Tag der Deutschen Einheit + Tag der Gewaltlosigkeit + Mainstream + Merz der Zurückruderer + Chaos + Krieg gegen Russland + Hohe Strafen wegen WhatsApp + Gefahr für Kinder in Berlin? + Und Deutschland kriegt sich nicht ein + Soll wohl witzig sein + Bangladesch: Mutige Frauen

Tag der Deutschen Einheit

Wie schön, dass man am Tag der Deutschen Einheit wenigstens zurückschauen kann – eben auf einen Tag, den viele als einen Tag der Einheit feiern. In der Gegenwart sieht es eher danach aus, als würde Zwietracht gesät werden, dass Menschen meinen, sie würden die Welt retten, indem sie alle verarmen lassen. Von daher scheinen gegenwärtig feierliche Gedanken fern. Vielleicht Einheit mit Blick auf die Zukunft? Sieht nicht so aus. Aber man weiß ja nie – vielleicht kommt wieder Vernunft in Politik und Gesellschaft, sie reißen sich am Riemen und versuchen gemeinsam pragmatisch alle Krisen zu bewältigen: in Einigkeit und Recht und Freiheit. Das sind keine Feiertagsworte – das sind zu realisierende Aufträge!

Tag der Gewaltlosigkeit

Der 2.10. ist der Tag der Gewaltlosigkeit, Dieser Tag wurde gewählt, weil Gandhi am 2.10. 1869 geboren wurde. Ziviler Ungehorsam – Gewaltfreier Widerstand – diesen hat er propagiert und auch erfolgreich durchgeführt. Martin Luther King hat diese ebenfalls weiter entwickelt. Tolstoi war bei Gandhi im Blick – und bei allen drei natürlich auch die Bergpredigt von Jesus: https://www.kirche-im-hr.de/sendungen/02-gewaltlosigkeit/ Das, was Jesus lehrte und im Ansatz in seinen Worten vorhanden war, die „intelligente Feindesliebe“ (C. F. Weizsäcker), wurde nun ausgefeilt angewendet.

Mainstream

Ich habe mit dem Begriff meine Schwierigkeit. Ist Mainstream, was die meisten Menschen im Land denken – oder ist Mainstream das, was medial und politisch von den lautesten Gruppen geäußert wird?

Merz der Zurückruderer

Ja, Merz versucht sich an die herrschende Meinung – zumindest die lauteste politische Meinung anzupassen. Was der Wähler davon halten könnte, wird hier überlegt: https://www.cicero.de/innenpolitik/friedrich-merz-rudert-zuruck-kotau-vor-dem-politischen-gegner

Chaos

In vielen Teilen/Ländern der Welt gibt es Anzeichen für chaotische Zustände – das heißt: Menschen sind so unterschiedlicher Meinung, dass sie sich nicht einigen können, Banden und Extremisten treiben ihr Unwillen: Belgien, Niederlande, Bosnien-Herzegowina, Irak, Iran, Brasilien, Burkina Faso – neben all den anderen chaotischen Zuständen von Russland, Myanmar, Ostafrika… Viele andere habe ich nicht genannt, die aber latent wackeln. Über den Commonwealth hört man seit dem Tod der Queen nicht viel. Auch China bleibt spannend: einerseits die rigorose Erhöhung von Xi und andererseits wackelt die Wirtschaft stark. Wir leben in spannenden Zeiten, vor allem, weil irgendwie nicht ersichtlich ist, auf welches Ziel das alles hinausläuft. Ein Leben in spannenden Zeiten ist herausfordernd. Und es gilt, sich diesen Herausforderungen zu stellen. Nicht resignieren. Als Christ sowieso nicht.

