Kitzeln + Nahtod-Erfahrungen + Klimawandel: Aggressivere Pollen + Ukraine-Getreide + Barbarischer Putin + SubventionsAuseinandersetzung USA/EU + Klasse Apologie + Kölner Straßenkarneval + Abzock-EU + Teurer Strom + Hasch-Brownies + FTX-Pleite + Rot-Grün-Schwarzes-Erbe

Wort zum Tag

Ich habe im Juni eine (alberne?) Idee gehabt, die will ich jetzt wieder loswerden:
Was ist dunkle Materie?
Sie ist das, was von außerhalb des Universums in die Lücken unseres Universums eindringt – und alle Materie auseinandertreibt.

Kitzeln

Es ist interessant – warum sind Menschen kitzlig? So genau weiß man es nicht. Es kann sein, dass es damit zusammenhängt, Insektenangriffe auf den Körper wahrzunehmen, aber kann auch soziale Gründe haben. Menschen, die einander kitzeln, vertrauen einander, haben miteinander Spaß, haben unkontrollierten Körperkontakt – nicht nur der Gekitzelte, sondern auch der Kitzelnde. Menschen können sich überwiegend nicht selbst kitzeln, weil sie wissen, wo der „Angriff“ stattfindet. Das überraschende Moment ist für kitzeln wichtig. Kitzeln als spielerisches Vorbereiten auf intime Stellen – diese Theorie gibt es auch – aber warum der Bauch und unter den Armen und die Füße? Betrifft wahrscheinlich nur die Oberschenkel-Innenseite. Es gibt leider immer Menschen, die alles missbrauchen, die auf Kosten anderer auch Schönes ausnutzen. So auch das Kitzeln.

Aber auch manche Säugetiere scheinen kitzlig zu sein. Sie quietschen.

Nahtod-Erfahrungen

Nahtod-Erfahrungen sind keine Gottes-Offenbarungen. Dazu sind sie zu persönlich. Zu diesem Thema gibt es hier einen Beitrag: https://www.pro-medienmagazin.de/einmal-himmel-und-zurueck/

Klimawandel: Aggressivere Pollen

Ich stelle mir das ganz witzig vor: Die kleinen Pollen sagen sich: Puih, ist mir warm – jetzt werde ich aber zornig und plagen dann mit ihren kleinen Fäustchen die Nasenschleimhäute: https://www.tagesschau.de/wissen/gesundheit/klimawandel-gesundheit-allergien-pollen-101.html

Ukraine-Getreide

Ich hatte in den Nachrichten gehört, dass das Abkommen mit Russland auf der Kippe stand, weil das Getreide hauptsächlich in die Türkei, nach Spanien und China exportiert werde. Ich kann mir vorstellen, dass, wenn dem so ist, das Getreide auch kaum billiger wird: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/faq-getreideabkommen-ukraine-russland-101.html Vielleicht sollte das auch einmal Thema werden: Wer profitiert von dem hohen Getreidepreis? Wer bekommt letztlich das Getreide?

Barbarischer Putin

Es ist barbarisch – der Krieg sowieso – aber dann noch die Infrastruktur vor dem Winter zu zerstören, die Zivilbevölkerung ohne Strom und Wasser dem Winter auszusetzen – diese Barbarei kann man kaum beschreiben. Das ist eines zivilisierten Landes unwürdig.

SubventionsAuseinandersetzungen: USA/EU

Die Regierung Biden will Firmen massiv unterstützen in der Umstellung auf Erneuerbare Energien. Das gefällt der EU nicht: Zwar wollte die EU grün werden – aber wenn die USA die Firmen mit viel, viel Geld unterstützt, könnte es sein, dass Firmen auswandern – und die USA kann dann natürlich grüne Produkte billiger auf dem Markt verkaufen. Das mit dem Auswandern von Firmen aus Deutschland wegen der verkorksten WirtschaftsPolitik unseres Landes kann man verstehen – ist also nicht nur Folge der cleveren US-Politik. Nun ist aber guter Rat billig: Habeck fordert eine starke Antwort, so heißt es in dem Beitrag https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/furcht-vor-us-klima-subventionen-usa-und-eu-richten-gemeinsame-arbeitsgruppe-ein-a-21e7877d-b4e0-4273-a678-be5b36eb6085

