Syrien

Durch die blinde Politik des Westens, ist nun eine Situation entstanden, die nur noch fragt: Teufel oder Beelzebul? Sunnitische Terroristen oder schiitische Terroristen? Die einzige Hoffnung ist, dass sich im Iran politisch etwas zum Positiven bewegt bzw. dass Assad sich aus den Fängen des Iran und der Hisbollah befreien kann, wenn er die sunnitischen Terroristen (mit Hilfe der Hisbollah) rausgeworfen hat. Diese politisch eingebrockte Vertracktheit, die die westliche Politik ihrer Unfähigkeit zu verdanken hat, kann wohl nur noch mit Blick auf Hoffnung gelöst werden. Und dazu ist Russland nötig. Jetzt muss man mit Russland kurzschließen – und nicht mehr die russische Politik bekämpfen.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de