Christenverfolgung-Menschenrechte

Der Papst zum Thema Christenverfolgung mit Blick auf das Gebet, das Johannes im 17. Kapitel überliefert: http://www.kath.net/news/41176 Man muss sich das einmal verdeutlichen: Christenverfolgung ist kein modernes Thema, das mit dem Islam zu tun hat, auch keines, das mit dem Kommunismus zu tun hat, Christenverfolgung hat es seit jeher gegeben – selbst durch Menschen, die sich als Christen bezeichneten.

Sabatina James war auch auf dem Kirchentag: http://www.kath.net/news/41172 Ein Film von ihr zum Thema Integration: http://www.youtube.com/watch?v=GphSSA1eUBI

Das ist eine Schande der Gegenwart, dass Kirchen nicht mehr intensiver die Verfolgung ungeborenen Lebens thematisiert: http://www.kath.net/news/41175 In diesem Zusammenhang: es werden strengere Regeln für die Gendiagnostik gefordert: http://www.kath.net/news/41159 Ich vermute jedoch, dass es wie mit der Abtreibung gehen wird: Regeln sind da – aber letztlich werden sie irgendwie umgangen.

Messianische Juden wurden auf dem Kirchentag ausgeschlossen, was ich im Blog schon kritisiert habe. Sie haben aber Asyl bekommen: Ein Stand der SELK hat ihnen einen Platz eingeräumt: http://www.idea.de/detail/frei-kirchen/detail/kirchentag-selk-gewaehrt-messianischen-juden-asyl.html Die Frage stellt sich wirklich: Hätte Paulus einen Stand auf dem Kirchentag bekommen? Etwa Petrus, Johannes? Nein, sicher nicht, denn sie haben versucht, Juden zu missionieren. Hier versündigen sich einige Leute gegen ihre jüdischen Mitchristen.

Belgien geht immer mehr vor die Hunde: http://europenews.dk/de/node/67238

Scotland Yard ruft zur Hilfe gegen Mädchenbeschneider auf: http://europenews.dk/de/node/67196

Sie hatte Angst davor, ermordet zu werden – von einem Verwandten. Und sie wurde ermordet: http://www.derwesten.de/staedte/schwerte/ehrenmord-opfer-verwandter-wird-mich-erschiessen-id7895058.html Zwei Onkel, Mutter, Bruder sitzen auf der Anklagebank – der Cousin wurde schon verurteilt. Man stelle sich vor: Mutter und Bruder! Können Menschen tiefer sinken als solche Familienmitglieder, die – wenn die Schuld erwiesen werden sollte – ihre Tochter und Schwester ermorden?

Tote und Verletzte in Nigeria – eine Auseinandersetzung zwischen Muslimen und Christen? http://www.spiegel.de/politik/ausland/nigeria-dutzende-tote-bei-gewalt-zwischen-christen-und-muslimen-a-898136.html Auf genauere Informationen bin ich gespannt.

Hindunationalistische Regierung scheint Anti-Christentum und die gegnerschaft gegen andere Minderheiten zu fördern: http://www.katholisches.info/2013/05/03/unter-hindunationalister-regierung-nimmt-antichristliche-gewalt-zu/

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de