„Berlin, die Spaßdemokratie“ + FrauenOpfer + Durchsuchung nach der Wahl + CDU und SPD + Allein Leben + Spannungen mit Marokko + Alternativer Nobelpreis + Falsche Wissenschaftler*innen + Öffentliche Diffamierungen? + Christin wegen Blasphemie verhaftet + Einkaufszentrum überfallen + Frauen ausgeschlossen

„Berlin, die Spaßdemokartei“

Eine treffende Formulierung: „Berlin, die Spaßdemokratie“ https://www.spiegel.de/politik/wahlchaos-berliner-spassdemokratie-kolumne-a-c5b97bc4-f29c-4bbf-a77c-b973295d31a1, zu der sie durch rot-rot-grün gemacht wurde. Die Spaßdemokratie, unter der viele zu leiden haben.

Ungültige Stimmen zur Wahl: https://www.rbb24.de/politik/wahl/abgeordnetenhaus/agh-2021/beitraege/berlin-wahl-unregelmaessigkeiten-wahlfehler-falsche-stimmzettel.html

FrauenOpfer

Neulich habe ich schon darüber geschrieben, dass Frauen in Großbritannien gefährdet sind. Hier wird es wieder thematisiert https://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-sabina-nessa-verdaechtiger-nach-mord-an-junger-lehrerin-angeklagt-a-52f53568-97da-4c68-83f1-eb38e3865a7d

Was ich immer sehr eigenartig finde ist, dass kritisiert wird, dass die Polizei Frauen vor Gefahrensituationen warnt. Angeschlossen wird: … statt die Frauen vor Gefahren zu schützen. Frauen sollen sich vorsehen – Männer werden nicht – ja was: ermahnt? Denken die se Kritiker*innen überhaupt darüber nach, was sie sagen? Wie kann man die Warnungen kritisieren? Wie sollen aus ihrer Sicht denn Frauen geschützt werden? Dass ihnen gewalt angetan wird, ist ein gesamtgesellschaftliches Problem. Wenn die Gesellschaft kaputt geht, dann sind Menschen gefährdet, vor allem Schwächere. Wie denken die Kritikerinnen, dass ein Schutz jeder Frau durch den Staat möglich sein soll?

Jeder Mensch muss auf sich selbst aufpassen. Andere tun es nur manchmal bzw. äußerst eingeschränkt.

*

Vergehen von WHO-Mitgliedern im Kongo wurden hier aufgeklärt – bzw. es wurde versucht, Licht in das Dunkel zu bringen: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/who-sexuelle-gewalt-101.html

*

Menschenhandel in Deutschland: https://www.tagesschau.de/inland/bka-ermittlungen-menschenhandel-101.html

Durchsuchung nach der Wahl

Der einen Staatsanwaltschaft warf man vor, vor der Wahl Untersuchungen eingeleitet zu haben; dieser könnte man vorwerfen, erst nach der Wahl Untersuchungen eingeleitet zu haben. Wie sie es machen: Es ist falsch https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/cum-ex-155.html Von daher ist Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaft äußerst wichtig. Und die medial-politischen Angriffe vor der Wahl sollte man sich sehr überlegen. Denn diese sind eine Form des Drucks auf das Recht.

CDU und SPD

Nicht Laschet allein sollte die Last auf die Schulter gelegt werden – es war die CDU-Führung insgesamt, die diesen Weg gewählt hat. Was Brinkhaus betrifft: Ich finde diese Übergangslösung gut. Vielleicht findet sich ja bis dahin ein CDU Mitglied, das diese Aufgabe, sage ich mal, flexibler übernimmt: https://www.tagesschau.de/inland/brinkhaus-interview-tagesthemen-101.html

Freilich ist es nicht allein Laschet und die CDU-Führung. Ich hatte es ja schon häufiger im Blog: Die Politik Merkels musste nach ihr zusammenbrechen. Sie war die Integrationsfigur. Sie hat darüber hinweggetäuscht, dass die CDU von dem Parteienschwund verschont werden würde. Sie ist weggefallen – also muss alles nachjustiert werden: personell und thematisch.

Was schrieb ich am 8.12.2019? https://blog.wolfgangfenske.de/2019/12/08/spd-von-willy-brandt-und-johannes-rau/

Die SPD möchte eine Partei von Willy Brandt und Johannes Rau werden. Das Problem ist doch, dass Merkel die CDU zu eine Partei von Brandt und Rau gemacht hat. Das bedeutet, die SPD muss ihre Nischen wo anders finden oder, wenn der CDU-Wechsel an der Spitze stattfindet, zeigen, dass sie das Original ist. Ich sehe die Chance der SPD wieder in der Nach-Merkel-Ära. Vor allem dann, wenn Friedrich Merz groß werden sollte. Da das aber kaum der Fall sein wird, profitiert sie vielleicht von Fehlern von AKK. SPD muss sich schon einmal mit Blick auf die Nach-Merkel-Ära nur in Position bringen.