Wie sagte der große Theologe Karl Barth einen Tag vor seinem Sterben (10.12.1968): „Es wird regiert!“ Womit er Gott im Hintergrund wusste:

„Ja, die Welt ist dunkel. …. Nur ja die Ohren nicht hängen lassen! Nie! Denn es wird regiert, nicht nur in Moskau oder in Washington oder in Peking, sondern … hier auf Erden, aber ganz von oben, vom Himmel her!“

Dazu auch: https://www.kirche-im-hr.de/sendungen/02-gewaltlosigkeit/

Es gibt unterschiedlich lautende Zitate, die kursieren. Wichtig ist: „Es wird regiert“ – und nicht Menschen, sondern Gott sitzt letztlich „im Regiment“. Und weil es Gott ist, kann der Glaubende in den dunkelsten Zeiten – die wir heuer freilich noch lange nicht haben – zuversichtlich sein und das Seine tun – im Willen Gottes. Übrigens: Karl Barth war der, der sich nicht scheute, sowohl im Nationalsozialismus als auch danach zu politischen Fragen Stellung zu nehmen – als Christ. Er wurde auch als „Gottes fröhlicher Partisan“ https://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1959-52.html bezeichnet.

Krieg gegen Russland

Wir sind im Krieg gegen Russland? https://www.tagesspiegel.de/politik/tweet-von-karl-lauterbach-wir-sind-im-krieg-mit-putin-8706613.html Ist bislang nicht vom Krieg Russlands gegen die Ukraine die Rede und dass wir die Ukraine unterstützen, damit der Krieg nicht auch gegen uns weitergeführt wird? Darf die Ukraine nicht in die Nato, weil wir befürchten, wir würden dann in den Krieg hineingezogen werden?

Nachtrag: https://www.cicero.de/innenpolitik/karl-lauterbach-krieg-mit-putin-bundesregierung-ukrainekrieg-entlassung

Hohe Strafen wegen WhatsApp und co.

Weil Mitarbeiter zahlreicher Banken in den USA WhatsApp benutzten, müssen die Banken hohe Strafen zahlen: https://www.giga.de/news/weil-sie-whatsapp-nutzten-milliardenstrafe-gegen-unternehmen-verhaengt/

Gefahr für Kinder in Berlin?

Hier wird auf ein Übel aufmerksam gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=1O8Odalbukk – allerdings verbal sehr dick aufgetragen. Auch Empörung oder persönliche Betroffenheit sollte in einer journalistischen Darlegung verbal abrüsten, denn es geht ja um Info über einen Sachverhalt.

Der Interviewte spricht von LSBTI. Die deutsche Form von LGBTI – bzw. LSBTIQ bzw. LGBTIQA bzw. LGBTQIA2S+. Das heißt, die Sprache, die sich der Hetero Mensch mühsam angewöhnt, ist gar nicht so einheitlich. Von Map habe ich noch nie gehört. Eigentlich versucht sich die Queer-Community von den PädoMaps zu distanzieren: https://www.queer.de/detail.php?article_id=42671 Von daher ist es sonderbar, dass sie in Berlin eine enge Verbindung zulässt.

Muss es wirklich, unabhängig von diesem Fall eigene LGBTIQ-Kindergärten geben? Wer finanziert sie eigentlich? Kann jeder einen Kindergarten gründen? Irgendwie fühlt man sich in die 80er zurückversetzt: https://www.welt.de/politik/deutschland/article118234356/Der-alltaegliche-Missbrauch-in-einer-gruenen-Kommune.html

Nachtrag: https://www.kath.net/news/79642

Und Deutschland kriegt sich nicht ein

Umweltschutz: Piep egal: https://www.focus.de/finanzen/reise-irrsinn-bei-wm-fans-werden-zum-schlafen-in-andere-laender-geflogen_id_157226824.html – und Deutschland kriegt sich bei jedem Piep nicht mehr ein. Es wird drangsaliert, was das Zeug hält – zumindest in den Worten, den Vorhaben mancher. Und andere? Die sind eben pragmatisch. Das heißt nicht, dass wir auch gedankenlos und unverantwortlich handeln sollen. Das heißt nur, dass wir in unserem Land ein Maß finden müssen.

Soll wohl witzig sein

Zwei 100km Fans fuhren parallel auf der Autobahn und störten so den Verkehr – und provozierten damit Unfälle, Zorn und Ärger. Wie hirnig. Unverantwortlichkeit scheint ansteckend zu sein: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Polizei-stoppt-Klima-Aktivisten-auf-der-A2,hallonds75878.html

Bangladesch: Mutige Frauen

Frauen wandten sich Jesus Christus zu – und haben seitdem von ihren Familien schweres zu ertragen: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/bangladesch-ich-werde-dich-nie-wieder-als-meine-mutter-respektieren