier dem Leser auftut. Träumt er einen bösen Traum, der an das Ende der zivilisierten Menschheit gemahnt? „Albtraum“ vom Anfang bis zum Ende…!
    Wenn es doch nur ein Traum wäre und es ein Aufwachen gäbe hinein in eine Zukunft, in der der Mensch wieder Mensch nach Gottes Willen sein darf und nicht Sklave einer heutigen verruchten Hegemonie von Minderheiten, die sich hinter der Maske einer „Humanität“, „Menschen-freundlichkeit“ und „Demokratie“ verstecken -in Wahrheit Ausgeburten der Hölle sind und die Zerstörung des von Gott gegebenen Menschenbildes zum Ziel haben!
    Was ist in die Menschheit gefahren, dass sie sich widerstandslos den gottlosen Zerstörern jeglicher Humanitas ausliefert….? Deutschland versinkt nicht allein in Teilen unter Wasser sondern insgesamt im Nihilismus seiner ideologischen und pseudoreligiöser Verführer. Darum: „Wach auf! Wach auf, du deutsches Land! Du hast genug geschlafen!“
    „Glaubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht!“ liest in der Heiligen Schrift des Alten Gottesvolkes (Prophet Jesaja Kapitel 7 Vers 9)
    das
    Echolot -wie wahr!

Kommentare sind geschlossen.