Das saubere Mittelalter

Die Frage stellt sich mir auch: Warum wird das Mittelalter häufig so negativ dargestellt. Warum wird manchmal die Vormoderne noch mit dem Mittelalter verbunden? Ich vermute, dass dahinter auch das Denken steht: Wir sind schlauer, besser, sauberer… – alle anderen vor uns waren nicht so tolle Kerle und Kerlinnen. Also, Leute, bleibt sauber, sonst werdet ihr mittelalterlich. Und manchmal wird das Üble dann noch mit Glauben und Kirche verbunden: Nach dem Motto: Leute, fallt nicht wieder zurück zu dem alten christlichen Glauben, sonst werdet ihr wieder dreckig… Dass manche damit in die Intoleranz fallen, die man der Kirche im Mittelalter pauschal zuschreibt, merken sie natürlich nicht, weil ihre Intoleranz sie in ihrer Gewalt hat. Zudem scheint es schön zu sein, Fake News aufzunehmen bzw. zu produzieren, wenn sie gerne gehört werden und Vorurteile bestätigen!

Damit will ich wirklich nicht sagen, dass in der Kirchengeschichte alle sauber waren. Manche waren im Mittelalter so dreckig, wie manche Kirchliche wie Nichtkirchliche heute.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/