Wort zum Tag + Nudging und andere Politikerfreuden + Mali-Kompromiss + Erdogan außer Rand und Band + Menschenrechte + Fifa – Katar + Deutschland verliert gegen Japan + Glasfaserkabel zerstört und Raub

Wort zum Tag

Es ist besser für manche Parteien,
sie bleiben in der Opposition.
Da können sie weniger Schaden anrichten.
Aber welche geht dann in die Regierung?

Nudging und andere Politikerfreuden

Nudging macht Spaß. Vor allem – so kann ich mir vorstellen – wenn ich wunderschöne Plakate sehe und wunderschön aufgemachte Hochglanzprospekte. Das erhebt. Du hast was geleistet. Du kannst was. Du hast das Geld dafür. Warum sollten Politiker von diesem Stolz ausgenommen sein, wenn sie mit viel Steuergeld beweisen, dass sie was geschafft haben, sichtbar an den Plakaten und den Prospekten. Dass die Bürger weniger Spaß daran haben und es sogar Kritiker gibt, das erfahren wir hier: https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/nudging-kampagnen-millionengrab-umerziehung/

Mali-Kompromiss

Das ist mal wieder so ein unverständlicher Kompromiss. Statt die Truppen abzuziehen, will man sie reduzieren – und gleichzeitig sollen sie, die sich ja kaum selbst schützen können, die Wahlen unterstützen, die versprochen wurden, von denen aber keiner weiß, ob sie auch durchgeführt werden. Leider hat Lambrecht gegen Baerbock den Kürzeren gezogen. Wieder mal ein sinnloses Geschachere – hoffentlich wird das den Soldaten nicht das Leben kosten. https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/mali-abzug-bundeswehr-folgen-101.html Besser wäre es, sie aus Mali abzuziehen und in sicherere umliegende Länder zu bringen, damit sie dort ihre Aufgaben erfüllen können.

Erdogan außer Rand und Band

500 Ziele in Kurdengebieten wurden bombardiert. Der ungeklärte Terrorangriff wurde also zum Anlass genommen, endlich das zu machen, was er schon längst vorhatte: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/tuerkei-kurden-angriffe-101.html

Nachtrag: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/tuerkei-anschlag-urheber-101.html

Menschenrechte und andere Kulturen

Wir können schon länger beobachten, dass manche Kulturen den Versuch des Westens, die Menschenrechte durchzusetzen, als eine postkolonialistische Veranstaltung ansehen. Das heißt: Der Westen versucht arrogant seine Sicht durchzusetzen. Wir müssen in Fragen der Menschenrechte Vorbild sein – und das sind wir bei weitem nicht – auch darin nicht zu versuchen, andere zu unserem Menschenrechtsverständnis zu zwingen.

Wir müssen ein gutes Verhältnis finden zu der Frage: Wie setzen wir Menschenrechte durch und wir benötigen Klugheit und einen langen Atem. Zu Klugheit gehört aus meiner Sicht, langsam aber sicher die Sehnsucht nach Menschenrechten zu wecken. Die Veränderungen im Land muss von den Menschen des Landes selber ausgehen. Manche Länder, wie China, islamische Länder, sind inzwischen so stark geworden, dass sie sich allen wohlgemeinten Zwängen des Westens stolz widersetzen können – vor allem die herrschenden Eliten des Landes. Selbst Erdogan laviert noch ein bisschen. Aber sein Herz schlägt nicht für Menschenrechte.

Das ist schmerzhaft zu sehen, wie im Iran die Menschenrechte mit Füßen getreten werden – aber wir müssen zusehen und so gut es geht Einfluss zu nehmen. Was letztlich bei Druck herauskommt, sehen wir nicht zuletzt an Afghanistan. Dieser kolossale Rückschritt, dieser Schlag gegen die Menschenrechte ist äußerst schlimm und ermutigt andere kriminellen Regimes, jetzt gegen westliche Einflussnahme massiv anzugehen. Man kann allerdings hoffen, dass auch in Afghanistan manches Körnchen, das vergeblich gesät zu sein scheint, längerfristig aufgehen wird.

Fifa – Katar

Zur Katar-Binde: https://www.youtube.com/watch?v=nDjIiVHLXVc&t=2s

Ich finde es schon spannend – was hier der Westen mal wieder mit sich machen lässt. Das macht allen Menschenrechtsfeinden Mut. https://www.youtube.com/watch?v=5b14H0ckNoU&t=2s

Aber wie schon geschrieben: Katar würde es schlimmer ergehen, wenn man ihnen die Aktienpakete wegnimmt, die sie in Deutschland halten – mit denen sie wahrscheinlich auch manche Teile von Deutschland in der Hand haben.

Wir müssen jedoch beachten: Es handelt sich um eine eigenständige Kultur. Die ist zu stolz, um sich von den anderen was reinreden zu lassen. Das mag in unseren Augen empörend sein – aber das wussten wir doch schon vorher, wie islamische Staaten ticken, wenn wir keine Träumer sind.

Und was die Fußballspieler betrifft: Sie sind da, um zu spielen. Gesellschaftspolitische Auseinandersetzungen bringen nicht weiter, außer eben, dass manche Menschen ihres eigenen Landes durch irgendwelche Worte oder Maßnahmen befriedigt werden. Ich wüsste wirklich gern, wie viele Menschen in unserem Land wollen lieber guten Fußball sehen, statt die medialen Empörungen über dies und das ständig zu lesen. Aber die werden nicht gefragt. Die medialen Kampagnen kommen zu spät. Sie hätten damals kommen sollen, als es darum ging, Katar die Spiele zu offerieren. Wahrscheinlich ist der mediale Aufschrei als Reueschrei, als Klopfen an die eigene Brust zu verstehen. Sie haben geschlafen – und jetzt schreien sie auf.

Um den vorangegangenen Beitrag aufzunehmen: Vielleicht hat das ganze ja gute Folgen. Noch sperrt sich der Staat aus Trotz. Doch wenn der Druck weg ist, verändert sich langsam aber sicher das Verhalten. Hoffentlich.

Deutschland verliert gegen Japan

Wer / was hat wohl mit zu dem Verlieren beigetragen? Mental sind sie nicht bei der Sache, sondern geschwächt durch politische Erwartungen. Ob man das in den lieben Medien kapieren wird? Wobei freilich zu sagen ist: So unbesiegbar stark waren sie ja auch vorher nicht. Und da kann dann auch noch eine solche Diskussionen noch stärker schwächend wirken. Aber manche in unseren lieben Medien ahnten es schon. Aber vielleicht erholen sie sich – und finden ins Spiel.

Glasfaser zerstört und Raub

In Manching wurden Glasfaser durchtrennt und 13.000 Haushalte und Firmen hatten kein Internet und kein Telefon. In diesem Kontext ist evtl. auch der Raub eines sehr wertvollen Keltenschatzes aus einem Museum zu sehen: https://www.br.de/nachrichten/bayern/millionenschwerer-goldschatz-aus-museum-geklaut,TNw0jgY Das wäre eine neue Dimension krimineller Vorgehensweisen.

Ärgernis

Wieder was zu ärgern: Triggerwarnung: https://www.youtube.com/watch?v=qU7YdgTupKo

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutzerklaerung/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/