UN kritisiert Deutschland

UN kritisiert Deutschland, weil es Sarrazin nicht den Prozess macht. Warum soll es Sarrazin den Prozess machen? Weil er eine rassistische Aussage ausgesprochen habe. http://www.tagesspiegel.de/berlin/rassismus-vorwuerfe-un-ruegen-deutschland-wegen-sarrazin/8082520.html Und, wenn man das liest, dann kommen doch einem unwillkürlich alte Infos ins Gedächtnis, weil die kleine Schweiz einmal wegen Rassismus ins Kreuzfeuer geommen worden war. Irgendein Mensch, aus irgendeinem Land, der irgendwie in der UN an die Macht gekommen war, rügte die Schweiz. Nun: Die Schweiz mag gerügt werden, Deutschland mag gerügt werden, wenn es zu Recht geschieht – doch das sind politische Urteile.

Faszinierend finde ich die Formulierung: „Wer vom Recht auf Meinungsäußerung Gebrauch mache, der stehe in der Pflicht, keine rassistischen Ideen zu verbreiten.“ Das heißt: Du darfst deine Meinung sagen, wenn du etwas sagst, was uns genehm ist. Das ist deren Verständnis von Meinungsfreiheit. Das kennen wir doch schon woher, woher kennen wir das denn? Du darfst die Religion verlassen, aber nur die andere, wenn du dann zu uns kommst. Unsere willst du ja nicht verlassen – oder?

Interessantes zur EU: Sie zahlt Millionen gegen freie Presse.

Apropos Rassismus: Hier müsste die UN auch tätig werden! Wie leicht manchen das Wort Rassismus über die Lippen kommt, zeigt dieser Fußball-Herr: Dass ein Abseits übersehen wurde = Rassismus. http://www.spiegel.de/sport/fussball/champions-league-malaga-besitzer-wittert-rassismus-komplott-a-893517.html Warum? Weil ein Muslim der Geldgeber ist/war?

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de