Worte an Jugendliche – die Ihr Euch schon selbst sagt


Versucht nicht die Fehler der jetzigen Verantwortlichen zu machen.
Lasst Euch nicht von Angstmachern zur Furcht verführen.
Lasst Euch nicht einspannen von Euch zerstörenden Weltanschauungen.
Lasst Euch nicht lähmen, willenlos und kaputt machen von Drogen und Schulden.
Setzt Euch ein für eine Welt, die besser sein wird.
Lasst Euch nicht entmutigen von Rückschlägen.
Lasst Euch nicht einreden, Ihr seid eine verlorene Generation.
Seid nicht leichtsinnig, schaut genau, wem Ihr vertraut.
Sagt: Nein! , wenn Ihr das Gefühl habt, Ihr werdet missbraucht.
Seid misstrauisch aber lasst Euch nicht das Leben vermiesen.
Erlaubt Euch, schwach zu sein, zu versagen – aber rappelt Euch wieder auf,
schüttelt Euch, atmet durch und weiter geht es – miteinander.
Ihr habt schon viele Probleme erlebt und überstanden –
das zeigt: Ihr werdet auch weitere gut bewältigen können.
Lasst Euch den Spaß im Leben und die Freude am Leben nicht nehmen.
Erschließt sachlich Euren Lebensweg:
Schritt für Schritt, flexibel auf ein Ziel zu.
Der Glaube gibt das große Ziel vor.
Den wir auf unseren Umwegen begleitet von Gott erreichen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutzerklaerung/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/