Bestialisch: Papua-Neuguinea, Syrien, Ägypten

Auf Papua Neuguinea wurden zwei Frauen nicht nur wegen Hexerei ermordet, sondern bestialisch ermordet: http://www.berliner-zeitung.de/panorama/wegen-angeblicher-hexerei-zwei-frauen-in-papua-neuguinea-gekoepft,10808334,22313774.html

In Papua-Neuguinea sind die Menschen überwiegend christlichen Glaubens – aber es sieht so aus, als würde der alte Kopfjäger-Glaube immer wieder durchbrechen. Bis der Hexenglaube aus den Hirnen herausgetrieben ist, wird es sicher noch lange dauern. Das ist auch in vielen Teilen Afrikas so. Die Angst vor den alten Schamanen, den Magiern usw. ist lähmend.

Bestialisch gehen auch die Islamisten gegen Christen – und sicher auch gegen Alawiten – vor: http://www.kath.net/news/40827 Eine Fatwa erlaubt die Vergewaltigung von Christinnen. Warum? Das ist eine Art der Kriegsführung: Männer töten, mit den Witwen Kinder zeugen, damit alle kleine Muslime werden – denn dem Mann gehört in diesem Kulturkreis das Kind. Wem das zu brutal klingt, der schaue sich die geschichtlichen Fakten an. Man kann nicht schön reden, was äußerst schlimm ist. Ich frage mich, wann sich endlich Muslime gegen diese Schande wenden – stattdessen versuchen liberalere Kräfte in Syrien mit den radikalen mitzuhalten – aber ihnen wird dasselbe Schicksal erwarten wie den Assad-Leuten. Und was machen unsere Regierungen? Sicher, Ahmadiyya, die auch gefährdet sind – die aber von Sunniten und Schiiten nicht als Muslime anerkannt werden – wenden sich dagegen.

Was für ein Wahnsinn: Mädchen aus Tunesien ließen sich nach Syrien locken, wegen Sex mit Dschihadisten – aus religiösen Gründen: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2304128/Tunisian-girls-head-Syria-offer-Islamic-fighters-sexual-jihad.html

Bericht über Ägypten: http://www.jihadwatch.org/2013/04/dont-talk-about-the-plight.html es gibt ein Video auf youtube, das zeigt, wie eine Christin in Ägypten am hellichten Tag von vielen Männern überfallen und zumindest teilentkleidet wird – mehr lässt das Video nicht sehen – aber die ständigen Schreie dabei Allahu Akbar – Allah hist größer – wenn sie über eine wehrlose Frau herfallen, da müsste doch jedem Muslim das Herz stehen bleiben. Aber man sieht die Leute einfach tatenlos herumgehen – wenn sie nicht an der Jagd beteiligt sind. Man muss sich doch seiner Glaubensbrüder so furchtbar schämen – und gegen solche Machenschaften öffentlich und unentwegt einschreiten. Jedem, der im Rahmen seiner kriminellen Energie Allahu Akbar schreit, drastisch den Mund stopfen – darin sind diese doch sonst so stark. Aber warum hören wir hier so wenig bis nichts gegen diese Menschen? Dem Video vorgeschaltet ist bei youtube: „Der folgende Inhalt wurde von der YouTube-Community als potenziell beleidigend oder unangemessen eingestuft. Dies ist vom betrachter zu berücksichtigen.“ Was bedeutet das? Die Community, eine bestimmte Community mag das nicht veröffentlicht wissen? (Auf solche Videos verweise ich nicht mit einem Link.)

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de