Islamische Welt: Kein Aufschrei + Scholz – Ukraine + Putin-Rede + CDU auf dem Holzweg + Leichtfertige Sanktionen + Ägypten: Rückkehr einer Entführten + Charles Darwin – Atheist? + Serdar Somuncu Interview + Gas und Fußvolk

Islamische Welt: Kein Aufschrei

Es müsste, angesichts dessen, was die Taliban mit den Frauen machen, ein Aufschrei in der islamischen Welt geben https://www.faz.net/aktuell/politik/afghanistan-die-taliban-schreiben-die-burka-vor-18014915.html . Es gibt ja nicht einmal hier einen – und die UN unterstützt weiter? Aber warum gerade die islamische Welt. Es wird wohl sehr genau beobachtet, wie weit man gehen kann – weil ja kein Aufschrei folgt.

Scholz – Ukraine

Scholz hat am 8. Mai eine Fernsehansprache zum Thema Ukraine gehalten. Ich frage mich immer: Glauben die politisch Verantwortlichen wirklich, dass Ukraine den Osten wieder von Russland zurück bekommen wird? Vielleicht irgendwann, aber in diesem Krieg? Wie stellen sie sich das vor? Das wüsste ich sehr gerne. Aber vielleicht ist das auch nur allgemeiner Sprachgebrauch, um die Ukrainer zu ermutigen.

Es wird immer gesagt, dass Scholz nichts Neues gesagt habe. Neues, Neues, Neues. Neu wäre für die Medien wahrscheinlich, er hätte wieder ein paar Waffen mehr versprochen. Genauso wie es Neues für Medien in Klimafragen nur gibt, wenn die Schrauben schärfer angezogen werden, mehr Geld ausgegeben wird. Es war gut, dass er gesagt hat, dass er Kanzler Deutschlands ist und für Deutschland verantwortlich – nicht für Ukraine. Das habe ich im Blog immer wieder angesprochen. Und entsprechend war ich froh, dass er es gemacht hat. Und das gegen die ständigen unprofessionellen Beiträge des Botschafters Melnyk. Er ist für Ukraine zuständig – und das muss auch in ein paar Köpfen medialer unseres Landes: Er ist für Ukraine – unsere Regierenden sind für Deutschland da. Und Ukraine kann man nur soweit helfen, soweit es Deutschland nicht unter die Räder bringt. Das hat mit Feigheit und Angst nichts zu tun, das ist verantwortliche Politik mit Blick auf die Zukunft.

Das Thema wird auch hier scharf (Melnyk Fachmann für beleidigte Leberwürste und im Nebenberuf Diplomat…) angesprochen: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/tv-kolumne-anne-will-kuehnert-verzweifelt-an-diskussion-mit-melnyk-ich-weiss-nicht-wo-uns-das-hinfuehren-soll_id_96384428.html (Was diese Aussage betrifft: Ich denke nicht, dass man beleidigend reagieren muss – auch wenn die Beleidigungen und destruktiven Aussagen Melnyks massiv sind. Man muss ihn wegen des Krieges verstehen – aber dennoch verantwortlich handeln. Und manche Medien und Politiker scheinen mir Melnyk höher zu halten als Verantwortung.)

Putin-Rede

Interessant ist das, was Putin nicht gesagt hat – finde ich auch. Vor allem hat er das nicht gesagt, was die aufgeregten Medien erwartet hatten: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/russland-putin-rede-101.html Die Frage ist: Schüren unsere Medien Ängste? Peitschen sie sich gegenseitig hoch? Wir wissen nichts, wie der Artikel deutlich werden lässt. Weil wir nichts wissen, müssen Ukraine und der Westen besonders wachsam sein. Aber wachsam sein heißt nicht: Ängste schüren. Wachsam sein, haben wir von Putin selbst gelernt, denn er sagt ja nicht unbedingt, was er vorhat, wenn ein Verschweigen der Taktik nützt. Aber wie gesagt: nicht Angst verbreiten.

CDU auf dem Holzweg

Merz in Ukraine – war kurios. Nun will die Berlin-CDU wirklich gegen das Einrollen der Ukraine-Fahne klagen? Thema war am 8.5. das Ende des Zweiten Weltkriegs. Der Sieg über den nationalsozialistischen Staat, Eindämmung des Faschismus. Thema war nicht Ukraine, Thema war auch nicht Russland. Beide versuchen verkrampft, dem Gegner nationalistisch-faschistische Ideologie unterzuschieben. Das ist Geschichte verdrehen. Wie Putin die Geschichte missbraucht, finden wir auch in der Ukraine Versuche (als Putin-Retourkutsche) Geschichte zu missbrauchen. Da müssen wir doch nicht mitmachen. https://www.tagesspiegel.de/berlin/eine-schande-fuer-berlin-polizei-kassiert-25-meter-lange-ukraine-fahne-ein-cdu-will-klagen/28315798.html

Leichtfertige Sanktionen

Sanktionen leichtfertig fordern ist Gedankenlosigkeit. Über die möglichen Folgen von Sanktionen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ukraine-krieg-wann-sanktionen-wirklich-wirken-18011174.html

Ägypten: Rückkehr einer Entführten

In Ägypten kommt es immer wieder vor, dass Mädchen und Frauen entführt werden, damit sie zum Islam zangskonvertiert werden. Eine Entführte wurde gefunden und konnte wieder nach Hause: https://www.persecution.org/2022/04/20/kidnapped-forcibly-converted-coptic-woman-returns-home/

Charles Darwin – Atheist?

Er sieht sich nicht als einen, der Gott leugnet, also als Atheist, sondern als Agnostiker: https://sciencemeetsfaith.wordpress.com/2019/05/07/charles-darwin-not-an-atheist-but-an-agnostic/

Serdan Somuncu Interview

Ein Interview mit Serdar Somuncu: https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/serdar-somuncu-die-deutschen-sehnen-sich-nach-krieg-li.226143 Nur für diejenigen, die Nachdenken wollen und können. Wir leben in einem freien Land – es bleibt zu hoffen, dass er noch in den ÖR Auftrittschancen bekommt.

Gas und Fußvolk

Statt die Politik für die verfehlte Energiepolitik verantwortlich zu machen – auch die Merkelianer:innen, nicht nur die gegenwärtigen Politiker:innen – streitet sich das Fußvolk darum, wer mehr Anspruch hat auf das Gas: Private oder Industrie: https://www.focus.de/finanzen/news/ruetteln-am-notfallplan-deutsche-industrie-fordert-gas-stopp-soll-auch-privat-haushalte-sofort-treffen_id_90718175.html Politiker sollen die Energiepolitik ändern – das hat Priorität.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/