Mein Frankreich: Cluny + Vom König zum Paria + Milliardäre + Alles wird teurer + Impfstoffspende + Frauen sind Opfer + Ideologiegetriebene Politik + Triage 2 + Containern + X-mas + 3G + Söders Psychologie + Weltärztepräsident-chen + Katholische Kirche und Recht + Ein Christenmensch ist ein freier Herr

Mein Frankreich: Cluny

Ein Einblick: https://meinfrankreich.com/cluny/

Vom König zum Paria

Wie schnell kann es gehen, dass man vom König zum Paria, zum Kastenlosen wird: Drosten fordert mögliches 1G – geboostert. https://www.morgenpost.de/vermischtes/article234169011/christian-drosten-omikron-1g-2g-corona-regeln.html

Gerade geimpft? Zweimal? Zählt nicht! – Das zu übernehmen wäre ein großer Fehler der Politik.

Milliardäre

Manche Milliardäre werden medial hofiert und deren Philanthropie wird aufs Podest gehoben. Die Frage nach den Strukturen, die es ermöglichen, dass manche Menschen finanziell dermaßen abheben, wird nicht gestellt. Und die Macht, die sie auch mit ihren Wohltätigkeiten ausüben, wird soweit ich sehe auch nicht in Frage gestellt, sondern eher bewundert. Es sei denn, sie sind politisch nicht konform. Dann kann man kritische Stimmen leise hören. Es geht dann aber immer noch nicht um die Strukturen, es geht darum, dass sie politisch nicht angepasst sind.

Liegen die 60er Jahre wirklich schon so lange zurück, dass Strukturen nicht mehr hinterfragt werden?

Alles wird teurer + Energiemix

Hat die Politik das in Kauf genommen oder sind die Entscheidungsträger selbst überrascht, dass alles teurer wird? Sie schrauben an einer Schraube – und die Preise explodieren auf allen Ebenen. Nicht nur Energie. Eine vernünftige Entscheidung wäre: gegenzusteuern, zumindest durch die Rücknahme der CO2-Abgabe. Aber das verbietet sich ideologisch.

Politiker sollten für das Wohl der Bevölkerung da sein und nicht die Bevölkerung als Spielplatz ihrer Ideologien missbrauchen. Und Medien sollten kritischer gegenüber solchen Politikern sein, statt sie zu hofieren. Aber leider: In Medien Arbeitende sind vielfach auch nur Teil der politisch dominanten Strömungen, von daher verstärken sie die Lauten Aktivisten automatisch.

Ach so: Man hat wieder einen Sündenbock: Dieses Mal sind es nicht die Nichtgeimpften, die alles teurer machen – es ist Putin. Warum Putin? Weil er das Gas drosselt. Hatte die Politik nicht einmal als Ziel ausgegeben, möglichst von allen unabhängig zu werden, darum einen Energiemix großen Stils zu forcieren? Und davon sind sie abgekommen, indem sie nur noch wenig Energieträger zulassen. Das ist dumme Politik, gemessen an dem ursprünglichen Vorhaben, des Energiemixes. Nicht Putin ist an allem Schuld, sondern die ideologisierte Scheuklappenpolitik der Regierungen.

Impfstoffspende

Da wurde ohne Sinn und Verstand schnell Impfstoff nach Afrika gespendet – großzügig gespendet – das hier keine Abnehmer gefunden hat. Die Zeiten waren auch schon fast abgelaufen. Nun müssen Millionen Impfdosen vernichtet werden, weil keine Zeit mehr war und die Infrastruktur nicht vorhanden war, all die Impfspenden zu verimpfen. https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/afrika-coronavirus-impfstoff-101.html

Andererseits muss man freilich auch sagen: Die Forderungen aus Afrika, ihnen Impfstoffe zu schicken, ohne dass die Infrastruktur vorhanden ist, diese auch zu verteilen, war nicht sinnig. Vielleicht wurde das auch nur medial hervorgehoben, um ein schlechtes Gewissen zu schaffen. Ein beliebtes Mittel heutzutage.