Allein Leben

34% der über 65jährigen leben allein. Da das Singledasein immer wieder proklamiert wird – wie schön es doch ist, dass Singles glücklicher seien als Verheiratete, und Scheidungen sind sowas von normal… – wird diese Anzahl noch weiter steigen. Ob die Menschen dann auch noch so glücklich sind? Manche leben sicher glücklicher allein. Ohne Frage. Aber ich denke, wir haben hier ein gesamtgesellschaftliches soziales Problem vorliegen. In der Jugend werden bei vielen die Vorzeichen gesetzt, nicht erst dann, wenn ein Partner, eine Partnerin stirbt. Was der Beitrag betont: https://www.tagesschau.de/inland/alleinlebende-deutschland-101.html

Spannungen mit Marokko

Da will die EU sich ein wenig schon mal ausdehnen – Richtung Nordafrika – ganz vorsichtig, versteht sich, und dann wird ihr ein Strich durch die Rechnung gemacht: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/eugh-westsahara-103.html

Alternativer Nobelpreis

Die Preise wurden vergeben. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden hier vorgestellt https://www.tagesschau.de/ausland/europa/alternativer-nobelpreis-157.html

Spannend finde ich, dass eine indische Waldschutzorganisation und eine Frau ausgezeichnet wurde, die sich für den Schutz der indigenen Bevölkerung in Kanada einsetzt. Das ist insofern spannend, weil in Indien der Wald geschützt werden soll und darum indigene Gruppen umgesiedelt werden sollen, ihren alten Stamm-Platz verlassen müssen. Also ist diese Preisverleihung an zwei unterschiedliche Interessengruppen ein Widerspruch in sich. Ich hoffe, die ausgezeichnete indische Organisation hat da Lösungen parat, die der indigenen Bevölkerung gerecht wird.

Zu Marthe Wandou: https://www.adveniat.de/informieren/aktuelles/nachrichten-archiv/adveniat-und-misereor-zum-welttag-der-armen/interview-marthe-wandou/

Falsche Wissenschaftler*innen

Das ist ja ein Ding! Da lassen sich Wissenschaftler – oder solche, die so tun, als seien sie welche – Artikel von KI schreiben, die alte Texte irgendwie aufpeppen und umformulieren https://www.nzz.ch/wissenschaft/neue-woerter-texte-vermischen-bilder-klauen-ld.1642192

Öffentliche Diffamierungen?

Tja – nicht nur hier finden wir die Abstempelungen von Menschen mit kritischen Ansätzen: https://www.youtube.com/watch?v=YXMSDc13Mwo

Immer dann, wenn jemand als Querdenker oder sonstwas abgestempelt wird, sollte man sich fragen: echt jetzt? Das wird wohl in der kommenden Zeit noch zunehmen. Eine Nische für die CDU: Ein wenig Gegenwind in die propagierte Einheitsmeinung zu bringen? Da darf die CDU aber auch nicht fürchten, öffentlich-rechtlich und sonstwie in die Querdenker oder AfD-Ecke, sogar in die Nazi-Ecke gestellt zu werden. Ob sie soviel Rückgrat hat?

Nicht nur Russland schottet sich von anderen Meinungen ab, sondern auch der Westen: https://taz.de/Vorgehen-gegen-Fake-News/!5804797/

Aber bei uns ist das etwas gaaaaanz anderes. Der Bürger muss davor bewahrt werden, vielleicht was anderes zu denken, dazu muss man ihn bewahren und ganz lieb politisch-medial erziehen.

Christin wegen Blasphemie verhaftet + Einkaufszentrum überfallen + Frauen ausgeschlossen

Christin wegen Blasphemie verhaftet

Und wieder wurde eine Christin wegen Blasphemie verhaftet. https://www.persecution.org/2021/08/10/christian-pakistan-accused-blasphemy-simply-receiving-text/ Hoffen wir, dass sie mutige Richter finden wird, die sie freisprechen. Aber so lange dieses üble Gesetz besteht, muss man sagen: Der Staat tritt Menschenrechte mit Füßen.

Einkaufszentrum überfallen

Im Kongo wurde von Islamisten ein Einkaufszentrum überfallen. Mindestens 11 Menschen wurden getötet: https://www.persecution.org/2021/09/26/jihadists-kill-11-congo-shopping-mall-attack

Interessiert das hier medial irgend jemanden?

Frauen ausgeschlossen

Interessiert das jemanden in unserer Politik, die den Taliban das Geld hinterherwerfen? Frauen wurden von der Universität ausgeschlossen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/taliban-rektor-schliesst-frauen-an-universitaet-von-kabul-aus-17558975.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/