Die USA machen, was sie wollen. Sie haben das Geld, sie zerstören Märkte, die sich Konkurrenten aufgebaut haben, reduzieren dadurch zwar auch eigene Märkte, aber da sie breiter aufgestellt sind, haben sie bessere Chancen zu überstehen. Andere werden gezwungen, ihre Politik mitzumachen – und je mehr Deutschland und die EU sich schwächen, desto mehr werden sie geschwächt und andere freuen sich. Und dann wird die EU irgendwann nur noch ein aufgrund wunderbarer Tradition aufgeblasener Erteil sein, der dann in sich ganz modern zusammenfällt, abhängig von den Gnaden der USA. Wie der Kosovo am Tropf der EU hängt. Ein Gebilde, nicht fähig, selbst zu überleben. Dann legt die USA die Staaten Europas zusammen, und wir werden der 51. Bundesstaat.

Nichts gegen die USA. Sie sind halt cleverer als die EUler. Und laut Darwin´schem Gesetz überleben die Cleverles. China ist auch ein Cleverle. Putin hat sein Russland wohl schon aus dem Bund der Cleveren selbst rausgeschossen.

Klasse Apologie

Streitbare Medien können gaaaaanz zahm werden, wenn es um Grüne geht. So Spiegel-online (spiegel+): https://www.spiegel.de/wirtschaft/vw-aufsichtsraetin-julia-willie-hamburg-zu-jung-zu-gruen-zu-links-a-131c03f2-4132-4df4-8fac-00d2964c3f4d Man muss nur mal die Eingangsworte lesen, sie gehen runter wie Öl. Wie schön auch schon die Rhetorik: Radfahrerin ohne Studienabschluss kontrolliert VW. Und dann wird auf sie als Radfahrerin – nicht auf den nicht vorhandenen Studienabschluss – hingewiesen: Muss man ein Auto besitzen, um einen Autokonzern zu überwachen? Natürlich nicht! Ruft es unisono. Und „ohne Studienabschluss“ ist vergessen.

Ich liebe Rhetorik. Und das Bild! Man muss es sich mal anschauen: der riesigen grüne Balken, auf den sie freudestrahlend hinweist. (Kann so ein wunderbares Lächeln der Autoindustrie schaden?) Daneben die kleinen Balken der – sagen wir mal – vergehenden, besser: in die Grünen übergehenden Parteien.

Ich wünschte mir manchmal, ich wäre Journalist geworden. Dann könnte ich mich auch rhetorisch wunderbar austoben.

Kölner Straßenkarneval

Dass es das überhaupt noch gibt – angesichts all der Sicherheitskonzepte, die verlangt werden. Menschen müssen feiern können – auch unkontrolliert. Damit sie es können, sollte man vielleicht außerhalb der Stadt eine Sicherheits-Köln-Innenstadt-Attrappe bauen. Statt der Häuser Hausattrappen – Mauern mit Türen, hinter denen die Leute pinkeln und sonstiges machen können. So eine Art Karneval-Sicherheits-Stadt – und dort können dann auch alle anderen Massenfeiern stattfinden, so wenn der 1 FC-Köln die Bundesliga gewonnen hat https://www.t-online.de/region/koeln/id_100072572/sicherheit-beim-koelner-karneval-dass-es-bisher-keine-panik-gab-ist-ein-wunder-.html

Es ist traurig – angesichts der Massen an Menschen wird diese von mir genannte Albernheit vermutlich mal notwendig sein.

Abzock-EU

Wenn das stimmt, was hier zu lesen ist, kommt die EU auf neue Abzock-Ideen: Abgase, Radabrieb – das fällt bei Kosten ins Gewicht. Auch bei Bussen und Lastwagen. Wenn bei Lastwagen, dann werden auch die Transportkosten höher. Und dann fragt sich die EU sicher ganz unschuldig: Huch, wie kommt es denn, dass alles teurer wird? Da müssen wir doch mal die Firmen mit Strafen belegen, wenn sie die Transportkosten erhöhen und die armen Menschen abzocken: https://www.karlsruhe-insider.de/mobilitaet/abgase-neue-kosten-fuer-autofahrer-kommen-150-euro-im-monat-114681 Naja, auch die E-Autos kommen nicht ganz ungeschoren davon. Auch sie haben Reifenabrieb.

