Eu-Kommissarin – Dicker Hund + Korrektur

Das ist ja ein dicker Hund, was sich die EU-Kommissarin Reding erlaubte: Ein Ire, der Kinder überfahren hat, wird nicht nach Ungarn ausgeliefert, weil Ungarn kein Rechtsstaat sei: http://www.welt.de/politik/ausland/article115735021/Ungarn-fuerchten-Privatkrieg-einer-EU-Kommissarin.html Da sieht man mal wieder, was die sich alles herausnehmen können – und kleine Länder sind denen hilflos ausgeliefert. Es gehört sich eine große Portion Entschuldigung Richtung Ungarn zu schicken und rechtsstaatliches Handeln muss folgen. Wenn EU-Recht so willkürlich ausgelegt werden kann, dann ist es keinen Pfifferling wert. Sie tut der EU damit keinen Gefallen, im Gegenteil, sie schadet dem Ansehen.

Nachtrag: Neulich hatte ich die EU-Regelungen für Saatgut zum Thema. Hier eine Korrektur: http://ec.europa.eu/deutschland/press/pr_releases/11327_de.htm

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de