Hat die Vernichtung von Impfstoff auch Umweltschäden zur Folge? Nur eine Frage.

Frauen sind Opfer

In vielen muslimischen Ländern sind christliche Frauen Opfer ihrer nichtchristlichen Landsleute https://www.persecution.org/2021/12/18/middle-east-persecution-sexual-victimization-christian-females/

Verfolgte Christen: StephanusTag (26.12.) – Stephanus war der erste Christ, der wegen seines Glaubens umgebracht wurde: https://www.pro-medienmagazin.de/katholiken-erinnern-an-verfolgte-christen/?

Ideologiebetriebene Politik

Es ist spannend: Bootet sich Deutschland mit seiner „Wie sind moralisch die Besten-Politik“ selbst aus – und Macron füllt die Lücke? https://www.tichyseinblick.de/meinungen/macron-budapest-deutschland-aussenpolitisch-isolation/

Triage 2

Zu meinem Thema neulich: https://blog.wolfgangfenske.de/2021/12/24/medien-und-psyche-impfpflicht-und-kontrollschreiben-kalte-demut-weihnachten-und-christen-froemmigkeit-statt-parteipolitik-ich-fordere-triage/

Nicht eine schlimme Situation darf die Diskussion bestimmen. Denn dann wird es nur eine Neiddiskussion, eine Frage auf Kosten von Minderheiten und unerwünschten Personengruppen, Ängste beherrschen sie und nicht Rationalität usw. Es ist als Gesellschaft eine intensive Diskussion darüber zu führen – unabhängig von konkreten Panik-Situationen – wie sie das Thema angehen möchte. Das Thema ist ja nicht neu. Angesichts der finanziellen Herausforderungen für manche Therapien, angesichts des normalerweise zunehmenden Alters der Menschen wird die Diskussion unausweichlich sein. Vielleicht ist sie hier und da auch schon ohne gesellschaftliche Diskussion ohne rechtliche Regulierung entschieden. All das heißt: Es muss diskutiert werden. Aber nichtgeimpft oder geimpft oder x-mal geboostert darf kein Kriterium sein. Was dann? Das ist das, was kontrovers aber sachlich zu diskutieren wäre.

Bevor aber der Weg gegangen wird, der anderen (Ärzten, Juristen) Lasten auflegt, muss gefragt werden: Wird alles getan, um solche Triage-Notlagen, die nur Unrecht sein können, zu umgehen? Krankenhausbetten, Personal, Medizin… – genug vorhanden? An welcher Stelle können und müssen Gelder eingespart werden? An welchen Stellen muss massiv vorgesorgt werden?

Ich kann mich noch erinnern, dass Arbeitgeber – und Kassen – versuchten, das Krankenhauspersonal in enges Zeitkorsett einzuzwängen. Aus Kostengründen. Sodass das Personal ausgepowert wurde – schon vor Corona. Hier liegt das Problem – es begann, zumindest in meiner Erinnerung, in den 1980er Jahren.

Übrigens: Wie ist das mit Blick auf Überforderung des Personals zu verstehen? https://www.focus.de/gesundheit/news/krankenhaus-barometer-geringere-belegung-wegen-corona-nie-ging-es-krankenhaeusern-so-schlecht-wie-2021_id_31224549.html

Containern

Containern: Lebensmittel retten – oder klauen? Ich würde sagen: Retten! Heftig umstritten. Ein guter Beitrag dazu: https://denken-erwuenscht.com/wir-sollten-genauer-definieren-was-diebstahl-ist/

X-Mas

Ich habe in diesem Jahr noch nirgends das dämliche X-mas wahrgenommen. Vor ein paar Jahren kam keiner um sowas politisch Halbkorrektes herum. Und in diesem Jahr ist unsere Welt vermutlich wieder zur Vernunft zurück gekehrt.

3G

Eines meiner „Posterfotos“ wieder entdeckt – 2018 entstanden 🙂

Wie sich die Zeiten ändern: statt Gehirn – Gemeinschaft – Gottvertrauen heißt es heute: geimpft – genesen – getestet. Ich hoffe, bald kommt unser Land wieder zu den elementar wichtigen 3G zurück. Und die Corona-3G sind vergessen.