Dennoch: So wollen sie wahrscheinlich auch auf Kosten der Bevölkerung die E-Autos fördern: Nicht die Autos werden billiger, sondern die Unterhaltung der normalen Autos wird teurer. Und auf lange Sicht: Weg mit den Autos!

Teurer Strom

Der Strom ist teuer – zumindest für die Kunden – obgleich der Preis gefallen ist. Da hat man also teures Gas eingekauft – nun sitzt man auf dem Gas und muss es an die Kunden samt Preis abgeben. Wenn der Staat in die Wirtschaft eingreift, dann ist es eben so, wie es zurzeit ist. Soviel zu dem Thema: Der Staat macht alles besser als es die normale Wirtschaft kann. https://www.agrarheute.com/markt/diesel/strompreise-fallen-10-cent-stromkunden-zahlen-fast-50-cent-600436 Waren die Nachbarstaaten klüger – zumindest die Regierungen dort? Sieht so aus.

Hasch-Brownies

Ein Mitarbeiter hat seinen Einstand wohl mit Hasch-Brownies gefeiert – Mitarbeiter wurden benommen. Das ist eine Meldung, die man zuerst mit Schmunzeln aufnimmt. Aber letztlich sind das Übergriffe auf Mitmenschen. Manche meinen, sich solche Übergriffe erlauben zu können. Aus welchen Gründen auch immer: Neue Kunden generieren, sich über sie lustig machen, um anzugeben – wer weiß das schon, warum. Aber dieses Übergriffige, das manche meinen, sich ganz cool leisten zu dürfen ist ein großes Übel. https://www.kreiszeitung.de/stories/einstand-neu-mitarbeiter-kollegen-hash-brownies-mitbringen-gebaeck-polizei-rheinmuenster-bwg-91771320.html

FTX-Pleite

FTX ist pleite – was für ein Sumpf! https://www.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/ftx-pleite-frueherer-chef-rueckt-immer-mehr-in-schlechtes-licht-18467189.html. Hat sich auch ein Staat massiv mit Geldern aus anderen Staaten und Spendengeldern verspekuliert? Nicht unserer. Ich sage nicht welcher, um nicht irgendwelchen politische Spielchen mitzuspielen, die hier evtl. vorliegen. Es geht mir um Grundsätzliches: Wie sagte die weise alte Frau:

Wer schnelles und leichtes Geld will – verliert es auch schnell und leicht.

(Keine Ahnung, ob es stimmt, aber als Mahnung ist es sicher gut.)

Rot-Grün-Schwarzes-Erbe

Menschen verarmen lassen – sie dann gnädigerweise mit ein paar Kröten abspeisen, sie von ihnen abhängig machen.
Das ist die Politik der Gegenwart.
Und es geht noch weiter:
Besitz aneignen, der ihnen nicht gehört, denn irgendwoher muss auch der Staat Geld bekommen, um Menschen von sich abhängig zu machen. Wohnimmobilien gehören nicht dem Staat, sie gehören dem Erben.

Wenn das stimmt, was hier geschrieben steht, muss der Erbe für das Beispielhaus nicht mehr ca. 9.000€ Steuern zahlen, sondern ca. 57.000€. Und wenn er dieses Geld nicht aufbringen kann, muss er es verkaufen und Reiche kaufen es oder irgendwelche Immobilienfirmen. Das ist eine Politik, die schon der Prophet Amos ca. 700 vor Christus angeprangert hat. https://www.focus.de/politik/deutschland/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-erste-steuererhoehung-am-1-januar-nur-wissen-sie-noch-nichts-davon_id_180027464.html Beachte allerdings die Freibeträge: https://s-immobilien-rnn.de/aenderung-der-erbschaftssteuer-2023/#:~:text=Der%20Entwurf%20zum%20Jahressteuergesetz%20vom,Erben%20und%2Foder%20Beschenkten%20einhergeht.

Wie dem auch sei: Gleichzeitig wird das Geld in der Weltgeschichte zum Fenster rausgeworfen: Millionen hier, Millionen da, Millionen überall…

Nachtrag 21.11.: https://www.br.de/nachrichten/bayern/erbschaftssteuer-soeder-gegen-erhoehung-durch-hintertuer,TNpgml5