Kolat, Kolat, Kolat

Kolat, der eigentlich gar nicht mehr wollte, weil sein Frau… Nun ja. Aber Kolat blieb uns wohl erhalten. Und nun sagt er uns, dass wir Deutschen gruppenbezogene Menschenfeinde sind (er nimmt da wohl die Deutschen nicht deutscher Abstammung aus): gegen Muslime, Homosexuelle, Frauen, Sinti+Roma, sozial Schwächere und Obdachlosen gegenüber. Ich frage mich: Meint er damit vielleicht nicht doch die muslimische Community? Wir sind in D gegen Schwule und Frauen menschenfeindlich? Gegen sozial Schwächere und Obdachlose? Wovon spricht er? Dass es einzelne Spinner gibt – ist klar; dass es Spannungen in einer Gesellschaft gibt, wenn sich Zugereiste nicht integrieren und Einheimischen das Leben schwer machen – ist das so selten in der Welt? Dass es sozial Schwächere schwerer haben, zur Führungselite eines Landes aufzusteigen, ist überall so, weil eben das, was sie aus dem Elternhaus mitbringen, anders geprägt ist als das, was Kinder aus gehobeneren Schichten mitbringen. (Was keine Abwertung ist.) Dass Deutsche nichts gegen Ausländer haben, hat sich inzwischen auch schon statistisch herumgesprochen – wenn sie sich denn integrieren. Vielleicht sollte Kolat auch zur Kenntnis nehmen, dass es zwischen Dörfern Rivalitäten gibt und man einander verspottet. Manches sollte man nicht zu ernst nehmen. Er hat – um ihn auch einmal positiv zu würdigen – auch etwas Gutes gesagt: Muslimische Verbände sollten sich von muslimischen Fundamentalisten und Salafisten distanzieren: http://www.mdr.de/nachrichten/kolat-islam-islamismus-extremismus100.html

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de

 

 

Eine Antwort auf „Kolat, Kolat, Kolat“

  1. Was ist eigentlich „Volksverhetzung“ -wenn nicht das Reden des Herrn Kolat? Wo bleibt angesichts dieser ungeheuerlichen Ein-und Auslassungen dieses Gutmenschen gegen die deutschen Bürgerinnen und Bürger ohne türkische Wurzeln Stimme und Handeln der bundesdeutschen Juris prudens?
    Hallo, Frau Leutheusser-Schnarrenberger, hier liegt eine Menge Arbeit für Sie -und die schaffen Sie sicher nicht mit noch mehr von Ihnen geforderten Wächterzirkeln, die auf „Extremismus“ angesetzt werden……….
    Wobei man erfahrunsgemäß davon ausgehen muss: „Extremismus“ ausschließlich bei den Deutschen ohne Migrationshintergrund und ohne Linksdrall.
    Noch einmal: Was ist eigentlich „Volksverhetzung“, die unter Strafe steht? fragt -nicht zum ersten Mal- das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.