Söders Psychologie

Impfpflicht würde Spaltung der Gesellschaft verhindern, meint der bayrische Chefpsychologe Söder. Warum? Eine solche würde den noch nicht Geimpften helfen, ihr Gesicht zu wahren, zudem würden andere merken, dass es gar nicht so schlimm sei, sich impfen zu lassen. Zudem: Diejenigen, die sich nicht impfen lassen, werden den Verschwörungstheoretikern zugeordnet: https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-schulschliessungen-omikron-1.5491952

Dass es Menschen gibt, die sich nicht gerne durch den Staat zwingen lassen, kommt ihm nicht in den Sinn. Dass es Staatsverdrossenheit hervorrufen kann – Schwamm drüber. Eh eine dumme Minderheit. Ich finde seine Argumentation klasse: Man muss andere zu ihrem Glück zwingen. Und das ist die Politik, die wir immer stärker zu erleiden haben – und noch stärker auf sehr vielen Ebenen erleiden werden. Es gibt dann natürlich keine Spaltungen in der Gesellschaft mehr: Gesetze zwingen alle zu Einheitshandlungen. Machtmissbrauch? Darüber sollten auch bayerische Chefpsychologen nachdenken.

Übrigens gibt es in China auch keine Spaltungen der Gesellschaft. Diese werden durch Gesetze überwunden, ob es den Menschen passt oder nicht. Und diejenigen, die dennoch renitent, Gesellschaftsspalter sind, müssen eben umerzogen werden. In Lagern.

Was soll der Mensch von solchen Aussagen halten? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-klaus-holetschek-bringt-hoehere-kassenbeitraege-bei-verstoessen-gegen-impfpflicht-ins-spiel-a-460c0a0b-a12b-4b1b-91f5-b44e0ed1e882

Dagegen ist zu recht der Weltärztepräsident: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-montag-247.html#Montgomery-lehnt-hoehere-Krankenkassenbeitraege-fuer-Ungeimpfte-ab

Weltärztepräsident-chen

Da scheint ein Weltärztepräsident traurig zu sein, dass er nicht das ganze Corona-Land führen kann und nennt Richter, die nicht in seinem Sinn urteilen: Richterlein, spricht von Anmaßung. Wer hier anmaßend ist, ist nun klar. https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-26-12-mehr-grippefaelle-als-im-vorjahr-aber-weniger-als-vor-der-pandemie-a-8730bd3d-8bf1-449b-a020-d3d548115c2a

Was sollen solche Beschimpfungen? Es geht darum, Brücken zu bauen und nicht anderen in die Seite zu fahren. Mehr will ich zu solchen kuriosen Worten nicht schreiben.

Nachtrag: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-montgomerys-justizschelte-ist-eine-respektlosigkeit-17703825.html

Katholische Kirche und Recht

Zu dem Thema: Gesellschaft und Missbrauchsaufarbeitungen in der Kirche: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/katholische-kirche-und-missbrauchsaufklaerung-urteil-ohne-richter-a-f7a79837-808d-4e4b-bfec-e10f179982f7

Ein Christenmensch ist ein freier Herr

Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem
untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht in allen Dingen und
jedermann untertan.

Luther: Von der Freiheit eines Christenmenschen / De libertate christiana

Den Satz verstehe ich so: Ich entscheide als Christ – weil ich allein Christus gehöre – wie ich mich zu verhalten habe; das immer im Blick auf das Wohl des anderen. Von daher: Ich habe mich aus diesem Grund (erste Impfung im Mai – geboostert im Dezember) impfen lassen, nicht, weil ich damals von der Impfung überzeugt war. Ich wollte damit anderen Ängste vor mir nehmen. Aus diesem Grund trage ich auch die Maske. Nicht, um mich zu schützen, sondern um anderen Ängste vor mir zu nehmen. (Zu dem Werk: https://de.wikipedia.org/wiki/Von_der_Freiheit_eines_Christenmenschen)

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/