Anarchos

Jede Gesellschaft muss sehen, wie sie mit ihren gefährlichen Mitbürgern umgeht http://www.welt.de/vermischtes/article116150584/Cody-Wilson-anarchischer-Schoepfer-des-Befreiers.html Hehre Gesinnungen dienen der Verbrämung von Unrecht und Gewalt. Auch einer, der sich Befreier nennt, kann Menschen versklaven. Jeder hat das Recht, eine Waffe zu gebrauchen, wenn er Lust dazu hat. Klar. Auf dem Papier sollte jeder alle gleiche Rechte haben. Nur was das für eine Gesellschaft bedeutet, das machen sich diese „Gewalt-Spieler“ nicht klar. Es gibt schlicht und ergreifend asoziale Menschen und ideologisch agierende Menschen – und jeder Mensch kann Phasen haben, in denen er entsprechend agiert. Von daher muss die Gesellschaft sich schützen.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de